Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Gifhorn: Spezialkommando durchsucht Wohnungen

 
Die Polizei Peine sucht nach dem Besitzer dieses Rades. Möglicherweise ist es in Zusammenhang mit einem Diebstahl benutzt worden.
 
Die Polizei Goslar fragt: Wer kennt diesen Mann? Er soll mit einer gestohlenen Kreditkarte insgesamt zwölf Mal Geld abgehoben haben.

Braunschweig, 21. Mai 2015

Zimmerbrand - 74-Jährige mit Rauchgasvergiftung im Krankenhaus

21.05.15, 08.35 Uhr Braunschweig, Masurenweg. Aus bislang ungeklärter Ursache brach am Vormittag in einer Vierzimmerwohnung in Watenbüttel ein Feuer aus, durch das voraussichtlich Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstand. Die 74-jährige Wohnungsinhaberin wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht. Sie erlitt leichte Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung.
Nachbarn hatten Qualm aus der Wohnung der alleinstehenden Frau dringen sehen, die anderen Bewohner des acht Parteienhauses gewarnt und die Feuerwehr gerufen.
Brandbetroffen ist nur ein Zimmer der Wohnung, die allerdings durch Rauchgasniederschlag unbewohnbar ist. Die 74-Jährige konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr von anderen Hausbewohnern in Sicherheit gebracht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

111 statt Tempo 50 - Raser im Visier

Mi., 20.05.2015, ab 14.00 Uhr Braunschweig, BAB A 39 in Rtg. KS, Gifhorner Straße auswärts und Helmstedter Straße. Bei mehreren Geschwindigkeitsmessungen am Mittwochnachmittag im Stadtgebiet stellten Polizeibeamte eine Vielzahl von Verstößen fest.
Auf der Gifhorner Straße wurden innerhalb von vier Stunden 51 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Gegen sie wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. Trotz zulässiger Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometer pro Stunde war ein Fahrer mit 111 km/h unterwegs. Er und weitere Fahrer müssen mit Fahrverboten rechnen.
Mit einer Geschwindigkeit von 147 statt der zulässigen 100 km/h blitzten Polizeibeamte einen Autofahrer an einer Kontrollstelle auf der BAB 39 in Fahrtrichtung Kassel. Auf insgesamt 22 hier festgestellte Raser kommen Bußgelder zu.
19 weitere Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten Polizeibeamte bei einer Radarmessung auf der Helmstedter Straße fest.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kois und Goldfische aus Gartenteich gestohlen


Di., 19.05.2015, 21.30 Uhr bis Mi., 20.05.2015, 10.00 Uhr Braunschweig, Watenbüttel

Unbekannte stahlen im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochmorgen aus dem Gartenteich hinter der Garage eines Privatgrundstücks in der Sudermannstraße ca. dreißig Fische.
Die 73-jährige Grundstückseigentümerin gab den Wert der acht Kois und rund zwanzig Goldfische mit 3000 Euro an.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frau und Kind auf der Emsstraße verletzt - Zeugenaufruf

17.05.15, 16.11 Uhr Braunschweig, Emsstraße. Am Sonntagnachmittag (17.05.) wurde eine 29-Jährige von einem Mann auf der Emsstraße angegriffen und verletzt. Bei der Auseinandersetzung stürzte auch der 2-jährige Sohn der Frau mitsamt dem Kinderwagen zu Boden und verletzte sich im Gesicht. Rettungssanitäter versorgten anschließend beide Opfer vor Ort.
Der Angreifer, ebenfalls 29-Jahre alt, ist inzwischen identifiziert. Zur Klärung des genauen Hergangs suchen die Ermittler jetzt dringend Zeugen für das Geschehen auf der Emsstraße. Besonders ein älterer Mann und seine Begleiterin sollen die Szene in unmittelbarer Nähe beobachtet haben.
Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Süd unter der Rufnummer 0531 476 3517 entgegen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alarmanlage vertrieb Einbrecher

Braunschweig, 20.05.15, 23.03 Uhr. Das Auslösen einer Alarmanlage vertrieb wahrscheinlich einen Täter, der am späten Mittwochabend versucht hatte,die Eingangstür der Aldi-Filiale am Bienroder Weg aufzubrechen.
Ein Zeuge hatte daraufhin kurz nach 23.00 Uhr beobachtet, wie ein dunkel gekleideter Radfahrer schnell vom Parkplatz fuhr und mit hohem Tempo in Richtung Steinriedendamm flüchtete. Hinweise bitte an die Polizei.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Merkwürdiger "Einkauf"

Braunschweig, Innenstadt 20.05.15, 13.22 Uhr. Recht dreist verhielt sich eine mutmaßliche Ladendiebin, die sich am Mittwochnachmittag in einem Lebensmittelgeschäft in den Schloss-Arkaden bediente.
Die 52-Jährige hatte diverse Lebensmittel in eine Tasche gesteckt und diese zunächst außerhalb des Geschäftes deponiert. Anschließend kehrte sie zurück und verstaute weitere Artikel in einem Rucksack.
Nachdem sie dann noch aus verschiedenen Getränkeflaschen getrunken hatte, wurde sie von Mitarbeitern angesprochen. Insgesamt hatte die Frau 29 Nahrungsmittel an sich genommen.
Der Polizei gegenüber gab sie an, dass sie die Sachen bezahlen wollte, aber vom Personal des Marktes daran gehindert worden sei.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 21. Mai 2015

Spezialeinsatzkommando und Bereitschaftspolizei durchsuchten Wohnungen in Triangel und Gifhorn

21.05.15, 4.00 bis 9.40 Uhr Triangel und Gifhorn. In den frühen Morgenstunden durchsuchte die Polizei aufgrund von Beschlüssen des Amtsgerichts Hildesheim vier Objekte in Triangel und Gifhorn. Drei Beschuldigte im Alter von 24, 25 und 28 Jahren sind verdächtig, gegen das Waffengesetz und das Vereinsgesetz verstoßen zu haben. An dem Einsatz waren unter anderem das Spezialeinsatzkommando und Kräfte der Bereitschaftspolizei Braunschweig beteiligt.
Bei den zeitgleichen Durchsuchungen stellte die Polizei diverse Beweismittel u. a. verbotene Gegenstände sicher. So wurde beispielsweise die Fahne einer der verbotenen PKK nahestehenden Organisation sichergestellt. Die Beamten beschlagnahmten weiterhin Schreckschusswaffen, Schlagringe, Computer sowie Handys. Die Ermittlungen dauern an.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drei beschädigte Autos bei Unfall auf B 248

Gifhorn / B 248 (ots) - 21.05.2015, 8.00 Uhr B 248 zwischen Barwedel und Jembke. Zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Morgen gegen 8 Uhr auf der B 248 zwischen Barwedel und Jembke. Bei dem Zusammenprall wurde eine 75 Jahre alte Golf-Fahrerin verletzt und ins Klinikum Gifhorn eingeliefert. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 27 000 Euro.
Ein 41-Jähriger war mit seinem Golf GTI auf der B 248 in Richtung Jembke unterwegs. Als er mit seinem Fahrzeug an einem am rechten Fahrbahnrand haltenden Skoda vorbeifahren wollte, prallte er mit dem Gegenverkehr zusammen. Hier war eine 75-Jährige mit ihrem Golf in Richtung Barwedel unterwegs. Die beiden Golf stießen seitlich aneinander, so dass das Auto der Seniorin von der Fahrbahn abkam, gegen einen Baum prallte und auf dem Acker liegenblieb. Der GTI drehte sich durch den Aufprall um die eigene Achse. Der am Fahrbahnrand haltende Skoda eines 45-Jährigen wurde dabei ebenfalls beschädigt. Die Straße zwischen Jembke und Barwedel musste in der Zeit zwischen 8 und 11.13 Uhr gesperrt werden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 21. Mai 2015

Konto mit gestohlener Kreditkarte geplündert

Am Dienstag, 21.10.2014, entwendete ein bislang unbekannter Täter einer 66-Jährigen während ihres Einkaufs in einem Lebensmittelmarkt in Bad Herzburg/LK Goslar die Handtasche.
Mittels der darin befindlichen Kreditkarte hob der bislang unbekannte Täter anschließend bis zum 30.10.2014 an verschiedenen Geldausgabeautomaten in Vienenburg/LK Goslar, Artern-Sondershausen/Thüringen, Arnstadt-Illmenau/Thüringen, Unstrut-Hainich/Thüringen und Hannover-Herrenhausen zwölfmal verschieden hohe Geldbeträge ab, so dass insgesamt ein hoher Gesamtschaden zu verzeichnen ist.
Bei den Tathandlungen konnte er durch die Überwachungskameras aufgenommen und davon Lichtbilder angefertigt werden, anhand derer sich folgende Personenbeschreibung ergibt:
ca. 40 - 50 Jahre alt, ca. 175 cm groß, südeuropäisches Aussehen, untersetzte Statur mit deutlichem "Kugelbauch" und Hüftansatz, dickliches Gesicht mit markantem/r Doppelkinn/Mundpartie/Nase, Bekleidung: dunkle Winterjacke mit Kapuze, dunkles Base-Cap, dunkle Hose, meist helle Sportschuhe.

Wer kann Hinweise zu der abgebildeten Person geben?
Personen, die Angaben über die Identität des Täters machen oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich direkt mit der Polizei Bad Harzburg unter 05321 339-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 21. Mai 2015

Spur der Verwüstung

Helmstedt, Pastorenweg 18.05.2015, 23.00 Uhr - 19.05.2015, 10.40 Uhr. In mehrere Gartenlauben des Gartenvereins Pastorenweg von 1954 e.V. sind Unbekannte bereits in der Nacht zum Dienstag eingebrochen und haben eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Wie hoch der dabei angerichtete Gesamtschaden ist, lässt sich zurzeit noch nicht beziffern, er dürfte sich jedoch im vierstelligen Bereich bewegen. Nach polizeilichen Erkenntnissen ereigneten sich die Taten zwischen Montagabend 23.00 Uhr und Dienstagmorgen 10.40 Uhr. Hierbei gelangten die Täter vermutlich durch den Haupteingang vom Pastorenweg aus in den Abschnitt sechs des Gartenvereins. Anschließend betraten die Täter die verschiedenen Parzellen, wobei sie sich durch etwaige Hindernisse wie verschlossene Gartenpforten nicht stoppen ließen. Die Zugangspforten der betroffenen Parzellen wurden einfach gewaltsam geöffnet. Danach begaben sich die Unbekannten zu den entsprechenden Gartenlauben und öffneten mit brachialer Gewalt die Zugangstüren. Sie betraten die Lauben und öffneten und durchwühlten die darin befindlichen Schränke, wobei sie den Inhalt einfach auf den Boden warfen. Ob und was sie hierbei entwendeten werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen zeigen. Möglicherweise sind auch noch mehr Lauben betroffen, deren Nutzer erst später die Einbrüche bemerken und sich dann bei der Polizei melden. Zurück bleiben verärgerte Laupenbesitzer, die jetzt damit beschäftigt sind, Schäden zu beseitigen und wieder Ordnung zu schaffen. Hinweise zu den Laubenaufbrüchen nimmt die Polizei in Helmstedt unter der Rufnummer 05351/521-115 entgegen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zigaretten und Tabak erbeutet

Helmstedt, OT Emmerstedt, Hauptstraße 20.05.29015, 22.30 Uhr - 21.05.2015, 05.15 Uhr. Zu einem Einbruch in ein Geschäft in der Hauptstraße kam es in der Zeit von Mittwochabend 22.30 Uhr bis Donnerstagmorgen 05.15 Uhr. Der 83 Jahre alte Inhaber hatte am Donnerstagmorgen den Einbruch bemerkt und die Polizei alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen gelangten die Täter unter Überwindung einer Mauer auf den Hinterhof des Gebäudes. Hier öffneten sie gewaltsam die Tür zum Haus und gelangten so ins Innere des Gebäudes, indem sich im Erdgeschoss der Verkaufsladen befindet. Die Täter durch wühlten die verschiedene Schubladen, Vitrinen und Schränke und entwendeten unzählige Dosen Tabak, sowie Zigarettenstangen und einzelne Schachteln unterschiedlicher Marken. Die im Verkaufsraum stehende Kasse wurde von den Unbekannten aufgebrochen und das darin befindliche Wechselgeld entnommen. Nachdem sich die Unbekannten noch diverser Schlüssel bemächtigt hatten verschwanden sie im Dunkel der Nacht. Der 83 Jahre alte Haus- und Ladenbesitzer hatte von dem ganzen Einbruch zum Glück nichts mitbekommen und schlief im Obergeschoss. Was genau gestohlen wurde und wie hoch der angerichtete Gesamtschaden ist, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben. Die Polizei hofft darauf, dass Zeugen verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben und bittet um Hinweise an die Polizeiwache in Helmstedt unter der Rufnummer 05351/521-115.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 21. Mai 2015


Scheibenwischer abgebrochen


Osterode, Scheerenberger Straße / Ecke Hundscher Weg, 19.05.15, 20.00 Uhr - 20.05.15, 14.00 Uhr. Eine 25-jährige. Geschädigte aus Osterode hatte ihren PKW in Osterode, Scheerenberger Straße / Hundscher Weg zum Parken abgestellt. Hier hatten unbekannte Täter v. 19.05.15, 20.00 Uhr - 20.05.15, 14.00 Uhr, einen Scheibenwischerarm abgebrochen und den Lack in diesem Bereich zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200,-- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 21. Mai 2015


Wem gehört das Damenrad?


Am 20.05.2015, 15:30 Uhr wurde in Ilsede, OT Solschen, in der Rotdornstraße ein blaues Damenfahrrad mit Kindersitz aufgefunden. Der Fund wurde von dem Finder bei der Polizei gemeldet, die das Fahrrad in Verwahrung nahm. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass das Fahrrad im Zusammenhang mit einem Diebstahl benutzt wurde, sucht die Polizei nun den Besitzer des Fahrrades, bzw. bittet um Hinweise, wer Angaben zum Eigentümer des Fahrrades machen kann. Hinweise bitte an die Polizei in Ilsede, Telefon 05172/ 410930.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diebstahl von Gartenmöbeln

In der Nacht zu Mittwoch wurden in Peine, an der Wallstraße, von der Terrasse eines Mehrparteienhaus ein Tisch, zwei Sessel und eine Bank in Rattanoptik entwendet. Der oder die Unbekannten hatten zuvor den Zaun des Grundstücks überklettert und die auf der Terrasse stehenden Gartenmöbel vermutlich auch darüber hinweg entwendet. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 200 Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tischtennisplatte zerstört


In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in Vöhrum, Pelikanstraße, eine auf dem Schulhof der IGS Vöhrum stehende Beton-Tischtennisplatte umgestoßen, so dass die Beine aus der Verankerung gerissen und die Tischtennisplatte zerstört wurde. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 800 Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aufmerksamer Zeuge klärt Unfallflucht

Am Mittwoch war es gegen 09:10 Uhr in Peine, auf der Freiligrathstraße, an der Einmündung zur Leibnizstraße, zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der 81-jährige Fahrer eines Audi Q 3 hatte vermutlich die Breite seines Fahrzeuges, ein neuwertiger Leihwagen, falsch eingeschätzt und war an einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw Ford entlang geschrammt. Ohne sich jedoch um den von ihm angerichteten Schaden in Höhe von ca. 6.000,- Euro zu kümmern , setzte er seine Fahrt fort. Ein aufmerksamer Zeuge hatte sich jedoch das Kennzeichen gemerkt, so dass die Polizei den Flüchtigen schnell ausfindig machen konnte. Auf Befragen gab er an, von dem Unfall nichts mitbekommen zu haben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ampel angefahren

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es gestern gegen 20:25 Uhr in Wendeburg, auf der Peiner Straße. Wie zwei Zeugen beobachteten, war der Fahrer eines grünen VW Golf 3 in einer Linkskurve an der Kreuzung Braunschweiger Str. nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit der vorderen rechten Fahrzeugecke gegen einen Ampelmasten vor der Volksbank geprallt. Der Fahrer entfernte sich anschließend unerkannt von der Unfallstelle. Durch den Unfall wurde der Ampelmast beschädigt und an dem Pkw muss vermutlich der rechte Scheinwerfer und das Glas des Nebelscheinwerfers defekt sein. Die Abdeckung des Nebelscheinwerfers blieb an der Unfallstelle zurück. Die Zeugen konnten lediglich erkennen, dass es sich um einen Golf mit Peiner Kennzeichen handelt. Am Ampelmast entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder sonst Hinweise auf das Fahrzeug bzw. den flüchtigen Fahrer geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Wendeburg, Telefon 05303-2004, in Verbindung zu setzen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 21. Mai 2015

Verkäuferin beobachtet zwei Männer beim Schuhdiebstahl

Mittwoch, 20.05.2015 Salzgitter-Lebenstedt, In den Blumentriften. In einem Schuhgeschäft In den Blumentriften beobachtete eine Verkäuferin am Mittwochabend zwei Männer, die aus den Auslagen ein paar Adidas Freizeitschuhe in einem mitgeführten Rucksack steckten. Daraufhin angesprochen schubsten die beiden Männer bei der Herausgabe der Schuhe die Verkäuferin zur Seite und flüchteten in unbekannte Richtung.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unbekannte brechen mehrere Lauben auf

Dienstag, 19.05.2015, angezeigt Salzgitter-Gebharshagen, Weddemweg, Kleingartenverein Gebhardshagen. Vermutlich in der Nacht zum Dienstag drang ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in mehrere Lauben des Kleingartenvereins Gebhardshagen am Weddemweg ein. Neben Lebensmittel wurde auch ein kleiner LCD-Fernseher entwendet. Der Gesamtschaden liegt bei mehreren hundert Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Radfahrerin stürzt und verletzt sich

Mittwoch, 20.05.2015, 13:00 Uhr Salzgitter-Lebenstedt, Hans-Böckler-Ring, Spitzwegpassage. Mittwochmittag achtete eine 16-jährige Radfahrerin beim Einbiegen auf den Hans-Böckler-Ring nicht auf einen im fließenden Verkehr befindlichen Pkw. Beim Zusammenstoß mit dem Pkw stürzte die Radfahrerin und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. An den beteiligten Fahrzeugen entstand nur leichter Sachschaden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pkw überschlägt sich - Insassen blieben unverletzt


Auf der Kreisstraße 58, zwischen Berel und Salzgitter-Lesse, kam es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 39-jährige Fahrzeugführerin geriet mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß frontal gegen einen dort befindlichen Baum und überschlug sich, bevor das Fahrzeug auf dem Dach liegend zum Stillstand kam. Die Fahrerin und ein auf dem Rücksitz befindliches Kleinkind konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Die aufnehmenden Beamten stellten dann auch fest, dass das Kleinkind zum Unfallzeitpunkt in einem entsprechenden Kindersitz gesichert war. Ohne diese Sicherung hätte es zu ernsthaften Verletzungen bei dem Kind kommen können. Die Fahrerin gab an, dass ihr zum Unfallzeitpunkt ein überholender Motorradfahrer entgegen kam, welcher letztendlich auch das Unfallgeschehen ausgelöst haben soll. Am Pkw entstand Totalschaden. Eine Schadenshöhe wurde nicht angegeben. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. Wer den Unfallhergang beobachtet hat oder Angaben zu dem betreffenden Motorradfahrer machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Salzgitter unter Tel. 1897-215 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 21. Mai 2015

Sonnenbrille entwendet

Am Mittwochmorgen entwendete ein bislang unbekannter Täter eine Sonnenbrille im Wert von 120 Euro aus einem Brillengeschäft in den Krambuden. Der Täter, der mit einer Kinderkarre unterwegs war, wird wie folgt beschrieben: 30 - 35 Jahre alt, 170 cm groß, kräftig, südländisches Aussehen, rundliches Gesicht, schütteres Haar, er trug eine türkisfarbene Jacke mit Jeans. Er sprach Deutsch mit leicht ausländischem Akzent. Die Polizei Wolfenbüttel bittet zum Zeugenhinweise (Te. 05331/9330)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gielde: Motorradfahrer verletzt


Ein 19jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Gifhorn geriet am Mittwochmittag mit seinem Motorrad in Gielde am Ausgang einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im Straßengraben zu Fall. Der Fahrer sowie seine 21-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der am Motorrad entstandene Sachschaden kann noch nicht benannt werden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cremlingen: Vermisster Rentner identifiziert

Eine beim Landeskriminalamt Niedersachsen in Auftrag gegebene DNA-Untersuchung brachte nun die Gewissheit, dass es sich bei den in der Gemarkung von Cremlingen aufgefundenen Leichenteilen um die sterblichen Überreste eines seit dem 24.08.2013 vermissten Rentners handelt. Der seinerzeit 79 Jahre alte und in Lutter wohnhaft gewesene Rentner war Gast auf dem Sommerfest eines Seniorenheimes in Cremlingen. Von dort hatte er sich grundlos entfernt und war nicht zurückgekehrt. Mehrere groß angelegte Suchaktionen, an denen die umliegenden Ortsfeuerwehren, Einheiten der Malteser, Rettungshundestaffeln des DRK Peine und der Johanniter Braunschweig sowie die Polizei mit diversen Spezialkräften beteiligten, waren seinerzeit erfolglos verlaufen. Am 08.03.2015 fanden Spaziergänger ca. 3 Kilometer von dem Seniorenheim entfernt einen skelettierten menschlichen Schädel. Unter Einsatz von 10 Leichenspürhunden und 70 Beamten der Bereitschaftspolizei wurde der Fundort abgesucht und weitere Knochen aufgefunden. Die Untersuchung des Leichenfundortes und der Leichenteile erbrachte keinerlei Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat. Vielmehr geht die Polizei davon aus, dass sich der ortsfremde und behinderte Rentner verirrt hatte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.