Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Braunschweig: Überschlag auf regennasser Fahrbahn

Braunschweig, 5. Januar 2015

Junger Fahrer überschlug sich

04.01.15, 20.40 Uhr Braunschweig, A391. Mit dem Schrecken kamen ein 18-jähriger Autofahrer und sein ein Jahr jüngerer Mitfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der A391 davon. Ihr Wagen, ein Ford Fiesta, allerdings ist nach einem Überschlag schrottreif und musste abgeschleppt werden.
Zwischen den Anschlussstellen Hansestraße und Kreuz Ölper hatte der 18-Jährige auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren, war nach rechts von der Straße abgekommen und hatte sich im Seitengrün überschlagen. Die Autobahnpolizei schätzt den Schaden auf 5.000 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------

Trunkenheit zur Mittagszeit

04.01.15, 11.50 Uhr Braunschweig, Berliner Straße. Sonntagmittag hatte ein 55 Jahre alter Fahrradfahrer derart getankt, dass sein unsicherer Fahrstil einer Polizeistreife auf der Berliner Straße auffiel. Bei der Überprüfung durch die Beamten absolvierte der Zecher einen Alkoholtest, der einen Wert von fast 2,3 Promille Alkohol im Blut ergab. Das Ergebnis der anschließenden Blutprobe steht noch aus. Gegen den Beschuldigten wird wegen Trunkenheit im Verkehr
ermittelt.
----------------------------------------------------------------------------------------

Abgefahrene Reifen als Unfallursache

03.01.15, 20.41 Uhr Braunschweig, Bevenroder Straße. Schaden von über 5.000 Euro verursachte ein 20-jähriger Autofahrer bei einem Unfall auf der Bevenoder Straße. Der Mann war an der Einmündung zur Essener Straße auf regennasser Straße mit seinem Toyota ins Schleudern geraten, von der Fahrbahn abgekommen und hatte einen Ampelmasten gerammt. Der Wagen dürfte nur noch Schrottwert haben. Bei der Unfallaufnahme Stellten Polizeibeamte fest, dass die Vorderreifen des Fahrzeugs vollkommen abgefahren waren. Eine Profiltiefe war nicht mehr messbar. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Gegen den Fahrer und den verantwortlichen Fahrzeughalter wurde ein Ordnungsverfahren eingeleitet.
----------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 5. Januar 2015

Wohnungseinbrüche am laufenden Band

Am vergangenen Wochenende gab es im Landkreis Peine mehrere Einbrüche in Einfamilienhäuser.

In Ilsede drangen bisher nicht bekannte Täter im Kuhlenweg über ein Küchenfenster, das sie zuvor aufgehebelt hatten, in das Haus ein und durchsuchten dann die Räume, wobei sie Schmuck in bisher nicht bekannter Höhe entwendeten.

In Lengede, Im Katzenwinkel hebelten Unbekannte ebenfalls ein Fenster auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Hier wurde ebenfalls Schmuck entwendete. Die Gesamtschadenshöhe steht auch hier noch nicht fest.

In Lahstedt, im Oskar-Jähner-Ring, sollte ein gekipptes Fenster zum Einstiegsweg in das dortige Einfamilienhaus für einen Unbekannten werden. Vermutlich durch die anschlagenden Hunde des Eigentümers ließ er jedoch von seinem Einbruchsversuch ab und entkam unerkannt.
----------------------------------------------------------------------------------------

Feuer gelegt

Wie erst jetzt bekannt wurde, sind in Edemissen, im Rodeweg, in der Nacht zu Neujahr auf dem Gelände eines Neubaus, vermutlich durch Jugendliche, die zuvor auf dem Gelände gesehen wurden, mehrere Wertstoffsäcke in Brand gesetzt worden. Ein aufmerksamer Nachbar konnte das Feuer löschen, so dass lediglich nur noch zwei Holzpaletten in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Verursacher geben können, sich mit der Polizei in Edemissen, Telefon 05176/ 976740 in Verbindung zu setzen.
----------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 5. Januar 2015

Unfall: Zwei Menschen verletzt

Salzgitter-Üfingen, Hauptstraße, in Höhe Zufahrt zum Angelteich, 04.01.2015, 15.00 Uhr Am Sonntagnachmittag wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Üfingen eine 42-jährige Autofahrerin schwer und eine 27-jährige Autofahrerin leicht verletzt. Die schwer Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Ein 44-jähriger Autofahrer wollte von der Hauptstraße nach links in die Zufahrt zum Angelteich abbiegen und übersah das entgegenkommende Auto. Die entgegenkommende 42-jährige Autofahrerin konnte noch rechtzeitig bremsen. Die dahinterfahrende 27-jährige Autofahrerin schaffte es nicht mehr und fuhr auf. Die beschädigten Autos mussten abgeschleppt werden. Schaden: etwa 6000 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Einfamilienhaus

Salzgitter-Thiede, Wolfenbütteler Straße, 27.12.2014, 15.00 Uhr bis 03.01.2015, 11.15 Uhr. Am Sonnabendvormittag wurde festgestellt, dass unbekannte Täter ein Fenster an einer Doppelhaushälfte an der Wolfenbütteler Straße aufgehebelt hatten uns so ins Haus gelangten. Aus dem Haus wurde nichts entwendet. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
----------------------------------------------------------------------------------------

Strohfeuer

Salzgitter-Thiede, Feld zwischen Geitelde und Thiede, 04.01.2014, 08.12 Uhr. Am Sonntagmorgen wurde von unbekannten Tätern auf einem Feld zwischen Geitelde und Salzgitter-Thiede ein Strohballen angezündet. Die eingesetzten Feuerwehren aus Broitzem und Braunschweig ließen den Ballen kontrolliert abbrennen. Die anderen Strohballen wurden vom Feuer weggezogen. Vier Strohballen sind durch das Feuer beschädigt worden. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
----------------------------------------------------------------------------------------


Wolfenbüttel, 5. Januar 2015

Fahrübungen ohne Führerschein

Sonntag, 04.01.2015, gegen 12:40 Uhr. Am Sonntagmittag kontrollierte die Polizei Wolfenbüttel ein Auto, welches auf dem Parkplatz eines Einkaufcenters in der Straße Am Wasserwerk unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass ein Vater seiner 17-jährigen Tochter das Ein- und Ausparken beibringen wollte. Irrtümlicherweise war der Vater der Meinung, dass dieses auf dem Parkplatz gestattet sei und die Tochter üben könne, obwohl sie noch nicht im Besitz eines Führerscheines ist. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
----------------------------------------------------------------------------------------

50 Euro müssen genügen

Sonntag, 04.01.2015, gegen 09:00 Uhr. Eine bislang unbekannte Frau ließ sich am Sonntagmorgen mit einem Taxi von Hildesheim nach Wolfenbüttel fahren. Nachdem man das Fahrtziel in der Schützenstraß /Hellerstraße erreicht hatte, teilte der Taxifahrer der Unbekannten den angefallenen Fahrpreis in Höhe von rund 80,-- Euro mit. Die unbekannte Frau erwiderte, dass dieses zu viel sei und warf 50,-- Euro Scheingeld auf den Beifahrersitz und entfernte sich über einen dort befindlichen Spielplatz zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Frau kann folgendermaßen beschrieben werden: zirka 45 Jahre alt, 165 - 170 cm groß, schlank, blonde Haare, bekleidet mit blauer Jacke und gelb / grüner Wollmütze. Zudem habe die Frau nur gebrochen deutsch gesprochen. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.
----------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 5. Januar 2015

Familienstreit eskaliert - Polizeibeamter gebissen

Wolfsburg-Sülfeld, 05.01.14, 04.10 Uhr. Am frühen Morgen erlitt ein 39 Jahre alter Polizeioberkommissar im Wolfsburger Ortsteil Sülfeld bei einem Einsatz wegen eines Familienstreits eine Bisswunde. Der 39-Jährige ist bis auf weiteres dienstunfähig.
Um 04.10 Uhr wurden die Beamten zu den Streitigkeiten gerufen und fanden einen stark alkoholisierten 48-jährigen Wolfsburger vor, der zuvor in der Wohnung mehrere Möbel zerschlagen hatte. Als die Polizisten die 51-jährige Lebensgefährtin in Sicherheit brachten, wurde der 49-Jährige sofort gegenüber den Einsatzkräften aggressiv.
Als der Wolfsburger aus Gefahren abwehrenden Gründen zur Polizeiwache gebracht werden sollte, biss der 49-Jährige vehement in eine Hand des Oberkommissars. Nur mit Mühe konnte der Wolfsburger schließlich überwältigt und mit Fesseln fixiert werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Im weiteren Verlauf wurde der 49-Jährige zunächst ins Wolfsburger Klinikum und danach in eine psychiatrische Klinik gebracht. Er muss sich wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte strafrechtlich verantworten.
----------------------------------------------------------------------------------------

Lehre: Pkw brennt nach Unfall aus

Lehre, L 295 04.01.15, 20.35 Uhr. Eine 20-jährige Pkw-Fahrerin aus Lehre ist mit ihrem Polo am Sonntag um 20.35 Uhr auf der L 295 gegen einen Baum geprallt. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Die Polo-Fahrerin wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Die Unfallfahrerin war aus Flechtorf kommend in Richtung Lehre mit ihrem Polo unterwegs, als sie auf gerader Strecke mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sie prallte mit dem Wagen gegen einen Baum. Die Fahrerin konnte den Wagen verlassen, bevor dieser aufgrund des Aufpralls Feuer fing und ausbrannte. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge, hatte die 20 Jahre alte Fahrerin Drogen genommen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 1250 Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.