Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region – Wolfsburg feiert Pokalhelden

Braunschweig, 31.05.2015

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 31.05.2015

Trunkenheit im Verkehr

Am Samstag, 30.05.2015, um 06.10 Uhr, kontrollierte eine Funkstreifenwagenbesatzung an der Einmündung Braunschweiger Straße/Bahnhofstraße in Gifhorn einen weißfarbenen Pkw Hyundai mit auswärtigem Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich Vogelsbergkreis.
Im Rahmen der Verkehrskontrolle fiel den beiden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 27-jährigen männlichen Fahrzeugführers auf. Ein noch am Kontrollort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 0,89 Promille Atemalkoholkonzentration. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr (Verstoß gegen die 0,5 Promille-Grenze) wurde eingeleitet. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt.

---------------------------------------------------------

Goslar, 31.05.2015

Wildunfall mit Schusswaffengebrauch

Am Samstag, den 30.05.2015, meldet ein 32jähriger Verkehrsteilnehmer aus Benneckenstein, dass er auf der Landesstraße 602 Hohegeiß in Richtung Zorge ein Wildschwein angefahren hat. Bei Eintreffen der Polizei vor Ort wird festgestellt, dass das Wildschein noch lebt. Um seine Qualen zu beenden, wird es mit zwei Schuss aus einer Polizeipistole erlöst. Am PKW Ford entsteht erheblicher Sachschaden in Höhe von circa 5000 Euro.
---------------------------------------------------------

Fahrt im Vollrausch

Am Sonntag, den 31.05.2015 melden um 3 Uhr aufmerksame Verkehrsteilnehmer, dass auf der Bundesstraße 4 aus Richtung Torfhaus kommend und in Richtung Braunlage fahrend ein PKW 5 BMW aus Braunschweig die Strecke in erheblicher Schlangenlinienfahrt zurücklegt.
Daraufhin wird durch die Funkstreifenbesatzung der Polizeistation Braunlage eine Kontrollstelle in Höhe der Königsköpfe eingerichtet. Hier wird der PKW BMW gestoppt. Beim öffnen der Fahrertür wird bei der 28jährigen Fahrzeugführerin aus Braunschweig erheblicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,98 Promille. Der Frau wird daraufhin eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wird beschlagnahmt und die Weiterfahrt natürlich untersagt. Gegen die Verursacherin wird ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.
---------------------------------------------------------

Sachbeschädigung

Am 29.05.2015 gegen 21.00 Uhr riss ein 20-jähriger Harzburger mehrere Zaunelemente am Bahnhof in Bad Harzburg aus. Zudem schlug er eine große Scheibe eines dortigen Wartehäuschens ein. Es entstand dabei erheblicher Sachschaden.
Durch den Hinweis eines Zeugen konnte der alkoholisierte Beschuldigte von der zwischenzeitlich eingetroffenen Funkstreifenwagenbesatzung in Tatortnähe gestellt werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und eine hohe Rechnung der Deutschen Bahn AG.

---------------------------------------------------------

Unbekannten geschlagen

Am Samstag, 30.05.2015, gegen 02:30 Uhr, begeht ein 25-jähriger Mann aus Clausthal-Zellerfeld den Verbindungsweg zwischen Zellbach und Robert-Koch-Straße. Dort kommt ihm eine unbekannte männliche Person entgegen, die ihn beleidigt und anschließend unvermittelt mit der Faust gegen den Kopf schlägt. Nach dem Vorfall entfernt sich der ca. 180 cm große und dunkel gekleidete Mann in Richtung Zellbach. Das Opfer wird durch den Schlag leicht verletzt.
---------------------------------------------------------

Helmstedt, 31.05.2015

Einbruch

Schöningen, Am Wallgarten 27.05.2015, 03.00 Uhr - 29.05.2015, 16.30 Uhr
Zu einem Einbruchsdiebstahl mit noch nicht ausermitteltem Gesamtschaden kam es in der Zeit zwischen Mittwochmorgen 03.00 Uhr und Freitagnachmittag 16.30 Uhr in der Straße Am Wallgarten.
Hierbei nutzten die Täter die urlaubsbedingte Abwesenheit der Hauseigentümer aus, um den Einbruch zu begehen. Ein Verwandter, der auf das Haus aufpasste, hatte die Tat entdeckt und die Polizei alarmiert. Nach deren ersten Ermittlungen gelangten die unbekannten Täter vermutlich über das Gartengrundstück an das Haus. Hier überwanden sie gewaltsam einen Außenrolladen und die dahinter befindliche Terrassentür.
Nachdem sie sich so Zutritt zu dem Haus verschafft hatten, betraten und durchsuchten sie fast sämtliche Räume des Hauses, sowohl im Erdgeschoss, wie auch im Obergeschoss und Keller. Dabei gingen sie nicht zimperlich vor: Türen, die verschlossen waren, wurden durch die Ganoven gewaltsam geöffnet. Der in den Schränken und Schubladen befindliche Inhalt wurde herausgeräumt und achtlos auf dem Boden geschmissen. Was genau entwendet worden ist und wie hoch letztendlich der angerichtete Gesamtschaden ist, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen und Wochen ergeben. Hinweise zu dem Einbruchsdiebstahl nimmt das Polizeikommissariat in Schöningen unter der Rufnummer 05352/95105-0 entgegen.


---------------------------------------------------------

Osterode, 31.05.2015

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Peine, 31.05.2015

Kind bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Freitagnachmittag gegen 16:35 Uhr ein 8-jähriger Junge aus Peine, als er in Peine, An der Laubenkolonie mit einem Pkw zusammenstieß. Der Junge war mit seinem Fahrrad auf dem Grünstreifen An der Laubenkolonie, von der Vöhrumer Straße kommend, unterwegs, als er plötzlich auf die Fahrbahn fuhr. Hier stieß er mit einem herannahenden Pkw Ford zusammen, der von einer 62-jährigen Frau aus Peine geführt wurde. Bei dem Zusammenstoß erlitt das Kind schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Über die Schadenshöhe an den Fahrzeugen liegen noch keine Erkenntnisse vor.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 31.05.2015

Verkehrsunfälle

Samstag, 18.04.2015, 18.10 Uhr 38229 Salzgitter (-Lebenstedt), Am Brinke

Passanten melden eine hilflose Person. Eine Polizeistreife vor Ort stellt fest, dass eine volltrunkene 36-Jährige auf allen Vieren kriechend ihren Weg nach Hause nicht mehr fand. Die volltrunkene Frau wurde nach Hause gebracht. Da der Haustürschlüssel nicht passte, musste ein Schlüsseldienst informiert werden.

Samstag, 30.05.2015, 15.10 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Schubertstraße/Schumannstraße

Ein 40-jähriger Fahrzeugführer beabsichtigte mit seinem Pkw von der Schubertstraße in die Schumannstraße abzubiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Pkw einer 24-Jährigen. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand.
Samstag, 30.05.2015, 18.05 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Kattowitzer Straße
Ein 35-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw die Kattowitzer Straße in Richtung Salder. Kurz vor der Kreuzung Kattowitzer Straße/Bruchmachtersenstraße wollte er auf den rechten Fahrstreifen wechseln und übersah hierbei den Pkw eines 45-Jährigen. Durch die seitliche Berührung beider Fahrzeuge entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 3000,- Euro.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 31.05.2015

Gemeinschaftlicher Diebstahl

Am Samstag, 30.05.2015, gegen 17.20 Uhr, meldet ein Kaufhausdetektiv eines Lebensmittelgeschäfts an der Goslarschen Straße den Diebstahl von Zigaretten. Die beiden männlichen Beschuldigten (22 und 36 Jahre alt) stahlen 40 Packungen Zigaretten im Wert von 235 Euro. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die beide eine räumliche Beschränkung eines anderen Landkreises hatten. Nach Sachverhaltsaufnahme wurden sie anschließend entlassen.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 31.05.2015

Wolfsburg feiert Pokalhelden

Rund 40.000 Menschen waren bei herrlichstem Sonnenschein zum Empfang der Pokalhelden in die Innenstadt von Wolfsburg gekommen. Sie versammelten sich auf dem Rathausvorplatz und die angrenzenden Veranstaltungsflächen. Die Stadt hatte mehrere Großbildleinwände aufgebaut, auf denen die Fußballbegeisterten die Ankunft des Deutschen Pokalsiegers mitverfolgen konnten. Als die Mannschaft von Dieter Hecking gegen 12.30 Uhr mit dem ICE aus Berlin in Wolfsburg ankam, wurde sie von rund 7.000 Menschen am Bahnhof begeistert empfangen.

Anschließend ging es in einem Autokorso über den Nordkopf, die Porschestraße, Rothenfelder Straße, über die Friedrich-Ebert-Straße, Bebelstraße bis hin zum Rathaus. Hier trugen sich die Spieler, Trainerstab und die Verantwortlichen in das goldene Buch der Stadt ein. Die Polizei begleitete den Triumphzug und meldet keine größeren Vorkommnisse. Auf der Hauptbühne vor dem Kulturzentrum wurden die erfolgreichen Kicker von einer begeisterten Menge empfangen. Auch hier erlebte die Volkswagenstadt ein Familienfest erster Güte, bei dem sich Jung und Alt, Groß und Klein über den Erfolg der ersten Fußballmannschaft des VFL Wolfsburg freuten und diesen gebührend feierten. Die Polizei schaute dem freudigen Treiben auf der Festmeile entspannt zu und verzeichnete auch hier keinerlei besondere Vorkommnisse.

Lediglich ein 8 Jahre alter Junge war im Trubel der Feiernden kurzzeitig verloren gegangen und bei der Polizei abgegeben worden. Da fand er es so spannend, dass für ihn die Wartezeit, bis ihn seine besorgte und dann erleichterte Mutter wieder in die Arme schließen konnte wie im Fluge verging. Gesamteinsatzleiter der Polizei, Kriminaloberrat Gerhard Radeck: "Die Polizei Wolfsburg gratuliert dem neuen Deutschen Pokalsieger und ist stolz darauf, einen solch erfolgreichen Verein wie den VFL Wolfsburg in der Stadt zu haben." Radeck zeigte sich sehr erfreut über das vorbildliche Verhalten der Fans auf der Fanmeile in der Innenstadt, die friedlich und sehr diszipliniert ihren VFL feierten.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.