Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Braunschweig: 13-Jährige bei Autounfall schwer verletzt

 
Polizeitaucher heute bei ihrem Einsatz an der Oker im Theaterpark. Foto: Polizei Braunschweig

Braunschweig, 28. Januar 2015

Polizei warnt vor falschen Wasserwerkern

Braunschweig, 27.01.2015, 11.30 bis 14.00 Uhr Braunschweig, Bültenweg und Sielkamp. Auf ältere Menschen haben es gestern Mittag offensichtlich zwei unbekannte Männer abgesehen. Als angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke suchten sie die Wohnung einer 80-jährigen Frau im Bültenweg und einer 94-jährigen Frau im Sielkamp auf.
Dort wiesen die falschen Wasserwerker die gutgläubigen Frauen an, im Badezimmer das Wasser laufen zu lassen und zu beaufsichtigen. Diese Zeit nutzten die beiden Betrüger, um in den Räumen nach Wertsachen und Geld zu suchen. In einem Fall stellte die Geschädigte später den Diebstahl von 400 Euro Bargeld fest.
Die von den Tätern aufgesuchten Wohnungen liegen in größeren Wohnanlagen. In beiden Fällen sprachen die Unbekannten die Frauen vor dem Haus an und zeigten für einen kurzen Moment einen angeblichen Ausweis vor.
Einer der Täter soll 1,60 m bis 1,70 m groß, leicht untersetzt und ca. 30 Jahre alt gewesen sein. Er trug eine dunkle Lederjacke und blaue Jeans. Er habe mit einem nicht näher beschriebenen Akzent gesprochen. Der zweite Mann wird als schlank und einen halben Kopf größer beschrieben.
Hinweise auf die beiden Tatverdächtigen nimmt die Kriminalpolizei unter 0531 476 2516.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Polizeitauchter suchten in der Oker nach einer Pistole

Braunschweig, 28.01.15, 08.00 Uhr bis 10.45 Uhr Braunschweig, Theaterpark. Taucher der Bereitschaftspolizei Braunschweig suchten am Vormittag die Oker nahe des Staatstheaters nach einer angeblich ins Wasser entsorgten Pistole ab - ohne Ergebnis.
Anlass für den Tauchereinsatz war die Festnahme eines 43-jährigen Mannes am Freitag im Theaterpark. Der Beschuldigte hatte vorher über den Notruf der Polizei angedroht, auf seine Lebensgefährtin zu schießen. Vor Ort erklärte er den Beamten, eine Pistole in die Oker geworfen zu haben. Da er außerdem Selbsttötungsabsichten äußerte, wurde der 43-Jährige durch einen Arzt in ein Fachkrankenhauses eingewiesen.
Bei dem Einsatz förderten die Taucher zwei illegal entsorgte alte Einkaufswagen an die Wasseroberfläche. Eine Pistole fanden die Beamten nicht.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

13-Jährige bei Autounfall schwer verletzt

Braunschweig, 27.01.15, 16.40 Uhr. Schwere Kopfverletzungen und einen Armbruch erlitt eine 13-Jährige, die am Dienstagnachmittag beim Überqueren der Theodor-Heuss-Straße von einem Auto erfasst worden war.
Die Schülerin war an der Haltestelle vor der VW-Halle aus einem Linienbus ausgestiegen und wollte dann vor dem Bus über die Fahrbahn laufen.
Unachtsam und wahrscheinlich durch den stehenden Bus in ihrer Sicht eingeschränkt übersah sie ein stadteinwärts fahrendes Auto.
Der 70-jährige Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass das Mädchen rechtsseitig erfasst wurde und dann in die Windschutzscheibe prallte, die dabei zertrümmert wurde.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Radfahrer nach Zusammenstoß mit Taxi schwer verletzt

Braunschweig, Innenstadt 28.01.15, 14.20 Uhr. Offenbar ohne auf den Autoverkehr zu achten wollte ein Radfahrer am Dienstagnachmittag die Straße Am Hohen Tore überqueren.
Eine Taxifahrerin, die in Richtung Madamenweg unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen, so dass der 80-jährige Radler vom PKW erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert wurde.
Mit schweren aber nach Angaben des Notarztes zunächst nicht lebensgefährlichen Verletzungen kam der Rentner ins Krankenhaus.
Die Insassen des Taxis, eine Mutter mit Kind und die Fahrerin erlitten einen leichten Schock.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 28. Januar 2015


Damen-Outdoorjacke gestohlen


Goslar. Am Dienstagnachmittag, gegen 16.05 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter männlicher Täter eine Damen-Outdoorjacke aus der Auslage eines Modegeschäfts in der Bäckerstraße und flüchtete anschließend. Er wird mit ca. 40 Jahre alt, ca. 190 cm groß, gepflegtes Äußeres, dunkelhaarig, trug dunkle Bekleidung, beschrieben. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von knapp einhundertfünfzig Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geldbörse aus Rucksack gestohlen

Goslar / Liebenburg: Am Montagnachmittag, zwischen 14.42 und 15.25 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter einem 21-jährigen Liebenburger während einer Busfahrt von Goslar, Ottostraße, bis Liebenburg, Lessingstraße, die EC-Karte und den Führerschein aus der Geldbörse, die sich in einem mitgeführten Rucksack befand. Bei der Tat entstand geringer Schaden. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach Diebstahl geflüchtet


Goslar. Am Dienstagnachmittag, zwischen 17.00 und 17.20 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter mehrere kosmetische Erzeugnisse aus einem Drogeriemarkt in der Goslarer Straße. Als er daraufhin von Angestellten angesprochen und festgehalten werden sollte, flüchtete er unter Mitnahme des Diebesguts aus den Verkaufsräumen. Er wird mit ca. 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, auffällige buschige Augenbrauen, osteuropäische Erscheinung, bekleidet mit dunkler Kleidung und blauer Wollmütze, beschrieben. Bei der Tat entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 28. Januar 2015

Kind wurde auf Zebrastreifen angefahren und leicht verletzt

Osterode, Am Röddenberg, 27.01.15, 18.40 Uhr. OSTERODE (US) Ein 12jähr. Kind aus Osterode befand sich am Dienstag bereits auf dem Zebrastreifen, als sich der Unfall ereignete. Eine 75jähr. Verkehrsteilnehmerin kam mit ihrem PKW aus Richtung Kreisel Steiler Ackerweg und fuhr in Richtung Röddenberg. Hier übersah sie das Kind und es kam zu einem Zusammenstoß, in deren Verlauf der Junge leicht verletzt wurde. Er wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zwei Verkehrsunfälle in Bad Grund mit einer verletzten Person


Bad Grund, Thüringer Straße, 27.01.15, 10.35 Uhr, Markt 2, 27.01.15, 16.40 Uhr. Die 43jähr. Verursacherin aus Bad Grund hielt mit ihrem PKW im Einmündungsbereich Im Bruch/Thüringer Straße an. Ein 74jähr. Einwohner aus Katlenburg stand mit seinem Pkw an der Grundstücksausfahrt Thüringer Straße in unmittelbarer Nähe zur Einmündung. Nachdem er bereits nach links in den fließenden Verkehr eingefahren war, fuhr die die Frau an und stieß aus Unachtsamkeit gegen den hinteren Teil des Fahrzeugs. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 3000,-- Euro. Ein weiterer Unfall ereignete sich gg. 16.40 Uhr, am Markt. Eine 56jähr. Frau aus Seesen wollte mit ihrem Pkw ausparken. In diesem Moment konnte sie nicht nach vorn fahren, da dort ein anderer Pkw stand, aus diesem Grunde setzte sie langsam zurück. Hierbei übersah sie den hinter ihr befindlichen Fußgänger. Es kam zum Zusammenstoß bei dem der Fußgänger leicht verletzt wurde.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ins Schleudern geraten

Gittelde, B 243, KM 10.2, 27.01.15, 10.00 Uhr. 25.000 Euro Schaden war die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag, gg. 10.00 Uhr, ereignete. Eine 54jähr. Frau aus Eisdorf befuhr die B 243 in Richtung Seesen. In Höhe Gittelde kam sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit ihrem PKW nach einer Linkskurve ins Schleudern. Hier prallte sie erst gegen die rechte Leitplanke und kam anschließend in der Mittelleitplanke zum Stehen. ------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 28. Januar 2015

Wohnhauseinbrüche

Gleich zwei Wohnhäuser in Ilsede wurden das Ziel von Einbrechern, die am Dienstag dort ihr Unwesen trieben. In der Zeit von 15:20 Uhr bis 18:15 Uhr wurde in der Gartenstraße die Terrassentür eines Hauses aufgehebelt und sämtliche Behältnisse im Gebäude durchsucht. Nachdem der oder die Unbekannten Geld und Schmuck an sich genommen hatten, verließen sie das Haus unerkannt.
Der zweite Einbruch fand in der Zeit von 17:30 Uhr bis 18:45 Uhr in der Adolfstraße statt. Hier hebelten der oder die Unbekannten das Wohnzimmerfenster eines Einfamilienhauses auf und drangen so in das Gebäude ein. Auch hier wurde Bargeld und Schmuck entwendet, nachdem diverse Räume durchsucht worden waren.
Über die genaue Schadenshöhe bei beiden Einbrüchen liegen noch keine Erkenntnisse vor. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten gibt, wird zur Zeit von der Polizei geprüft.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag in Lengede im Steigerweg. Ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte mit seinem Fahrzeug einen Metallzaun und entfernte sich anschließend unerkannt, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Schadens in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 28. Januar 2015


Unfall mit Linienbus


Salzgitter-Gebhardshagen, Kreuzung: Lobmachtersen Straße/ K 21 / Nord-Süd-Straße, 27.01.2015, 07.05 Uhr. Am Dienstagmorgen wurde bei einem Verkehrsunfall eine 30-jährige Autofahrerin leicht an der Hand verletzt, als ein 48-jähriger Linienbusfahrer ihr Auto übersehen hatte. Der Busfahrer kam aus Richtung Lobmachtersen Straße und wollte nach links in Richtung Lebenstedt auf die Nord-Süd-Straße abbiegen. Die Autofahrerin kam ihr entgegen und fuhr geradeaus in Richtung Lobmachtersen Straße. Durch den Zusammenstoß wurde ihr Auto auf die Verkehrsinsel geschleudert und stieß dann gegen ein Verkehrszeichen und dann gegen den Ampelmasten. Das Auto war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Im Linienbus wurden keine Fahrgäste verletzt. Schaden: etwa 6500 Euro
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Umhängetasche entrissen

Salzgitter-Ringelheim, Bahnhof Ringelheim, Bahnsteig 7, 27.01.2015, 10.15 Uhr. Am Dienstag, gegen 10.15 Uhr, wurde einer 36-jährigen Frau auf dem Bahnsteig 7 auf dem Bahnhof in Ringelheim beim Einsteigen in den Zug von einem unbekannten Täter die Umhängetasche entrissen. Der Täter flüchtete mit der Umhängetasche in die Unterführung. Der etwa 18-jährigeTäter soll ungefähr 1,80m groß und mit einer schwarzen Mütze auf dem Kopf bekleidet gewesen sein. Außerdem trug er Turnschuhe mit neonfarbenen Schnürsenkeln. In der Umhängetasche waren ihre persönlichen Papiere und ein Huawei-Handy. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Statt Wasserdruckkontrolle dreister Diebstahl


Salzgitter-Lebenstedt, Brahmstraße, 27.01.2015, 15.00 Uhr. Am Dienstagnachmittag wurde wieder eine Seniorin um ihr Geld gebracht. Gegen 15 Uhr klingelte es bei der Seniorin an der Tür. Ein Mann erkundigte sich nach dem Wasserdruck in ihrer Wohnung. Sie ließ den Fremden in ihre Wohnung und wurde von ihm aufgefordert im Badezimmer das Wasser laufen zu lassen. Der Mann ging aus dem Bad und schob die Tür zu. Während der unbekannte Täter telefonierte, hielt die 75-Jährige weiterhin die Handbrause in der Hand und ließ das Wasser laufen. Nach kurzer Zeit stellte sie dann fest, dass der Mann ihre Wohnung verlassen hatte und im Schlafzimmer der Schlafzimmerschrank durchwühlt worden war. Es fehlte Bargeld in noch unbekannter Höhe. Eine Nachbarin konnte beobachten, wie ein zweiter Mann an der Tür gewartet hatte. Die Männer sollen dann zu einem hellfarbenen Daimler Benz mit dem Kennzeichen HB-....? gegangen sein und mit dem Mercedes weggefahren sein. Der Mann in der Wohnung soll hochdeutsch gesprochen haben und zwischen 1,75-1,80m groß gewesen sein. Er hatte dunkle, kurze Haare und einen kräftigen Körperbau. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 28. Januar 2015

Sickte: Autoteile abgebaut und entwendet

Montag, 26.01.2015, 16:00 Uhr, bis Dienstag, 27.01.2015, 09:00 Uhr. Zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh gelangten unbekannte Täter auf das umzäunte Gelände eines Autohauses in Sickte, Am Bockshorn. Von einem hier abgestellten Neuwagen des Typs VW Passat wurde offensichtlich gezielt die gesamte Fahrzeugfront, bestehend aus Stoßstange mit Beleuchtungseinrichtungen, Kühler, sowie Spoiler, abgebaut und entwendet. Bei der Demontage wurde zudem ein Kotflügel des Autos beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf rund 5000,-- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Auffahrunfall, drei Autos beschädigt

Dienstag, 27.01.2015, gegen 07:50 Uhr. Vermutlich aus Unachtsamkeit bemerkte ein 18-jähriger Autofahrer den Rückstau auf der Landesstraße 495, kurz vor der Einmündung zur Halberstädter Straße, nicht und fuhr auf das vor ihm verkehrsbedingt haltende Auto auf. Durch den Aufprall wurde dieses Auto wiederum auf das davor stehende Auto aufgeschoben. An allen drei Autos entstand ein Gesamtschaden in einer Höhe von rund 4000,-- Euro. Die Beteiligten konnten ihre Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 28. Januar 2015

Fahrer unverletzt - Fahrzeug Totalschaden

Wolfsburg, Nordsteimke, L 322 27.01.2015, 17.40 Uhr. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts fuhr ein 62 Jahre alter Wolfsburger mit seinem Ford Focus gegen eine Leitplanke auf der L 322. An dem Fahrzeug im Wert von etwa 4500 Euro entstand Totalschaden. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der 62-Jährige war mit seinem Fahrzeug auf der Landesstraße von Nordsteimke in Richtung Wolfsburg unterwegs. Hier brach der Wagen, vermutlich wegen eines technischen Defekts, plötzlich nach rechts aus. Der Fahrer lenkte gegen und prallte dann gegen die Leitplanke.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pkw gestohlen

Wolfsburg, Bartenslebenring, 22.01., 18.00 Uhr bis 27.01.15, 10.30 Uhr. Vom Bartenslebenring in Wolfsburg haben Diebe den VW Golf eines 48 Jahre alten Wolfsburgers entwendet. Der Eigentümer hatte sein Fahrzeug am 22.01. gegen 18.00 Uhr im Stadtteil Tiergartenbreite für ein paar Tage geparkt. Als er am Dienstag gegen 10.30 Uhr zu seinem Wagen wollte, stellte er fest, dass Diebe den schwarzen Golf mit einem Zeitwert von circa 1500 Euro gestohlen hatten.
Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Wolfsburg unter Telefon 05361/46460.
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Werkzeuge aus Firmenwagen entwendet

Wolfsburg, 26.01. bis 27.01.15 Von-Droste-Hülshoff-Straße, 16.15 Uhr bis 06.50 Uhr Lange Stücke, 20.15 Uhr bis 06.45 Uhr. Zwei Fahrer mussten am Dienstagmorgen feststellen, dass ihre Firmenwagen aufgebrochen und Werkzeuge daraus entwendet wurden. Im Stadtteil Reislingen hatte ein 34 Jahre alter Wolfsburger seinen Lkw Citroen am Nachmittag gegen 16.15 Uhr geparkt. Nachdem die unbekannten Diebe in das Firmenfahrzeug eingedrungen waren, entwendeten sie Bohrmaschinen sowie einen Bohrhammer. Der Schaden beträgt nach polizeilichen Angaben etwa 2500 Euro. Bei einem weiteren Firmenwagen, der in Fallersleben in der Nacht zum Dienstag aufgebrochen wurde, lässt sich zur Zeit noch nicht sagen, welches Werkzeuge die Diebe entwendeten. Hier hatte der 49-jährige Gifhorner seinen Seat an der Straße Lange Stücke abgestellt. Auch er musste am Morgen feststellen, dass das Fahrzeug aufgebrochen wurde.
Hinweise bitte an die Polizei in Wolfsburg unter Telefon 05361/46460.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.