Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region -Umkleideschränke in der Wasserwelt aufgebrochen

Braunschweig 23. Juli 2014.

Kinder am Zebrastreifen ignoriert

22.07.14, 10.00 bis 12.00 Uhr Braunschweig, Stadtgebiet. Zusammen mit einem Verkehrssicherheitsberater der Polizei (In Uniform) wollten am Vormittag Erstklässler einer Schule in der Innenstadt das richtige Verhalten am Fußgängerüberweg üben. Wer allerdings eine Schulstunde im verkehrsgerechten Verhalten gebraucht hätte, waren Autofahrer und vor allem Fahrradfahrer, die die Kinder, die mit ausgestrecktem Arm Zeichen gaben, ignorierten und einfach vorbeifuhren. Gleich zur Kasse gebeten wurden zwischen 10.00 und 12.00 Uhr 82 Fahrradfahrer, die verbotswidrig durch die Fußgängerzone zwischen Schuhstraße, Sack und der Neuen Straße radelten. Die Verkehrskontrolle wurde erstmals gemeinsam vom Zentralen Ordnungsdienst der Stadt und der Polizei durchgeführt.
------------------------------------------------------------------------------------

Umkleideschränke in der Wasserwelt aufgebrochen

Braunschweig, 22.07.14. Als zwei Besucher des neu eröffneten Bades "Wasserwelt" am Dienstagnachmittag nach dem Besuch des Wellnessbereiches bezahlen wollten, mussten sie feststellen, dass das Bargeld aus ihren Geldbörsen gestohlen war. Diese waren in den verschlossenen Spinden der Umkleideräume abgelegt gewesen.
Polizisten stellten fest, dass diese und vier weitere Schränke aufgebohrt worden waren. Ob es weitere Diebstähle und Geschädigte gibt ist derzeit nicht bekannt.
Die Polizei rät, möglichst wenig Wertsachen und Bargeld zu Freizeitaktivitäten mitzunehmen. Auch in Sporthallen kommt es immer wieder zu Aufbrüchen von Spinden und Diebstählen.
Allerdings ist auch das Auto kein sicherer und geeigneter Aufbewahrungsort für Wertvolles und Wichtiges.
------------------------------------------------------------------------------------

Angebranntes Essen fing Feuer

Braunschweig, 22.07.14, 22.30 Uhr. Ein brennender Kochtopf löste am Montagabend einen Feuerwehreinsatz in einer Erdgeschosswohnung in der Schunterstraße aus.
Als die Einsatzkräfte eintrafen, fanden sie im Wohnzimmer den schlafenden Mieter und seinen Hund vor.
Der 31-Jährige gab gegenüber der Polizei an, dass er gegen 21.00 Uhr sein Essen vom Vortag aufwärmen wollte. Nach dem Genuss einiger Biere sei er dann wohl eingeschlafen, bis der Topf gegen 22.30 Uhr Feuer fing und er von der Feuerwehr geweckt wurde.
Durch das schnelle Eingreifen der Löschkräfte blieb der Schaden gering. Der Verursacher erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, verzichtete aber auf ärztliche Behandlung.
------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 23. Juli 2014.

Rohbau ausgeplündert

Schwülper, OT Groß Schwülper, Baugebiet Untere Dösse 22.07.2014, 18.30 Uhr bis 23.07.2014, 07.00 Uhr. Bislang unbekannte Diebe schlugen in der Nacht zum Mittwoch am östlichen Ortsrand von Groß Schwülper zu.
Aus einem Rohbau im dortigen Baugebiet Untere Dösse entwendeten die Täter diverse Kleinwerkzeuge und Werkzeugmaschinen im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro.
Der Diebstahl ereignete sich zwischen Dienstagabend, 18.30 Uhr und Mittwochmorgen, 7 Uhr. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bitte an die Polizei in Meine, Telefon 05304/91230.
------------------------------------------------------------------------------------

Teuren Audi direkt vom Grundstück gestohlen

Wasbüttel, Waldweg 23.07.2014, 07.00 Uhr bis 07.45 Uhr. Bislang unbekannte Täter entwendeten am Mittwochmorgen in Wasbüttel einen hochwertigen Audi S4 Avant mit dem Kennzeichen BK-BW 44 im Wert von rund 40.000 Euro.
Der 52-jährige Besitzer hatte den Pkw am Dienstagabend auf seinem Grundstück im Waldweg abgestellt und den Diebstahl am nächsten Morgen gegen 7.45 Uhr bemerkt. Ein Nachbar hatte den Audi noch um kurz vor sieben Uhr vor dem Carport stehen sehen, so dass sich der mögliche Tatzeitraum auf weniger als eine Stunde eingrenzen lässt.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Meine, Telefon 05304/91230.
------------------------------------------------------------------------------------

Motorradfahrer stürzte - schwer verletzt

Gifhorn, I. Koppelweg 23.07.2014, 01.50 Uhr. Schwer verletzt wurde ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Mittwoch in Gifhorn.
Der 27-jährige Calberlaher fuhr mit seiner Kawasaki gegen 01.50 Uhr auf dem I. Koppelweg stadtauswärts und geriet mit dem Motorrad aus bislang ungeklärter Ursache auf den Grünstreifen rechts neben der Fahrbahn. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Krad, stürzte und überschlug sich mit der PS-starken Maschine.
Bei diesem Manöver zog sich der 27-jährige schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen ins örtliche Klinikum gebracht werden. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
------------------------------------------------------------------------------------

Diebe stehlen zwei Radlader

Weyhausen, Iffiegarten 10 22.07.2014, 01.00 Uhr bis 01.45 Uhr.
Vom Betriebsgelände des Garten- und Tiefbauunternehmens Raguse am Iffiegarten in Weyhausen entwendeten bislang unbekannte Täter in der Nacht zu Dienstag zwei Radlader im Gesamtwert von rund 20.000 Euro.
Mit den Baumaschinen fuhren die Diebe über den Maschendrahtzaun des Grundstücks und konnten unerkannt entkommen. Einer der beiden Radlader der Marke Zettelmeyer wurde jedoch am Dienstagmorgen in einem angrenzenden Waldstück wieder aufgefunden. Warum die Täter das Fahrzeug zurückließen, ist derzeit unbekannt.
Der dreiste Diebstahl ereignete sich zwischen 1 Uhr und 1.45 Uhr. Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei in Weyhausen, Telefon 05362/93290.
------------------------------------------------------------------------------------

Tageswohnungseinbruch in Meine


Meine, Ahornweg 22.07.2014, 07.30 Uhr bis 20.45 Uhr. Die Abwesenheit der Bewohner nutzten bislang unbekannte Täter am Dienstag zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Ahornweg in Meine.
Durch eine zuvor auf gehebelte, rückwärtige Terrassentür gelangten die Einbrecher ins Haus und durchsuchten dort mehrere Räume offensichtlich nach Geld und Wertgegenständen. Entwendet wurde schließlich lediglich ein Tablet-PC (ipad) im Wert von rund 1.000 Euro.
Mit ihrem Diebesgut konnten die Täter unerkannt entkommen. Der Einbruch ereignete sich am Dienstag zwischen 07.30 Uhr und 20.45 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Meine, Telefon 05304/91230.
------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 23. Juli 2014.

KAT-Diebstahl

Osterode, Bahnhofstraße, 22.07.2014. In der Nacht vom vergangenen Montag auf Dienstag trennten bislang unbekannte Täter den KAT aus der Auspuffanlage eines hinter einer Werkstatt geparkten Audi A6 heraus und entwendeten diesen. Schaden ca. 750 Euro. Die Polizei Osterode bittet Zeugen, sich unter Tel.: 05522/5080 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsschilder herausgerissen

Osterode, Bahnhofstraße sowie Freiheiter Straße, vom 13.07.2014 bis 14.07.2014.) Zwischen Sonntag und Montag rissen bislang unbekannte Täter 3 Verkehrsschilder mit Rohrpfosten aus der Verankerung heraus und warfen diese zu Boden. Schaden insgesamt ca. 350 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 05522/5080 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------

Kraftstoffdiebstahl

Osterode, An der Leege, vom 21.07.2014, 18:00 Uhr bis 22.07.2014, 07:00 Uhr. Im Zeitraum vom Montag bis Dienstag brachen bislang unbekannte Täter das Tankschloss eines Klein-Lkw-Kippers auf und entwendeten ca. 50 Liter Kraftstoff. Das Fahrzeug stand auf einem Betriebsgelände. Schaden ca. 100 Euro. Die Polizei Osterode bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel.: 05522/5080 zu melden.
------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 23. Juli 2014.

Täter bei versuchten Diebstahl aus Garage überrascht

Am Dienstag, gegen 10:15 Uhr, verschafften sich zwei unbekannte Personen in Stederdorf, in der Straße Zum Westerholz, durch das Aufdrücken der rückwärtigen Garagentür Zugang zu einer privaten Werkstatt und versuchen dort zwei 5-Liter-Kanister Scheibenklar (Zusatz für Reinigung Autowindschutzscheibe) zu entwenden. Hierbei werden sie jedoch durch eine Mitbewohnerin eines Mehrfamilienhauses gestört und flüchten durch den Garten in Richtung Feldmark. Eine Absuche nach den flüchtigen Personen durch die Polizei verlief negativ. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 200 Euro. Bei den Tätern soll es sich nach Zeugenaussagen um zwei Jugendliche im Alter von ca. 15-17 Jahre alt gehandelt haben. Beide wären ca. 175 cm groß, schlank und waren mit einer dunklen langen Hose, sowie mit dunklen langen Kapuzenshirts bekleidet. Sie hatten zudem jeweils einen dunklen Rucksack dabei, wobei ein Rucksack einen auffälligem weißen Schriftzug gehabt haben soll.
------------------------------------------------------------------------------------

Pkw-Fahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag, gegen 13:50 Uhr, kam es in Peine auf dem Neustadtmühlendamm, Einmündung Kiebitzmoor, an der Ausfahrt eines dortigen Autohauses, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau leicht verletzt worden ist. Der 51-jähriger Fahrer eines VW Golf wollte das Gelände des dortigen Autohauses verlassen, um den Neustadtmühlendamm in Richtung Norden zu befahren. Hierbei achtete er jedoch nicht auf die 28-jährigen Führerin eines Pkw KIA die vom Kiebitzmoor kommend den Neustadtmühlendamm in Richtung Süden befuhr. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem beide Fahrzeuge im Frontbereich erheblich beschädigt wurden. Durch den Aufprall wurden jeweils die Airbags der Fahrzeuge ausgelöst. Durch den Aufprall wurde die 28-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- Euro.
------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 23. Juli 2014.

Ärztin mit Messer bedroht

Salzgitter, Kattowitzer Straße, 22.07.14, ca. 19:35 Uhr. Am Dienstag Abend kam es im Klinikum Salzgitter zu einer Bedrohung mit einem Taschenmesser. Ein stark alkoholisierter Mann hatte in den Abendstunden selbstständig die Notaufnahme des Klinikums aufgesucht. Der Mann, der offenbar keine Verletzungen hatte, ersuchte um eine Übernachtungsmöglichkeit im Klinikum. Nachdem ihm dieses durch eine Ärztin verneint wurde, holte der Mann ein kleines Taschenmesser hervor und äußerte Drohungen. Noch vor dem Eintreffen der Polizei hatte sich die Situation wieder beruhigt. Der polizeibekannte 49-jährige Mann aus Salzgitter wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
------------------------------------------------------------------------------------

Dieseldiebstahl

Salzgitter-Lesse, Kiesgrube, 21.08.14, 18:00 Uhr bis 22.08.14, 08:00 Uhr. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag ca. 130 Liter Dieselkraftstoff aus zwei Arbeitsmaschinen im Bereich der Kiesgrube zwischen Salzgitter-Lesse und Burgdorf entwendet. Die Täter entfernten an einer Raupe und einem Bagger jeweils eine Sicherungsschraube und zapften den Treibstoff aus den Maschinen ab. Es entstand ein Schaden von ca. 170 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei Salzgitter unter 05341/1897215
------------------------------------------------------------------------------------

Hoher Sachschaden

Salzgitter-Flachstöckheim, Alte Landstraße, 22.07.14, 16:55 Uhr. Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden kam es am Dienstag Nachmittag in der Alten Landstraße in Flachstöckheim. Eine 46-jährige Autofahrerin aus Salzgitter wollte mit ihrem Fahrzeug aus einer Parklücke in den fließenden Verkehr einfahren und übersah dabei eine 42-jährige Frau aus Wolfenbüttel, die mit ihrem Pkw die Alte Landstraße in Richtung Flöthe befuhr. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Pkw der Frau aus Flöthe war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.
------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 23. Juli 2014.

23-Jähriger von drei Unbekannten zusammengeschlagen

Dienstag, 22.07.2014, gegen 23:30 Uhr. Am Dienstagabend wurde von einer unbeteiligten Zeugin ein 23-jähriger Mann gegen 23:30 Uhr auf dem Gehweg der Räubergasse in Höhe des dortigen Spielplatzes zur Hermann-Korb-Straße liegend aufgefunden. Das Opfer gab in einer ersten Äußerung an, dass er von drei unbekannten Personen, zirka 25 Jahre alt, zusammengeschlagen und auch getreten worden wäre. Anschließend hätten sie sich dann in unbekannte Richtung entfernt. Weitere Angaben, auch zu einem möglichen Motiv, machte er nicht. Er musste mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Braunschweiger Krankenhaus zur stationären Aufnahme gebracht werden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Beobachtungen zum Tathergang gemacht haben. Hinweise: 05331 / 933-0.
------------------------------------------------------------------------------------

Streitigkeiten zwischen Autofahrer und Fußgänger arteten aus

Dienstag, 22.07.2014, gegen 16:45 Uhr. Am Dienstagnachmittag kam es auf der Okerstraße, kurz vor der Einmündung zur Kreuzstraße, zu Streitigkeiten zwischen einem Autofahrer und einem Fußgänger. Nach Angaben des Autofahrers ging der Fußgänger langsam auf der Fahrbahn. Da dieser Teil der Okerstraße noch nicht zum verkehrsberuhigten Bereich gehört, habe er den Fußgänger angesprochen, dass dieser die Fahrbahn frei machen solle. Daraufhin habe der Fußgänger mehrmals gegen die Beifahrertür des PKW getreten und diese dabei auch beschädigt. Um ihn zur Rede zu stellen, sei der Fahrer aus seinem Auto ausgestiegen. Unvermittelt habe der Fußgänger ihn nun nach hinten geschubst. Der Fußgänger hingegen gab an, dass er plötzlich von dem Fahrer des Autos in das Gesicht geschlagen worden sei. Gegen beide Streithähne wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugen: 05331 / 933-0.
------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 23. Juli 2014.

Zwei Unbekannte entrissen Rucksack und Handy - Polizei sucht Zeugen

Wolfsburg, Schachtweg 22.07.14, 14.00 Uhr. Wegen Raubes ermittelt die Polizei Wolfsburg gegen zwei unbekannte Täter, die am Dienstagnachmittag in der Innenstadt einen 27 Jahre alten Fußgänger attackierten und ihm Rucksack und Mobiltelefon entrissen. Das aus der Gemeinde Lehre stammende Opfer machte sich sofort zu Fuß auf zur Polizeiwache und erstattete Anzeige: Danach war der 27-Jährige um 14.00 Uhr von der Kleiststraße in den Schachtweg in Richtung Kulturzentrum eingebogen, als die beiden Täter von hinten angriffen.
Während der erste Unbekannte sich das Telefon aus der Hand griff, erfasste sein Komplize im sich entwickelnden Gerangel den Rucksack. Das Duo flüchtete und unterschiedliche Richtung.
Der das Handy erbeutete, so der 27-Jährige, sei etwa 20 Jahre alt, 173 cm groß und habe ein schwarzes T-Shirt der Marke Adidas mit einer kurzen Hose getragen. Sein Mittäter war etwas größer, ebenfalls 20 Jahre alt und trug eine lange Hose. Beide Gesuchte haben ein südeuropäisches Aussehen. Da sich die Tat gegen 14.00 Uhr ereignete, hoffen die Ermittler, dass Passanten den Vorfall beobachtet haben. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.