Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Brome: Jugendlicher missbraucht Kind/A 2: Umgestürzter Lastwagen blockiert bis 18 Uhr die Autobahn

 
Sexualdelikt Ilsede: Mit diesem Phantombild sucht die Polizei nach einem Tatverdächtigen.
 
Sexualdelikt Ilsede: So soll der Mann ausgesehen haben.

Braunschweig, 15. August 2014

Umgestürzter Lastwagen blockiert weiterhin die Autobahn

15.08.14, 04.34 Uhr Peine, BAB2, Fahrtrichtung Hannover. Die Bergung des am frühen Morgen auf der A 2 bei Peine umgekippten Sattelzuges dauert voraussichtlich bis in die Abendstunden. Zur Zeit wird die Richtungsfahrbahn Hannover bei Peine-Ost voll gesperrt. Es hat sich ein Stau von 15 Kilometer Länge gebildet.
Gegen 04.34 Uhr war der 61 Jahre alte Fahrer mit der Zugmaschine, zugelassen in Brandenburg, mit dem mit Autogetrieben beladenen Sattelauflieger nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf die Fahrerseite gekippt. Der 61-Jährige verletzte sich leicht und kam zur Untersuchung ins Peiner Krankenhaus. Die Unfallursache ist bislang unbekannt. Alkohol war nicht im Spiel. Der digitale Fahrtenschreiber wird noch ausgewertet. Nach dem Unfall musste zunächst die Ladung, die für ein Autowerk in Bremen bestimmt war, per Hand umgeladen werden. Während dieser Zeit konnte der Verkehr einstreifig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Für die Bergung des kompletten Sattelzuges muss die Richtungsfahrbahn komplett gesperrt werden. Die Arbeiten werden ungefähr bis 18.00 Uhr dauern.
------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Braunschweig. Am 14.08.14, gegen 08.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Rudolfplatz. Die eine Beteiligte fuhr mit ihrem VW Polo, schwarze Farbe, auf der Hildesheimer Straße geradeaus in Richtung stadteinwärts (Goslarsche Straße). Auf dem Rudolfplatz stieß sie mit einem Opel Corsa in blauer Farbe zusammen. Der Opel Corsa befuhr den Sackring, in Richtung Rudolfplatz und beabsichtigte geradeaus in Richtung Neustadtring zu fahren. Bei der Unfallaufnahme gaben die beiden Beteiligten an, bei Grünlicht die Kreuzung überquert zu haben. Zur Klärung des Sachverhaltes werden aus diesem Grund noch Zeugen gesucht. Nachricht bitte an den VUD unter der Telefonnummer 0531 - 476 3935
------------------------------------------------------------------------------------------

Alkohol am Mofalenker


15.08.14, 00.30 Uhr Braunschweig, Hamburger Straße. Sitzen konnte er noch. Das Absteigen von seinem Mofa dagegen bereitete einem 62-Jährigen alkoholbedingt Probleme. Der Zweiradfahrer war einer Polizeistreife auf der Hamburger Straße aufgefallen, weil er entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem Fahrradweg unterwegs war. Als die Beamten den 62-Jährigen stoppte, schwankte der Mann bedrohlich. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen.
------------------------------------------------------------------------------------------

Zapfpistole vergessen


14.08.14, 12.00 Uhr Braunschweig, Braunstraße. Nach dem Tanken vergaß mittags ein 42-jähriger Autofahrer die Zapfpistole aus dem Tankstutzen seines Wagens zu nehmen. Als der Mann startete, wurden Zapfsäule und der Passat des Mannes demoliert. Die herbeigerufene Polizei tauschte zur Schadensregulierung die Personalien der Beteiligten aus.
------------------------------------------------------------------------------------------

Auffahrunfall fordert Verletzte

Braunschweig (ots), 14.08.14, 18.22 Uhr Braunschweig, Wendenring. Zwei verletzte Autofahrerinnen und über 17.000 Euro Schaden forderte am Abend ein Auffahrunfall auf dem Wendenring. Um auf das Gelände einer Tankstelle zu fahren, hatte eine Beteiligte gehalten, um den entgegenkommenden Verkehr durchzulassen. Eine nachfolgende 21-jährige Fahrerin bemerkte das Hindernis zu spät und prallte trotz eines Ausweichmanövers mit ihrem Golf gegen den Toyota. Die Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Beide Fahrerinnen waren nach dem Unfall verletzt. Während die 60-Jährige mit leichten Blessuren davon kam, musste die 21-jährige Frau in ein Krankenhaus gebracht werden.
------------------------------------------------------------------------------------------

Zeuge beobachtete mutmaßliche Buntmetalldiebe

Braunschweig, OT Veltenhof 14.08.14, 20.40 Uhr. Kupferrohre, Starkstromkabel und Kühlaggregate im Wert von etwa 850 Euro sollen zwei Männer am Donnerstagabend von einem Firmengelände Am Hafen entwendet haben.
Ein Anwohner hatte beobachtet, wie die Beiden mit einem Auto an einem kleinen Waldstück hielten, kurz zwischen den Bäumen verschwanden und dann mit einer Kiste mit Buntmetall zurück kehrten.
Der Zeuge (45) sprach die Verdächtigen an und forderte sie auf, auf die Polizei zu warten, die er gerufen hatte.
Gegenüber den Beamten bestritten die 25 und 29 Jahre alten Beschuldigten den Vorwurf und gaben an, die Kiste gefunden zu haben.
Ein Mitarbeiter der geschädigten Firma erkannte die Gegenstände als deren Eigentum wieder. Das mutmaßliche Diebesgut wurde ihm wieder asgehändigt.
Der für den Transport der Sachen bestimmte PKW des 29-Jährigen wurde als Tatmittel auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.
Die Ermittlungen dauern an.
------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 15. August 2014

Jugendlicher missbraucht Kind

Brome 13.08.2014. Ein schwerer sexueller Missbrauch ereignete sich am vergangenen Mittwoch in Brome. In einer Privatwohnung wurde ein 5-jähriger Junge von einem 16-jährigen vergewaltigt. Die Familie des Opfers, die aus Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern) stammt, ist mit der Familie des Täters bekannt und war am Mittwoch zu Besuch in deren Wohnung.
Die Straftat ereignete sich vermutlich in einem Zimmer der Wohnung, in dem Täter und Opfer sich kurzzeitig alleine befanden. Erst einige Zeit später bemerkte die Mutter Verhaltensauffälligkeiten bei dem 5-jährigen. Schließlich offenbarte sich das Kind seinen Eltern und schilderte den sexuellen Missbrauch durch den 16-jährigen.
Daraufhin erstattete die Mutter des Opfers Anzeige bei der Polizei in Ludwigslust. Diese wiederum informierte die Gifhorner Polizei, die den 16-jährigen am Donnerstag in Brome vorläufig festnahm.
Ein Richter am zuständigen Amtsgericht in Wolfsburg verhängte am Freitag einen Unterbringungshaftbefehl gegen den geständigen 16-jährigen für die geschlossene Psychiatrie im Maßregelvollzugszentrum in Moringen (Landkreis Göttingen), da der Jugendliche die Tat vermutlich im Zustand der Schuldunfähigkeit oder der verminderten Schuldfähigkeit begangen hatte.
Der 16-jährige ist dem Jugend- und Sozialamt des Landkreises Gifhorn wegen geistiger Einschränkungen seit mehreren Jahren bekannt.
------------------------------------------------------------------------------------------

Bootsunfall auf dem Schlosssee

Gifhorn (ots) - Gifhorn, Schlosssee 15.08.2014, 12.40 Uhr. Ein Bootsunfall ereignete sich am Freitagmittag auf dem Gifhorner Schlosssee. Ein Ehepaar aus Northeim, das derzeit zu Besuch in der Mühlenstadt weilt, unternahm gemeinsam mit einem 30-jährigen Bekannten eine Kanutour auf dem Binnengewässer.
In der Mitte des Sees wurde der mitgeführte Hund des Ehepaares zunehmend unruhiger und brachte das schmale Boot schließlich zum Kentern. Alle Bootsinsassen konnten sich aus eigener Kraft schwimmend ans Ufer retten. Dort musste sich jedoch ein Notarzt um die 49-jährige Frau kümmern, die über Herzprobleme klagte. Ihr 52-jähriger Ehemann und der 30-jährige Bekannte kamen mit dem Schrecken davon, ebenso der Hund.
Vorsorglich wurde die 49-jährige anschließend mit dem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung ins örtliche Klinikum gebracht.
------------------------------------------------------------------------------------------

Durstiger Einbrecher in Ahnsen

Meinersen, OT Ahnsen, Windmühlenweg 1 13.08.2014, 21.00 Uhr bis 14.08.2014, 18.00 Uhr. Auf alkoholische und alkoholfreie Getränke hatte es ein bislang unbekannter Dieb abgesehen, der vermutlich in der Nacht zum Donnerstag in das Vereinsheim des TuS Ahnsen im Windmühlenweg einbrach.
Der Täter schlug zunächst eine Fensterscheibe ein und gelangte so ins Gebäude. Dort durchsuchte er sämtlich Räume und entwendete schließlich diverse Getränkeflaschen, für deren Abtransport er einen vorgefundenen Trikotkoffer nutzte.
Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 150 Euro, während sich der angerichtete Schaden an Türen, Fenstern und Mobiliar auf weit mehr als 1.000 Euro beläuft. Der Einbruch ereignete sich zwischen Mittwochabend, 21 Uhr und Donnerstagabend, 18 Uhr.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Meinersen, Telefon 05372/97850.
------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 15. August 2014

Schneller Ermittlungserfolg der Polizei - zwei Tatverdächtige nach Einbrüchen in Wohnhäusern vorläufig festgenommen

Goslar.Am Mittwoch, 13.08.14, zwischen 15.30 und 20.42 Uhr, drangen zunächst unbekannte Täter nach Einwerfen und anschließendem Öffnen eines Fensters in ein Einfamilienwohnhaus im Wilhelm-Söffge-Weg ein, durchsuchten anschließend sämtliche Räumlichkeiten und entwendeten u.a. zahlreiche Schmuckgegenstände, technische Geräte sowie Bargeld. Die Gesamtschadenshöhe betrug mehrere tausend Euro.
Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein aus dieser Straftat stammendes Gerät konkret in einem Zimmer eines Goslarer Hotels festgestellt und bei einer angeordneten Durchsuchung sichergestellt werden.
Das Zimmer war einen Tag zuvor durch eine 30-jährige Niederländerin, die sich in Begleitung einer männlichen Person befand und mit einem in den Niederlanden zugelassenen Auto unterwegs war, angemietet worden; beide Personen konnten allerdings zunächst nicht angetroffen werden.
Am Donnerstag, 14.08.14. zwischen 10:00 und 12:00 Uhr, ereignete sich ein weiterer Einbruchsdiebstahl in ein Einfamilienwohnhaus im Wichernweg. Dabei drangen die Täter vermutlich nach Aufdrücken eines Badezimmerfensters in das Gebäude ein und entwendeten Schmuckgegenstände und Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro.
Um 15:30 Uhr konnte das mit zwei Personen besetzte und in den Niederlanden zugelassene Fahrzeug von den eingesetzten Polizeikräften im Innenstadtbereich festgestellt und überprüft werden.
Bei den Insassen handelte es sich um die 30-jährige Anmieterin des Hotelzimmers und ihren Begleiter, einen 37-jährigen mauretanischen Staatsangehörigen.
Das Pärchen wurde anschließend vorläufig festgenommen.
Eine in diesem Zusammenhang erfolgte Personalienüberprüfung ergab, dass die männliche Person bereits durch die Staatsanwaltschaft Itzehoe wegen Wohnungseinbruchdiebstahl zur Festnahme ausgeschrieben war.
Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnte nicht nur umfangreiches Diebesgut aus den Einbrüchen im Wilhelm-Söffge-Weg und Wichernweg, sondern offenbar auch weiteres Diebesgut sowie eine Landkarte mit Aufzeichnungen sichergestellt werden.
Beide Tatverdächtigen sollen am Freitag, 15.08.14, dem Haftrichter vorgeführt werden.
------------------------------------------------------------------------------------------

Hochwertige Uhr entwendet

Goslar. In der Zeit von Montagmorgen, 00.00 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 11.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter die in einem Hotelzimmer in der Mauerstraße abgelegte goldene Uhr eines 47-jährigen Gastes aus Katar. Bei der Tat entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------

Geschirrartikel gestohlen

Goslar. In der Zeit von Mittwochnachmittag, 17.30 Uhr, bis Donnerstagmorgen, 11.00 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter auf nicht geklärte Art und Weise zunächst Zutritt zu einem Second-Hand-Geschäft in der Marktstraße und entwendeten anschließend zwei Glas-Etageren, eine Porzellanschale sowie zwei Kuchenteller aus den Auslagen . Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von ca. einhundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------

Leerstehenden Kellerraum aufgebrochen

Goslar. In der Zeit von Samstag, 09.08.14, 15.00 Uhr, bis Donnerstag, 14.08.14, 15.45 Uhr, drangen bislang unbekannter Täter nach Einwerfen der Glasscheibe einer Stahltür in einen leerstehenden Kellerraum des ehemaligen Fliegerhorstes in der Marienburger Straße ein. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 15. August 2014

Versuchter Einbruch

Osterode, Am Bahnhof, 26.07.14, 13.00 Uhr - 12.08.14, 16.00 Uhr. Am Dienstag entdeckte der Eigentümer eines Weinfachhandels in Osterode, Am Bahnhof, Aufbruchspuren an einem Holzfenster. Nach ersten Ermittlungen vor Ort stellte die Polizei fest, dass unbekannte Täter versucht hatten, das an der Rückseite des Gebäudes befindliche Fenster gewaltsam zu öffnen. Den Tätern gelang es nicht, in den Verkaufsraum einzudringen. Der Schaden beläuft sich auf 50,-- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
------------------------------------------------------------------------------------------

Unbekannter fuhr gegen Laternenmast und flüchtete

Osterode, Badenhausen, Alter Mühlenweg, 07.08.14, 06.00 Uhr - 08.08.14, 18.00 Uhr. Die Polizei Osterode sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Unfallflucht in Badenhausen geben können. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr vermutlich i.d.Z.v. 07.08.14, 06.00 Uhr - 08.08.14, 18.00 Uhr, die Straße Alter Mühlenweg und touchierte hier einen Laternenmast. Anschließend flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um ein grünes Fahrzeug handelte, da grüner Lackabrieb am Mast vorgefunden wurde. Der Gemeinde Bad Grund entstand ein Schaden i.H.v. 200,-- Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 15. August 2014


Phantombild zum versuchten Sexualdelikt


Wie bereits berichtet, war es am Mittwoch, den 06.08.2014, in den Abendstunden in der Gemarkung der Gemeinde Ilsede zu einem versuchten Sexualdelikt gekommen. An dem Abend war gegen 19:45 Uhr ein 15-jähriges Mädchen aus dem Peiner Südkreis in der Feldmark zwischen Ölsburg und Bülten von einer männlichen Person angegriffen worden. Die Polizei hat nun ein Phantombild des Täters erstellt und bitte die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Tatverdächtigen. Die Person wurde wie folgt beschrieben: ca. 1,78m groß, ca. 30 - 50 Jahre alt, Normale Statur, eher ins kräftige gehend, hellblonder Bart um die Mundpartie, wenig bis gar keine Haare, helle Augen, helle, leicht gebräunte Haut, rundes Gesicht und ein allgemein ungepflegtes Erscheinungsbild. Er war vermutlich starker Raucher und Deutscher ohne Migrationshintergrund. Der Mann trug schwarze Badelatschen, eine helle dreiviertellange Stoffhose und ein karamellfarbenes T-Shirt mit Aufdruck und Rundkragen Darüber hinaus soll er mit einem dunkelblauen Herren-Fahrrad unterwegs gewesen sein.
------------------------------------------------------------------------------------------

Scheibe eingeworfen


Wie erst jetzt angezeigt wurde, ist in der Nacht zu Freitag vergangener Woche in Lengede, Taubentalsweg die Schaufensterscheibe einer ehemaligen Bäckerei eingeworfen worden. Der Geschädigte war durch den Knall aufmerksam geworden und sah noch eine Person, die die Gleise der Werksbahn überquerte, in einem auf der Ostseite abgestellten Pkw einstieg und mit hoher Geschwindigkeit davon fuhr. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person

Am Donnerstag, in den frühen Abendstunden, kam es in der Gemarkung Eickenrode - Ankensen in einer winkligen Rechtskurve in Höhe des Pferdehofes zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Person leicht verletzt worden ist. Ein 17-jähriger Motorrollerfahrer hatte sich auf regennasser Fahrbahn beim Durchfahren einer Rechtskurve verbremst ,war ins Schleudern geraten und auf die Fahrbahn gestürzt. Durch den Sturz wurde er leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 150 Euro.
------------------------------------------------------------------------------------------

Containerbrand

Am Donnerstag, in den Abendstunden, kam es in Ölsburg, Am Kalischacht, zu dem Brand eines Altkleidercontainers. Der Inhalt war aus bisher nicht geklärter Ursache in Brand geraten und konnte durch die eingesetzte Feuerwehr, die dazu den Container aufbrechen musste, gelöscht werden. Über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.
------------------------------------------------------------------------------------------


Salzgitter, 15. August 2014


Radfahrer verletzt


Salzgitter-Lebenstedt, Neißestraße, 14.08.2014, 17.12 Uhr Am Donnerstagabend stürzte ein 46-Radfahrer auf den Radweg der Neißestraße und wurde dabei an der Schulter verletzt. Mit dem Rettungswagen wurde er ins Klinikum gebracht. Ein ebenfalls 46-jähriger Autofahrer wollte auf einen Parkplatz einbiegen und schätzte die Geschwindigkeit des Radfahrers falsch ein, so dass er den Fahrweg des Radfahrers kreuzte. Um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern, bremste der Radfahrer sehr stark ab und stürzte zu Boden.
------------------------------------------------------------------------------------------

Unfallflucht

Salzgitter-Lebenstedt, Albert-Schweitzer-Straße, 14.08.2014, 16.15 bis 20.15 Uhr. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte auf einem Parkplatz der Albert-Schweitzer-Straße, Zufahrt von der Gothastraße, einen weißen VW Golf Variant. Der 31-jährige Fahrer hatte den Golf am Donnerstag gegen 16.15 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt, als er gegen 20.15 Uhr zu seinem Auto kam, stellte er die Schäden in Höhe von etwa 2000 Euro fest. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Vereinsheim

Salzgitter-Lebenstedt, Humboldtallee, Vereinsheim des SV Borussia Salzgitter e.V., 14.08.2014, 00.00 Uhr bis 15.35 Uh.r Unbekannte Täter hebelten zwischen Mitternacht und Donnerstagsnachmittag die Eingangstür des Vereinsheims SV Borussia Salzgitter an der Humboldtallee auf. Im Vereinsheim wurden von den Tätern die Räume nach Beute abgesucht. Außerdem haben die Täter versucht den Zigarettenautomaten aufzuhebeln. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
------------------------------------------------------------------------------------------

Bibliothek beschmiert

Salzgitter-Lebenstedt, Joachim-Campe-Straße, 12.08.2014, 22.30 Uhr bis 13.08.2014, 05.00 Uhr. Von unbekannten Tätern wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der Bibliothek die Hauswand und der davorstehende Findling mit Farbe beschmiert. Schadenshöhe: etwa 500 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
------------------------------------------------------------------------------------------

Sachbeschädigung

Salzgitter-Salder, Dammstraße, 14.08.2014, 07.10 Uhr bis 14.30 Uhr In den Vormittagsstunden wurde von unbekannten Tätern auf dem Hof der Hausverwaltung an der Dammstraße in Salder an einem BMW Mini die beiden Vorderreifen zerstochen. Schaden: etwa 200 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
------------------------------------------------------------------------------------------

Reifen zerstochen


Salzgitter Lebenstedt, Mammutring, 14.08.2014, 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Von unbekannten Tätern wurden am Donnerstagnachmittag beide Reifen an der Beifahrerseite eines Opel Astra, der auf dem Parkstreifen des Mammutrings stand, zerstochen. Schaden: 200 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 15. August 2014

Radfahrer missachtet Rotlicht, 1,76 Promille Alkohol im Blut

Freitag, 15.08.2014, gegen 07:40 Uhr. Am Freitagmorgen befuhr ein 57-jähriger Radfahrer die Dr.-Heinrich-Jasper-Straße in Wolfenbüttel und bog trotz roter Ampel nach links in die Friedrich-Ebert-Straße ab. Eine Streife der Polizei Wolfenbüttel, die direkt hinter dem Radfahrer die Dr.-Heinrich-Jasper-Str. befuhr, folgte dem Radfahrer und stellten ihn wegen des Rotlichtverstoßes zur Rede. Hierbei bemerkten sie erheblichen Alkoholgeruch in der Atemluft des 57-Jährigen. Der nun folgende Alkoholtest ergab dann auch einen Wert von 1,73 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet. Das Fahrrad muss der 57-Jährige bis zu seiner Ausnüchterung schieben.
------------------------------------------------------------------------------------------

10 Minuten reichten Fahrraddieben

Sonntag, 10.08.2014, zwischen 16:10 Uhr und 16:20 Uhr. Bereits am vergangenen Sonntag kam es innerhalb von nur 10 Minuten, zwischen 16:10 Uhr und 16:20 Uhr, zu einem Fahrraddiebstahl. Eine 71-Jährige aus Veltheim hatte ihr Fahrrad nur für die genannten 10 Minuten vor der Gaststätte Lindenhof unangeschlossen abgestellt. In dieser kurzen Zeit entwendete ein bislang unbekannter Täter das weinrote Damenrad mit Fahrradkorb. Zur Tatzeit wurde ein unbekannte Frau, zirka 25-30 Jahre alt, 160 - 165 cm groß, rundes Gesicht, rötliche Haare in unmittelbarer Tatortnähe gesehen. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.
------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 15. August 2014


Einbruch in Tankstelle


Wolfsburg, OT Fallersleben, Viehtrift 15.08.2014, 03.05 Uhr. Unbekannte sind in den frühen Morgenstunden des Freitag in eine Tankstelle in der Straße Viehtrift eingebrochen und haben einen Schaden und vierstelliger Höhe angerichtet. Es war gegen 03.05 Uhr als ein aufmerksamer Zeuge beobachtet, wie eine große, silberne Limousine des Fabrikats Audi auf das Tankstellengelände fuhr. Hier sprangen zwei vermummte Personen aus dem Fahrzeug. Die Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür und drangen ins Innere des Verkaufsraums ein. Dann ging alles blitzschnell: sie griffen in die Auslage und entwendeten unzählige Stangen an Zigaretten. Anschließend sprangen die beiden Unbekannten wieder in das Fahrzeug uns brausten in unbekannte Richtung davon. Der Zeuge hatte mittlerweile die Polizei alarmiert, die mit mehreren Streifenwagen ausrückte. Leider gelang den Tätern die Flucht. In jüngster Vergangenheit kam es wiederholt zu in Almke und im Helmstedter Bereich zu Einbrüchen in Tankstellen (wir berichteten). Immer fuhren die Täter zur Nachtzeit mit großmotorigen Limousinen vor und räumten innerhalb weniger Minuten die Zigarettenregale leer. Danach verschwanden sie im Dunkel der Nacht. Die Polizei geht davon aus, dass es sich auch im jüngsten Fall um dieselben Täter handelt. Die Ermittler hoffen darauf, dass Anwohnern oder Autofahrern die silberne Limousine aufgefallen ist, oder weitere Zeugen den Einbruch beobachtet haben und bitten um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.