Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/65-Jährige nach Unfall gestorben

 
Nach einem Raubüberfall in einem Regionalzug sucht die Polizei Wolfenbüttel nach diesen beiden Männern.

Helmstedt, 15. August 2015

Wieder Einbruch - wieder Hausbesitzer im Urlaub

Helmstedt, Fiuggiring 16.08.2015, 09.30 Uhr - 18.08.2015, 20.15 Uhr. Bereits in jüngster Vergangenheit nutzten immer wieder Einbrecher die urlaubsbedingte Abwesenheit von Hausbesitzern aus, um in deren Anwesen einzusteigen (wir berichteten). Diesmal erwischte es eine Familie im Fiuggiring. Während die Eigentümer im Urlaub waren, passten Nachbarn auf das Haus auf und entdeckten am Dienstagabend den Einbruch. Die sofort alarmierte Polizei nahm den Einbruch auf und stellte fest, dass in der Zeit zwischen Sonntagmorgen 09.30 Uhr und Dienstagabend 20.15 Unbekannte auf das Grundstück der Doppelhaushälfte im Fiuggiring gelangt sind. Hier öffneten sie mit brachialer Gewalt ein Fenster und verschafften sich so Zutritt zum Inneren des Gebäudes. Anschließend betraten und durchsuchten sie sämtliche Räume. Dabei gingen sie nicht zimperlich vor, indem sie Schubladen und Schränke nach wertvoller Beute durchwühlten und den Inhalt achtlos umherwarfen. Was genau entwendet wurde und wie hoch der angerichtete Gesamtschaden ist, werden die weiteren Ermittlungen ergeben, wenn die Hausbesitzer wieder aus dem Urlaub zurück sind. Hinweise zu dem Einbruch, möglicherweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, nimmt die Polizei in Helmstedt unter der Rufnummer 05351/521-115 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 19. August 2015

Zusammenstoß

Osterode, Am Posthof, 18.08.15, 17.30 Uhr. Am Dienstag gegen 17.30 Uhr kam es in Osterode, Am Posthof, zu einem Verkehrsunfall. Hier übersah eine 73-jährige Frau aus Osterode beim Anfahren vom Fahrbahnrand die von hinten herannahende 53-jährige Geschädigte. Durch den Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden i.H.v. 2500,-- Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht


Hattorf, Angerstraße, 18.08.15, 16.00 Uhr. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte an dem PKW einer 35jähr. Frau aus Hameln einen Schaden i.H.v. 300 Euro verursacht. Dieser fuhr in Hattorf auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes rückwärts aus einer Parklücke und stieß mit dem hinter ihm wartenden PKW zusammen. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte als Verursacher ein 49-jähriger Mann aus Elbingerode ermittelt werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 19. August 2015


Diebstahl aus Pkw


Bereits am Montag dieser Woche wurde in der Zeit von 08:30 Uhr bis 09:40 Uhr, in Peine Am Silberkamp, in Höhe der Sportanlage vom Gymnasium "Silberkamp", aus einem unverschlossenen Pkw ein Rucksack entwendet. Dieser wurde von dem Geschädigten bei einer Absuche in der Nähe wieder aufgefunden. Daraus fehlten jedoch das Smartphone und das Bargeld. Insgesamt ist ein Schaden in Höhe von ca. 330 Euro entstanden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

BMW kam von der Straße ab

Am Dienstagmorgen gegen 05:40 Uhr wurde in der Gemarkung Broistedt ein 19-jähriger Heranwachsender bei einem Unfall leicht verletzt. Der junge Mann war mit seinem Pkw BMW auf der K 50 von Broistedt in Richtung Bleckenstedt unterwegs, als er in einer leichten Linkskurve auf regennasser Fahrbahn nach links von Fahrbahn abkam und im Straßengraben, auf der Seite liegend, zum Stehen kam. Hierbei wurde er leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 3.500,- Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

Am Dienstag wurde in der Zeit von 10:50 Uhr bis 11:25 Uhr in Lengede auf der Lafferder Straße ein dort abgestellter Daimler Sprinter von einem anderen Verkehrsteilnehmer am linken Außenspiegel beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens in Höhe von ca. 70 Euro zu kümmern.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geschwindigkeitskontrolle der Polizei


Am Dienstag wurden in der Zeit von 09:00 Uhr bis 14:00 Uh, von der Polizei in Peine auf der B 65 an der Einmündung zu K 31 und auf der Ilseder Straße, Höhe Klinikum, Geschwindigkeitsmessungen mit einem Lasermessgerät durchgeführt. Hierbei wurden wieder zahlreiche Verkehrsteilnehmer mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Insgesamt wurden 15 Fahrzeugführer angehalten und verwarnt. Während 14 von den Fahrern mit einem Verwarngeld davonkamen, wurde gegen einen Fahrer ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die höchste gemessene Geschwindigkeit lag bei vorwerfbaren 102 km/h in der 70km/h-Zone. Als "Nebenprodukt" wurden noch gegen zwei Verkehrsteilnehmer wegen eines nicht angelegten Gurtes und einem Fahrer wegen der Nutzung eines Handys Bußgeldverfahren eingeleitet.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frau durch Hundebiss verletzt


Schwere Bissverletzungen durch einen Staffordshire-Terrier erlitt gestern Nachmittag eine 82-jährige Frau auf dem Weidenweg in Peine. Die Frau war mit ihrem eigenem Hund, einem Dackel, auf der Straße unterwegs, als sie von einem Staffordshire-Terrier angefallen wurde. Die Frau hatte, als sie den Hund auf sich zukommen sah, ihren Dackel zum Schutz auf den Arm genommen. Der andere Hund sprang darauf an ihr hoch und verbiss sich in ihrem Unterarm. Hierbei erlitt sie schwere Bissverletzungen, die ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die herbeigerufene Polizei konnte den Hund einfangen und ins Tierheim bringen,wo er später von dem 37-jährigen Hundehalter aus Pattensen wieder abgeholt wurde. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, befand sich der Hund für zwei Tage in Pflege bei einer 23-jährigen Frau aus dem Weidenweg. Aus bisher noch nicht bekannten Umständen war es ihm gelungen, das Grundstück zu verlassen.

Einen weiteren Vorfall , bei dem der Hund eines 60-jähriger Mannes von anderen Hunden angefallen wurde, ereignete sich bereits am Samstag vergangener Woche, gegen 19:00 Uhr, in Röhrse, auf der Meisterstraße, wie erst gestern bei der Polizei angezeigt wurde. Der Mann war in den frühen Abendstunden mit seinem Fahrrad und seinem angeleinten Hund auf der Meisterstraße unterwegs, als er dort an einem Grundstück vorbeikam, auf dem sich mehrere Hunde aufhielten. Als sie den Mann erblickten, stürzten sie auf die Straße und fielen den Hund an. Der Mann, der versuchte seinen Hund zu beschützen, stürzte bei dem Versuch auf den Boden und verletzte sich dabei leicht. Der Hund wurde jedoch schwer verletzt und musste in der tierärztlichen Hochschule in Hannover behandelt werden. Die Ermittlungen zum Hundehalter und den genauen Umständen, warum die Hunde ungehindert das Grundstück verlassen konnten, dauern zur Zeit noch an. Auch können noch keine Angaben zur Hunderasse gemacht werden. Die Polizei hat auch hier ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 19. August 2015

Verkehrsunfall mit einer verletzten Autofahrerin

Salzgitter-Lebenstedt, Albert-Schweitzer-Straße/Reppnersche Straße, 18.08.2015, 13.35 Uhr. Eine 48-jährige Autofahrerin wollte am Dienstagmittag von Albert-Schweitzer-Straße nach links in die Reppnersche Straße abbiegen. Sie rutschte dabei auf der nassen Straße nach rechts und stieß dann mit dem Masten einer Lichtzeichenanlage zusammen. Durch das Auslösen des Airbags wurde die 48-Jährige leicht am Arm verletzt und erlitt einen Schock. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Ihr Auto war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Schaden: rund 4000 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf nasser Fahrbahn ins Rutschen gekommen

Salzgitter-Bleckenstedt, K36, Richtung Broistedt, 18.08.2015, 15.10 Uhr. Weil ein 52-jähriger Autofahrer am Dienstagnachmittag seine Geschwindigkeit nicht den Witterungsverhältnissen anpasste, kam er auf der K 36, zwischen Broistedt und Bleckenstedt, nach links von der nassen Straße ab und fuhr in den Graben. Durch die geplatzte Heckscheibe verletzte sich der Autofahrer am Arm und Hinterkopf. Schaden: rund 2500 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Realschule


Salzgitter-Lebenstedt, Saldersche Straße, Emil-Lange-Realschule, 18.08.2015, 12.00 Uhr. Am Dienstagmittag wurde festgestellt, dass unbekannte Täter in die Emil-Lange-Realschule eingebrochen waren. Sie entwendeten aus der Schule einen PC. Ob noch Weiteres entwendet wurde, muss noch ermittelt werden. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 19. August 2015

Wer kennt diese unbekannten Räuber?

Bereits am Mittwoch, 15.07.2015, gegen 20:25 Uhr, kam es in der Regionalbahn auf der Strecke zwischen Braunschweig und Schandelah zu einem Raub. Demnach wurde das 53-jährige männliche Opfer kurz vor dem Halt in Schandelah plötzlich und unerwartet von einem bislang unbekannten Täter, welcher neben ihm im Zug gesessen hatte, völlig grundlos ins Gesicht geschlagen. Ein zweiter unbekannter Mann deckte diese Tat offensichtlich absichtlich ab, um eine Videoaufzeichnung der Tat zu verhindern. Beide Täter hätten den Zug dann fluchtartig beim Halt in Schandelah verlassen. Das Opfer stellte bei der Weiterfahrt fest, dass ihm offensichtlich während des Angriffs durch den Haupttäter eine goldene Halskette vom Hals gerissen und entwendet sowie die Geldbörse aus der Jackentasche gestohlen worden war. Der Wert des Raubgutes beträgt zirka 415,-- Euro.
Beschreibung des Haupttäters: zirka 165 - 175 cm groß, sehr schlank, kurze schwarze Haare, bekleidet mit schwarzem T-Shirt mit weißem Aufdruck. Der zweite Täter wird folgendermaßen beschrieben: männlich, größer (zirka 180 cm groß), schwarze Haare, trug eine schwarze Jacke und ein Basecap.
Beide Personen wurden vor der Tatausführung durch die Überwachungskamera des Zuges aufgenommen (siehe beigefügtes Bild). Die Polizei erhofft sich hierdurch Hinweise zur Identität der unbekannten Räuber. Hinweise: 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht, Alkohol im Spiel


Dienstag, 18.08.2015, gegen 16:50 Uhr. Glücklicherweise hatte eine Zeugin am Dienstagnachmittag gegen 16:50 Uhr beobachtet, wie eine Autofahrerin beim Ausparkversuch in der Auestraße mit ihrem Fahrzeug gegen ein vor ihr parkendes Auto gestoßen war. Anschließend habe sie den Fahrversuch abgebrochen und sei vermutlich wieder zurück in ihre Wohnung gegangen. Die eingesetzte Funkstreife stellte vor Ort fest, dass an dem geparktem Auto tatsächlich Sachschaden entstanden war. Die weiteren Ermittlungen führten dann zur Unfallverursacherin, die auch angab mit dem Auto gefahren zu sein. Während der Sachverhaltsaufnahme stellten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der 75-jährigen Verursacherin fest. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,79 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf rund 1500,-- Euro geschätzt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 19. August 2015

65-Jährige nach Unfall gestorben

Landesstraße 647 zwischen Vorsfelde in Richtung Danndorf 27.07.15, 16.45 Uhr. Die bei einem schweren Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzte 65-jährige Skoda-Fahrerin aus der Samtgemeinde Velpke ist am Dienstagabend ihren schweren Verletzungen erlegen.
Den Ermittlungen nach war am Montag, 27.07.2015, gegen 16.45 auf der Landesstraße 647 zwischen Vorsfelde und Danndorf eine 37 Jahre alte Frau aus der Gemeinde Sassenburg aus bislang ungeklärter Ursache rund 500 Meter vor dem Ortseingang Danndorf zunächst auf eine vorrausfahrende 44-jährige VW Touran-Fahrerin aus Velpke aufgefahren. Hierbei verlor die 37-Jährige die Kontrolle über ihren VW Golf, geriet in den Gegenverkehr und prallte mit einer entgegenkommenden 65 Jahre alten Frau aus der Samtgemeinde Velpke frontal zusammen. Während die Touran-Fahrerin unverletzt blieb, wurden die beiden Schwerstverletzten ins Wolfsburger Klinikum eingeliefert, wo die 65-Jährige nun verstarb.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in ehemaliges Dorfgemeinschaftshaus - Täter erbeuten Werkzeuge und Elektrogeräte

Bahrdorf, OT Mackendorf, Döhrener Straße 17.08.2015, 18.00 Uhr - 18.08.2015, 08.00 Uhr. Zu einem Einbruchsdiebstahl in die ehemalige Gaststätte "Mackendorfer Hof" kam es in der Nacht zum Dienstag. Das als ehemaliges Dorfgemeinschaftshaus genutzte Gebäude befindet sich mittig der Döhrener Straße. Nach etwa vier Jahren Leerstand hat der neue Eigentümer vor gut einem Monat begonnen, die ehemalige Gaststätte zu einem Wohn- und Bürogebäude umzubauen. Seitdem kam es bereits mehrfach zu Einbrüchen in das Objekt und immer wurden Werkzeuge und Elektrogeräte entwendet. Da das komplette Grundstück nicht umfriedet ist, kann es sowohl von der Döhrener, als auch von der Alten Dorfstraße betreten werden. Von welcher Seite die Täter im vorliegenden Fall gekommen sind, ist zurzeit noch unklar. Fest steht, dass zwischen Montagabend 22.00 Uhr und Dienstagmorgen 08.00 Uhr Unbekannte sich an die Rückseite des Gebäudes begeben haben. Hier öffnete sie gewaltsam ein Kellerfenster und begaben sich ins Innere des Gebäudes. Anschließend betraten die Einbrecher verschiedene Räume und entwendeten diverse Werkzeuge und Elektrogeräte. Danach verließen sie unerkannt den Ort des Geschehens. Der Schaden, den sie hierbei anrichteten, lässt sich auf etwa 2.000 Euro beziffern. Die Polizei hofft darauf, dass vielleicht Nachbarn, Anwohner oder vorbeifahrende Autofahrer verdächtige Personen bemerkt haben. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Velpke unter der Rufnummer 05364/94707-0 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Trickdiebe erbeuten Schmuck und Bargeld


Wolfsburg, OT Fallersleben, Dresdener Straße 18.08.2015, 11.15 Uhr. Eine 82 Jahre alte Dame ist am späten Dienstagvormittag Opfer von Trickdieben geworden. Hierbei gaben sich die Männer als Mitarbeiter des örtlichen Wasserverbandes aus und erbeuteten nach ersten Erkenntnissen 700 Euro Bargeld und eine unbekannte Anzahl von Schmuckstücken. Es geschah am Dienstagvormittag, als es gegen 11.15 Uhr an der Wohnungstür der Rentnerin in der Dresdener Straße klingelte. Die 82-Jährige öffnete und vor ihr standen drei Männer in blauen Latzhosen mit hellen Querstreifen. Diese gaben sich mit offensichtlich gefälschten Ausweisen als Mitarbeiter des Wasserverbandes aus, die die Rauchmelder in der Wohnung überprüfen wollten. Während die Unbekannten sie in die Küche drängten, redete einer der drei Männer unaufhörlich auf die Frau ein. Dort wurde sie von einem Täter abgelenkt und konnte beobachten, wie ein anderer sich an einem Rauchmelder zu schaffen machte und der dritte Täter sich in ihrer Wohnung umschaute. Nach kurzer Zeit haben sich dann alle drei Täter wieder verabschiedet und verschwanden in unbekannte Richtung. Die 83-Jährige schaute sofort in allen Räumen nach und stellte fest, dass die Unbekannten die Räume gezielt nach Schmuck und Bargeld durchsucht hatten. Aus einer Handtasche, und einer kleinen Geldkassette hatten sie insgesamt 700 Euro entwendet. Ferner fehlten einige Schmuckstücke. Die drei Täter waren etwa 35 Jahre alt und zwischen 175 cm und 185 cm groß. Sie trugen blaue Latzhosen mit hellen Querstreifen und waren von kräftiger, leicht übergewichtiger Statur. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Mitarbeiter der LSW oder Handwerker anderer Unternehmen niemals plötzlich vor der Tür stehen, sondern Wartungs- oder Reparaturarbeiten vorher zeitgerecht angekündigt werden. Sollte dies, wie im vorliegenden Fall doch geschehen und der oder die Mieterin in die Wohnung gedrängt werden, scheuen sie sich nicht davor, die Menschen hinauszuweisen oder laut um Hilfe zu rufen. Die Ermittler hoffen darauf, dass Nachbarn, Anwohner oder Autofahrer die drei auffällig gekleideten Männer an der Dresdener Straße oder anderswogesehen haben. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei in Fallersleben unter der Rufnummer 05362/96700-0 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Körperliche Auseinandersetzung - Polizei sucht Zeugen


Wolfsburg, OT Teichbreite, Allerstraße 15.08.2015, 20.15 Uhr

Bereits am Samstagabend kam es in der Allerstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen, die der Polizei erst jetzt bekannt wurde und zu der sie Zeugen sucht. Es war gegen 20.15 Uhr, als in der Allerstraße, in Höhe der Hausnummer 10 drei männliche Personen aufeinandertrafen und es anscheinend erst zu einer verbalen und anschließend zu einer kurzen körperlichen Auseinandersetzung kam. Eine Person wurde hierbei verletzt und musste sich anschließend in ärztliche Behandlung begeben. Danach wurde der Sachverhalt bei der Polizei angezeigt. Die Beamten bitten nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich bei der Polizei zu melden. 05361/4646-0.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.