Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/Aktualisiert: 175 000 Euro gefunden und bei der Polizei abgegeben

 
Die Polizei Wolfenbüttel fragt: Wer kann Hinweise zu diesem Mountainbike geben?

Braunschweig, 22. Juni 2015

Ungelöster Fall des getöteten 17-Jährigen bei "XY-Sendung"- 6000 Euro Belohnung

Am kommenden Mittwoch wird der Tod eines 17-Jährigen vom November letzten Jahres an der Braunschweiger "Graffiti-Brücke" Broitzemer Straße Thema in der Sendung "XY" im ZDF sein.
Auch wenn die Ermittlungsgruppe inzwischen aufgelöst wurde, wird der Fall weiter bearbeitet. Die Kriminalpolizei hofft, mit Hilfe der Sendung ein breites Publikum zu erreichen und doch noch den entscheidenden Hinweis zu bekommen.
Im Studio werden der Braunschweiger Ermittler Holger Kunkel und die Mutter des Getöteten sein.
Für Hinweise die zur Aufklärung des Sachverhaltes führen hat die Polizei eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgesetzt. Weitere 3000 Euro wurden von Privatpersonen ausgelobt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 22. Juni 2015

Bushaltestelle demoliert

Brome, Schulstraße, Bushaltestelle, 20.06., 20:00 Uhr bis 21.06.2015, 07:00 Uhr. 500,00 EUR Sachschaden hinterließen unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag in der Schulstraße in Brome. Vermutlich mit einem Ziegelstein warfen sie eine 2,30 x 1,20 m große Scheibe des Wartehäuschens an der Bushaltestelle ein und machten sich unerkannt aus dem Staub. Hinweise nimmt die Polizei in Brome unter 05833/955590 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Hochsitz zerstört

Meine, Gemarkung Wedesbüttel, Waldstück Richtung Essenrode, 18.06.,12:00 Uhr bis 21.06.2015, 11:15 Uhr. Rund tausend Euro Schaden verursachten unbekannte Täter in einem Waldstück in der Gemarkung Wedesbüttel im Bereich eines Wirtschaftsweges in Richtung Essenrode.
Eine böse Überraschung erlebte ein 72-jährigen Jäger aus Meine am Sonntag Vormittag. Sein Hochsitz war durch unbekannte Täter zerstört worden. Der Hochsitz wurde zunächst angesägt, dann umgestürzt und anschließend völlig zertrümmert. Der Sshaden beläuft sich auf ca. 1000,00 Euro. Hinweise erbeten an die Polizei in Meine unter 05304/91230.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

58-Jähriger ohne Führerschein unterwegs

Gifhorn, Wilsche, Kreuzberger Ring, 21.06.2015, 08:15 Uhr. Ohne Führerschein wurde am Sonntagmorgen ein 5-Jjähriger aus Tülau mit seinem Ford Focus von einer Streife der Gifhorner Polizei erwischt.
Die Polizeibeamten hielten den Tülauer auf dem Kreuzberger Ring in Wilsche an. Nachdem er zunächst angab, seine Papiere zu Hause vergessen zu haben, räumte er im Laufe weiterer Überprüfungen ein, keinen Führerschein mehr zu haben. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und eine Strafanzeige erstattet.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen

Gifhorn, Resedaweg, Lindenstraße, Bäckerstraße, 19.06.bis 21.06.2015. Die Polizei in Gifhorn sucht Zeugen zu drei Brandstiftungen am vergangenen Wochenende in Gifhorn mit mehreren tausend Euro Gesamtschaden. Am 19.06. gegen 23:35 Uhr brannte ein Müllcontainer im Reesedaweg in Höhe Nr. 14. Durch das Feuer wurde neben dem Container auch ein Metallzaun beschädigt.
Zweieinhalb Stunden später, am 20:06., gegen 02:00 Uhr, wurde der Brand von drei Mülltonnen in der Lindenstraße im Bereich Schnitzelhaus gemeldet. Durch das Feuer wurde eine angrenzende Hauswand beschädigt.
Am 21.06., gegen 02:55 Uhr, mussten in der Bäckerstraße zwei Altpapiercontainer und drei Mülltonnen gelöscht werden. Hier wurde neben den Müllbehältern auch ein Holzzaun beschädigt.
In der Bäckerstraße wurden zur Brandzeit vier junge Männer beobachtet, die in Richtung Spielplatz davongelaufen sein sollen und zuvor vermutlich aus Richtung Dannenbütteler Weg gekommen sind. Sie sollen ca. 17 bis 20 Jahre alt sein, zwei von ihnen ca. 170 bis 180 cm groß, einer von kräftiger Statur und bekleidet mit schwarzer Jacke mit Streifen am Rücken oder an den Ärmeln. Sie könnten auch als Zeugen infrage kommen und werden daher neben anderen Zeugen gebeten, sich bei der Polizei in Gifhorn unter 05371/9800 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 22. Juni 2015


Fahrrad gestohlen


In der Zeit von Freitagnachmittag, 15.30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 11.30 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter das mit einem Spiralschloss an einem Werbeträger in der Bäckerstraße/Ecke Fischemäkerstraße gesichert abgestellte Mountainbike Bulls Sharptail, 41er Rahmengröße, 29er Reifengröße, 24-Gang-Kettenschaltung, Rahmenfarbe matt-schwarz, dunkelgraue Schutzbleche, schwarzer Sattel, schwarze Griffe, schwarze Felgen, Hinterbauständer 24-28 Zoll. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Auto aufgebrochen

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 12.00 und 12.53 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach Einschlagen der Beifahrertürscheibe in einen ordnungsgemäß auf dem Parkstreifen in der Mauerstraße abgestellten Geländewagen Suzuki Jimny mit GÜ-Kennzeichen ein und entwendeten eine auf dem Beifahrersitz abgelegte Tasche mitsamt Inhalt. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Autos zerkratzt

Durch bislang unbekannte Täter wurden auf einem Parkplatz in der Bulkenstraße, Bereich hinter der Musikschule, insgesamt drei Fahrzeuge beschädigt: In der Zeit von Samstagnachmittag, 14.30 Uhr, bis Sonntagmorgen, 04.55 Uhr, zerkratzten sie an einem grauen Nissan Micra mit GS-Kennzeichen den Lack am gesamten Fahrzeug mit einem spitzen Gegenstand und beschädigten darüber hinaus die beiden vorderen und den hinteren Scheibenwischer. In der Zeit von Samstagabend, 22.00 Uhr, bis Sonntagmorgen, 04.55 Uhr, zerkratzten sie an einem schwarzen Hyundai Getz mit GS-Kennzeichen den Lack der linken Fahrzeugseite sowie an einem roten Ford Ka mit GS-Kennzeichen die Beifahrertür und den hinteren rechten Radkasten mit einem spitzen Gegenstand . In allen Fällen entstand jeweils ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 22. Juni 2015

Königslutter-Ochsendorf: Nächtlicher Überfall auf Tankstelle an A2-Rastanlage

Königslutter-Ochsendorf, Am Mühlenhop 20.06.15, 22.55 Uhr. In der Nacht zum Sonntag wurde in Königslutter-Ochsendorf die Tankstelle der Rastanlage an der Autobahn 2 von zwei maskierten Räubern überfallen. Das Duo erbeutete Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Im Anschluss flüchteten die Täter zu Fuß. Eine sofortige Fahndung verlief ohne Erfolg.
Um 22.55 Uhr betrat den Ermittlungen zufolge das maskierte Duo den Aral-Tankstellenshop an der Straße Am Mühlenhof und bedrohte den 28 Jahre alten Kassierer. Beide Täter flüchteten mit der Beute danach zu Fuß vom Tankstellengelände in Richtung des Kreisels an der Landesstraße 290. Die weitere Fluchtrichtung ist nicht bekannt.
Der Haupttäter wurde als 20 bis 25 Jahre alt und ca. 170 cm bis 175 cm groß beschrieben. Er sprach mit osteuropäischem Akzent und war mit schwarzem Oberteil und schwarzer Hose bekleidet. Vor dem Gesicht habe er eine Maske getragen und zusätzlich eine schwarzen Kopfbedeckung aufgehabt. Es sei möglich, dass sich das Duo bereits vor der Tat im Bereich der Rastanlage aufgehalten hat, um einen günstigen Moment für ihr Vorhaben abzupassen, so ein Ermittler. Zeugen des Überfalls wenden sich bitte an die Polizei Helmstedt unter der Rufnummer 05351-5210.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 22. Juni 2015


Versuchter Einbruch


Osterode, Am Sonnenkopf, 20.06.15, 22.00 Uhr - 21.06.15, 08.00 Uhr. Von Samstag auf Sonntag versuchten bislang unbekannte Täter in 2 Mehrfamilienhäuser in Osterode, Am Sonnenkopf einzubrechen. Sie versuchten jeweils die Haustüren gewaltsam zu öffnen, war jedoch misslang. Der Gesamtschaden beläuft sich auf insgesamt 1600,-- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 22. Juni 2015

Einbruch in Fabrikgebäude

In der Nacht zu Montag brachen ein oder mehrere Täter in Peine im Lehmkuhlenweg in ein Fabrikgebäude ein, indem sie die Durchgangstür an einem Rolltor aufhebelten. Im Gebäude durchsuchten sie mehrere Räume und hebelten einen Tresor auf. Der Schaden beläuft sich auf ca. 150 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Randalierer beschädigten Mauerabdeckung

In der Nacht zu Sonntag wurden in Oberg, Peiner Weg, von einer Grundstückseinfriedung drei Mauerabdeckplatten herabgerissen, wobei eine Platte beschädigt wurde. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 50 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

In der Zeit von Samstag 17:00 Uhr bis Sonntag 11:00 Uhr wurde in Groß Ilsede auf dem Luckauer Ring ein dort abgestellter Pkw Renault Megane, vermutlich von einem Fahrradfahrer, beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens zu kümmern.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Trunkenheit im Verkehr

In der Nacht zu Samstag wurde gegen 01:25 Uhr in Peine auf der Glockenstraße ein 44-jähriger Radfahrer von der Polizei angehalten, weil er in "Schlangenlinien" dort unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein von ihm durchgeführter Alkotest ergab einen AAK-Wert von 1,7 Promille. Dem Mann wurde ein Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 22. Juni 2015


Einbrecher scheitert an Terrassentür


Sonntag, 21.06.2015 Salzgitter-Lebenstedt, Wehrstraße. Am vergangenen Wochenende versuchte ein bislang unbekannter Täter, gewaltsam eine Terrassentür einer Wohnung an der Wehrstraße aufzuhebeln. Die aufnehmenden Beamten stellten anhand vorgefundener Spuren fest, dass der Täter mehrfach versucht hatte, die Tür aufzuhebeln. In die Wohnung gelangte der Einbrecher allerdings nicht. Ob der Täter während der Tatausführung gestört wurde, ist nicht bekannt. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Unbekannte entwenden Motorrad

Sonntag, 21.06.2015 Salzgitter-Thiede, Pappeldamm, Parkplatz Kleingartenverein. In der Nacht zum Sonntag entwendeten bislang unbekannte Täter ein ordnungsgemäß gesichertes Motorrad der Marke Yamaha. Das Krad vom Typ SG 19/VP 250 ist überwiegend in schwarz lackiert und war mit einem Top-Case ausgestattet. Das Fahrzeug hat das amtliche Kennzeichen SZ-AX 43 und war zum Zeitpunkt des Diebstahls mit einer Wegfahrsperre gesichert. Der Sachschaden wurde mit 4300 Euro angegeben.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 22. Juni 2015

Polizei sucht Hinweise zu einem Mountainbike nach Flucht vor Polizeikontrolle

Am Dienstag, 16.06.2015, gegen 22:25 Uhr, sollte im Fritz-Reuter-Weg ein Fahrradfahrer von einer Streife der Polizei kontrolliert werden, der ohne Licht aber mit dem Handy am Ohr unterwegs war. Er versuchte jedoch vor der Kontrolle zu fliehen, geriet hierbei ins Taumeln und das Fahrrad stürzte zu Boden. Nach kurzem Gerangel mit den eingesetzten Beamten, konnte er sich losreißen und flüchtete unerkannt zu Fuß. Der Fahrradfahrer wird folgendermaßen beschrieben: jugendlich, zirka 175 cm groß, normale Statur, vermutlich dunkelblonde Haare, bekleidet mit Jeans und dunkel-grauer Jacke mit schwarzen Punkten. Bei dem zurückgelassenem Fahrrad handelt es sich um ein gelb / schwarzes Mountainbike, 28 Zoll, der Marke MOUNTEC, Typ Escalat. Hinweise zum flüchtigen Täter oder zum Fahrrad (siehe Bild) erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Lack zerkratzt

Sonntag, 21.06.2015, zwischen 16:00 Uhr und 18:50 Uhr. Den Lack der Fahrertür eines schwarzen Renault Twingo zerkratzten unbekannte Täter am Sonntagnachmittag. Das Auto war auf der Frankfurter Straße gegenüber einer Gaststätte zum Parken abgestellt gewesen. Der Schaden wird auf rund 800,-- Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Auffahrunfall, zwei leicht verletzte Autofahrer


Sonntag, 21.06.2015, gegen 15:00 Uhr. Auf der Hauptsstraße in Groß Stöckheim kam es am Sonntagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem die beiden Fahrer leicht verletzt worden sind. Ein 24-jähriger Autofahrer bremste sein Fahrzeug vor der auf Gelb- und Rotlicht umschaltenden Ampel am dortigen Bahnübergang ab. Dieses bemerkte eine 76-jährige nachfolgende Autofahrerin offensichtlich zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurden beide Fahrer leicht verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die unfallbeteiligten Autos wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 22. Juni 2015

Ehrliche Arbeiter gaben 175.000 Euro in Polizeiwache ab

Wolfsburg, Stadtmitte 22.06.15, 11.00 Uhr. Zwei mit Geldscheinen prall gefüllte Briefumschläge gab am Vormittag ein 23 Jahre alter Wolfsburger in der Polizeiwache ab. Der ehrliche Angestellte einer Baufirma gab an, dass die beiden Umschläge bei Renovierungsarbeiten in einer Wohnung in der Wolfsburger Innenstadt aufgefunden wurden. Polizisten zählten das Geld: satte
175.000 Euro in großen Scheinen wurden zunächst sichergestellt, um es der rechtmäßigen Besitzerin, einer Seniorin aus Wolfsburg, wieder auszuhändigen. "Wir waren ziemlich überrascht, die Kuverts im Badezimmer unterhalb der Badewanne hinter der sogenannten Revisionsklappe aufzufinden", so der Wolfsburger.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Altkleiderdiebe dank eines Zeugen gestellt

Wolfsburg, Schillerteich 22.06.15, 01.05 Uhr. Wegen Diebstahls von Altkleidern müssen sich zwei junge Täter im Alter von 22 und 20 Jahren strafrechtlich verantworten. Dank eines aufmerksamen Zeugen konnten Beamte in der Nacht zum Montag die Beschuldigten am Tatort in der Straße Am Mühlengraben vorübergehend festnehmen. Der 30-jährige Zeuge hatte die Tat beobachtet und sofort per Notruf die Einsatzzentrale der Polizei verständigt.
Beim Eintreffen am Tatort entdeckten die Polizisten sofort den 20-Jährigen gebeugt hinter einer Hecke, der noch versuchte zu flüchten, aber von den Beamten nach wenigen Metern eingeholt und festgehalten werden konnte. Neben dem Altkleidercontainer können insgesamt sechs Kunststoffbeutel und Säcke mit Altkleidern und Schuhen sichergestellt werden. Erst danach berichtete der inzwischen anwesende Zeuge, dass er durch den Lärm um 01.05 Uhr wach geworden sei und dass sich der Komplize noch in dem Container befindet. Als die verständigte Berufsfeuerwehr beginnt den Container zu öffnen, kroch der 22-Jährige schließlich aus dem Behälter. Beide Tatverdächtige machten keine Angaben zu den Vorwürfen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.