Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region – Unfälle durch Glatteis

 
Die Fahrt mit diesem Golf GTI endete am Baum.

Braunschweig, 25.01.2015

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 25.01.2015

Kontrolle verloren

Ein 23-jähriger Adenbütteler durchfuhr am Samstag den 24.01.2015 gegen 10.00 Uhr mit seinem lila VW Golf GTI auf der Kreisstraße 54 zwischen Adenbüttel und Schwülper, Höhe Gut Warxbüttel, eine Rechtskurve und geriet vermutlich auf Grund von nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Nachfolgend überfuhr er einen Leitpfahl und prallte anschließend mit der Fahrzeugfront gegen einen Straßenbaum linksseitig der Fahrbahn.
Der Fahrer und die mit im Fahrzeug befindliche 20-jährige Beifahrerin wurden verletzt und mussten mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Pkw entstand Totalschaden.

---------------------------------------------------------

Wohnungseinbrüche

1. Am Freitag, 23.01.2015, gelangte(n) gegen 18:30 Uhr ein oder mehrere unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Kellerfensters in ein Wohnhaus in der Königsberger Straße in Gifhorn. Hier wurden die Kellerräumlichkeiten durchsucht. Als bemerkt wurde, dass die Hausbewohner anwesend sind, flüchtete(n) der oder die Täter ohne Beute über das Kellerfenster in unbekannte Richtung.
2. Im Tatzeitraum von Freitag, 23.01.2015, 14:30 Uhr bis Samstag, 24.01.2015, 14:15 Uhr gelangten unbekannte Täter während der Abwesenheit der Hauseigentümer nach Aufhebeln einer Terrassentür in Gifhorn, Alte Heerstr., in ein Reihenendhaus. Hier wurde ein vorgefundener Pkw-Schlüssel genommen und der vor der Tür stehende neuwertige schwarze Mercedes E220 (T-Modell) entwendet.
3. Am Samstag, 24.01.2015, in der Zeit von 17:00 - 22:35 Uhr, gelangten unbekannte Täter im Fasanenweg in Rühen/OT Rühen nach Aufhebeln eines Schlafzimmerfensters in ein Wohnhaus. Hier wurden Zimmer durchsucht und Schmuck und Bargeld entwendet. Anschließend wurde das Haus über das Einstiegsfenster in unbekannte Richtung verlassen.
Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise zu den aufgeführten Fällen bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800, zu melden.

---------------------------------------------------------

Goslar, 25.01.2015

Vorfahrt genommen

Am Samstag, kurz vor 11 Uhr, ereignete sich auf der Clausthaler Straße Ecke Nonnenweg ein Verkehrsunfall.
Ein 76-jähriger Autofahrer aus Dänemark hatte beim Abbiegen die Vorfahrt eines entgegenkommenden und ebenfalls abbiegenden 51-jährigen Pkw-Fahrers genommen. Anschließend landete der Pkw des Unfallverursachers in der tiefen Böschung und musste mit einem Kran geborgen werden. Zum Glück wurde niemand bei dem Unfall verletzt.

---------------------------------------------------------

Container angezündet

Sonntag, 25.01.2015, 05.20 Uhr Bad Harzburg, Wichernstraße/ Forstwiese
Zur o.a. Zeit wurde von bislang unbekannten Tätern der Inhalt von zwei Altpapiercontainer der Kreiswirtschaftsbetriebe Goslar angezündet. Der Container in der Wichernstraße, Parkplatz Gehard-Hauptmann-Schule, wurde durch das Feuer völlig zerstört. Sachschaden hier ca. 500,-Euro. In der Forstwiese konnte der Altpapiercontainer durch einen Bediensteten des dortigen Altenwohnheimes gelöscht werden. Hier wurde lediglich der Inhalt vernichtet. Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurden eingeleitet. Die Feuerwehren Stadt Bad Harzburg sowie Bündheim waren im Einsatz.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 25.01.2015

Brückengeländer zerstört

Am Samstagnachmittag befuhr ein 31-jähriger PKW-Fahrer aus Lehre mit seinem Fahrzeug die K 38 zwischen Lehre und Flechtorf. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam er mit seinem PKW infolge nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen das Geländer einer Grabenunterführung.
Das Brückengeländer wurde zerstört und Teile der gemauerten Unterführung beschädigt. Der PKW kam anschließend im Straßengraben zum Stehen. Allein der Sachschaden an dem PKW beträgt ca. 15000 Euro. Der Schaden an der Grabeninterführung ist noch nicht genau feststellbar.

---------------------------------------------------------

Osterode, 25.01.2015

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Peine, 25.01.2015

Frau angefahren und zurückgelassen

Verkehrsunfallflucht Edemissen, Peiner Straße 24.01.2015, 20:05 Uhr
Auf dem Lidl-Parkplatz in Edemissen hat ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem Pkw (vermutlich einem silberfarbener Kombi), beim rückwärts Ausparken eine 20-jährige Edemisserin angefahren. Durch den Zusammenstoß wurde die 20-jährig am Knie verletzte und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Anschließend entfernte sich der PKW-Fahrer vom Unfallort, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Hinweise auf das unfallverursachende Fahrzeug oder den Fahrer bzw. die Fahrerin nimmt die Polizei Edemissen unter der Telefonnummer 05176/9767413 entgegen.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 25.01.2015

Streit beim Fußball

Salzgitter-Lebenstedt, Sporthalle "Amselstieg", Rudolf-Harbig-Straße
Zu eine körperliche Auseinandersetzung kam es zwischen zwei Zuschauern eines Fußballspieles. Dabei beschuldigen sie sich gegenseitig, den jeweils anderen nach einer Auseinandersetzung auf der Tribüne in Gesicht geschlagen, bzw. gekratzt zu haben. Wem welcher Tatbeitrag genau zuzuordnen ist, muss im Rahmen der weiteren Ermittlungen geklärt werden.

---------------------------------------------------------

Mädchen bestohlen

Einem 14 Jahre alten Mädchen wurde am 24.01.2015 in der Zeit zwischen 15.45 Uhr und 16.45 Uhr im Kino in Salzgitter-Bad Am Pfingstanger aus einer abgelegten Handtasche die Geldbörse mit Inhalt entwendet. Die Jugendliche hatte ihre Sachen während der Vorstellung unbeaufsichtigt in einem Vorraum abgelegt.
Auffällig verhielt sich im Tatzeitraum ein ca. 50 Jahre alter und ca. 1,70 m großer unbekannter Mann, wobei unklar ist, ob es sich bei der Person um einen Zeugen oder den Täter handelt. Hinweise bitte telefonisch an das PK Salzgitter-Bad unter der Telefonnummer 05341/825-0

---------------------------------------------------------

Hinweis auf randalierende Jugendliche

Am 24.01.15 gegen 23.00 Uhr wurde die Polizei zu einer Bushaltestelle an der Friedrich-Ebert-Straße in Salzgitter-Bad gerufen. Dort sollten Jugendliche randalieren. Vor Ort wurden vier Jungen im Alter von 16 und 17 Jahren angetroffen. Beschädigungen konnten nicht festgestellt werden. Aufgefunden wurde eine Tasche mit alkoholischen Getränken und Knallkörpern. Da keiner der Jungen zugab Eigentümer der Sachen zu sein, wurde die Tasche mit Inhalt durch die eingesetzten Beamten zur Gefahrenabwehr sichergestellt.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 25.01.2015

Verkehrsunfälle infolge Eisglätte
Zu zwei Verkehrsunfällen aufgrund des einsetzenden Schneefalls kam es im Kreisgebiet. Am 24.01.15, gegen 19.00 Uhr, kam der 19-jährige Fahrer eines Audi aus Sickte auf der Mascheroder Straße aufgrund von Eisglätte von der Fahrbahn ab und rutschte in den angrenzenden Straßengraben. Der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden ist gering.
Ein weitere Unfall auf eisglatter Fahrbahn ereignete sich am frühen Sonntag Morgen, gegen 05.50 Uhr auf der B 82, nahe Hedeper. Der 25-jährige Fahrer eines Ford aus Schöningen geriet ins Schleudern und prallte in die Böschung. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch hier blieb der Fahrer unverletzt.

---------------------------------------------------------

PKW und Wohnwagen brannten aus

Groß Stöckheim 25.01.2015, 01.48 Uhr
Erneut kam es im Ortsteil Groß Stöckheim zu einem PKW-Brand. In der Hauptstraße, nahe der Feuerwache brannten auf einem Privatgrundstück ein Opel und ein Wohnanhänger aus. Die Flammen griffen auf das Carport, unter dem die Fahrzeuge geparkt standen, über und auch ein angrenzendes Stallgebäude wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Der Brand wurde durch die Ortsfeuerwehr Groß Stöckheim gelöscht. Die Tatortaufnahme erfolgte durch die Spezialisierte Tatortgruppe der Polizeiinspektion Salzgitter. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 25.01.2015

Mehrere Einbrüche

Leider kam es am Samstag am späten Nachmittag bzw. in den frühen Abendstunden erneut zu mehreren Einbrüchen in Wohnhäuser. Betroffen waren insgesamt 4 Wohnhäuser in Kreuzheide (Böcklinstraße), Wendschott (Schützenring), Vorsfelde (Zum Alten Teich) und Fallersleben (Kampstraße). Die unbekannten Täter gelangten jeweils durch gewaltsames Aufhebeln von Türen oder Fenstern in die Wohnhäuser, welche nach Wertgegenständen durchsucht wurden. Entwendet wurde u.a. Schmuck und Bargeld. Die genaue Schadenshöhe steht jeweils noch nicht fest. In Kreuzheide flüchteten die Täter vermutl. gegen 18.30 Uhr beim Eintreffen der Hausbewohner ungesehen vom Tatort. Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg, Tel. 05361/4646-0.

---------------------------------------------------------

Zeuge beendet Trunkenheitsfahrt

Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizei am Sonntagmorgen gegen 03.20 Uhr einen BMW, welcher in der Käthe-Schmidt-Straße in Vorsfelde laut krachend gegen einen hohen Bordstein der dortigen Bushaltestelle gefahren war. Anschließend setzte der Fahrer unter weiteren starken Ausfallerscheinungen seine Fahrt fort und konnte durch einen Funkstreifenwagen in der Drömlingstraße gestellt werden.
Als Fahrer wurde ein stark alkoholisierter 48-jähriger Wolfsburger festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,46 Promille. Daraufhin wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen. Da zudem festgestellt wurde, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde neben der Trunkenheitsfahrt ein weiteres Strafverfahren eingeleitet.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.