Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Wolfenbüttel: Betrüger versuchten mit Falschgeld zu bezahlen

 
Unfall in Langesheim: Da der Fahrer nicht angegurtet war, prallte er gegen die Windschutzscheibe.

Braunschweig, 24.11.2015.

Dieb bediente sich aus Einkaufswagen

In zwei Fällen mussten Frauen am Montag beim Einkaufen den Verlust von Geldbörse und persönlichen Papieren feststellen. Die Täter erbeuteten über 200 Euro, EC-Karten, Personalausweis und Hausschlüssel. Die beiden Frauen hatten ihre Taschen in den Geschäften für einen Moment aus den Augen gelassen.

Im ersten Fall, gegen 09.00 Uhr hatte eine 75-Jährige ihre Barschaft in einem Trolley verstaut und in einem Geschäft an der Kastanienallee abgestellt. An der Kasse war das Portmonee dann verschwunden.
Im nächsten Fall, in einem Geschäft in der Wilhelmstraße, hatte eine 85-Jährige gegen 11.00 Uhr ihre Handtasche im Einkaufswagen abgelegt und sich abgewendet. Ein Dieb ließ kurzerhand die gesamte Tasche mit 60 Euro, Hausschlüsseln und diversen persönlichen Papieren mitgehen.

---------------------------------------------------------

Einbrecher nehmen Münzsammlung mit

Eine Sammlung von über 150 Sondermünzen entwendeten Einbrecher aus einem Bungalow im Lupinenweg in Wenden. Ob weitere Gegenstände fehlen steht noch nicht fest. Die Tat ereignete sich zwischen Sonntag 09.00 und Montag 10.15 Uhr.
Ermittlungen der Polizei zufolge hatte der Täter ein Lichtschachtgitter heraus genommen und dann die Scheibe eines Kellerfensters eingeschlagen. Der Versuch, eine Terrassentür aufzubrechen, gelang offenbar nicht. Zudem wurde eine Zugangstür zur Garage aufgehebelt.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 20.11.2015.Neues Polizeigebäude in Gifhorn - Spatenstich mit Innenminister Boris Pistorius

Innenminister Boris Pistorius und Polizeipräsident Michael Pientka werden am 25. November im Beisein von Gästen den Spatenstich für den Ergänzungsbau des Polizeidienstgebäudes der Polizeiinspektion Gifhorn setzen.

---------------------------------------------------------

Freilaufender Hund reißt Reh

Durch einen freilaufenden Hund übel zugerichtet wurde am Sonntagmittag im Gifhorner Stadtwald ein Reh. Aufgrund der schweren Verletzungen musste es von einem Polizeibeamten durch einen Fangschuss erlöst werden.
Ein 46-jähriger Gifhorner ließ seinen Hund der Rasse Bodeguero im Bereich des Gifhorner Stadtwaldes Pocken ohne Leine laufen, obwohl in diesem ausgewiesenen Wildschongebiet ganzjährig Leinenzwang herrscht. In weiterer Folge hetzte und riß der Hund schließlich ein Stück Rehwild, das hierdurch derart stark im Bereich der Hinterläufe verletzt wurde, dass es erlegt werden musste.
Ein 74-jähriger Gifhorner, der gerade eine Fahrradtour bestritt, beobachtete den Vorfall und alarmierte die Polizei. Gegen den 46-jährigen Hundehalter wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Im droht nun ein Bußgeld in einer Höhe von bis zu 25.000 Euro.

---------------------------------------------------------


Goslar, 20.11.2015.

Trunkenheit im Straßenverkehr

CLausthal-Zellerfeld. Am Dienstag, den 24.11.2015, wurde gegen 02:05 Uhr auf dem Silbersegen in Clausthal-Zellerfeld ein 41-jähriger Pkw-Führer angehalten und kontrolliert. Da die Beamten Alkoholgerunch in der Atemluft des Fahrers feststellten, wurde ein Alco-Test durchgeführt, der einen Wert von 1,55 o/oo anzeigte. Daraufhin wurde ihm im hiesigen Krankenhaus eine Blutprobe entnommmen und sein Führerschein einbehalten.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall: Fahrer nicht angegurtet

Langelsheim. Am Montag, 17.15 Uhr, befuhr ein 56-jähriger Mann aus Lautenthal mit seinem Pkw VW die Kaspar-Bitter-Str. in Lautenthal, Richtung Langelsheim. Aus Unachtsamkeit fuhr er hierbei ungebremst auf einen geparkten Pkw BMW auf. Durch die Wucht wurde dieser Pkw 13 m weiter nach vorn geschoben. Da der Fahrer des VW nicht angeschnallt war, prallte er gegen die Windschutzscheibe und verletzte sich dadurch am Kopf. Er wurde in die Klinik nach Seesen eingeliefert. Schadenshöhe ca 3500 Euro.

---------------------------------------------------------

Sachbeschädigung durch Graffiti

Seesen. Bereits in der Zeit vom 21.11.2015, 22.00 Uhr, bis 22.11.2015, 13.45 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter ein Garagentor eines 54-jährigen Mannes aus Seesen in der Stettiner Straße in Seesen mittels Sprühlackfarbe. Dadurch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall

Seesen. Am 23.11.2015, gegen 06.40 Uhr, befuhr eine 18-jährige Frau aus Bad Gandersheim die B 243 aus Richtung Anschlussstelle BAB A 7 in Richtung Seesen und wollte links in Richtung Bornhausen abbiegen. Dabei missachtete sie den Vorrang eines 25-jährigen Mannes aus Ballenstedt, der mit seinem PKW die B 248 aus Richtung Seesen kommend in Richtung der Anschlussstellte zur BAB A 7 befuhr. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden PKW's. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

---------------------------------------------------------


Osterode, 24.11.2015.

Unfallflucht konnte aufgeklärt werden


Elbingerode. Am 21.11.16, gg. 16.30 Uhr, wurde ein 2-jährigeer Junge angefahren und verletzt. Die Polizei Osterode konnte im Zuge der Ermittlungen eine 77-jähr. Einwohnerin aus Elbingerode als Fahrzeugführer feststellen. Gegen die Frau wird nun ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässige Körperverletzung eingeleitet.


---------------------------------------------------------

Peine, 24.11.2015.

Kleinkraftrad entwendet

In der Zeit von Sonntag, 00:00 Uhr bis Sonntag 20:10 Uhr, wurde in Peine, vom Schützenplatz, ein dort abgestelltes Kleinkraftrad der Marke DERBY CYCLE, mit dem Versicherungskennzeichen: 688 RSU von einem bisher nicht bekannter Täter entwendet.

---------------------------------------------------------

Einbruch in Verwaltungsgebäude

Am vergangenen Wochenende wurde in Peine, Am Telgtkamp, in ein Verwaltungsgebäude der Stadt Peine eingebrochen. Der oder die Unbekannten hatten eine Balkontür aufgehebelt und waren so in das Gebäude eingedrungen. Im Haus durchsuchten sie anschließend zahlreiche Büros und entwendeten Bargeld. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Kupferseile entwendet

In dem Zeitraum von Mi., 18.11.2015, 13:00 Uhr bis Mo., 23.11.2015, 10:00 Uhr, gelangten unbekannte Personen in Groß Gleidingen, Im Kirchfelde, auf das Gelände einer dort ansässigen Firma, indem sie das Zugangstor aufgehebelten. Auf dem Grundstück brachen sie gewaltsam das Tor zu einer Werkstatt auf und entwendeten daraus gezielt Kupferseile ( sogenannte Erdungsseile ). Die Schadenshöhe beträgt ca. 2.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Parkautomat aufgebrochen

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes wurde in Peine, Am Werderpark, ein dort aufgestellter Parkautomat aufgebrochen. Der bisher unbekannte Täter hatte die Außenklappe des Automaten aufgehebelt, um an das Münzfach zu gelangen. Der Versuch scheiterte jedoch, so dass es bei einem Sachschaden in Höhe von 100,- Euro blieb.

---------------------------------------------------------

Diebstahl aus Pkw

Am Montag in der Zeit von 16:15 Uhr bis 20:00 Uhr brachen ein oder mehrere bisher nicht bekannte Personen in Peine, Am Amthof, gewaltsam in einen dort abgestellten Pkw VW Polo ein, indem sie die Scheibe auf der Beifahrerseite einschlugen. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie ein Navigationsgerät und acht Schachteln Zigaretten. Die Schadenshöhe beträgt ca. 450 Euro.

---------------------------------------------------------

Transporter aufgebrochen

Am Montag, wurde in der Zeit von 15:50 Uhr bis 23:50 Uhr, in Mehrum, Friedhofsweg, ein in einer Parkbucht abgestellter VWTransporter von einem unbekannten Täter aufgebrochen. Der Unbekannte schlug die Scheibe der Schiebetür auf der Beifahrerseite ein und gelangte so in den Transporter, aus dem er hochwertiges Spezialwerkzeug und Messinstrumente entwendete. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 3.500,- Euro.

---------------------------------------------------------

Sachbeschädigungen an Pkws

Wie jetzt erst angezeigt worden ist, wurde am Mittwoch, 04.11.2015, in der Zeit von 07:40 Uhr bis 15:30 Uhr, in Lengede, Vor den Beeken, ein auf dem Parkplatz vor der IGS Lengede abgestellter Pkw Citroen C4 durch eine langen Kratzer auf der Motorhaube beschädigt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Am Freitag vergangener Woche, wurde in der Zeit von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr, in Peine, Fritz-Stegen-Allee, auf dem Parkplatz Walkling Fitness, die Beifahrertür eines dort abgestellten Pkw Suzuki von einer bisher nicht bekannten Person beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 150,- Euro.
In Peine, auf der Bahnhofstraße, wurden an einem Pkw Mazda, in der Zeit von Montag 07:45 Uhr bis Dienstag 01:15 Uhr, die Scheiben und die Scheinwerfer eingeschlagen. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Scheiben eingeworfen

In Peine, Zum Eichholz, warfen in der Nacht zu Montag, bisher unbekannte Personen mit Steinen zwei Glasscheiben an einem Werkstattgebäude ein. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 100 Euro.

---------------------------------------------------------

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Offensichtlich unbelehrbar erweist sich ein 20-jähriger Heranwachsender aus Ilsede, der am Samstag, gegen 11:15 Uhr mit einem Pkw Audi in Ilsede auf der Oberger Hauptstraße unterwegs war. Obwohl er bereits am Freitag zuvor in Peine von der Polizei angehalten und kontrolliert wurde und dabei festgestellt worden war, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, setzte er sich jetzt wieder in dem gleichen Pkw hinters Steuer. In erwartet jetzt ein weitere Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

---------------------------------------------------------

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Am Dienstag, gegen 00:50 Uhr, wurde in Peine, auf der Celler Straße ein 45-jähriger Pkw-Führer, der mit einem VW unterwegs war, von der Polizei kontrolliert. Hierbei stellten die Beamten fest, dass er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein von ihm durchgeführter Alkotest, ergab einen AAK-Wert von 0,76 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 24.11.2015.

Verkehrsunfall mit einer verletzten Autofahrerin

Salzgitter-Lebenstedt, Ludwig-Erhard-Straße/Reppnersche Straße, 23.11.2015, 17.00 Uhr Am Montagabend übersah eine 51-jährige Autofahrerin beim Linksabbiegen in die Reppnersche Straße den entgegenkommenden 43-jährigen Autofahrer. Beim Zusammenstoß wurde die 51-Jährige verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Beide Autos wurden beim Unfall so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Schaden: rund 8000 Euro.


---------------------------------------------------------

Pkw-Aufbrüche in Salzgitter

Bad Salzgitter Bad, Finkenweg und Kolberger Straße, 22.11.2015, 18.00 Uhr bis 05.30 Uhr In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden von unbekannten Tätern an zwei Autos in Salzgitter Bad die Scheiben eingeschlagen. Aus einem Golf, der am Finkenweg stand, entwendeten die Täter das Autoradio. Ein Autoradio, Navigationsgerät und ein USB-Stick entwendeten die Täter aus einem Fiat, der an der Kolberger Straße gestanden hatte. Schaden: rund 830 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0.

---------------------------------------------------------


Abgetretene Spiegel in Salzgitter Bad

Salzgitter Bad, Burgundenstraße und Braunschweiger Straße, 22.11.2015, 23.30 Uhr bis 23.11.2015, 05.45 Uhr In der Nacht von Sonntag auf Montag traten unbekannte Täter die beiden Spiegel von einem VW, der an der Braunschweiger Straße stand, und von einem Skoda, der an der Burgundenstraße in einer Einfahrt gestanden hatte, ab. Dabei hinterließen die Täter einen Schaden von rund 350 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0.

---------------------------------------------------------

Fahren unter Alkoholeinfluss

Salzgitter Bad, Braunschweiger Straße, 23.11.2015, 16.45 Uhr Am frühen Montagabend wurde durch eine Zeugin ein offensichtlich unter Alkoholeinfluss fahrender Autofahrer gemeldet. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den 58-jährigen Autofahrer auf der Braunschweiger Straße feststellen. Der Autofahrer missachtete die Haltzeichen der Beamten. Erst als sich ein Streifenwagen vor ihm querstellte, konnte er angehalten werden. Der Alcotest zeigte bei der anschließenden Kontrolle einen Wert von 1,34 Promille. Der Autofahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen lassen. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

---------------------------------------------------------

Versuchter Enkeltrickbetrug

Salzgitter-Thiede, 23.11.2015, 10.30 Uhr Am Montagvormittag wurde eine 86-jährige Frau von einem Enkeltrickbetrüger angerufen. Der angebliche Enkel wollte mit einem Scheck zum Unterzeichnen bei der Seniorin vorbeikommen. Das Geld wollte er für ein "Geschäft" haben. Sie entgegnete dem Betrüger, dass sie nichts unterschreiben werde und verständigte die Polizei.


---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 24.11.2015.

Betrügerinnen versuchen mit falscher 100 Euro Banknote zu zahlen

Am Montagabend, gegen 17:50 Uhr, versuchten zwei bislang unbekannte Frauen, die in Begleitung eines Kindes waren, in einem Geschäft in der Fußgängerzone Wolfenbüttels, Waren mit einer offensichtlich falschen Einhundert Euro Banknote zu zahlen. Demnach beabsichtigten die Täterinnen Waren im Wert von rund zehn Euro mit der Banknote zu zahlen. Bei der Prüfung der Banknote an der Kasse bemerkte die Kassiererin das offensichtliche Falschgeld. Nachdem nun den unbekannten Frauen mitgeteilt wurde, dass man die Polizei rufen werde, verließen sie das Geschäft und ließen die falsche Banknote zurück. Die zwei unbekannten Frauen werden nachfolgend beschrieben: zirka 40 Jahre alt, kräftige Figur, dunkel gekleidet, gebrochen deutsch sprechend, eine Frau mit schwarz / grauen Haaren, zum Zopf gebunden, eine Frau mit kurzen schwarzen Haaren. Bei dem Kind soll es sich um ein zirka neun Jahre altes schlankes Mädchen mit schwarzen, schulterlangen Haaren gehandelt haben. Bekleidet war das Mädchen mit Jeans, beigem Parka und grauer Wollmütze. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.
Nähere Informationen zum Thema Falschgeld finden Sie auch unter:
http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/be...

---------------------------------------------------------


Wolfenbüttel: Radkappen entwendet

Am Wochenende entwendeten unbekannte Täter von einem in der Wilhelm-Brandes-Straße zum Parken abgestellten schwarzen VW UP die Radkappen aller vier Räder. Der Wert der Radkappen wird mit rund 100,-- Euro angegeben. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Einbruchsversuch misslang

Unbekannte Täter versuchten am Wochenende in das Vereinsheim eines Kleingartenvereines, Grüssauer Straße, einzubrechen. Der oder die Täter scheiterten jedoch an der Eingangstür, so dass nichts entwendet worden ist. Der Sachschaden wird dennoch auf rund 500 Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Weddel: Terrassentür hielt Einbrechern stand

In Weddel versuchten bislang nicht ermittelte Täter am Wochenende die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Sudetenstraße aufzuhebeln, was jedoch offensichtlich misslang. Zur Höhe des an der Tür entstandenen Schadens können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Hötzum: nach Vorfahrtsverletzung 10.000 Euro Sachschaden

Beim Linksabbiegen von der Braunschweiger Straße (Kreisstraße 5) in Hötzum auf die Landesstraße 625 missachtete ein 35-jähriger Autofahrer vermutlich aus Unachtsamkeit die Vorfahrt eines Autos einer 43-jährigen Autofahrerin, die auf der Landesstraße 625 in Richtung Braunschweig unterwegs war. Durch den Zusammenstoß wurden beide Autos erheblich beschädigt, so dass sie abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro.


---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 24.11,2015>

Fallersleben: Einbruch in Einfamilienhaus - Zeugen gesucht

Erst am Montagmorgen wurde ein Einbruch in ein Wohnhaus in Fallersleben entdeckt. Den Ermittlungen nach waren die Besitzer über das Wochenende in einem Kurzurlaub. Anwohner entdeckten die Tat und verständigten sofort die Polizei. Den Untersuchungen zufolge wurde ein Fenster des Haues im Van-Gogh-Ring gewaltsam aufgebrochen. Bei der Spurensuche zeigte sich, dass die Einbrecher offenbar auf der Suche nach Schmuck, Bargeld und Wertsachen sämtliche Zimmer durchsucht haben. Bislang steht nicht fest, ob die Täter Beute machten, so ein Beamter. Die Polizei Fallersleben nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer 05362-967000 entgegen.

---------------------------------------------------------

Fallersleben: Einbruch in Einfamilienhaus - Zeugen gesucht

Erst am Montagmorgen wurde ein Einbruch in ein Wohnhaus in Fallersleben entdeckt. Den Ermittlungen nach waren die Besitzer über das Wochenende in einem Kurzurlaub. Anwohner entdeckten die Tat und verständigten sofort die Polizei. Den Ermittlungen nach wurde ein Fenster des Haues Van-Gogh-Ring gewaltsam aufgebrochen. Bei der Spurensuche zeigte sich, dass die Einbrecher offenbar auf der Suche nach Schmuck, Bargeld und Wertsachen sämtliche Zimmer durchsucht haben. Bislang steht nicht fest, ob die Täter Beute machten, so ein Beamter. Die Polizei Fallersleben nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer 05362-967000 entgegen.

---------------------------------------------------------

Autobatterie entwendet - Zeugen gesucht

In der Nacht zum Montag wurde im Stadtteil Hellwinkel aus einem VW Bora die Autobatterie im Wert von 200 Euro entwendet. Den Ermittlungen nach wollte sich die 40 Jahre alte Besitzerin frühmorgens auf den Weg zur Arbeit machen, als die Wolfsburgerin bemerkte, dass an ihrem Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Kleingartenvereins an der Reislinger Straße das Schloss der Fahrertür komplett fehlte. Erst danach zeigte sich, dass die Täter aus dem Innenraum nichts mitgenommen hatten und anstelle dessen die Batterie aus dem Motorraum gestohlen wurde. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05351-5210.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.