Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Braunschweig: Bruchlandung im Gleisbett

 
Die Polizei Osterode sucht nach diesem Mann. Er soll in ein Tabakwarengeschäft eingebrochen sein.

Braunschweig, 20. November 2014

Auto im Gleisbett festgefahren - Fahrer war betrunken

Braunschweig, 19.11.14, 23.25 Uhr, Münchenstraße. Vergeblich versuchte in der Nacht ein betrunkener Autofahrer seinen an der Münchenstraße im Gleisbett der Straßenbahn festgefahrenen Audi wieder flott zu machen. Schließlich ließ der 38-Jährige den Wagen stehen und machte sich zu Fuß auf den Weg. Die Besatzung eines Funkstreifenwagens entdeckte den Mann wenig später auf der Pregelstraße. Ein Alkoholtest bei dem 38-Jährigen ergab einen voraussichtlichen Wert von über 2,8 Promille. Das Ergebnis der Blutprobe steht noch aus.
Der Audi musste mit einem Kran wieder auf die Straße gehievt werde. Für die Arbeiten wurde die Oberleitung abgeschaltet und die Münchenstraße stadteinwärts für 45 Minuten gesperrt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Bewaffneter Ladendieb


Braunschweig, 19.11.14, 18.20 Uhr, Goslarsche Straße. Drei verschiedene Messer und einen Teleskopschlagstock hatte ein 38-Jähriger dabei, den Polizeibeamte als Ladendieb in einem Geschäft an der Goslarschen Straße festnahmen.
Angestellte hatten den faulen Kunden angehalten, als er das Geschäft, ohne zu bezahlen, mit Zigaretten und - beheizbaren Schuheinlegesohlen - verlassen wollte. Das Diebesgut hatte der Mann im Ärmel seiner Jacke versteckt. Gegen den Beschuldigten wird wegen Ladendiebstahls und wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Fußgänger flüchtete nach Unfall - Zeugenaufruf

Braunschweig, 19.11.14, 18.10 Uhr, Rebenring. Nach dem Zusammenstoß mit einem Passat auf dem Rebenring flüchtete der beteiligte Fußgänger und stieg in einen Linienbus. Nach Aussagen eines Zeugen soll der junge Mann trotz "Rot" der Fußgängerampel von der Pockelsstaße kommend über die Straße gelaufen sein. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst unter der Rufnummer 0531 476 3935 entgegen.
Trotz Vollbremsung des 51-jährigen Autofahrers wurde der Fußgänger auf die Motorhaube des Wagens geladen und stürzte anschließend auf die Straße. Sofort rappelte sich der Fußgänger wieder hoch und rannte zu dem bereits wartenden Linienbus. Ob der Mann bei der Karambolage verletzt wurde, steht bislang nicht fest. An dem Passat entstand leichter Lack- und Blechschaden. Der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 20. November 2014

Wohnungseinbruch in Wesendorf

Wesendorf, Gifhorner Straße 19.11.2014, 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Die Abwesenheit der Bewohner nutzten bislang unbekannte Täter am Mittwoch zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Wesendorf.
Durch die rückwärtige Terrassentür des Hauses an der Gifhorner Straße, unweit der Zufahrt zum Hammersteinpark, drangen die Täter gewaltsam ins Gebäude ein. Dort durchsuchten sie sämtliche Räume nach Geld und Wertgegenständen und entwendeten schließlich ein Netbook sowie eine Playstation im Gesamtwert von rund 500 Euro.
Der Einbruch ereignete sich zwischen 8 Uhr und 15 Uhr. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die im fraglichen Zeitraum in Tatortnähe beobachtet wurden, bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon 05376/9800.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 20. November 2014

Metallspäne gerieten in Brand

Langelsheim. Am Mittwochabend, gegen 19.50 Uhr, geriet aus bislang unbekannter Ursache ein mit Metallspänen gefüllter Nylonsack, ein sogenannter Big Pack, in einem Recyclingunternehmens in der Bahnhofstraße in Brand. Ein 47-jähriger Angestellter, der den Brand entdeckte, erlitt bei Löschversuchen leichte Brandverletzungen an der linken Hand sowie im Bereich der linken Augenbraue. Er wurde nach der Erstversorgung vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Goslar gebracht. Die Feuerwehr Langelsheim war unter Leitung des Ortsbrandmeisters Hartmut Ölmann mit 6 Fahrzeugen und 42 Kräften vor Ort und konnte den Brand schließlich ablöschen. Die Gesamtschadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen mindestens 5.000 EUR betragen. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Nach Fahrraddiebstahl ermittelt

Goslar. Am Mittwochnachmittag, gegen 15.28 Uhr, konnten zwei Personen dabei beobachtet werden, als sie das Schloß eines auf dem Bahnhofsgelände gesichert abgestellten schwarz-roten Fahrrades mit einer Zange durchtrennten. Während einer der Personen anschließend mit dem Fahrrad den Bereich, anschließend aber zu Fuß wieder zurückkehrte, verblieb die zweite vor Ort. Sie wurden von den alarmierten Einsatzkräften überprüft, es handelt sich dabei um zwei 28-jährige Goslarer, von denen einer einen Beamten massiv beleidigte. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Personen und ihrer mitgeführten Taschen konnten diverse originalverpackte und z.T. mit Sicherungsetiketten versehene Gegenstände aufgefunden werden, für die allerdings keine Kaufquittungen vorgelegt werden konnten. Das entwendete Fahrrad hingegen blieb verschwunden. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Die Polizei Goslar hat dazu die Recherchen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Räuber zog ein Messer

Goslar. Am frühen Donnerstagmorgen, zwischen 00.10 und 00.30 Uhr, kam es zu einem schweren Raub mit Messer, der in einer Spielhalle in der Straße Im Schleeke . begann und auf dem Gelände einer Tankstelle in der Straße Hinter dem Salze in Salzgitter-Bad endete. Der Täter, ein 32-jähriger Goslarer, nötigte das Opfer, einen ihm bekannten 37-jährigen Goslarer, zunächst mit vorgehaltenem Messer und der Drohung, ihn umzubringen, falls er seinen Anweisungen keine Folge leisten werden, ihn mit seinem blauen Citroen Berlingo nach Hannover zu fahren. Auf dem Weg dorthin nahm er ihm gewaltsam das Bargeld und eine Schachtel Zigaretten ab. Zudem gab er vor, im Besitz einer Schusswaffe zu sein, die er im Notfall auch anwenden werde. Als der Geschädigte zur Kraftstoffaufnahme die Salzgitteraner Tankstelle aufsuchte, gelang ihm in der Folge die Flucht. Er alarmierte umgehend die Polizei. Den Einsatzkräften des Einsatz- und Streifendienstes der Polizei Salzgitter-Bad gelang daraufhin schließlich die Festnahme des Täters. Er wurde anschließend der sachbearbeitenden Polizei Goslar übergeben, die Ermittlungen dazu dauern zur Zeit noch an. Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 20. November 2014

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Helmstedt, Magdeburger Berg, 17.11.2014, 15.25 bis 20.05 Uhr. Etwa 1500 Euro Schaden hat ein Unbekannter auf einem Supermarktparkplatz am Magdeburger Berg in Helmstedt verursacht. Eine Helmstedterin hatte ihren Mercedes A 180 am Montag, 15.25 Uhr, dort geparkt. Als die 44-Jährige gegen 20 Uhr zu ihrem Wagen zurückkam, war dieser hinten links auf eine Breite von ca. 40 cm eingedellt.
Wer Hinweise zu dem unfallflüchtigen Verursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Helmstedt, Telefon 05351/5210 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------


Osterode, 20. November 2014

In Tabakwarengeschäft eingebrochen - Polizeizeichner erstellt Phantombild

Osterode, Herzberger Landstraße -- Mittwoch, 15.10.14, 21.00 Uhr. Unbekannte Täter am Mittwoch (15.10.2014) gegen 21.00 Uhr in einem Einkaufscenter an der Herzberger Landstraße in ein Tabakwarengeschäft eingebrochen
Die Täter hatten seinerzeit ein Loch in einen Trennvorhang des bereits geschlossenen Geschäfts geschnitten und stiegen durch diese Öffnung ein. In dem Geschäft wurden mehrere verschlossene Behältnisse aufgebrochen und diverse Postwertmarken gestohlen. Der bei dem Einbruch entstandene Schaden betrug etwa 10.000 Euro.
Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnten Zeugen ausfindig gemacht werden, die einen der vermutlich drei Täter beschreiben konnten. Von einem Zeichner des Landeskriminalamtes Niedersachsen wurde daraufhin ein Phantombild dieses Täters erstellt.
Der Täter ist etwa Mitte 40 Jahre alt und ca. 180 cm groß.
Das Phantombild wurde aktuell auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen vom Amtsgericht Göttingen per Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben.
Hinweise zu der Person oder deren Aufenthaltsort nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 20. November 2014

Verkehrsunfall: 19-Jähriger leicht verletzt

Salzgitter Bad, Nord-Süd-Straße, 19.11.2014, 12.25 Uhr. Am Mittwochmittag kam ein 19-jähriger Autofahrer auf der Nord-Süd-Straße nach rechts von der Straße ab. Nachdem er einige Meter im Graben fuhr, überschlug sich das Auto und kommt dann an einem Baum auf der rechten Seite zum Stehen. Der 19-Jährige wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden: Etwa 1000 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Audi Q7 gestohlen

Salzgitter-Lichtenberg, Sültge, 18.11.2014, 23.00 Uhr bis 19.11.2014, 09.00 Uhr. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendeten unbekannte Täter aus einer Garage , an der Straße Sültge, einen grauen Audi Q7, mit den Kennzeichen: SZ-VT 7777. Schaden: etwa 20000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Mehrere Einbrüche

Groß Heere, Eichenweg, 19.11.2014, 16.10 bis 20.10 Uhr. Unbekannte Täter hebelten am Mittwochabend die Kellertür eines Einfamilienhauses auf. Sie durchwühlten im Haus mehrere Räume und entwendeten Schmuck und Bargeld. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Salzgitter Reppner, Christian-Löhr-Straße, 19.11.2014, 07.10 Uhr bis 20.10 Uhr Am Mittwoch wurde von unbekannten Täter ein Fenster eines Einfamilienhauses in Reppner, Christian-Löhr-Straße, aufgehebelt. Im Haus durchwühlten die Täter mehrer Räume und entwendeten Schmuck. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Salzgitter-Lebenstedt, Mammutring, 18.11.2014 bis 19.11.2014, 18.00 Uhr Von Dienstag auf Mittwoch wurde von unbekannten Tätern zunächst ein Fenster eines Reihenendhauses am Mammutring aufgehebelt. Als sie so nicht ins Haus kamen, schlugen sie die Scheibe ein. Im Haus durchwühlten sie sämtliche Räume nach Beute. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Baddeckenstedt, Hopfenberg, 18.11.2014 bis 19.11.2014, 17.45 Uhr In der Zeit zwischen Dienstag und Mittwochabend hebelten unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses in Baddeckenstedt, Hopfenberg, auf. Offensichtlich wurden hier die Täter durch das Anspringen der Alarmanlage gestört und flüchteten, nachdem sie im Haus nur wenige Schränke geöffnet hatten. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Versuchte Einbrüche Salzgitter-Reppner, Christian-Löhr-Straße, 19.11.2014, 17.30 Uhr bis 22.20 Uhr Unbekannte Täter scheiterten am Mittwochabend an einer Terrassentür eines Hauses an der Christian-Löhr-Straße, als sie die Tür aufhebeln wollten. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

Salzgitter-Lebenstedt, Drosselstieg, 19.11.2014, 17.00 Uhr Am Mittwochabend wurde von der Mieterin festgestellt, dass unbekannte Täter versucht hatten, ihre Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Drosselstieg aufzuhebeln. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 20. November 2014

Kind auf Fahrrad angefahren

Mittwoch, 19.11.2014, gegen 13:00 Uhr. Glück im Unglück hatte am Mittwochmittag ein 10-jähriges Mädchen mit Fahrrad, welches auf der Ahlumer Straße von einem Autofahrer erfasst wurde und auf den Boden gefallen war. Ersten Ermittlungen zu Folge war das Kind mit dem Fahrrad auf dem Radweg neben der Fahrbahn in Richtung stadtauswärts unterwegs. In Höhe der Einmündung zum Eichenweg fuhr dann das Mädchen plötzlich auf die Fahrbahn, um am dortigen Fußgängerüberweg die Ahlumer Straße zu überqueren. Ein 70-jähriger Autofahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht verhindern. Das Kind stürzte zu Boden und verletzte sich hierbei leicht. Am Fahrrad entstand leichter Schaden, am Auto augenscheinlich gar kein Schaden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Abfallbehälter brannten

Donnerstag, 20.11.2014. Gleich zwei Abfallbehälter gerieten am frühen Donnerstagmorgen in Wolfenbüttel aus ungeklärter Ursache in Brand. Zunächst wurde den Einsatzkräften gegen 05:00 Uhr ein brennender Papierkorb in der Fußgängerzone, Lange Herzogstraße, in Höhe des dortigen Bankhauses Seeliger gemeldet. Gegen 06:30 Uhr wurde dann der Brand eines größeren Abfallbehälters im Rosenwall, dort in Höhe der Großen Schule, gemeldet. In beiden Fällen konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Zur Höhe des Schadens können noch keine Angaben gemacht werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Geparkten BMW beschädigt


Mittwoch, 19.11.2014, zwischen 07:40 Uhr und 12:50 Uhr. Unbekannte Täter beschädigten am Mittwochvormittag einen in der Wilhelm-Brandes-Straße zum Parken abgestellten BMW in schwarz erheblich. Rundherum wurde der Lack des Fahrzeugs zerkratzt, zudem wurde der hintere rechte Reifen zerstochen und ein Delle im Kofferraumdeckel hinterlassen. Ersten Schätzungen zu Folge beläuft sich der Sachschaden auf rund 3000,-- Euro. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Weddel: PKW Audi A 6 Avant entwendet

Donnerstag, 20.11.2014, zwischen 00:00 Uhr und 06:30 Uhr. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag entwendeten unbekannte Täter einen unter einem Carport auf einem Privatgrundstück im Schlehenweg, Weddel, abgestellten PKW Audi A 6 Avant in schwarz. Der Wert des Fahrzeugs wird mit rund 35000,-- Euro angegeben. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Cremlingen: Einbruch in Postfiliale

Donnerstag, 20.11.2014, zwischen 01:00 und 02:45 Uhr. Am frühen Donnerstagmorgen drangen unbekannte Täter nach Aufbrechen einer Neben-eingangstür und nach Durchbrechen einer Wand mit brachialer Gewalt in die Räumlichkeiten einer Postfiliale im dort befindlichen E-Center in der Bahnhofstraße ein. Hier wurde offensichtlich der Tresor angegangen, sowie Zigaretten aus den Auslagen entwendet. Zur Höhe des Diebesgutes können zur Zeit keine Angaben gemacht werden. Es entstand jedoch zudem erheblicher Sachschaden, auch am Inventar. Noch vor Eintreffen der alarmierten Polizeikräfte aus Wolfenbüttel und Braunschweig flüchteten die Täter unerkannt. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 20. November 2014

Rücksitzbank und Navigationsgerät gestohlen

Wolfsburg, Allerpark 17. - 19.11.14. Als ein 45 Jahre alter Wolfsburger am Mittwochabend seinen Pkw vom Parkplatz am Allerpark holen wollte, musste er feststellen, dass Rücksitzbank und Navigationsgerät gestohlen waren. Der Fahrer hatte den Volkswagen Amarok am Montagmorgen um 07.00 Uhr auf dem sogenannten Designerparkplatz P3 abgestellt. Als er seinen Wagen wieder in Betrieb nehmen wollte, stellte er fest, dass das fest installierte Navigationsgerät sowie die Rücksitzbank fehlten. Der Schaden beträgt ca. 3500 Euro.
Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361/46460.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Erneut Dämmerungseinbruch

Wolfsburg, Schlehenweg 19.11.2014, 16.40 Uhr bis 18.20 Uhr. Die kurze Abwesenheit der Eigentümer von nicht einmal zwei Stunden nutzten Einbrecher, um das Einfamilienhaus im Stadtteil Laagberg aufzubrechen und Geld und Wertgegenstände zu stehlen.
Der 41 Jahre alte Hauseigentümer und seine Familie mussten bei ihrer Heimkehr feststellen, dass die Terrassentür des Wohnhauses im Schlehenweg gewaltsam geöffnet worden war. Räume und Schränke waren durchwühlt. Neben den Spardosen der Kinder erbeuteten die Täter mehrere Gold- und Silberschmuckstücke.
Hinweise bitte an die Polizei in Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361/46460
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.