Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Braunschweig: Bankraub? Nein, Kühlschrank explodiert!

Braunschweig, 11. April 2015

Kurioser Feuerwehreinsatz endet durch viele glückliche Umstände mit geringem Schaden

Braunschweig. Die Feuerwehr wurde am Freitag gegen 13.40 Uhr von der Polizei angefordert und zu einem kuriosen Einsatz in die Südstadt gerufen. Einsatzort war ein Arbeitszimmer einer Villa, die als Wohngebäude genutzt wird.
Aus zunächst unbekannter Ursache lag ein Einbaukühlschrank förmlich aus einer Schrankwand gerissen und stark beschädigt mitten im Raum. Trümmerteile des Mobiliars lagen zudem im Umfeld des betroffenen Arbeitszimmers verstreut.
Das Bild ähnelte einem mit brachialer Gewalt herausgerissenen Geldautomaten einer Bank.
Bei der Lageerkundung des Feuerwehreinsatzleiters wurde ein kleiner Brand in einem Bauteil des Kühlschranks entdeckt, der vermutlich bei einer verspäteten Alarmierung der Feuerwehr zu ernsthaften Schäden am Gebäude geführt hätte. In diesem Fall konnte der Brand mit einem Kohlenstoffdioxidlöscher schnell bekämpft werden. Die elektrische Sicherung hatte ebenfalls noch nicht ausgelöst und das Gerät musste von der Feuerwehr vom Stromkreis getrennt werden.
In der betroffenen Etage war darüber hinaus deutlich Ammoniakgeruch wahrnehmbar. Diese chemische Substanz wurde früher vermehrt als Kältemittel in Kühlschränken genutzt.
Ammoniak ist bei Raumtemperatur ein farbloses, stechend riechendes Gas. Für Menschen und Tiere ist es zudem giftig und wirkt insbesondere über die Atemwege. Im Bereich von 15 bis ca. 34 Volumenprozenten ist dieses Gemisch weiterhin explosiv.
Vermutlich hatte sich dieses Gas durch einen technischen Defekt hinter der Schrankwand gesammelt und wurde im Bereich der explosionsfähigen Konzentration durch eine Zündenergie aktiviert. Dieses führte augenscheinlich zum Heraussprengen des Kühlschranks.
Zu diesem Zeitpunkt waren keine Personen im Gebäude anwesend. Allerdings registrierte der Bewegungsmelder der Einbruchmeldeanlage den Vorgang und schlug Alarm. Auch für die Feuerwehrbeamten war dieser Einsatz eine durchaus interessante naturwissenschaftliche Erfahrung, so Brandoberinspektor Mathias John. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt und der Sachschaden hält sich in Grenzen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 11. April 2015

Keine aktuellen Meldungen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 11. April 2015

Diebe im Supermarkt unterwegs

Am Freitagmittag (10.04.2015) wurde einer 77-jährigen Kundin während ihres Einkaufs im Supermarkt in der Bornhardtstraße ihre Geldbörse samt Bargeld gestohlen. Sie hatte die Geldbörse in einem Jutebeutel aufbewahrt, den sie vorn am Einkaufswagen befestigt hatte.

Am Freitagabend (10.04.2015) kaufte ein 61-jähriger Kunde in einem Lebensmittelmarkt in der Hildesheimer Straße ein und legte hierbei seine Geldbörse eine kurzen Moment auf einer Warenpalette ab. Kurze Zeit später ist das Portemonnaie samt Inhalt von einem bislang unbekannten Täter entwendet worden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mountainbike gestohlen

Am Freitagabend (10.04.2015) kam es gegen 22:00 Uhr in der Piepmäkerstraße zum Diebstahl eines Mountainbikes. Das Fahrrad wurde nur wenige Minuten durch die Besitzerin unverschlossen auf dem Gehweg abgestellt. Bei ihrer Rückkehr zum Abstellort des Rades, musste sie feststellen, dass ihr Fahrrad durch eine bisher unbekannte Person gestohlen worden ist. Das Mountainbike besitze den auffälligen pink-weiß farbenen Schriftzug "Ghost" auf dem Oberrohr. Der Sattel war außergewöhnlich hoch eingestellt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallfluchten

Am Mittwoch (08.04.2015) kam es zwischen 16:30 Uhr und 17:15 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Okerstraße in Goslar. Beim Ein- oder Aussteigen beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeugführer mit der Tür seines Pkw einen neben ihm parkenden grauen BMW. Am BMW entstand ein Sachschaden. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Am Freitag (10.04.2015) kam es zwischen 12:30 Uhr und 19:00 Uhr zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht. Hierbei wurde ebenfalls ein parkender blauer Renault Clio auf einem Parkplatz in der Hildesheimer Straße (neben "Block am Ring") durch einen anderen Fahrzeugführer beim Ein- oder Aussteigen beschädigt. Der Verursacher entfernte sich ebenfalls widerrechtlich vom Verkehrsunfallort.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Streitigkeiten auf der Kaiserpfalzwiese

Am Freitagabend (10.04.2015) kam es zwischen 20:30 Uhr und 21:00 Uhr zu Streitigkeiten und Handgreiflichkeiten zwischen zwei jungen Männern, die sich jeweils in einer größeren Personengruppe aufhielten. Im Rahmen der Auseinandersetzung ist es zu einer Bedrohung und einer Körperverletzung gekommen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Motorradfahrer schwer verletzt

Am Freitag, 10.April, gegen 15:15 Uhr, ereignete sich im Stadtgebiet von Clausthal-Zellerfeld ein Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier Motorräder.
Beide Motorräder befuhren zu diesem Zeitpunkt hintereinander fahrend die Silberstraße (B 242) in Fahrtrichtung der Straße Sorge in 38678 Clausthal-Zellerfeld.
Das vordere der beiden Kräder wollte an der Einmündung zur Straße Am Teichdamm nach links abbiegen. Dazu wurde durch den Fahrzeugführer die Geschwindigkeit seines Krades verkehrsüblich reduziert.
Dieses Fahrmanöver erkannte der 47-jährige Fahrzeugführer des dahinter fahrenden Krades zu spät. Der aus dem Landkreis Hildesheim stammende Fahrzeugführer bremste sein Motorrad daraufhin stark ab und kam ins Schleudern. In der Folge stürzte der Motorradfahrer von seinem Krad, welches nun ohne Fahrzeugführer noch ca. 25 Meter auf der Fahrbahn rutschte und dort zum Liegen kam.
Der Motorradfahrer wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Seesen zur stationären Behandlung verbracht werden.
Das Motorrad Yamaha wurde bei dem Unfall beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 11. April 2015

Keine aktuellen Meldungen

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 11. April 2015

Keine aktuellen Meldungen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 11. April 2015

Keine aktuellen Meldungen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 11. April 2015

Hausfassade beschmiert

Tatzeit: Mittwoch, 08.04.2015, 21.00 Uhr bis Do., 09.04.2015, 09.30 Uhr. Unbekannte Täter beschädigten die Fassade eines Einfamilienhauses im Seerosenweg von Salzgitter-Lebenstedt, indem sie die Klinkerwand auf der Rückseite des Gebäudes mit grüner Sprühfarbe beschmierten. Es entstand ein geschätzter Schaden von 400 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 11. April 2015

Technischer Defekt - Pkw brannte völlig aus

Samstag, 11.04.2015, 00:50 Uhr. Eine 22-jährige Frau aus Wolfenbüttel befuhr mit ihrem Pkw die Kreisstraße 66 von Groß Stöckheim in Richtung Leiferde, als sie plötzlich einen merkwürdigen Geruch und Qualm im Bereich der Motorhaube bemerkte. Nachdem sie sofort angehalten hatte, stand bereits der Motorraum in Flammen, die anschließend auf das gesamte Fahrzeug übergriffen. Der Pkw brannte vor Ort völlig aus. Die alarmierten Feuerwehren (BFW Braunschweig, FFW Leiferde und Gr. Stöckheim) konnten nur noch das Fahrzeugwrack löschen. Vermutlich war ein technischer Defekt Auslöser des Brandes. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 5000 Euro. Es wurden keine Personen verletzt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Telefonzelle beschädigt - Täter gestellt

Samstag, 11.04.2015, 03:15 Uhr. Einer zivilen Funkstreifenbesatzung fiel zur angegebenen Zeit ein männliche Person auf, die sich in merkwürdiger Haltung in einer Telefonzelle an der Adersheimer Straße aufhielt. Kurz darauf verließ die Person die Telefonzelle und entfernte sich. Die Beamten konnten einen beschädigten Telefonhörer feststellen. Der vermeintliche Täter, ein 28-jähriger Mann aus Salzgitter, konnte daraufhin in unmittelbarer Nähe gestellt werden. Dieser trug einen Hammer bei sich, der als Tatwerkzeug gedient haben könnte. Gegen den 28-Jährigen wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gefertigt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dorstadt: Motorrollerfahrer stürzte mit 1,88 Promille

Freitag, 10.04.2015, 21:25 Uhr. Ein 34-jähriger Mann aus Schladen befuhr mit seinem Motorroller die Landesstraße 615 von Ohrum in Richtung Dorstadt. Als Sozius befand sich ein 19-Jähriger aus Schladen auf dem Fahrzeug. In einer leichten Rechtskurve stürzte der Rollerfahrer, sodass beide Personen leicht verletzt wurden (Abschürfungen, Prellungen). Als die Polizei vor Ort eintraf, versuchte der Fahrer über das angrenzende Feld zu flüchten. Er konnte aber durch einen Beamten eingeholt und festgenommen werden. Bei der der anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass der Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von 1,88 Promille hatte, die wahrscheinlich auch ursächlich für den Sturz sein dürfte. Zudem war der Mann nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Der Mitfahrer wurde vorsorglich dem Klinikum WF zugeführt. Neben den Rettungskräften und Polizei war auch die örtliche Feuerwehr zur Beseitigung einer Öl-und Benzinspur eingesetzt. Der Sachschaden wird auf 250 Euro geschätzt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 11. April 2015

Keine aktuellen Meldungen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.