Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Wolfenbüttel: Riskantes Überholmanöver endete mit Unfall und Vollsprerrung der L 627

Goslar, 12.03.2016.

Sachbeschädigung an einem Pkw

Am Freitagabend wurde in der Zeit zwischen 22.00 Uhr und 00.40 Uhr auf dem Kinoparkplatz "Cineplex" ein schwarzer Pkw Citroen C 2 mit OHA-Kennzeichen beschädigt. An dem Pkw wurde die hintere Seitenscheibe eingeschlagen und der Heckscheibenwischer abgebrochen. Täterhinweise liegen nicht vor; die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


---------------------------------------------------------

Braunlage: Zigarettendiebstahl


Zwei bislang unbekannte männliche Täter ( osteuropäisches Aussehen ) entwenden am Freitag, den 11.03.2016, gegen 16.15 Uhr aus den Auslagen im Aldi Markt Braunlage diverse Schachteln Ziga-retten unbekannter Marke/n. Sie werden von einer Zeugin dabei beobachtet, welche umgehend die Kassiererin informiert. Als diese die beiden Personen anspricht, fliehen die Täter aus dem Markt und entfernen sich mit einem dunklen PKW Audi ( älteres Modell), vermutlich mit amtl deutschen Kennzeichen aus Hannover.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise: Wer hat die Täter zur angegebenen Tatzeit im Aldi Markt gesehen, oder beobachtet ? Wer kann Hinweise zu dem dunklen PKW Audi geben ? Hierzu der Hinweis, dass der PKW vor oder nach der Tat noch in Höhe eines Autohauses und auf einem örtli-chen Tankstellengelände geparkt war. Hinweise bitte unter 05520/93260 an die Polizeistation Braunlage.


---------------------------------------------------------

Peine, 12.03.2016.

Neues Auto: 48-Jährige fuhr in Schaufensterscheibe

Echternplatz. Eine 48-Jährige Frau aus Peine hat am frühen Samstagmorgen beim Ausparken ihres Mercedes A-Klasse die Kontrolle über ihr erst kürzlich erworbenes Auto verloren. Im Verlauf dieser unkontrollierten Fahrt beschädigte sie vier andere PKW, einen Blumenkübel der Stadt Peine und kam in der Schaufensterscheibe eines Geschäftes zum Stehen. Dabei ist auch die Scheibe des Ge-schäftes beschädigt worden. Insgesamt waren drei PKW (das der Fahrzeugführerin und zwei ande-re) nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenssumme wird auf 20.000 Euro geschätzt.

---------------------------------------------------------

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort nach Unfall unter Alkoholeinfluss

Am Markt. Zwei Zeugen meldeten der Polizei am Samstagmorgen einen Verkehrsunfall. Ein PKW Ford Fiesta soll rückwärts gegen einen Blumenkübel gefahren sein, diesen beschädigt und sich an-schließend unerlaubt vom Unfallort entfernt haben. Da die Zeugen sich das Kennzeichen gemerkt und der Polizei mitgeteilt haben, konnte die Fahrzeugführerin durch die Polizei ermittelt und in ihrer Wohnanschrift in Ilsede angetroffen werden. Dabei stellten die eingesetzten Beamten Atemalko-holgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille Ate-malkoholkonzentration. Aus diesem Grund wurde die Beschuldigte zur Dienststelle nach Peine ver-bracht. Hier ist eine Blutprobe entnommen und ihr Führerschein sichergestellt worden. Ein entspre-chendes Strafverfahren ist eingeleitet.


---------------------------------------------------------

Diebstahl eines Kraftfahrzeuges

Peine/Stederdorf, Schönebecker Straße. Unbekannte Täter entwendeten zwischen Dienstag und Freitag den in einer verschlossenen Garage des Geschädigten abgestellten PKW. Dabei haben sich der oder die Täter gewaltsam Zugang zur Garage über eine Tür verschafft, das Garagentor von in-nen geöffnet, den PKW entwendet und anschließend das Garagentor wieder geschlossen. Bei dem PKW handelt es sich um einen BMW X5. Die Schadenshöhe beträgt etwa 30.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 12.03.2016.

Gefährliche Körperverletzung
Salzgitter-Bad, Kaiserstraße/Altstadtweg Hergang: Am frühen Samstagmorgen beobachtete ein al-koholisierter 18-Jähriger aus einer Wohnung heraus eine Gruppe von Personen auf dem Gehweg und geriet mit dieser Gruppe in Streit. Dann verließ er die Wohnung und lief zu der Gruppe von 5 männ-lichen Personen (ca. 20 Jahre alt), wo er dann durch die Personen mit Schlägen attackiert wurde und Verletzungen im Gesicht erlitt. Durch die Polizei konnten im Verlauf der Fahndung Personalien von mehreren Personen festgestellt werden.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfallfluchten

Salzgitter-Lebenstedt, Gesemannstraße. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Freitag beim Rückwärtsausparken aus einer Parkbox den am Straßenrand ordnungsgemäß geparkten Pkw einer 72-Jährigen und entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne die erforderlichen Maß-nahmen zur Schadensregulierung zu treffen. Es entstand ein Schaden von ca. 1000,- Euro.

Ebenfalls in Salzgitter-Lebenstedt, Hinteres Ostertal, streifte am Freitag ein bislang unbekannter Fahrzeugführer offensichtlich im Vorbeifahren den geparkten Pkw eines 37-Jährigen und entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um Schadenregulierung zu kümmern. In diesem Fall entstand eben-falls ein Schaden von ca. 1000,- Euro.

---------------------------------------------------------

Containerbrand

Salzgitter-Lebenstedt, Erich-Ollenhauer-Straße. Bislang unbekannte Täter setzten am frühen Sams-tagmorgen auf unbekannte Art und Weise 6 Papier-, 2 Glas- und ein Altkleidercontainer auf einer Werkstoffinsel am genannten Ort in Brand. Die Container brannten zum Teil in Gänze nieder. Eine Gefährdung für Kraftfahrzeuge bzw. Wohngebäude bestand nicht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000,- Euro.


--------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 12.03.2016.

Unbekannter stiehlt Elektro-Zahnbürsten

Am Freitag, geg. 11.15 Uhr entwendete ein bislang Unbekannter in einem Drogeriemarkt in Schöp-penstedt, Neue Straße, drei Elektro-Zahnbürsten im Wert von 190 Euro. Der Unbekannte wurde beobachtet, konnte aber flüchten. Auch die polizeiliche Fahndung blieb ohne Erfolg. Der Täter wird wie folgt beschrieben: groß, kurze blonde Haare, schwarze Jacke, darunter vermutlich blaue Kapu-zenjacke (die blaue Kapuze war sichtbar), trug eine große Fotokameratasche bei sich, vermutlich Deutscher. Zeugen? 05331/9330.

---------------------------------------------------------


Einbrecher flüchtete in der Kolpingstraße in Wolfenbüttel

Ebenfalls am Freitag geg. 21.05 Uhr, versuchte ein Unbekannter in eine Parterrewohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kolpingstraße in Wolfenbüttel einzubrechen. Zunächst hebelte er an einem Fenster und der Balkontür. In Griffhöhe schlug er dann die Scheibe der Balkontür ein. Von diesem Geräusch aufgeschreckt begaben sich zwei Hausbewohner an den Tatort. Nun flüchtete der Täter unerkannt, lediglich ein Schatten sei im fahlen Scheinwerferlicht der Straßenbeleuchtung zu erken-nen gewesen. Ein Einstieg erfolgte nicht. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro. Zeugen? 05331/9330 .

---------------------------------------------------------


Geblendet und in den Straßengraben gefahren

Von einem in der Mitte der Gegenfahrbahn und mit Fernlicht fahrenden PKW irritiert und bedrängt fuhr ein 37-jähriger Autofahrer am 11.03.2016 geg. 22.05 Uhr auf der Strecke von Weferlingen nach Gilzum in den Straßengraben, da er ausweichen musste. Dabei erlitt der Mann einen Schock, er wurde ins Krankenhaus nach Wolfenbüttel gebracht. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Zeugen? 05331/9330.

---------------------------------------------------------


Riskanter Überholvorgang endete mit Unfall und Vollsperrung der L627

Auf der Landesstraße 627 zwischen dem "Ahlumer Kreisel" und Ortseingang Wolfenbüttel, kam es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem nach derzeitigem Ermittlungsstand vier Personen leicht verletzt wurden.
Der 22-jährige Fahrer eines weißen, PS-starken Sportwagens der Marke Audi setzte aus Richtung Ahlum kommend zum Überholen an, um an vier bis fünf Fahrzeugen vor ihm vorbei zu gelangen.

Während des Überholvorgangs kam ihm aus Richtung Wolfenbüttel ein PKW entgegen, der die Gefahr erkannt haben muss und nach rechts auswich. Auch der Fahrer des Audi wollte den Über-holvorgang beenden und zog seinen Wagen nach rechts. Dabei stieß der Audi gegen den VW Passat eines 55-jährigen. Durch den Anstoß wurde der Passat von der Fahrbahn geschleudert, landete im Straßengraben und blieb dort nach einem Überschlag auf dem Dach liegen.

Die Insassen, der Fahrer und ein 50-jähriger Beifahrer, wurden von anderen Verkehrsteilnehmern aus dem rauchenden PKW gezogen. Der Audi des Unfallverursachers blieb erheblich beschädigt auf der Fahrbahn stehen. So-wohl der Fahrer als auch seine 15-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Alle Verletzten wurden zur Untersuchung ins Klinikum Wolfenbüttel gebracht. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie wurden abgeschleppt. Die Höhe des Sachschadens wird auf mehr als 25.000 Euro geschätzt.
Während der Unfallaufnahme war die Landesstraße für etwa zwei Stunden gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. Die Freiwillige Feuerwehr wurde zur Reinigung der Unfallstelle eingesetzt.

Gegen den 22-jährigen Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Stra-ßenverkehrsgefährdung eingeleitet, sein Führerschein wurde vorläufig einbehalten.

Der bislang unbekannte Fahrzeugführer, der während des Überholvorgangs entgegenkam und aus-weichen musste, wird gebeten, sich umgehend als Zeuge beim Polizeikommissariat Wolfenbüttel zu melden. Tel.: 05331/933-0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.