Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region – Schwerer Unfall nach Wildwechsel

 

Braunschweig, 11.12.2015

Taschendiebe haben Hochkonjunktur

Drei 51, 60 und 69-jährige Frauen erstatten am Donnerstagnachmittag und am Abend Anzeige bei der Polizei, nachdem sie Opfer von Taschendieben geworden waren. Tatorte waren in zwei Fällen die Straßenbahn und in einem Fall der Weihnachtsmarkt.
Die Geschädigten mussten den Verlust von zwei Geldbörsen mit zusammen über 400 Euro Bargeld, EC-Karte, Personalausweisen und einem Smartphone feststellen.
Die Frauen hatten die Gegenstände in Handtaschen aufbewahrt. Hinweise auf die Diebe konnten die Geschädigten nur vage oder gar nicht geben.
Hinweis: In der Vorweihnachtszeit haben Taschendiebe Hochkonjunktur. Die Polizei rät, Wertgegenstände, soweit diese überhaupt mitgenommen werden müssen, ausschließlich in verschließbaren Jackeninnentaschen zu verstauen und auf Handtaschen und Rucksäcke gänzlich zu verzichten.

---------------------------------------------------------

Erster Weihnachtsbaumdieb gefasst

Den ersten Weihnachtsbaumdieb der diesjährigen Saison ertappte eine Zivilstreife in der Nacht zum Freitag auf der Gliesmaroder Straße. Es handelte sich diesmal um eine Diebin.
Eine Zivilstreife sah gegen 01.30 Uhr, wie die 22-Jährige einen Tannenbaum auf dem Rücken stadtauswärts schleppte.
Unumwunden gab sie zu, den Baum von einem Verkaufsstand am Hagenmarkt entwendet zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihr einen Wert von 1,54 Promille. Der Tannenbaum wurde sichergestellt.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 11.12.2015

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am vergangenen Samstag gegen 18.15 Uhr in Triangel ereignet hat.
Eine 45-jährige Sassenburgerin fuhr mit ihrem Skoda Fabia auf der Gifhorner Straße in Richtung Neudorf-Platendorf. In Höhe der Straße Zum Holzplatz fuhr sie in den dortigen Kreisverkehr ein und übersah hierbei einen VW Golf, der von einem 30-jährigen Portugiesen gelenkt wurde.
Beide Autos kollidierten, wobei sich der siebenjährige Sohn der Sassenburgerin, der mit im Fahrzeug saß, leichte Verletzungen zuzog. Die beiden Fahrzeugführer kamen mit dem Schrecken davon. An ihren Autos entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 5.500 Euro.
Die 45-jährige behauptete den Polizeibeamten gegenüber, der VW Golf ihres Unfallgegners sei ohne Beleuchtung im Kreisel unterwegs gewesen und daher habe sie ihn übersehen. Der 30-jährige äußerte hingegen, dass er sehr wohl mit Abblendlicht gefahren sei.
Daher sucht die Polizei nun Zeugen, die zur Ermittlung des tatsächlichen Unfallhergangs beitragen könnten. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei in Westerbeck, Telefon 05371/588830, zu melden.

---------------------------------------------------------

Goslar, 11.12.2015

Zwei Einbrüche in Bad Harzburg

In der Nacht von Donnerstagabend, 18.15 Uhr, bis Freitagmorgen, um 2.30 Uhr, sind unbekannte Täter in ein Juweliergeschäft in der Herzog-Wilhelm-Straße eingebrochen. Die zu ermittelnden Täter haben sich Zugang in das Geschäft verschafft, indem sie die Eingangstür aufgehebelt und zuvor eine zusätzliche Sicherungsvorrichtung überwunden haben. Alle Räumlichkeiten wurden durchsucht. Schmuck und Armbanduhren im Wert von mehreren tausend Euro sind gestohlen worden.
In der Nacht von Mittwochabend, 20 Uhr, auf Donnerstagmorgen, 8.20 Uhr, brechen unbekannte Täter in eine Apotheke in der Herzog-Wilhelm-Straße ein. Die zu ermittelnden Täter verschafften sich Zugang zur Apotheke durch ein Fenster. Die Räumlichkeiten der Apotheke wurden durchsucht. Das Diebesgut ist noch nicht vollständig bekannt. Der Schaden liegt bei mehreren hundert Euro.
Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet zu beiden Sachverhalten die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise. Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht, Geräusche gehört haben oder andere Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 05321/3390 zu melden.

---------------------------------------------------------

Mountainbike gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Nacht von Mittwoch, den 8. Dezember 2015, 22 Uhr, auf Donnerstag, den 9. Dezember 2015, 5.50 Uhr, ein auf dem Hof eines Mehrfamilienhauses in der Ilsenburger Straße unverschlossen abgestelltes weißes 26er Herren-Mountainbike mit der schwarzen Aufschrift "Zodiac".

---------------------------------------------------------

Wegen eines Rehs gegen Baum geprallt

Am 10.12.2015, gegen 18.30 Uhr, befuhr ein 47-jähriger Mann aus Salzgitter mit seinem PKW die B 248 aus Richtung Lutter in Richtung Salzgitter. Ausgangs einer Linskurve wechselte ein Reh über die Fahrbahn.
Beim Versuch, dem Tier auszuweichen, kam der 47-Jährige nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der 47-Jährige wurde schwer verletzt. Es entstand ein Schaden von insgesamt circa 8.000 Euro. 

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 11.12.2015

Einbrüche in Wohnhäuser

Die früh einsetzende Dämmerung nutzten in Königslutter und Helmstedt am Donnerstag unbekannte Täter aus und brachen zwischen 16 Uhr und 19 Uhr in zwei Wohnhäuser ein.
Die Täter erbeuteten Uhren und Schmuck. Die genaue Schadenshöhe steht zurzeit noch nicht fest. Den Ermittlungen zufolge wurde im Zeisigweg in Königslutter und in der Straße Schild in Helmstedt jeweils die Terrassentür der Einfamilienhäuser gewaltsam aufgebrochen. Danach durchwühlten die Einbrecher offenbar gezielt Schränke.
Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Königslutter unter Telefon 05353-941050 oder in Helmstedt unter der Rufnummer 0531-5210 in Verbindung.

---------------------------------------------------------

Osterode, 11.12.2015

Unfallflucht

Am Donnerstag, im Tatzeitraum von 7.45 Uhr bis 13 Uhr, ereignete sich in Osterode eine Unfallflucht. Die Geschädigte aus Herzberg hatte ihr Fahrzeug im Badegarten, auf dem Parkplatz der ehemaligen Stadtsparkasse abgestellt. Bei ihrer Rückkehr stellte sie Beschädigungen im vorderen linken Bereich fest.
Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte den VW Touran touchiert und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt. Es handelte sich vermutlich um ein grün lackiertes Fahrzeug, da grüner Farbabrieb am VW festgestellt wurde. Der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Peine, 11.12.2015

Über 50 km/h zu schnell

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag führte die Polizei auf dem Schwarzen Weg in Peine eine Geschwindigkeitskontrolle in der Zeit von 23.15 Uhr bis 1 Uhr durch. Hierbei wurden insgesamt acht Fahrzeugführer gemessen, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren.
Sechs mal wurden gebührenpflichtige Verwarnungen ausgesprochen und zwei mal gab es eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, wobei ein Fahrzeugführer in Zukunft für längere Zeit auf das Führen von Kraftfahrzeugen verzichten muss. Er war anstelle der erlaubten 50 km/h mit gemessenen 101 km/h unterwegs.

---------------------------------------------------------

Schweinehälften entwendet

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen unbekannt Personen in Peine, Heinrich-Hertz-Straße, auf dem Parkplatz am Autohof, einen Auflieger auf und entwendeten aus dem polnischen Sattelzug 10 Schweinehälften. Die bisher bekannte Schadenshöhe liegt bei circa 2.500 Euro.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 11.12.2015

Zeugen eines Unfalls gesucht

Zu einem Verkehrsunfall am frühen Freitagmorgen, gegen 6.50 Uhr, der sich an der Kreuzung B 248, Hoher Weg ereignet hatte, werden Zeugen gesucht. Insbesondere wird ein Lkw-Fahrer gesucht, der zum Zeitpunkt des Unfalles von der B 248 nach links in die L 614, Richtung Eisenhüttenstraße eingebogen ist.
Die beiden Unfallbeteiligten Autofahrer, 59 und 29 Jahre, behaupteten beide bei "grün" in die Kreuzung gefahren zu sein. Im Kreuzungsbereich stießen beide Autos zusammen. Der 59-jährige Autofahrer kam mit seinem blauen Daimler Benz aus Richtung Fümmelse, der 29-jährige Autofahrer kam mit seinem grauen Passat aus Richtung Thiede.
Bei dem Unfall ist ein Schaden von rund 11 000 Euro entstanden. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

---------------------------------------------------------

Schwarzer BMW gesucht

Am Donnerstagmorgen, gegen 8 Uhr, wurde ein 62-jähriger Autofahrer von einem unbekannten BMW-Fahrer auf der K 54 beim wiedereinscheren eines Überholvorgangs geschnitten und musste sein Auto abbremsen. Um einen Zusammenstoß mit dem BMW zwischen Oelber und Altenhaben zu verhindern, wich er nach rechts aus und verlor die Kontrolle über sein Auto. Er schleuderte gegen einen Leitpfosten und gegen eine Absperrbake. Anschließend rutsch er noch gegen Büsche. Sein Auto kippte dann auf die rechte Seite.
Der Unfallverursacher entfernte sich in Richtung Altenhagen. Es soll sich bei dem schwarzen BMW um ein neueres Modell handeln, mit einem Wolfenbütteler Kennzeichen. Gesamtschaden: rund 16 300 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 11.12.2015

Mehrere Unfälle

Am frühen Donnerstagnachmittag ereignete sich an der Kreuzung Thieder Weg / Landesstraße 614 / Kolonie ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Durch den Unfall wurden zudem zwei Personen leicht verletzt.
Nach ersten Ermittlungen war eine 32-jährige Autofahrerin auf dem Thieder Weg unterwegs und übersah offensichtlich beim Einfahren in die Landesstraße 614 das vorfahrtberechtigte Auto eines 60-jährigen Autofahrers, der die Landestraße aus Richtung Wolfenbüttel kommend befuhr.
Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde das Auto des 60-jährigen noch gegen ein weiteres Auto geschleudert. Der Fahrer dieses Autos wartete vor dem Stoppschild in der Straße Kolonie, um seinerseits auf die Landesstraße einzufahren.
Durch den Unfall wurden die 32-jährige Verursacherin sowie der 60-jährige Fahrer des anderen Autos leicht verletzt, sie mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Autos dieser beiden Fahrer wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. An allen drei beteiligten Fahrzeugen war Sachschaden von rund 16000 Euro entstanden.

Ein 28-jähriger Autofahrer befuhr am Donnerstag, 10.12.2015, gegen 17.25 Uhr, die Bundesstraße 82 in Groß Dahlum in Fahrtrichtung Schöppenstedt. Verkehrsbedingt stoppte er hinter einem anderen Fahrzeug, öffnete unachtsam die Fahrertür, so dass diese in die Gegenfahrbahn ragte und stieg aus seinem Fahrzeug aus.
Ein entgegenkommender 58-jähriger Autofahrer konnte in der Dunkelheit offensichtlich die geöffnete Tür nicht rechtzeitig sehen und stieß mit seinem Auto gegen die Tür. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 4500 Euro.
Aufgrund dieses Unfalles hielten zwei weitere Autofahrer vor der Unfallstelle an, dieses wiederum bemerkte der Fahrer eines dritten Autos zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurden die drei Autos zusammengeschoben. Hierbei wurde ein Fahrer leicht verletzt und er musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden bei diesem Unfall wird auf rund 12500 Euro geschätzt.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 11.12.2015

Täter flüchtet

Beobachtet von einem Zeugen gelang einem noch unbekannten Pkw-Aufbrecher am Donnerstagmittag im Stadtteil Klieversberg die Flucht, nachdem er zuvor zwei Fahrzeuge aufgebrochen hatte.
Der Täter erbeutete einen Mantel im Wert von etwa 300 Euro. Den Ermittlungen nach zerstörte der Gesuchte in der Sauerbruchstraße an einem Audi A3 und einem Audi A6 jeweils eine Scheibe, um im Innenraum nach Beute zu suchen. Danach lief der Unbekannte in das Waldstück in Richtung der Porschehütte.
Die Tat habe sich zwischen 12.30 Uhr und 12.40 Uhr ereignet. Der Täter sei ca. 1,80 Meter groß, etwa 30 bis 40 Jahre alt und habe kurze dunkle Haare. Er habe eine dunkle Jacke und eine dunkelblaue Jeans getragen sowie eine rechteckige schwarze Umhängetasche mit roter Schrift mitgeführt. Die Polizei Wolfsburg nimmt Hinweise zu dem Vorfall unter Telefon 05361-46460 entgegen.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.