Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region/20-Jährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Braunschweig, 18. Mai 2015

Kein Fahrausweis dafür ein Haftbefehl - Bundespolizei nimmt verurteilten Schläger fest

Dortmund/Braunschweig. Eine "Schwarzfahrt" wurde einem 24-jährigen Dortmunder gestern Abend (17. Mai) zum Verhängnis. Weil er gegen 18:10 Uhr einen Zug ohne Fahrausweis genutzt hatte und dabei durch den Prüfdienst "erwischt" wurde, kontrollierten ihn Bundespolizisten.
Dabei stellte sich heraus, dass der 24-Jährige durch die Braunschweiger Staatsanwaltschaft mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Das Amtsgericht in Braunschweig hatte ihn im November 2014, wegen Körperverletzung in zwei Fällen, zu einer Geldstrafe von 1740,- Euro verurteilt. Die Strafe hatte er jedoch nie beglichen.
Weil er auch gestern den geforderten Betrag nicht zahlen wollte oder konnte, wurde er für die nächsten 58 Tage in die Dortmunder JVA eingeliefert. Zusätzlich leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Beförderungserschleichung ein.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Autotür geöffnet - radfahrendes Kind leicht verletzt

So., 17.05.2015, 16.43 Uhr Braunschweig, Am Hauptgüterbahnhof. Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag am Hauptgüterbahnhof wurde ein 13 Jahre altes Kind leicht verletzt.
Als eine 32-jährige Autofahrerin die Tür zum Aussteigen öffnete, übersah sie den auf seinem Rad neben dem Pkw fahrenden Jungen. Der 13-Jährige prallte gegen die geöffnete Fahrertür, stürzte und erlitt Schürfwunden und Schmerzen an den Armen.
Die Unfallverursacherin kümmerte sich anschließend um das verletzte Kind und informierte die Polizei.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frontscheinwerfer von Pkw ausgebaut und gestohlen


So., 17.05.2015, 00.00 bis 09.00 Uhr Braunschweig, Schwarzastraße. In der Nacht zu Sonntag stahlen Unbekannte die Frontscheinwerfer eines am Fahrbahnrand in der Schwarzastraße geparkten, sieben Jahre alten BMW.
Die Täter schlugen die Scheibe der Fahrertür ein, entriegelten die Motorhaube des Pkw und bauten dann beide Xenonlicht-Scheinwerfer aus. Durch den Ausbau verursachten die Diebe Lackschäden an den Innenseiten der Kotflügel.
Der Schaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einbrecher kamen tagsüber

Braunschweig, 16.05.15. Wieder einmal nutzten Einbrecher tagsüber die Abwesenheit der Bewohner, um in ein Einfamilienhaus am Steinriedendamm einzudringen. Die Tat ereignete sich am Samstag, zwischen 11.00 und 18.00 Uhr.
Der Täter dürfte von der Grundstücksrückseite über stillgelegte Bahnschienen gekommen sein und den Zaun überstiegen haben.
Nach dem Aufbrechen einer Terrassentür gelangte er in die Räumlichkeiten, die nach Brauchbarem durchstöbert wurden. Ersten Feststellungen zufolge wurden Armbanduhren, Schmuck und Bargeld im Wert von über 5000 Euro entwendet.
Nach Angaben der Hausherrin habe sie nicht mehr soviel Schmuck im Hause, da der Großteil bereits bei einem Einbruch vor zwei Jahren gestohlen worden war.
Die Polizei bietet kostenlose Beratung zum Einbruchschutz. Termine unter 0531/476 2005.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 18. Mai 2015

Diebe erbeuten Schmuck und Bargeld

Wittingen, 15.05.2015, 16.15 Uhr, Bickelsteinstraße. In der Bickelsteinstraße in Wittingen gelang es Dieben am Freitag gegen 16.15 Uhr unbemerkt in das Wohnhaus eines landwirtschaftlichen Betriebes einzudringen. Hier entwendeten die Täter Schmuck und Bargeld aus verschiedenen Zimmern. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wird noch ermittelt.
Im wahrscheinlichen Tatzeitraum soll ein hellblauer VW-Sharan oder Ford Galaxy mit "DO"-Kennzeichen im Bereich des landwirtschaftlichen Betriebes gesehen worden sein. Von diesen Fahrzeuginsassen erhofft sich dich Polizei eventuell weitere Hinweise.
Die Polizei in Wittingen nimmt Hinweise unter der Rufnummer 05831/252880 entgegen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vorfahrt missachtet - 9000 Euro Schaden

Hankensbüttel (ots) - 17.05.2015, 21:40 Uhr Hankensbüttel, Oerreler Straße. Zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am Sonntag gegen 21.40 Uhr auf der Oerreler Straße in Hankensbüttel. Ein 19 Jahre alter Audi-Fahrer missachtete beim Linksabbiegen vom Lönsweg die Vorfahrt einer auf der Oerreler Straße ortseinwärts fahrenden 52-Jährigen. Die Opel-Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 9000 Euro.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einfamilienhaus in Meine aufgebrochen und durchsucht

Meine, 15.05., 09.00 Uhr bis 17.05.15, 13.15 Uhr Waldweg. Die Abwesenheit des 67 Jahre alten Eigentümers nutzten Unbekannte um am Wochenende zwischen Freitag 09.00 Uhr und Sonntag 13.15 Uhr in ein Haus am Waldweg in Meine einzudringen. Die Einbrecher öffneten mit brachialer Gewalt Fenster des Einfamilienhauses und durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen. Zur Schadenshöhe kann die Polizei noch keine Angaben machen.
Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei in Meine unter Telefon 05304/91230 zu wenden.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 18. Mai 2015

Alkoholisiert im Auto unterwegs

Goslar. Am Sonntagmorgen, 05.32 Uhr, wurde ein 43-jähriger Goslarer mit seinem Pkw Seat Ibiza in der Zeppelinstraße kontrolliert. Dabei ergaben sich Hinweise auf Alkoholkonsum. Ein entsprechend durchgeführter Test ergab anschließend einen Wert von 1,34 Promille. Der Fahrer musste sich anschließend einer Blutprobenentnahme unterziehen, der Führerschein wurde sichergestellt. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fahrzeug beim Ausscheren übersehen


Goslar. Am Sonntagmorgen, 10.15 Uhr, befuhr eine 48-jährige Bad Harzburgerin mit ihrem grauen Audi A 6 Avant die B 6 von Bad Harzburg in Richtung Goslar. Kurz vor der Ausfahrt Hahndorf setzte sie zum Überholen eines schwarzen Mitsubishi Lancer Wagon an, der von einem 56-jährigen Thaler gelenkt wurde, und war mit der Fahrzeugfront bereits auf Höhe der Fahrertür, als dieser ebenfalls zum Überholen ausscherte. Die Bad Harzburgerin musste daraufhin in den Seitenstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei wurde sie leicht verletzt und ihr Fahrzeug beschädigt; es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts möglicherweise entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 / 339-0 zu melden.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Sonntag, gegen 19.05 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Goslarer mit seinem Krad, einer Kawasaki Ninja ZX-6R, die B 241 von Goslar in Richtung Clausthal-Zellerfeld. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam er in einer Linkskurve, kurz vor Auerhahn, nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Straßenschild und landete anschließend auf dem dortigen Grünstreifen. Dabei erlitt er schwere aber glücklicherweise nicht lebensbedrohende Verletzungen und wurde nach entsprechender Erstversorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Goslar gebracht. Das Krad wurde erheblich beschädigt, es entstand ein Schaden in derzeit nicht bekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitpunkts möglicherweise entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 / 339-0 zu melden.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 18. Mai 2015

keine aktuellen Meldungen
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 18. Mai 2015

Mehrere Sachbeschädigungen in Osterode und Bad Grund

An diesem Wochenende hatte die Polizei alle Hände voll zu tun. In Osterode und Bad Grund wurden mehrere Sachbeschädigungen gemeldet. In der Dörgestraße wurde das Sprossenfenster einer Lokalität beschädigt sowie von einem weiteren Ladengeschäft die große Schaufensterscheibe eingeschlagen. Der Halter eines PKW meldete einen abgeschlagenen linken Außenspiegel. Das Fahrzeug hatte er er in Höhe der Stadthalle abgestellt. Am Rollberg wurden an diesem Wochenende aus zwei unterschiedlichen Verteileranlagen die jeweiligen an der Hauswand angebrachten Kabelstränge aus den Buchsen herausgerissen. Ein am Rollberg ansässiger Fachhandel für Elektroartikel hatte ebenfalls einen Schaden gemeldet. Das mit einem heruntergelassenen Rollgitter gesicherte Schaufenster wurde mittels eines Pflanzsteines eingeworfen. Aufgrund der massive Sicherung wurde nichts entwendet. Der für diese Straftaten in Frage kommende Täter konnte ermittelt werden. Weitere Ermittlungen dauern noch an. Weiter ging es nach Bad Grund. In der Thüringer Straße hatten unbekannte Täter von einer Stalltür des Geschädigten mehrere Holzlatten herausgebrochen. Insgesamt entstand ein Schaden i.H.v. 4150,-- Euro. Die Polizei Osterode bittet Zeugen, die weitere Hinweise geben können, sich unter der Tel. 05522/508-0 oder bei der Polizei Bad Grund unter der Tel. 05327/1421 zu melden.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 18. Mai 2015

20-Jährige lebensgefährlich verletzt

Am Sonntagabend, gegen 20:30 Uhr, war es auf der K 29, zwischen den Ortschaften Groß Bülten und Adenstedt zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine 20-jährige Frau aus Ilsede lebensgefährlich verletzt worden ist. Die Frau war mit ihrem PKW VW Polo auf der K 29 aus Groß Bülten kommend, in Richtung Adenstedt unterwegs gewesen. Nach dem Durchfahren einer Rechtskurve, in Höhe der Lauenthaler Mühle, kam sie aus bislang unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und stieß nahezu ungebremst gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Baum. Durch den Aufprall wurde die Frau lebensgefährlich verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro. Im Einsatz waren neben der Polizei auch die freiwillige Feuerwehr Adenstedt, ein RTW und ein Notarzt.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lack zerkratzt

Am Sonntag wurde in Peine, auf der Vöhrumer Straße, der Lack eines dort abgestellten Pkw VW Passat von einer nicht bekannten Person zerkratzt. Der Unbekannte zerstach zudem die beiden Reifen auf der Fahrerseite und entwendete das hintere Kennzeichen. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 2.000,- Euro.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 18. Mai 2015

Autofahrerinüberschlug sich mehrmals mit ihrem Wagen

Haverlah, B 6, zwischen Salzgitter Bad und Haverlah, 17.05.2015, 07.20 Uhr. Am Sonntagmorgen kam eine 32-jährige Autofahrerin auf der B6, zwischen Haverlah und Salzgitter Bad, von der Straße ab und überschlug sich mit ihrem Auto mehrmals. Nach dem Unfall konnte sich die 32-Jährige aus ihrem völlig zerstörten Auto selbst befreien. Vorsorglich wurde sie mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Die B6 musste wegen Reinigungsarbeiten komplett gesperrt werden. Ihr Auto wurde abgeschleppt. Schaden: rund 15000 Euro.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfall

Salzgitter Bad, Engeroder Straße, 17.05.2015, 11.00 Uhr. Eine 49-jährige Autofahrerin wollte am Sonntagvormittag von der Engeroder Straße nach links abbiegen, dabei übersah sie die entgegenkommende 38-jährige Autofahrerin. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Schaden: etwa 4500 Euro.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tierheimspenden gestohlen


Salzgitter Bad, Kaiserstraße, 16.05.2015, 13.40 Uhr bis 17.05.2015, 04.10 Uhr. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hebelten unbekannte Täter die Eingangstür eines Friseurgeschäfts an der Kaiserstraße auf. Im Geschäft brachen sie eine Spendebüchse für das Tierheim und eine Geldkassette auf. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Räder abmontiert

Salzgitter-Lebenstedt, Wilhelm-Kunze-Ring, 16.05.2015, 18.00 Uhr bis 17.05.2015, 10.50 Uhr. Unbekannte Täter bockten auf dem Wilhelm-Kunze-Ring in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen schwarzen BMW Coupe auf Pflastersteinen auf und entwendeten alle vier Räder der Marke Breyton, mit samt der 20 Bolzen. Schaden: rund 2500 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Diesel abgezapft

Salzgitter-Lebenstedt, Neißestraße, Parkplatz des Festplatzes, 16.05.2015, 11.00 Uhr bis 17.05.2015, 10.20 Uhr. Zwischen Samstag und Sonntag entwendeten unbekannte Täter aus einem Tank eines Lkw, der auf dem Parkplatz des Festplatzes an der Neißestraße stand, 300 Liter Dieselkraftstoff im Wert von etwa 360 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 18. Mai 2015

Schulenrode: Einbruch in Einfamilienhaus

Donnerstag, 14.05.2015, 09.00 Uhr bis Sonntag, 17.05.2015, 14.30 Uhr. Bislang unbekannte Täter hebelten am vergangenen Wochenende eine Terrassentür eines Einfamilienhauses im Backhausweg auf und drangen so in die Räumlichkeiten ein. Anschließend durchsuchten die Täter mehrere Räume und entwendeten Schmuck und ein Tablet im Wert von etwa 3400 Euro. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 4400 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sickte: PKW brannte


Sonntag, 17.05.2015, 23.30 Uhr. Am späten Sonntagabend geriet auf einem Garagenhof Am Kaiserwald ein PKW Citröen aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Der Eigentümer des Fahrzeugs hatte den Brand bemerkt und auch gemeldet. Obwohl die Freiwillige Feuerwehr Sickte den Brand löschte, brannte das Fahrzeug völlig aus. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Remlingen: Kennzeichen gestohlen


Sonntag, 17.05.2015, 10.00 Uhr. Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Sonntagmorgen in der Parkstraße Fahrzeugkennzeichen. Dabei wurde er von einem Zeugen beobachtet, der ihm daraufhin mit seinem Fahrzeug folgte. Als der Täter merkte, dass er verfolgt wurde, warf er die Kennzeichen aus seinem Fahrzeug und flüchtete. Der Täter wird wie folgt beschrieben: 16 - 18 Jahre als, Brillenträger, er trug hellgraue Kleidung. Bei dem Fahrzeug des Täters handelt es sich um einen älteren weißen VW-Passat mit "HZ"-Kennzeichen. Zeugenhinweise bitte an Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 18. Mai 2015

keine aktuellen Meldungen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.