Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Braunschweig: Fahrradfahrerin schwer verletzt

Braunschweig, 5. Mai 2015

72-jährige Fahrradfahrerin nach Auffahrunfall schwer verletzt

04.05.15, 17.45 Uhr Braunschweig, Husarenstraße. Drei Verletzte und Schaden in Höhe von über 27.000 Euro forderte am Abend ein Unfall auf der Husarenstraße, bei dem eine 72 Jahre alte Fahrradfahrerin schwer verletzt wurde.
Zunächst war ein ebenfalls 72-Jähriger mit seinem Mercedes offensichtlich ungebremst auf den vorausfahrenden Wagen eines 44 Jahre alten Mannes aufgefahren. Er schob den Dacia seitlich gegen die Fahrradfahrerin, die in gleiche Richtung am rechten Straßenrand fuhr. Durch den Anstoß stürzte die Frau zu Boden und verletzte sich dabei schwer. Sie musste mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht werden.
Nach dem Auffahrunfall hatte der Mercedes den beteiligten Dacia noch über 40 Meter vor sich hergeschoben. Beide Wagen waren anschließend schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der 72-Jährige erlitt einen Schock und musste wie der verletzte 44-Jährige im Krankenhaus behandelt werden.
Warum der 72-Jährige ungebremst aufgefahren ist, steht noch nicht abschließend fest. Möglicherweise ist eine akute Erkrankung des Mannes die Unfallursache. Die Ermittlungen dazu dauern an.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbrecher nahmen Herrenschmuck mit

Montag, 04.05.15, 07.30 bis 17.30 Uhr, Braunschweig, Comeniusstraße 15. Am Montag drangen Einbrecher unbemerkt in eine Wohnung in der dritten Etage eines fünfstöckigen Mehrfamilienhauses in der Comeniusstraße ein. Die beiden Wohnungsinhaber waren zur Tatzeit nicht zuhause.
Die Täter drehten das Zylinderschloss der Wohnungstür ab.
In der Wohnung durchsuchten sie sämtliche Räumlichkeiten und wurden schließlich fündig. Sie ließen mehrere Herrenarmbanduhren und weitere Herrenschmuckstücke mitgehen. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 5. Mai 2015

Leichtkraftrad gestohlen

Neudorf-Platendorf, Dorfstraße 89, 03.05., 21:00 bis 04.05.2015, 08:00 Uhr. Die Nacht zu Montag, 04.05.2015 nutzten unbekannte Täter um mit einem Leichtkraftrad zu verschwinden.
Es handelt sich um ein schwarzes Krad Sky Team, Typ Sky MAX mit dem amtlichen Kennzeichen GF-CI 98. Es war auf einem Hofgrundstück in der Dorfstraße 89 abgestellt.
Hinweise nimmt die Polizei in Weyhausen, 05362/93290 entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwei VW Multivan California im Wert von insgesamt 115.000, 00 EUR entwendet

Meine/Abbesbüttel, Fastenfeld und Marina, 04.05., 22:30 Uhr bis 05.05.2015, 07:00 Uhr. Ein weißer und ein blauer VW Multivan California im Wert von insgesamt rund 115.000,00 EUR erbeuteten bisher unbekannte Diebe im Meiner Ortsteil Abbesbüttel in der Nacht zum 05.05.2015.
Der weiße VW Multivan California Beach mit dem amtlichen Kennzeichen GF-AP 548 im Wert von 50.000,00 EUR war am 04.05.2015 gegen 22:30 Uhr auf dem Grundstück Fastenfeld 37 abgestellt worden. Am anderen Morgen musste der Besitzer gegen 07:00 Uhr feststellen, das sein Fahrzeug verschwunden war.
Ebenfalls am Morgen des 05.05.2015, gegen 07:00 Uhr, war der Dienstwagen der VW AG mit dem amtlichen Kennzeichen WOB-DC 977 nicht mehr am Abstellort. Der VW Multivan California in blau wurde ebenfalls gegen 22:30 Uhr am 04.05.2015 in Abbesbüttel, Marina 10, abgestellt und offenbar in der vorausgegangenen Nacht durch unbekannte Täter entwendet.
Beobachtungen, die mit dem Verschwinden der Fahrzeuge in Verbindung stehen könnten oder Hinweise auf den Verbleib der Fahrzeuge werden von der Poilzei in Meine unter 05304/91230 oder bei der Polizei in Gifhorn unter 05371/9800 entgegengenommen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übungsfahrt für Führerscheinprüfung endet mit Anzeige

Gifhorn, Krümmeweg, 04.05.2015, 18:25 Uhr. Für die anstehende Führerscheinprüfung wollte ein 19-Jähriger aus Gifhorn seine Fahrfertigkeiten vervollkommnen und unternahm auf dem Krümmeweg eine Probefahrt in Begleitung seiner Freundin, die bereits einen Führerschein hat und ihn ans Stuer des VW Lupo ließ. Pech für die beiden, dass zur gleichen Zeit eine Polizeistreife auf dem Krümmeweg unterwegs war und den Lupo kontrollierte. Sowohl gegen den Fahrer als auch seine Mitfahrerin wurde ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. Beihilfe eingeleitet. Die Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis der 19-Jährigen und die Fahrprüfung des 19jährigen bleiben aubzuwarten.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Historische Landmaschine verschwunden

Gr. Oesingen, 02.05., 16:00 bis 04.05., 08:00 Uhr, Schafställe Hohner Weg. Ein historischer Kartoffel- und Rübenschwenkroder des Heimatvereins Gr. Oesingen fiel am vergangenen Wochenende unbekannten Dieben in die Hände.
Die historische Landmaschine war wegen Umbauarbeiten vor den Schafställen in Verlängerung des Hohner Weges bei den Kiesgruben im Freien abgestellt. Die unbekannten Täter müssen das ca. 1,5 Tonnen schwere Gerät mit einem geeingeten Fahrzeug verladen und abtransportiert haben. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000,00 EUR.
Hinweise zur Tat oder zum Verbleib der Maschine nimmt die Polizei in Wesendorf, 05376/97390 oder in Meinersen, 05372/97850 entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahrverbote für Raser

Kreisstraßen 7 und 114, 04.05.2015, 20:00 und 23:25 Uhr. Einen Motorradfahrer mit ca. 200 km/h bei erlaubten 100 km/h und einen Pkw-Fahrer mit 130 km/h in einer Tempo 70-Zone erwischte die Polizei am Abend des 04.50.2015 auf Kreisstraßen im Landkreis Gifhorn.
Einer Motorradstreife fiel gegen 20:00 Uhr ein Motorrad Honda auf der Kreisstraße 7 zwischen Wagenhoff und Wesendorf mit überhöhter Geschwindigkeit auf. Bei der Verfolgung zeigte der Tacho des Polizeimotorrades zeitweise 220 km/h an und trotzdem vergrößerte sich der Abstand. Bei der späteren Kontrolle zeigte der 41-jährige Kradfahrer keinerlei Unrechtsbewusstsein. Auf ihn kommen 1200,00 EUR Bußgeld, 4 Punkte und ein 3monatiges Fahrverbot zu. Genug Zeit zum Nachdenken über mögliche Folgen der Raserei für sich und andere Verkehrsteilnehmer.
Die Kreisstraße 114 zwischen Isenbüttel und Ilker Bruch verwechselte ein 44-jähriger Caddy-Fahrer aus Gifhorn gegen 23:25 Uhr offenbar mit einer Rennstrecke. Trotz mehrfaher Wiederholung der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h war er abzüglich aller Toleranzen noch mit 130 km/h unterwegs. Den kontollierenden Beamten erklärte er, es eilig zu haben und es sei nur wenig Verkehr. Ihn erwarten ein Bußgeld von 480,00 EUR, 2 Punkte und ein 1-monatiges Fahrverbot.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 5. Mai 2015

St. Andreasberg: Hex, Hex und weg

Goslar. In der Nacht von Sonntag auf Montag entwendeten bislang unbekannte Täter von einer Bank vor der Grube Samson eine lebensgroße Hexe, im Wert von ca. 150 Euro. Die Hexe war zwar mit einem Besen ausgestattet, es kann jedoch ausgeschlossen werden, dass die Hexe damit selbst davon geflogen ist, zumal sie mit einem schwarzen Spanngurt gesichert war. Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation St. Andreasberg, Tel 05582/714, in Verbindung zu setzen. Auf Hinweise hinsichtlich der Sichtung der Hexe am Abendhimmel kann verzichtet werden.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 5. Mai 2015

Querenhorst: Überfall auf Tankstelle - Polizei sucht wichtige Zeugin

Querenhorst, Helmstedter Straße 04.05.15, 21.45 Uhr. Die Polizei Helmstedt sucht nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Querenhorst am späten Montagabend eine Autofahrerin als wichtige Zeugin. Die gesuchte Fahrerin habe kurz vor dem Überfall durch zwei maskierte Räuber ihr Fahrzeug noch getankt. Es sei wahrscheinlich, dass sie die Täter bereits im Bereich des Tatortes aufgehalten haben. Das dunkel gekleidete Duo bedrohte den 26 Jahre alten Angestellten der HEM-Tankstelle an der Helmstedter Straße und flüchtete zu Fuß mit diversen Zigarettenschachteln und Bargeld. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.
Der Überfall ereignete sich um 21.45 Uhr. Während ein Täter den Kassierer mit einer Schusswaffe bedrohte, schlug der Komplize mit einem Schlagstock zu. Der 26-Jährige erlitt eine leichte Handverletzung. Mit der Beute flüchteten die Unbekannten zunächst auf der Helmstedter Straße in Richtung Helmstedt. Nach ersten Hinweisen liefen die Täter bis zur nächsten Kreuzung und bogen dann nach links in die Hauptstraße in Richtung Rickensdorf ein. Die weitere Fluchtrichtung ist nicht bekannt. Es sei möglich, dass die Räuber ein Pkw oder Fahrrad bestiegen haben. Eine sofortige Fahndung verlief im Anschluss ohne Erfolg.
Um einen günstigen Moment abzupassen, haben sich die Täter bestimmt in der Nähe aufgehalten, so ein Beamter. Vielleicht haben sie sich an der nahen Bushaltestelle postiert und das Tankstellengelände beobachtet. Hinweise zu dem Überfall nimmt die Polizei Helmstedt unter der Rufnummer 05351-5210 entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Baucontainer aufgebrochen - 10.000 Euro Schaden

Helmstedt, Memelstraße 30.04.2015, 16.00 Uhr - 04.05.2015, 06.45 Uhr. Unbekannte sind in mehrere Baucontainer auf einer Baustelle in der Memelstraße eingebrochen und haben Baumaschinen im Gesamtwert von mindestens 10.000 Euro erbeutet. Nach polizeilichen Ermittlungen ereignete sich die Tat zwischen Donnerstagnachmittag 16.00 Uhr und Montagmorgen 06.45 Uhr. Die Unbekannten nutzten die Abwesenheit der Arbeiter über den Maifeiertag und das anschließende Wochenende, um auf der Baustelle im Baugebiet Ziegelberg Süd ihr Unwesen zu treiben. Wie genau die Täter auf die Baustelle gelangt sind bleibt zunächst ungeklärt. Fest steht jedoch, dass die Ganoven gewaltsam die Baucontainer öffneten und diverse Baumaschinen, wie Tauchpumpe, Stampfer, Bohrhammer, Stemmhammer, Motorflex, sowie drei Kanister mit Dieselkraftstoff entwendeten. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter mit einem Fahrzeug gekommen sind, um ihre Beute abtransportieren zu können. Hier hoffen die Ermittler, dass Zeugen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und bitten um Hinweise an die Polizeiwache in der Straße Am Ludgerihof unter der Rufnummer 05351/521-115.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 5. Mai 2015

Steine gestohlen

Osterode, Scheerenberger Straße, Fitnessstudio, 02.05.15, 19.00 Uhr - 04.05.15, 08.00 Uhr. Am Montagmorgen, gg. 08.00 Uhr, stellte der Geschädigte fest, dass Dekosteine entwendet wurden. Die Steine haben sich in einem Beet zwischen den einzelnen Parkbuchten befunden. Im Tatzeitraum vom 02.05.15 - 04.05.15 hatten unbekannte Täter die Steine von verschiedener Größe im Wert von ca. 400,-- Euro mitgehen lassen. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahrzeugdiebstahl


Osterode, Bahnhofstraße, 03.05.15, 22.00 Uhr - 04.05.15, 16.00 Uhr. Die Geschädigte meldete am Montag, gg. 16.00 Uhr, den Diebstahl ihres VW Golf. Zuvor hatten bislang unbekannte Täter im Tatzeitraum v. 03.05.15, 22.00 Uhr - 04.05.15, 16.00 Uhr, auf nicht bekannter Art und Weise 3 Fahrzeugschlüssel aus einem verschlossenen Wohnhaus entwendet und anschließend den VW im Wert von ca. 2500,-- Euro mitgenommen. Durch die Neubeschaffung der restlichen zwei Fahrzeugschlüssel entstand der Geschädigten ein weiterer erheblicher Schaden. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 5. Mai 2015

Zeugenaufruf nach Sexualdelikt

Am Montagabend wurde bei der Polizei in Peine ein Sexualdelikt angezeigt. Demnach soll es in der Feldmark von Groß Bülten, im Bereich des dort befindlichen Auflandeteiches, gegen 19:30 Uhr, zu einem Sexualdelikt an einer jungen Frau gekommen sein.
Der mutmaßliche Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. um die 30 Jahre alt, Glatze, rundes Gesicht, ca. 170cm groß, stämmig, breites Kreuz, braune Augenfarbe, polnischer oder osteuropäischer Dialekt, graues T-Shirt mit Aufdruck "Rock'n'Roll", schwarze Arbeiterhose mit weißen Farbklecksen (evtl. Fremd- oder Schwarzarbeiter), Silberkette mit silbernem Kreuz, goldener Ehering.
Der vermeintliche Täter soll im Vorfeld der Tat in der Feldmark telefoniert haben und von einem Pärchen überholt worden sein, welches zu Fuß vom Schützenhaus in Richtung des Auflandeteiches unterwegs war. Nach der Tat soll ein Jogger gegen 20:00 Uhr dem Täter und Opfer entgegengekommen sein.
Die Polizei bittet nun dieses Pärchen, sich bei der Polizei in Peine zu melden. Auch der Jogger, sowie mögliche weitere Zeugen, werden gebeten, sich bei der Polizei Peine, Telefon 05171/999-0 zu melden.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unfall: Frau schwer verletzt

Heute in den Mittagsstunden, kam es gegen 12:04 Uhr, in Peine zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt worden sind; eine Person davon schwer.
An der Einmündung Vöhrumer Straße/Hann. Heerstraße wollte eine 43-jährige Frau mit ihrem VW Golf nach links abbiegen und beachtete dabei nicht den entgegenkommenden Pkw Seat Toledo eines 41-Jährigen aus Peine. Im Einmündungsbereich kam es dann zu einem Zusammenstoß, bei dem die Frau aus Peine schwer ( aber nicht lebensgefährlich) und der Mann leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Hinsichtlich der Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 5. Mai 2015

Auto übersehen

Salzgitter-Lebenstedt, Berliner Straße, 04.05.2015, 13.57 Uhr. Am Montagmittag wollte eine 79-jährige Autofahrerin von einem Grundstück nach links auf die Berliner Straße abbiegen und übersah dabei den 40-jährigen Autofahrer. Der 40-Jährige konnte den Unfall nicht mehr verhindern und stieß mit dem Auto der 79-Jährigen zusammen. Der 40-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Beide Autos blieben fahrbereit. Schaden: rund 4000 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auffahrunfall

Salzgitter-Thiede, Walzwerkstraße, Einmündung zur L 615, 04.05.2015, 09.10 Uhr. An der Einmündung zur L 615, Fahrtrichtung nach Thiede oder Beddingen, verzögerte ein 70-jähriger Autofahrer auf der Walzwerkstraße seine Geschwindigkeit. Das verkennt eine dahinterfahrende 41-jährige Autofahrerin. In der Annahme, dass der 70-Jährige auf die L 615 abbiegt, beschleunigt sie ihre Geschwindigkeit und fährt auf das Auto des 70-Jährigen auf. Die 67-jährige Beifahrerin im Auto des 70-Jährigen wurde beim Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Das Auto der 41-Jährigen musste abgeschleppt werden. Schaden: etwa 4500 Euro.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

Salzgitter-Lebenstedt, Kranichdamm, 04.05.2015, 08.15 Uhr. Am Montagmorgen, gegen 08.15 Uhr, wollte ein 41-jähriger Autofahrer mit seinem grauen Golf aus einer Parkbucht am Kranichdamm fahren. Als er plötzlich ein knirschendes Geräusch wahrnahm. Er schaute sich um und sah wie eine dunkelhaarige Autofahrerin mit ihrem dunkelgrauen BMW Mini die Fahrt in Richtung Ludwig-Erhard-Straße fortsetzte, ohne sich um den entstandenen Schaden, von rund 500 Euro, an seinem Auto zu kümmern. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Über Nacht verschwunden: SZ- MK 565

Salzgitter-Gebhardshagen, Haßjägerweg, 03.05.2015, 17.00 Uhr bis 04.05.2015, 05.20 Uhr. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Sonntag auf Montag von einem Peugeot, der auf dem Haßjägerweg stand, beide Kennzeichen: SZ-MK 565. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Polizeibeamten gebissen

Salzgitter Bad, Nord-Süd-Straße/Pfingstanger, 05.05.2015, 02.45 Uhr. Am frühen Dienstagmorgen fiel Polizeibeamten auf der Nord-Süd-Straße ein Fahrradfahrer auf, der in Schlangenlinien fuhr. Von den Beamten wurde der 58-jährige Fahrradfahrer angesprochen und er hielt auch an. Die Beamten nahmen starken Alkoholgeruch wahr. Außerdem hatte der Radfahrer einen unsicheren Stand und eine verwaschende Aussprache. Ihm wurde ein Atemalkoholtest angeboten, den der Radfahrer ablehnte. Dem 58-Jährigen wurde nun erklärt, dass eine Blutentnahme auf der Dienststelle erfolgen sollte. Der Radfahrer schmiss sein Fahrrad weg und flüchtete zu Fuß. Nach einigen Metern konnten die Beamten den Radfahrer ergreifen. Er leistete erheblichen Widerstand und biss einen Beamten in den Arm. Ihm wurden Handfesseln angelegt und auf der Dienststelle Blut abgenommen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 5. Mai 2015


Wolfenbüttel: Lack eines Wohnmobils zerkratzt


Freitag, 24.04.2015, 15:00 Uhr, bis Montag, 04.05.2015, 09:30 Uhr. Unbekannte Täter zerkratzten mit einem unbekannten spitzen Gegenstand an mehreren Stellen den Lack der Beifahrerseite eines Wohnmobils der Marke Fiat. Das Fahrzeug war von Freitag, 24.04.2015, bis Montag, 04.05.2015, auf dem Parkstreifen der Straße In den Schönen Morgen zum Parken abgestellt. Der Schaden beträgt rund 500,-- Euro. Hinweise unter: 05331 / 933-0.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neuerkerode: Roter Ford Fiesta beschädigt

Sonntag, 03.05.2015, zwischen 13:45 Uhr und 20:30 Uhr. Der Lack eines zum Parken auf dem Asseparkplatz der Stiftung Neuerkerode abgestellten roten Ford Fiestas wurde am Sonntagnachmittag von unbekannten Tätern zerkratzt. Der entstandene Schaden, der sich auf der Beifahrerseite befindet, wird auf rund 700,-- Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heckscheibe eines Transporters eingeschlagen

Samstag, 02.05.2015, 21:00 Uhr, bis Montag, 04.05.2015, 06:40 Uhr. Zwischen Samstagabend und Montagfrüh wurde die Heckscheibe der linken Hecktür eines zum Parken auf dem Parkplatz eines Einkaufcenters in der Schweigerstraße abgestellten weißen Ford Transit von bislang nicht ermittelten Tätern eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet, der Schaden beträgt rund 200,-- Euro. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 5. Mai 2015

Lehre: Jacke und Fernglas aus Cabriolet entwendet - 3.800 Euro Schaden

Lehre, Braunschweiger Straße 04./05.05.15. In der Nacht zum Dienstag wurde in Lehre ein Audi A4 Cabriolet aufgebrochen. Der 47 Jahre alte Besitzer hatte aus Unachtsamkeit eine Jacke und ein Fernglas im Fahrzeuginnern vergessen, als er es in einen Stichweg zur Braunschweiger Straße abstellte. Die Täter schnitten kurzerhand das Verdeck des Cabrios auf und nahmen die Beute an sich. Inklusive Verdeck entstand ein Schaden von fast 4.000 Euro. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Lehre unter Telefon 05308-406990.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Essenrode: Einbruch auf Vereinsgelände - Zeugen gesucht

Essenrode, Brunsroder Straße 01.-04.05.15. Erst am Montagnachmittag entdeckten Vereinsmitglieder des Sportvereins Essenrode, dass unbekannte Täter in das Vereinsheim und in die Tennissparte eingebrochen waren. Vermutlich ereignete sich die Tat zwischen dem Freitagnachmittag und Montagmittag. Die Täter erbeuteten mehrere Bierkästen und diverse Flaschen Spirituosen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 120 Euro. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Lehre unter Telefon 05308-406990.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Golf entwendet - Polizei bittet um Hinweise

Wolfsburg, Allerpark, P 3 04.05.2015, 13.20 Uhr - 22.40 Uhr. Einen silbern-metallic-farbenen VW Golf Variant , Typ IV haben Unbekannte am Montag im Allerpark entwendet und seiner Besitzerin damit einen Schaden von rund 2.000 Euro zugefügt. Die 41 Jahre alte Frau aus Haldensleben hatte am Montagmittag gegen 13.20 Uhr ihren gut 11 Jahre alten Wagen ordnungsgemäß verschlossen auf dem Parkplatz 3, in Höhe der Fußgängerbrücke in Richtung Volkswagen Arena abgestellt. Als sie am Montagabend gegen 22.40 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam war es verschwunden. Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.