Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Aktualisiert: Schwere Kopfverletzungen - Radfahrerin gestorben

 
Die Polizei bietet einen Einführungskursus an.

Braunschweig, 10. Mai 2016

Fahrradfahrerin stirbt nach Sturz auf die Straße

08.05.16, 17.45 Uhr Braunschweig, Große Straße. An ihren bei einem Sturz am Sonntag erlittenen Kopfverletzungen starb eine 76-jährige Fahrradfahrerin am Montag im Krankenhaus.
Die Frau war Sonntagnachmittag ohne Fremdverschulden auf der Großen Straße mit ihrem Pedelec ins Straucheln geraten und auf die Straße gestürzt. Ein Taxifahrer rief sofort Rettungsdienst und Polizei. Die Schwere der Kopfverletzungen waren am Unfallort zunächst nicht erkennbar. Die Frau wurde nach der Erstversorgung mit einem Rettungswagen sofort in die Klinik gebracht.
-------------------------------------------------------------------------

Unfallflucht - Führerschein auf Probe sichergestellt

09.05.16, 20.50 Uhr Braunschweig, Adolfstraße. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von über 3.000 Euro zu kümmern, suchte am Abend ein 18-Jähriger Autofahrer nach einem Unfall das Weite. Eine Zeuge notierte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. Wenig später klingelten die Ermittler an der Haustür des Fahranfängers, der seinen Ende November ausgestellten Führerschein erst einmal abgeben musste.
Obwohl dem Zeugen ein kleiner Ablesefehler unterlaufen war, konnten die Beamten den Halter über das Kennzeichenfragment ermitteln. Nach dem Stand der Ermittlungen hatte der 18-Jährige den fremden Wagen beim Ausparken auf der Adolfstraße demoliert. Auch sein eigenes Auto war bei der Karambolage beschädigt worden.
--------------------------------------------------------------------------------------------

Radfahrer musste nach Unfall mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus

09.05.16, 18.10 Uhr Braunschweig, Celler Straße. Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto an der Kreuzung Celler Straße, Neustadtring musste am Abend ein 67 Jahre alter Fahrradfahrer mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Mann wollte trotz "Rot" die Kreuzung in Richtung stadteinwärts überqueren. Dabei wurde er von dem Opel eines 60-Jährigen erfasst, der von der Celler Straße in den Neustadtring abbiegen wollte.
Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.
-------------------------------------------------------------------------------------------

Gerichtsfassade mit Altöl beschmiert - Zeugenaufruf

09.05.16, 23.30 Uhr Braunschweig, An der Martinikirche. Etwa um 23.30 Uhr besprühte ein Unbekannter die linke Fassadenseite des Amtsgerichts an der Martinikirche vermutlich mit Altöl. Dazu benutzte der Mann eine Flasche, aus der er die Flüssigkeit bis in 3,5 Meter Höhe gegen die Fassade schleuderte.
Die Höhe des Schadens steht zur Zeit noch nicht fest.
Ein Zeuge bemerkte den Täter, der mit einem schwarzen Klappfahrrad flüchtete, und rief die Polizei. Gleichzeitig verfolgte er den Flüchtigen über die Turnierstraße und die Güldenstraße, verlor ihn aber in Höhe Prinzenweg aus den Augen.
Nach Angaben des Zeugen ist der Mann etwa 30 Jahre alt, hat dunkle Haare und war mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Er hatte einen Rucksack dabei.
Weitere Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 476 2516 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Rauf aufs Pedelec

Mai/ Juni 2016 Braunschweig, Stadtgebiet. "Rauf aufs Pedelec" ist in diesem Jahr das Motto für Aktionstage, an denen die Polizei Braunschweig, das Seniorenbüro der Stadt und die Verkehrswacht in Kooperation mit der Fa. "Velocity" einen Kurs für Pedelec-Nutzer und Interessierte anbieten.
Gerade bei älteren Verkehrsteilnehmern werden Fahrräder mit elektrischer Tretunterstützung immer beliebter und ergänzen ideal die Mobilität auf zwei Rädern. Aus der Leichtigkeit der Fortbewegung und der daraus resultierenden höheren Geschwindigkeit ergeben sich allerdings Gefahrenmomente, die es zu erkennen und zu beherrschen gilt. Hier setzt die Veranstaltung an.
Die Aktionstage beginnen am 30.05. im Louise-Schröder-Haus, Hohetorwall 10, mit Theorie und der Funktion der Räder, werden am 06.06. und 13.06. mit praktischen Übungen im Freien fortgesetzt und enden am 20.06. mit einer gemeinsamen Ausfahrt.
Für Teilnehmer, die noch kein eigenes E-Bike haben, kann die Firma "velocity" in begrenzter Anzahl Pedelecs zur Verfügung stellen.
Weitere Auskünfte und Anmeldung im Seniorenbüro der Stadt unter 0531 476 3341. Es stehen insgesamt 20 Plätze zur Verfügung.
-----------------------------------------------------------------------------------

Radfahrer musste nach Unfall mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus

09.05.16, 18.10 Uhr Braunschweig, Celler Straße. Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto an der Kreuzung Celler Straße, Neustadtring musste am Abend ein 67 Jahre alter Fahrradfahrer mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Mann wollte trotz "Rot" die Kreuzung in Richtung stadteinwärts überqueren. Dabei wurde er von dem Opel eines 60-Jährigen erfasst, der von der Celler Straße in den Neustadtring abbiegen wollte.
Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 10. Mai 2016

Geschäft ausgeräumt

Gifhorn, Torstraße 13 09.05.2016, 18.05 Uhr bis 10.05.2016, 03.40 Uhr. Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Dienstag in ein Fachgeschäft für Fahrräder und Elektroartikel in der Torstraße in Gifhorn ein. Sie erbeuteten Ware im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro.
Mit einem Stein warfen die Diebe eine zwei mal vier Meter große Schaufensterscheibe ein und gelangten hierdurch in die Verkaufsräume. Dort entwendeten sie ein Elektrofahrrad, mehrere Elektroroller (Scooter), diverse Schreckschusswaffen nebst Munition sowie ein Fernsehgerät. Mit ihrer reichen Beute suchten die Täter anschließend unerkannt das Weite.
Der Einbruch ereignete sich zwischen Montagabend, 18.05 Uhr und Dienstagmorgen, 3.40 Uhr. Um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.
-----------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 10. Mai 2016

Helmstedt: Autofahrer floh vor Verkehrskontrolle

Helmstedt, Wallplatz 09.05.2016, 14:20 Uhr. Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Drogeneinfluss muss sich ein 38 Jahre alter Helmstedter strafrechtlich verantworten. Der 38-Jährige flüchtete am Montagnachmittag bei einer Verkehrskontrolle in der Helmstedter Innenstadt. Während einer Verfolgungsfahrt steuerte der Helmstedter seinen Renault mit erhöhter Geschwindigkeit durch mehrere Straßen, bis es schließlich am Wallplatz zu einer Kollision mit dem verfolgenden Streifenwagen kam und der Pkw danach gegen eine Hauswand prallte. Der 38-Jährige flüchtete im Anschluss noch zu Fuß, konnte aber nach kurzer Verfolgung in einem Hinterhofanbau gestellt werden.
Eine zivile Streifenbesatzung bemerkte den Fahrer gegen 14.20 Uhr auf der Albrechtstraße und entschloss sich wegen des augenscheinlich schlechten Zustands des Fahrzeugs zu einer Verkehrskontrolle. Auf der Fahrt in Richtung Gröpern reagierte der Helmstedter mehrfach nicht auf die gezeigte Anhaltekelle der Beamten. An der Kreuzung Nordertor fährt der Renault-Fahrer nach rechts in die Goethestraße, ohne auch hier sein Fahrzeug zu stoppen, obwohl die Beamten Blaulicht und Martinshorn einsetzten. In der Schillerstraße hielt der 38-Jährige zunächst seinen Pkw nahe dem Wallplatz an. Hier missachtete der Helmstedter die direkte Aufforderung, seinen Motor abzustellen. Anstelle dessen gab der 38-Jährige erneut Gas und fuhr entgegen der Fahrtrichtung um den Wallplatz, um schließlich in der Schillerstraße eine Vollbremsung durchzuführen. Hierbei fuhr die Streifenbesatzung auf den Renault auf, so dass dieser gegen eine Hauswand prallte. Anschließend flüchtete der 38-Jährige zu Fuß und konnte in einem Hinterhof festgenommen werden.
Ein Drogenschnelltest verlief danach positiv auf Kokain. Daher wurde dem 38-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Bei den weiteren Ermittlungen ergab sich, dass der Helmstedter keine Fahrerlaubnis hat. Zusätzlich muss sich der Beschuldigte wegen Drogenbesitzes verantworten. Durch den Unfall entstand insgesamt ein Schaden von 4.000 Euro. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
-----------------------------------------------------------------------------------


Peine, 10. Mai 2016

Herrenshorts begehrt

31224 Peine, Glockenstraße Datum: Mo., 09.05.2016, 13:40 Uhr. Angestellte der Fa. C&A teilten der Polizei mit, dass zwei Täter Herrenshorts im Wert von 40,00 EUR aus dem Geschäft entwendet haben sollen und nun flüchtig waren. Einer der Täter konnte von einem Zeugen/Passanten nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Er wurde der Polizei übergeben. Der zweite Täter konnte nicht ergriffen werden. Der Täter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Kettensägen gestohlen


31234 Edemissen, Gemarkung Abbensen, Flurstück Kakelberg Datum: Do., 05.05.2016, 18:30 Uhr - Mo., 09.05.2016, 10:00 Uhr. Unbekannte Täter entfernten auf dem Gelände einer Feldscheune gewaltsam das Vorhängeschloss eines Containers und entwendeten 6 darin aufbewahrte Motorsägen . Schadenshöhe: 3000 EUR
-----------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Antiquariat

31224 Peine, Echternstraße Datum: Sa., 07.05.2016, 13:00 Uhr - Mo., 09.05.2016, 09:55 Uhr Unbekannte Täter hebelten die Eingangstür zu dem von Arcus Peine betriebenen Antiquariat auf. Sie durchsuchen alle zugänglichen Räume, ohne jedoch etwas zu entwenden. Schadenshöhe: 500 EUR.
-----------------------------------------------------------------------------------

Versuchter Wohnungseinbruchdiebstahl

31226 Peine, Mittelstraße Datum: So., 08.05.2016, 22:00 Uhr - Mo., 09.05.2016, 06:30 Uhr. Unbekannte Täter hatten versucht, die Tür des Mehrfamilienwohnhauses aufzubrechen. Dabei entstand leichter Sachschaden. Ins Haus sind die Täter nicht gelangt.
-----------------------------------------------------------------------------------

Heckscheibe eingeschlagen


31224 Peine, Lehmkuhlenweg Datum: So., 08.05.2016, 21:20 Uhr - Mo., 09.05.2016, 06:10 Uhr. Unbekannte schlugen die Heckscheibe eines auf dem Parkplatz der Firma Faurecia abgestellten Mercedes ein.
-----------------------------------------------------------------------------------

Unfallflucht


31224 Peine, Bleicherwiesen 13 Datum: Mo., 09.05.2016, 21:45 Uhr. Eine Verkehrsteilnehmerin fuhr mit ihrem Pkw, einem älteren roten VW Polo, rückwärts vom Grundstück und stieß gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite ordnungsgemäß geparkten Mercedes Benz. Anschließend entfernte sich die Fahrerin des VW Polos unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Mercedes Benz entstand Sachschaden. Der Verkehrsunfall wurde durch einen Zeugen beobachtet.
-----------------------------------------------------------------------------------


Osterode, 10. Mai 2016

Versuchter Einbruch - Zeugen gesucht

Osterode, Kornmarkt, 07.05.2016, 14:00 Uhr bis 09.05.2016, 07:30 Uhr. Im Zeitraum vom vergangenen Samstag bis Montag versuchten bislang unbekannte Täter in ein Tabakgeschäft einzudringen, was ihnen aber aufgrund der vorhandenen Sicherungs-Anlage misslang. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 05522/5080 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 10. Mai 2016

Einbruch in Reihenhaus

Salzgitter-Lebenstedt, Moränenweg, 09.05.2016, 08.30 Uhr bis 15.10 Uhr Unbekannte Täter brachen am Montag, zwischen 08.30 Uhr und 15.10 Uhr, in ein Reihenhaus am Moränenweg ein. Im Haus durchsuchten sie alle Räume und entwendeten Schmuck. Sie konnten unerkannt flüchten. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.
-----------------------------------------------------------------------------------

Pkw Aufbruch

Salzgitter-Lebenstedt, Neißestraße, 09.05.2016, 18.30 Uhr bis 19.40 Uhr. Aus einem Ford Focus, der an der Neißestraße stand, entwendeten unbekannte Täter ein Galaxy S4 Smartphone, das in der Halterung eingesetzt und sichtbar gewesen war. Die Täter hatten am Montagabend, zwischen 18.30 Uhr und 19.40 Uhr, die Beifahrerscheibe des Fords eingeschlagen. Schaden: rund 500 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.
-----------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Baucontainer

Salzgitter-Ringelheim, Goslarsche Straße, 04.05.2016 bis 09.05.2016 Zwischen Mittwoch und Montag durchtrennten unbekannte Täter das Vorhängeschloss eines Werkzeugcontainers, der in Ringelheim an der Goslarschen Straße stand. Was die Täter aus dem Container entwendeten haben, muss noch ermittelten werden. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0.
-----------------------------------------------------------------------------------

Diebstahl von mehreren Katalysatoren

Salzgitter- Engelnstedt, Gustav-Heinemann-Straße und Salder Dammstraße, 06.05.2016 bis 09.05.2016. Am Wochenende entwendeten unbekannte Täter von mehreren Fahrzeugen insgesamt 4 Katalysatoren im Wert von etwa 13500 Euro. Sie bauten von zwei Daimler Sprinter an der Gustav-Hagemann-Straße die Katalysatoren ab. Auf einem Betriebsgelände, ebenfalls an der Gustav-Heinemann-Straße, bauten sie von einem Transporter den Katalysator ab. In Salder wurde der Katalysator von einem Lkw, der an der Dammstraße stand, entwendet. Hinweis an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0
-----------------------------------------------------------------------------------

Diebstahl von Verkehrszeichen und Werbeschildern

Salzgitter-Lebenstedt, Albert-Schweitzer-Straße, Baustelle, 07.05.2016 bis 08.05.2016. Zwischen Samstag und Sonntag entwendeten unbekannte Täter mehrere Verkehrszeichen, samt Schilderstangen, und ein Werbeschild vom Baustellenbereich der Alber- Schweitzer-Straße. Schaden: rund 700 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0
-----------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 10. Mai 2016

Weitere Autos beschädigt

Stadtgebiet Wolfenbüttel Sa., 07.05.2016, 18.00 h bis So., 08.05.2016, 12.30 h. Am Morgen wurde bekannt, dass an zwei weiteren Autos im Stadtgebiet Reifen zerstochen wurden. Dabei handelt es sich im Einzelnen um einen VW Polo in der Rembrandtstrasse und einen VW Golf in der Dürerstrasse. Hinweise nimmt die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331/933-0, entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Unfall mit einer Schwerverletzten und circa 20.000 Euro Sachschaden

Flöthe, L 512 Rtg. Kl. Flöthe i. H. Autobahnauffahrt A 395 Rtg. Braunschweig 09.05.2016, gegen 09.00 h. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah ein 23-jähriger Autofahrer mit seinem Mazda beim Linksabbiegen eine ihm entgegenkommende 57-jährige VW Golffahrerin. Der Unfallverursacher wollte nach links auf die Autobahnauffahrt Richtung Braunschweig einbiegen, die Geschädigte geradeaus weiter Richtung Heiningen fahren. Beim Zusammenstoß wurde die 57-Jährige schwer verletzt und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Wolfenbüttel eingeliefert. Der 23-Jährige blieb unverletzt. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.