Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Wolfenbüttel: Schwungvolles Einparken endete am Begrenzungspfosten

Goslar, 15.11.2015.

Konsolenspiele entwendet

Goslar. Ein 35-jähriger Clausthaler steckte sich am Samstag in einem Goslarer Elektrowarengeschäft 4 Spiele für eine Spielkonsole unter seine Jacke. Allerdings wurde er hierbei von einem Detektiven beobachtet. Noch bevor der Dieb den Elektromarkt verlassen konnte, wurde er vom Detektiven angesprochen und ins Büro gebeten. Die Polizei wurde hinzugezogen. Die Spiele im Gesamtwert von 150 Euro verblieben im Markt. Eine Strafanzeige wegen Diebstahls wurde gefertigt.

---------------------------------------------------------

Alkoholfahrt mit 0,78 Promille

Goslar. Am Samstagmorgen gegen 05.30 Uhr wurde im Goslarer Ortsteil Baßgeige ein 40-jähriger Braunschweiger mit seinem PKW von der Polizei angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des PKW-Führers fest. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,78 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt bis zur Ausnüchterung untersagt. Neben einem Fahrverbot von einem Monat muss der PKW-Führer mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro rechnen.

---------------------------------------------------------


Sachbeschädigungen durch Graffiti

Bad Harzburg. Bislang unbekannte Täter beschmierten in der Nacht zum Sonntag etwa 25 Gebäude der Bad Harzburger Innenstadt mit "Graffiti". Dabei wurde, überwiegend mit grüner Farbe, auf Schaufensterscheiben und ähnliches der Schriftzug "REASH" gesprüht. Hinweise bitte an die Polizei Bad Harzburg.

---------------------------------------------------------

Diebstahl eines Mobiltelefons

Bad Harzburg. Sonntag, 15.11.2015, 03.55 Uhr, Gödeckekamp. Während sich die Geschädigte in einer Bad Harzburger Discothek auf der Tanzfläche befand, wurde aus ihrer abgelegten Damenhandtasche ein Mobiltelefon entwendet. Ein Strafverfahren wurde gegen einen Verdächtigen eingeleitet.

---------------------------------------------------------

Ladendiebstahl

Seesen. Am Freitag, 13.11.2015, 11.00 Uhr, entwendete ein 77jähriger Mann aus Seesen, in einem Baumarkt an der Braunschweiger Straße, zwei Päckchen mit jeweils zehn Holzzapfen und wurde dabei von einem Ladendetektiv beobachtet. Der Wert der Beute lag unter zehn Euro.

---------------------------------------------------------

Körperverletzung

Seesen. Am Mittwoch, 11.11.2015, zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr, kam es im Rahmen einer Familienfeier in der Bergstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen. Dabei wurde eine 20jährige Seesenerin von ihrer 18 Jahre alten Cousine aus Goslar geschlagen und außerdem wurde ihr der Arm schmerzhaft umgedreht.

---------------------------------------------------------

Wildunfälle

Seesen. Am Samstag, 14.11.2015, gegen 17.00 Uhr, kam es auf der K 58, zwischen Bilderlahe und Rhüden, und auf der K 65, nahe des Felswerkes Münchehof, zu Unfällen mit Rehwild. In beiden Fällen entfernte sich das Tier von der Unfallstelle. An den Fahrzeugen entstand jeweils leichter Sachschaden (K 58: 1500 Euro / K 65: 200 Euro).

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Seesen. Am Samstag, 14.11.2015, gegen 18.40 Uhr, kam es in Rhüden, Katelnburgstraße, zu einem Verkehrsunfall mit etwa 1000 Euro Sachschaden. Dabei befuhr eine 25jährige Frau aus Seesen mit ihrem Fiat Punto die Katelnburgstraße aus der Hildesheimer Straße kommend in Richtung Wilhelm-Busch-Straße. Ein 57jähriger PKW-Führer aus Rhüden wollte zeitgleich mit seinem VW Golf von der Grundstücksausfahrt des Rewe-Marktes auf die Katelnburgstraße nach rechts einbiegen. Hierbei übersah er die Seesenerin und prallte seitlich gegen deren voebeifahrenden PKW.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 15.11.2015.

24-Jähriger nach Discobesuch mit 2,72 Promille in Helmstedt festgestellt

Am Samstag, 14.11.2015, 06:30 Uhr, fiel einer Helmstedter Polizeistreife ein 24-jähriger Fahrzeugführer aus dem Bördekreis auf, der offensichtlich nur noch sehr konzentriert in der Lage war seinen Honda Civic zu fahren. Bei der anschließenden Kontrolle konnte gleich Alkoholgeruch und ein verlangsamtes Bewegungsmuster des jungen Mannes festgestellt werden, sodass ihm ein Alco-Test angeboten wurde. Als dieser Test mit 2,72 Promille ausfiel ging es zur Blutprobe, der Führerschein wurde beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Das eingeleitete Strafverfahren wird bei diesem Alkoholisierungsgrad sicherlich eine längere Fahrerlaubnissperre ergeben.

Eine weitere Kontrolle am 15.11.2015, 08:15 Uhr, auf der Ortsdurchfahrt in Bahrdorf, führte zur Feststellung einer Fahrt unter Drogeneinfluss. Der 21-jährige Fahrer eines VW Golf, ebenfalls aus dem Bördekreis, zeigte bei der Kontrolle typische Ausfallerscheinungen, sodass ihm zunächst ein Atemalkoholtest angeboten worden ist, der mit 0,00 Promille ausfiel. Einen Drogentest lehnte er auffälliger Weise zunächst ab, war dann aber doch mit einem Urintest einverstanden. Dieser ergab einen positiven Befund auf THC-Genuss. Somit musste auch diesem Verkehrsteilnehmer eine Blutprobe entnommen werden. Die Weiterfahrt wurde untersagt sowie ein Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.


---------------------------------------------------------

Peine, 15.11.2015.

Einbruch in Holzschuppen und Keller

In zwei mit Vorhängeschlössern gesicherte Holzschuppen wurde in der Zeit von Freitag auf Samstag eingebrochen. Einmal in Peine, Hagenstraße. Dort wurden aus den sogar mit zwei Schlössern versehenen Holzschuppen zwei Herrenfahrräder der Marken Bulls und Victoria entwendet. Der Schaden wird mit 1487 Euro angegeben. Der zweite Schuppen wurde in Vechelde, Am Windmühlenweg , aufegbrochen . Dort wurden noch orginal verpackte Küchenmöbel entwendet. Dort wird der Schaden mit 1000 Euro angegeben.
In der Zeit von Dienstag bis Samstagmorgen wurde in Münstedt, Im Hasenmeer, die Kellertür eines leerstehenden Mehrfamilienwohnhauses aufgebrochen . Das Haus wurde durchsucht . Ob etwas entwendet wurde, konnte bislang noch nicht fesgtestellt werden.

---------------------------------------------------------

„Berauschte“ Autofahrer

Ein 22-jähriger Ilseder Autofahrer wurde am frühen Samstagmorgen in Ilsede , Heinrichstraße angetroffen, als er mit seinem Pkw unterwegs gewesen war. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die einschreitenden Beamten Alkohlgeruch in der Atemluft des jungen Mannes fest. Ein durchgeführter Alcotest ergab den vorläufigen Wert von 1,39 Promille. Eine Blutprobe wurde ihm entnommen und die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen.
Bei einem 29-jährigen Vöhrumer Autofahrer wurde bei einer Verkehrskontrolle Samstagmittag in Vöhrum, Kirchvordener Straße, festgestellt, das er vermutlich unter Einfluss berauschender Mittel stand. Eine Blutprobe wurd e ihm entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

---------------------------------------------------------

Gleich mehrere Unfallfluchten

Gesucht wird ein Unfallverursacher , der am Samstag in der Zeit von 13.00 Uhr bis 14.20 Uhr in Telgte , Vöhrumer Straße, auf dem Parkplatz des dortigen Einkaufsmarktes mit seinem Einkaufswagen gegen einen dort abgestellten VW Tiguan gefahren ist. Hierbei wurde eine der Hintertüren beschädigt. Der Schaden wird hier auf 500 Euro geschätzt.
In Wahle , Grüner Winkel , wurde in der Zeit bis Samstagmorgen 08.40 Uhr von einem Unbekannten mit seinem Fahrzeug gegen den Zaun des Spielplatzes gefahren . Dieser wurde hierdurch nicht unerheblich beschädigt . Der Verursacher entfernte sich anschließend , ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu informieren. Zur Schadenshöhe wurden keinerlei Angaben gemacht.
Ca. 800 Euro Schaden stellte ein Autofahrer aus Braunschweig an seinem Mercedes fest . Er hatte seinen Pkw auf dem Parkplatz des dort ansässigen Logistikzentrums in Harvesse in der Zeit von Samstag 05.00 Uhr bis 17.00 Uhr abgestellt.
200 Euro Schaden entstanden an einem Pkw Hyundai, der geparkt am rechten Fahrbahnrand in der Gerhard-Lukas-Straße in Ölsburg stand , am Samstag in der Zeit von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr. Ein bislang unbekannter Autofahrer fuhr mit seinem Pkw so dicht an dem geparkten vorbei, dass der Außenspiegel beschädigt wurde. Der Unbekannte fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 15.11.2015.


Verkehrsunfälle

Im Kreuzungsbereich Konrad-Adenauer-Straße/An der Feuerwache kam es am Samstagnachmittag zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Der Verursacher (m/73J./SZ) übersah beim Abbiegen einen bevorrechtigten Pkw. Der Fahrer des zweiten Pkw (m/55J./SZ) wurde schwer verletzt und musste ins Lebenstedter Klinikum verbracht werden. Sein Beifahrer (m/43J./SZ) wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit.
Im Kreuzungsbereich der Konrad-Adenauer-Straße/Swindonstraße übersah ein Fahrzeugführer (m/70J./SZ) am Samstagabend beim Abbiegen mit seinem Pkw eine bevorrechtigte Fußgängerin, welche die Fahrbahn querte. Die Frau (30J./SZ) wurde vom Fahrzeug erfasst und verletzt.


---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 15.11.2015.

Fahrraddiebstahl

Wolfenbüttel, Goslarsche Straße. Die Bedienstete einer Wolfenbüttler Spielothek stellte ihr silbernes Damfahrrad "City Star" gesichert hinter dem Gebäude ab. Als sie am Samstag gegen 05.30 ihr Fahrrad wieder in Betrieb nehmen wollte, musste sie feststellen, dass unbekannte Täter es entwendet hatten. Der Wert des Rades wird mit 100 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei Wolfenbüttel, Tel.: 05331/933-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Einbruch in Bäckereifiliale

In der Nacht zu Samstag, gelang es unbekannten Dieben, in die Filiale einer Bäckerei in der Wolfenbüttler Innenstadt einzudringen. Sie hebelten die Eingangstür auf. In den Geschäftsräumen gelang es ihnen, aus einem verschlossenen Kleintresor Bargeld in noch unbekannter Höhe zu entwenden. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 05331/933-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Autofahrerin fährt vor den Augen der Polizei Begrenzungspfosten um und entfernt sich vom Unfallort

Am Samstagmorgen versuchte eine 33-Jährige Frau aus Wolfenbüttel mit ihrem Kleinstwagen in einer Parklücke in der Kanzleistraße einzuparken. Sie setzte dazu schwungvoll zurück und fuhr gegen einen metallenen Begrenzungspfosten. Ihr Wagen hob sich im hinteren Bereich kurz an. Die Fahrerin entschied sich dann, doch nicht die anvisierte Parkfläche zu nutzen und fuhr davon. Die Streifenwagenbesatzung, die mit dem blau-silbern lackierten Funkwagen hinter ihr fuhr beobachtet den Vorfall. Die Frau fuhr aber davon und konnte erst nach mehrfach gezeigtem Haltesignal, u.a. mit Lichthupe und Blaulicht, auf dem Holzmarkt zum Anhalten gebracht werden. Den Beamten gegenüber begründete sie ihr Verhalten ungeniert damit, ihr sei auch schon mal jemand ins Auto gefahren und sei davongefahren. Der einbetonierte Begrenzungspfosten ist durch den Anstoß aus der Verankerung gerissen worden und muss neu fixiert werden. Der Schaden am Fahrzeug ist nur gering. Die Autofahrerin muß nun mit einem Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen.


---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 15.11,2015>

Betäubungsmittel genommen

In der Nacht von Freitag, 14.11.2015 zu Samstag, 15.11.2015 wurden im Stadtgebiet Wolfsburg, zwei Fahrzeugführer(n 21 Jahre alt und 20 jahre alt) angetroffen, die unter dem Einfluß von Betäubungsmitteln standen.Es wurde jeweils die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall auf der Marie-Curie-Allee

Am Samstag, dem 14.11.2015, gegen 18.45 Uhr, wollte ein 40 jähriger Mann mit seinem VW-Golf vom Baumarkt aus kommend nach links auf die Marie-Curie-Allee abbiegen. Hierbei übersah er die vorfahrberechtigte 17 jährige Fahrzegführerin eines VW-Tiguan, welche in Richtung B 188 fuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 6000 Euro. Die 17 jährige Fahrzeugführerin wurde durch ihre Mutter begleitet, da sie einen Führerschein für begleitendes Fahren besitzt. Personen kamen nicht zu Schaden.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall in Wolfsburg vor dem DOW

Am Freitag, dem 13.11.2015, gegen 20.25 Uhr, befuhr ein 22 jähriger Fahrzeugführer mit seinem Audi A2 die Straße An der Vorburg in Richtung Phaeno. Aufgrund des starken Regens und Windes übersah er eine 20 jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Skoda, die in Höhe der Parkplatzeinfahrt des DOW stand und hier nach links abbiegen wollte. Der 22 jährige fuhr auf das stehende Fahrzeug auf, obwohl er noch versuchte sein Fahrzeug abzubremsen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8000 Euro. Der Audi A2 war nicht mehr fahrbereit.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit zwei Fußgängern

Am Freitag, dem 13.11.2015, gegen 17.45 Uhr, wurden in Wolfsburg, Dachsring, zwei Fußgänger durch einen Pkw angefahren. Die beiden Fußgänger 95Jahre und 89 Jahre alt waren fußläufig in einer Garagenzufahrt unterwegs. Sie wollten zu einer Feier im anliegenden Haus. Der 59 jährige Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Golf Sportvan rückwärts in Richtung seiner Garage. Aufgrund der schlechten Ausleuchtung in der Garageneinfahrt hat er die beiden Fußgänger offensichtlich übersehen und es kam zu einer Berührung des Pkw mit den beiden Fußgängern. Beide Fußgänger kamen zu Fall und wurden hierbei leicht verletzt.Sie wurden zu weiteren Untersuchungen mittels RTW ins Klinikum Wolfsburg verbracht. Am Fahrzeug war kein Schaden feststellbar.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.