Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Braunschweig: Tödlicher Unfall

 
Diese kleine Ponystute wurde in Wolfshagen/Harz schwer verletzt.
 
Hund zugelaufen: Einem 65jährigen Langelsheimer lief am Dienstag ein Mischlingshund zu. Der Hund hat beiges Fell und ist etwa 40 cm groß. Der Eigentümer oder Personen die den Hund kennen werden gebeten, sich bei der Polizei Langelsheim zu melden. Telefon 05326/97870

Braunschweig, 9. September 2014

Motorradfahrer stirbt am Unfallort

Braunschweig, 08.09.14, 15.01 Uhr, Christian-Pommer-Straße. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Christian-Pommer-Straße starb am Nachmittag ein 25 Jahre alter Motorradfahrer. Ein 67-jährier Autofahrer hatte den sich von hinten nähernden Zweiradfahrer beim Anfahren vom Parkstreifen übersehen. Der 25-Jährige prallte gegen die Fahrerseite des BMW und stürzte auf die Straße. Er erlitt schwerste Kopfverletzungen.
Nach dem Stand der Unfallermittlungen wollte der Autofahrer nach dem Anfahren vom Parkstreifen auf der Straße wenden. Dabei ließ er noch einen Wagen passieren, übersah dann aber das folgende Motorrad, dessen Fahrer in Richtung Hansestraße unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde der Autofahrer ebenfalls verletzt. Als mögliche Zeugin sucht die Polizei eine junge Frau, die sich noch vor Eintreffen der Polizei vom Unfallort entfernt hat. Diese Frau wird dringend gebeten, sich mit dem Verkehrsunfalldienst (Rufnummer 0531 476 3935) in Verbindung zu setzen.
----------------------------------------------------------------------------------------

53-Jähriger mit Messer bedroht - Zeugenaufruf

Braunschweig, 05.09.14, 23.30 Uhr, Bohlweg. Die Polizei sucht dringend Zeugen für einen Vorfall, der sich am Freitag auf dem Bohlweg in Höhe der Haltestelle Waisenhausdamm zugetragen haben soll. Gegen 23.30 Uhr will dort ein 53-jährige Mann von vier Unbekannten aus der Haltestelle heraus bedroht worden sein. Drei der Männer hätten Messer gezückt, um Geld zu fordern. Das Opfer konnte jedoch unverletzt flüchten und die Polizei rufen. Da die Beschreibung, die der 53-Jährige von den Tätern abgab, sehr vage ist, suchen die Ermittler jetzt Zeugen, die nähere Angaben machen können. Hinweise nimmt die Polizei in der Münzstraße unter der Rufnummer 0531 476 3115 entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------------

Festnahme nach Straßenraub - Zeugenaufruf

Braunschweig, 09.09.14, 05.30 Uhr, Friedrich-Wilhelm-Straße. Unter dem dringenden Verdacht, einen 63-jährigen Mann auf der Friedrich-Wilhelm-Straße überfallen und mit Reizgas attackiert zu haben, nahmen Polizeibeamte am Morgen eine 27-Jährige und ihren 20-jährigen Begleiter vorläufig fest. Mit dem Angriff dürfte es das Paar auf das Geld des Opfers abgesehen haben. Der 63-Jährige hatte sich nach dem Überfall an einen Busfahrer gewandt. Die Leitstelle informierte umgehend die Polizei. Aufgrund der vorangegangenen Reizgasattacke musste der Mann zur Behandlung in eine Augenklinik gebracht werden. Aufgrund seiner Beschreibung erkannten Fahnder die mutmaßlichen Täter wenig später auf dem Kohlmarkt. Beide Verdächtigen wurden festgenommen und kamen in das Polizeigewahrsam. Das Tatmittel, eine Dose mit Pfefferspray, fanden die Beamten hinter einer Mülltonne auf der Friedrich-Wilhelm-Straße. Der 63-Jährig gibt an, auf dem Weg von der Friedrich-Wilhelm-Straße zum Kohlmarkt überfallen worden zu sein. Zur Klärung des Tathergangs suchen die Ermittler noch dringend Zeugen. Die Tatzeit dürfte gegen 05.30 Uhr gewesen sein.
Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 476 2516 entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 9. September 2014

16-jähriger Kradfahrer bei Unfall tödlich verletzt

Tülau, OT Voitze, Kreisstraße 25 09.09.2014, 05.30 Uhr. Tragisch endete ein Verkehrsunfall in der Nacht zum Dienstag für einen 16-jährigen Motorradfahrer aus Tülau. Der junge Mann prallte mit seinem Krad gegen eine Parkbank und erlitt hierdurch tödliche Verletzungen.
Gegen 05.30 Uhr bemerkte ein Autofahrer auf der Kreisstraße 25 zwischen Voitze und Wiswedel den neben der Fahrbahn liegenden 16-jährigen. Dieser war mit seinem Leichtkraftrad vermutlich aus der Kurve getragen worden und dort gegen die massive Bank geprallt.
Aller Wahrscheinlichkeit nach hatte der Tülauer schon mehrere Stunden dort gelegen, ehe der Autofahrer die Unfallstelle passierte.
----------------------------------------------------------------------------------------

Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer

Gifhorn, Handwerkerwall 08.09.2014, 11.15 Uhr. Ein vollkommen betrunkener Radfahrer wurde am Montagvormittag in Gifhorn von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Der 60-jährige Gifhorner radelte den Handwerkerwall in Schlangenlinien entlang und wurde hierbei von einem Zeugen beobachtet, der sogleich die Polizei verständigte.
Ehe etwas Schlimmeres passierte, konnten die Beamten den 60-jährigen stoppen. Ein Alkotest ergab einen Promillewert von 2,47. Daraufhin ordneten die Polizisten eine Blutprobe an und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegen den Gifhorner ein.
----------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 9. September 2014


Pony auf Weide schwer verletzt


In der Zeit von So., 07.09.2014, 09.00 Uhr, bis Mo., 08.09.2014, 09.00 Uhr, wurde eine kleine Ponystute auf einer Weide in der Nähe von Wolfshagen/Harz schwer verletzt. Der Täter begab sich auf die Weide und fügte dem Pony eine ca 30 cm lange Schnittwunde im Brustbereich zu. Die Besitzer fanden die kleine Stute unter Schock stehend auf der Weide vor. Sie musste stationär in einer Pferdeklinik behandelt werden. Die Polizei Langelsheim hat eine Spurensuche durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte unter Tel. 05326-97870 an die Polizei Langelsheim.
----------------------------------------------------------------------------------------

Bekleidung gestohlen


Goslar. Am Montag, gegen 11.55 Uhr, konnten eine 16-Jährige aus Clausthal-Zellerfeld und eine weitere derzeit in Goslar aufhältige 16-Jährige in einem Bekleidungsgeschäft in der Bäckerstraße dabei beobachtet werden, als sie zunächst Waren an sich nahmen und anschließend den Verkaufsraum wieder verlassen wollten, ohne zuvor den Kaufpreis entrichtet zu haben. Hier konnten sie schließlich von Angestellten aufgehalten und der alarmierten Polizei übergeben werden. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.
----------------------------------------------------------------------------------------

Fassade beschmiert

Goslar. Am Freitag, zwischen 15.00 und 20.00 Uhr, beschmierten bislang unbekannte Täter die Fassade eines Wohnhauses im Freudenplan mit oranger Farbe. Bei der Tat entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
----------------------------------------------------------------------------------------

Faltdach aufgeschnitten

Goslar. Am Mittwoch, zwischen 05.30 und 17.00 Uhr, zerschnitten bislang unbekannte Täter das Faltdach eines in der Klubgartenstraße ordnungsgemäß abgestellten orangefarbenen Fiat Barchetta an zwei Stellen. Dabei entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
----------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 9. September 2014

Fahrzeugdiebe entwenden VW Touran - Zeugen gesucht

Helmstedt, Grünberger Straße 09.09.14, 00.0 - 08.30 Uhr. In Helmstedt entwendeten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag einen VW Touran im Wert von 15.000 Euro. Den Ermittlungen hatte der 70 Jahre alte Besitzer seinen silbergrau lackierten Touran auf seinem Privatgrundstück in der Grünberger Straße abgestellt. Die Tat habe sich zwischen Mitternacht und 08.30 Uhr morgens ereignet, so der 70-Jährige. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Helmstedt unter der Rufnummer 05351-5210 in Verbindung.
----------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 9. September 2014

Betrunkener Mofafahrer leistete Widerstand

Am frühen Dienstagmorgen, gegen 6:00 Uhr, wurde in Peine, auf der Vöhrumer Straße, ein 56-jähriger Mann aus Peine von einer 45-jähriger Einwohnerin aus Vöhrum auf der Straße liegend aufgefunden. Neben ihn lag sein Mofa, mit dem er offensichtlich gestürzt war. Die Frau nahm bei dem Mann deutlichen Alkoholgeruch war, so dass sie ihn, als er sich wieder aufgerappelt hatte, an der Weiterfahrt hindern wollte. Das wiederum wollte der Mann nicht, fuhr der Frau gegen das Schienenbein und setzt dann seine Fahrt fort. Die Frau nimmt die Verfolgung auf und bleibt bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei hinter dem Mofafahrer. Auch die Polizei hat Schwierigkeiten, den in starken Schlangenlinien fahrenden Mann auf seinem Mofa anzuhalten. Er missachtet mehrfach die Anhaltezeichen und muss letztendlich zwischen zwei Funkstreifenwagen "eingekeilt" werden, damit er zum Stehen kommt. Hierbei fährt er dann noch gegen einen Streifenwagen, der dadurch leicht beschädigt wird. Bei den weitergehenden Maßnahmen der Polizei, die Mitnahme zur Wache -zur Entnahme einer Blutprobe-, leistet er so starken Widerstand, dass die Beamten Pfefferspray einsetzen mussten, um den Mann zu bändigen. Letztendlich konnte ihm jedoch auf der Wache die Blutprobe entnommen werden. Dem Mann, der einen AAK-Wert von 2,43 Promille hatte, erwarten nun mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen Widerstand und Straßenverkehrsgefährdung.
----------------------------------------------------------------------------------------

Glasverbot beim Eulenmarkt

Die Stadt Peine hat wieder, wie bereits in den Vergangenen Jahren auch, in Abstimmung mit der Polizei Peine ein Glasverbot in der Innenstadt für den Zeitraum des 30. Peiner Eulenmarkts vom 12.09.2014 bis 14.09.2014 erlassen.
Das Glasverbot gilt für folgende Zeiten: Freitag, den 12.09.2014 18:00 Uhr bis 02:00 Uhr Samstag, den 13.09.2014 11:00 Uhr bis 02:00 Uhr Sonntag, den 14.09.2014 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr.
Die Erfahrungen der Polizei und der Stadt Peine haben in der Vergangenheit gezeigt, dass es zu massiven Störungen in Form von Körperverletzungen durch Glasbruch bzw. Glas als Waffe gekommen ist. Eine weitere Begleiterscheinung war die Vermüllung des Veranstaltungsgebietes durch unsachgemäße Glasentsorgung. Seit dem Jahr 2012 wird zum "Peiner Eulenmarkt" nach Rücksprache mit der Polizei durch die Stadt Peine ein Glasverbot angeordnet, wodurch die Anzahl der polizeilichen Einsätze in diesem Bereich durch das Glasverbot auf Null reduziert wurde. Um diese positive Erfahrung auch in diesem Jahr fortzusetzen, wurde das Glasverbot erneut erlassen, um zu Verhindern, dass es zu erneuten Straftaten, bzw. Verletzungen durch Glasbruch kommt.
Das Glasverbot gilt im gesamten Veranstaltungsgebiet. Dieser Bereich umfasst den historischer Marktplatz, Echternplatz, Fußgängerzone (Bahnhofstraße ab Friedrich-Ebert-Platz, Gröpern, Breite Straße, Lindenstraße, Winkel, Querstraße). In diesem Bereich ist das Mitführen und die Benutzung von Getränkebehältern aus Glas (z.B. Gläser und Flaschen) verboten. Das Verbot gilt nicht jedoch nicht für Innenflächen von Lokalen und in gaststättenrechtlich genutzten Außenflächen, die bereits außerhalb des Eulenmarktes eine Sondernutzungserlaubnis besitzen. Hier ist die Nutzung von Gläsern zulässig, die in den Lokalen befüllt werden. Die Herausgabe von Flaschen ist jedoch untersagt. Weiterhin sind Personen von diesem Verbot ausgenommen, die Glasbehälter in einem Supermarkt bzw. Kiosk im Veranstaltungsgebiet zum nicht sofortigen Verzehr erwerben.
Für jeden Fall, dass sich jemand nicht an dieses Glasverbot halten sollte, werden Zuwiderhandlung mit einem Zwangsgeld in Höhe von 50,00 EUR geahndet und ein Platzverweis kann ausgesprochen werden.
----------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 9. September 2014

70-Jährige angefahren - Zeugen gesucht

Salzgitter Bad, An der Erzbahn, 25.08.2014, 10.30 Uhr Am Freitag erschien eine 70-jährige Frau auf der Polizeidienststelle in Salzgitter Bad und zeigte einen Verkehrsunfall an. Sie erlitt dabei einen Rippenbruch und Prellungen. Die 70-Jährige schilderte, dass sie am Montag, 25.08.2014, gegen 10.30 Uhr, die Straße An der Erzbahn in Richtung E-Center überqueren wollte. Plötzlich fuhr ein blaues Auto auf dem Parkstreifen rückwärts und erfasste die 70-Jährige, die dann auf die Straße stürzte. Der Fahrer und die Beifahrerin seien sofort ausgestiegen und haben sich um die Fußgängerin gekümmert. Auch ein Zeuge habe seine Hilfe angeboten. Durch den Schreck habe sie auf Polizei und einem Rettungswagen verzichtet. Später erst beim Hausarzt wurden die Verletzungen festgestellt. Es werden nun von der Polizei der Autofahrer, seine Beifahrerin und der Zeuge gesucht. Der Fahrer und die Beifahrerin sollen zwischen 68 und 70 Jahre alt und eine kräftige Statur gehabt haben. Sie sprachen beide deutsch mit osteuropäischem Akzent. Der Mann soll etwa 1,70m groß und seine Beifahrerin gleich groß oder etwas größer gewesen sein. Der Zeuge soll Arbeitskleidung angehabt haben. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0.
----------------------------------------------------------------------------------------

Spurstange gebrochen

Salzgitter-Lebenstedt, Heckenstraße, 08.09.2014, 10.25 Uhr. Eine gebrochene Spurstange verursacht einen Schaden von etwa 10000 Euro. Am Montagvormittag fuhr ein 66-jähriger Autofahrer auf der Heckenstraße, als plötzlich an seinem Toyota die Spurstange brach und sein Auto ruckartig gegen einen geparkten BMW stieß. Beide Autos waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.
----------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

Salzgitter Bad, Bohlweg, 08.09.2014, 09.20 Uhr. Von einer 61-jährigen Zeugin wurde am Montagmorgen auf dem Bohlweg ein Verkehrsunfall beobachtet. Ein Golffahrer stieß beim Ausparken aus einer Parkbox am Bohlweg gegen einen Polo. Der Verursacher stieg kurz aus und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Von der Zeugin konnte das Kennzeichen abgelesen werden. Schaden: etwa 1000 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------

Flächenrüttler gestohlen

Salzgitter-Lebenstedt, Ludwig-Erhard-Straße, Baustelle am REWE Markt, 06.09.2014, 19.00 Uhr bis 08.09.2014, 10.00 Uhr. In der Zeit zwischen Samstagabend und Montagmorgen wurde von unbekannten Tätern ein gelber Flächenrüttler der Marke BOMAG von der Baustelle des REWE-Marktes an der Ludwig-Erhard-Straße entwendet. Schadenshöhe: etwa 4000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
----------------------------------------------------------------------------------------

Dieseldiebstahl

Salzgitter-Watenstedt, Sudetenstraße, Großbaustelle des Logistikzentrums, 05.09.2014, 12.00 Uhr bis 08.09.2014, 07.00 Uhr. Am Wochenende zapften unbekannte Täter von einem Raupenkran, der auf der Großbaustelle des Logistikzentrums an der Sudetenstraße stand, etwa 600 Liter Dieselkraftstoff ab. Schadenshöhe: etwa 870 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
----------------------------------------------------------------------------------------

Auto ausgeräumt


Salzgitter Bad, Richard-Strauß-Straße, 07.09.2014, 18.00 Uhr bis 08.09.2014, 07.00 Uhr. Unbekannte Täter entwendeten aus einem blauen Polo, der an der Richard-Strauß-Straße stand, eine braune Ledergeldbörse mit Bargeld und persönlichen Papieren. Der Diebstahl soll zwischen Sonntagabend und Montagmorgen passiert sein. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0.
----------------------------------------------------------------------------------------

Reifen zerstochen


Salzgitter Bad, Kriemhildstraße, 07.09.2014, 22.00 Uhr bis 08.09.2014, 08.00 Uhr Von unbekannten Tätern wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag an einem BMW drei Reifen zerstochen. Der BMW stand auf der Kriemhildstraße. Schaden: etwa 300 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0.
----------------------------------------------------------------------------------------

Graffitischmierereien


Salzgitter-Lebenstedt, Gaußstraße, Jugendzentrum, 05.09.2014, 20.00 Uhr bis 08.09.2014, 11.30 Uhr. Am Wochenende beschmierten unbekannte Täter eine blaue Hauswand am Jugendzentrum an der Gaußstraße mit Graffiti. Schaden: etwa 500 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
----------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 9. September 2014

Ladendieb schlägt auf der Flucht eine Verkäuferin und beißt einen Polizeibeamten

Wolfenbüttel, 08.09.2014, 20.15 Uhr Wolfenbüttel, Breite Herzogstraße. Ein 42-jähriger Wolfenbütteler fiel in einem Supermarkt in der Innenstadt auf. Am Nachmittag versprühte der alkoholisierte Mann im Markt zunächst ein Deo, welches er den Auslagen entnommen hatte. Er wurde von der Marktleitung des Hauses verwiesen und bekam ein Hausverbot. Am Abend, gegen 20.15 Uhr, erschien er wieder im Markt und fing an, Obst zu essen, was er auch den Auslagen entnommen hatte. Eine 42-jährige Kassiererin wollte ihn mit Unterstützung einer Kollegin erneut des Hauses verweisen. Sofort wurde sie beschimpft und beleidigt. Sie bemerkte bei dem Mann eine Umhängetasche, die nicht recht zu ihm passen wollte. Aus der Tasche ragte eine Flasche Sekt im Wert von fast 40 Euro heraus. Als sie ihm die Flasche entnehmen wollte, schlug er der Frau mit der Faust ins Gesicht und versuchte mit dem Diebesgut zu entkommen. Nur durch die Hilfe anderer, couragierter Kunden konnte der Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Es stellte sich heraus, dass er die grüne Tasche zuvor einer anderen Kundin entwendet hatte. Gegenüber den eingesetzten Beamten zeigte er sich ebenfalls völlig unkooperativ. Als er zur Wache gebracht werden sollte, biss er einem 51-jährigen Beamten in die Hand. Der Beamte, dem der Täter aus vorangegangenen Einsätzen bekannt ist, trug Einsatzhandschuhe und wurde leicht verletzt. Er ist weiter dienstfähig.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Täter festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Bei der Entnahme der angeordneten Blutprobe durch einen Arzt setzte er sich erneut zur Wehr. Ein umfangreiches Strafverfahren wurde gegen den 42-Jährigen eingeleitet. Er muss sich wegen Hausfriedensbruch, räuberischen Diebstahls, mehrfacher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Er soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden.
----------------------------------------------------------------------------------------

Diebe entwendeten 150 Kg Kartoffeln vom Acker

Feldmark zwischen Weddel und Schapen 02.09.14-08.09.14. Ein Landwirt aus Cremlingen brachte einen Diebstahl von 150 kg Kartoffeln bei der Polizei Cremlingen zur Anzeige. Er hatte einen Teil seiner Ernte auf einem Feld zwischen Schapen und Weddel noch nicht geerntet, weil er sie einem Kindergarten aus dem Cremlinger Bezirk zur eigenen Ernte zur Verfügung stellen wollte. Nun musste er aber feststellen, dass innerhalb der letzten Woche unbekannte Diebe die Kartoffeln unbefugt gerodet und mitgenommen hatten. Der Schaden beträgt etwa 150 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei Cremlingen, Tel.: 05306/9317-0 entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------------

Mehrere Keller aufgebrochen

Lange Straße, Wolfenbüttel 25.08.14-08.09.14. Insgesamt fünf Kellerräume eines Mehrparteienwohnhauses in der Langen Straße in Wolfenbüttel brachen unbekannte Diebe innerhalb eines Zeitraums von zwei Wochen auf. Durch die unverschlossene Haustür gelangten sie in das Untergeschoss Dort wurden dann die Vorhängeschlösser der Kellerräume zerstört. In einem Fall wurden Wäschestücke entwendet, in weiteren Fällen müssen die Schadensaufstellungen der Mieter noch abgewartet werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331/933-0.
----------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfall im Nebel

Landesstraße 495, 08.09.2014, 07.14 Uhr. Am Montag Morgen kam es auf der Landesstraße 495, Wolfenbüttel-Halchter, Richtung Salzgitter im Frühnebel zu einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, bei denen eine Person leicht verletzt wurde. Der 48-jährige Fahrer eines Peugeot musste hinter einem LKW, der verkehrsbedingt langsamer wurde, abbremsen. Der hinter ihm fahrende 25-jährige Fahrer eines Kastenwagens fuhr auf das abbremsende Fahrzeug auf. Ein dritter Fahrer, der 25-jährige Führer eines Klein-LKW fuhr auf das zweite Fahrzeug auf. Dabei wurde dann ein Insasse in dem Klein-LKW leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 6300 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 9. September 2014

Radfahrer von Audi-Fahrer erfasst

Wolfsburg, Dieselstraße 08.09.14, 15.50 Uhr. Eine 25 Jahre alte Fahrrad-Fahrerin aus Wolfsburg erlitt bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag zum Glück nur Abschürfungen, während der beteiligte 36-jährige Audi-Fahrer aus Wolfsburg sich von der Unfallstelle unerlaubt entfernte. Daraufhin wurde ein Strafverfahren wegen Unfallflucht gegen den 36-Jährigen eingeleitet.
Der Unfall ereignete sich gegen 15.50 Uhr auf dem Radweg der Dieselstraße in der Zufahrt zu einem Möbel-Markt in Richtung Lerchenweg. Die 25-Jährige fiel bei dem Zusammenprall mit dem Audi-Fahrer auf die Motorhaube. Als sich der Audi-Fahrer entfernte, merkte sich die Verletzte noch das Kennzeichen des Pkw. Bei der anschließenden Überprüfung des Halters entdeckten Polizisten frische Unfallspuren an dem Audi. Die Ermittler hoffen, dass Zeugen den Vorfall beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.