Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region: Schlägerei in Gaststätte

Braunschweig, 7. November 2015

Schlägerei in Gaststätte:

Am 7. November gegen 6 Uhr kam es in einer Gaststätte in der Braunschweiger Innenstadt zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Einer der Hauptakteure war dabei ein 22-Jähriger Braunschweiger, der nicht nur mit Fäusten zugeschlagen, sondern auch eine Bierflasche und sogar eine Gehwegplatte als Schlag- bzw. Wurfgegenstand eingesetzt haben soll. Der junge Mann wurde zunächst der Polizeiwache in der Münzstraße zugeführt, wo sich herausstellte, dass er erheblich unter Alkoholeinfluß stand.Ein erster Alcotest ergab einen Wert von 1,84 o/oo. Außerdem wurden bei ihm Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Gegen ihn wurden 2 Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
Davon zeigte sich der Mann aber anscheinend unbeeindruckt, denn nach der Entnahme einer Blutprobe wurde er mit einem schriftlichen Platzverweis für die Braunschweiger Innenstadt entlassen. Er sollte nach Hause gehen und sich ausschlafen. Das hinderte ihn jedoch nicht daran, wenig später vor einer anderen Gaststätte in der Innenstadt schon wieder in eine Schlägerei verwickelt zu sein. Der 22-Jährige wurde daraufhin bis zum Nachmittag in Polizeigewahrsam genommen.

Einbruch in Lamme:

In der Zeit von 16.40 Uhr - 21.30 Uhr hebelten am Freitag (6. November) bisher unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses im alten Ortskern von Lamme auf, stiegen in das Haus ein und durchwühlten diverse Behältnisse. Aus dem Haus wurden Schmuck und Bargeld entwendet. Mögliche Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531/476-2515

-----------------------------------------------

Goslar, 7. November 2015

Randalierer in Kleingartenkolonie

Clausthal-Zellerfeld: Unbekannte randalierten zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag auf dem Areal der Kleingartenkolonie "Roseneck". Unter anderem wurden auf einer Parzelle der Kleingartenkolonie ein Wasseranschluss, sowie mehrere Gartenzwerge und Fassadenplatten beschädigt bzw. zertrümmert. Nach Angaben eines Geschädigten, der die Sachbeschädigungen erst einige Tage später bei der Polizei zur Anzeige brachte, sei ein Schaden von mindestens 250 EUR entstanden. Zeugen und ggf. weitere Geschädigte wenden sich bitte an die Polizei in Clausthal-Zellerfeld.

Diebstahl - Fahrrad entwendet

Clausthal-Zellerfeld: Am Donnerstag, zwischen 14 und 15 Uhr, entwendeten Unbekannte ein schwarzes Mountainbike der Marke "CUBE". Nach Angaben des Geschädigten habe er sein MTB abgeschlossen und in der Nähe des Hauptgebäudes der TU Clausthal, zwischen der Graupenstraße und der Marktkirche, abgestellt. Dem 25-jährigen Fahrradeigentümer aus Clausthal-Zellerfeld sei ein Schaden von rund 750 EUR entstanden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Clausthal-Zellerfeld.

Sachbeschädigung an Pkw - Lack zerkratzt

Clausthal-Zellerfeld: Unbekannte zerkratzten am Donnerstag, zwischen 15 und 17 Uhr, den Lack eines in der Straße "Am Ehrenhain" abgestellten blauen Pkw Mazda mit GS-Kennzeichen. Dem 22-jährigen Eigentümer und Geschädigten aus Clausthal-Zellerfeld entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von mindestens 500 EUR. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Clausthal-Zellerfeld.

b>Bußgeldverfahren für Mofa Fahrer - Betriebserlaubnis entzogen

Clausthal-Zellerfeld: Erhebliche Sicherheitsmängeln stelle eine Funkstreifenbesatzung des Polizeikommissariat Oberharz bei der Kontrolle eines Mofa in der Altenauer Straße fest. Selbst sicherheitsrelevante Teile wie Schutzbleche, Ketten- und Motorabdeckungen, sowie die Tachowelle und Beleuchtungseinrichtungen waren nicht vorhanden. Der Fahrer aus Clausthal-Zellerfeld wollte nach eigenen Angaben nur eine Probefahrt mit dem Mofa machen - die Weiterfahrt wurde ihm nach Feststellung der Mängel am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, untersagt. Gegen den 22-Jährigen ist ein Bußgeldverfahren eingeleitet worden.

Kabelreste im Naturpark - illegale Müllentsorgung

Altenau: Unbekannte lagerten vermutlich im Zeitraum zwischen dem 01. und dem 05. November in unmittelbarer Nähe der Landesstraße zwischen Altenau und Torfhaus (L 504), etwa zwei Kilometer außerhalb der Bergstadt Altenau, eine größere Menge Kabelreste ab. Die Kupferleitungen wurden zuvor aus den vorgefundenen Kunststoffummantlungen entfernt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher oder zur Herkunft der Kabelreste machen können, wenden sich bitte an die Polizeistation Altenau oder das Polizeikommissariat Oberharz in Clausthal-Zellerfeld.

Hausfriedensbruch - Betretungsverbot für Gaststätte missachtet

Clausthal-Zellerfeld: Am Samstag, gegen 02.00 Uhr, betrat ein 26-jähriger aus Clausthal-Zellerfeld, trotz eines gegen ihn bestehenden Hausverbotes, eine Gaststätte in der Silberstraße. Der unerwünschte Verursacher weigerte sich zunächst vehement die Gaststätte zu verlassen, kam der Aufforderung dann aber widerwillig nach. Kurze Zeit später kam es erneut zum Polizeieinsatz, da der uneinsichtige Verursacher erneut in dem Studenten-Club erschienen war. Der 26-Jährige wurde daraufhin von der Funkstreifenbesatzung vom Ort verbracht. Gegen den alkoholisierten Verursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Hintergrund: Nach vorangegangener körperlicher Auseinandersetzung, die bereits am 20. September stattfand, wurde das Hausverbot erstmalig vom Gaststättenbetreiber gegen den 26-Jährigen verhängt.

----------------------------------------------------------

Peine, 7. November 2015

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Datum: Fr., 06.11.2015 19:55 Ort: 31249 Hohenhameln, Hohenhameln, Im Unteren Dorfe

Zwei bisher unbekannte Täter vesuchten am Freitagabend eine Terrassentür eines Einfamilienhauses in Hohenhameln aufzubrechen, um in das Haus einzudringen. Dabei wurden sie von einem Nachbarn beobachtet und bei der weiteren Tatausführung gestört. Die beiden unbekanten Täter flüchteten daraufhin ohne Diebesgut vom Tatort. Eine polizeiliche Fahndung nach den beiden Tätern verlief ergebnislos. Der Sachschaden der dabei entstand betrug ca. 1000,- Euro.

Verkehrsunfall mit Trunkenheit / Gefährdung des Straßenverkehrs

Datum: Fr., 06.11.2015 23:45 Ort: 38159 Vechelde, Vechelde, Bodelschwinghstraße Örtlichkeit: Parkplatz Mc Donald's

Eine 26-jährige Pkw-Fahrerin aus Vechelde hatte mit ihrem Pkw auf dem Parkplatz eines dortigen Schnell-Restaurants geparkt. Lt. eigener Angaben, wollte sie die Lüftung ihres Pkw einschalten. Sie hatte die Zündung des Fahrzeugs betätigt und war dabei wohl versehentlich auf das Gaspedal getreten. Der Pkw fuhr dann nach vorne und prallte gegen die Hauswand des Schnell-Restaurants. Dabei wurde sowohl der Pkw der Vechelderin als auch die Fassade des Schnell-Restauarants beschädigt.

Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die 26-jährige nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1, 33 Promille. Der Vechelderin wurde eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Gegen sie wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Schaden der bei dem Unfall entstand betrug ca. 1500,- Euro.

----------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 7. November 2015

Denkte: Räuberischer Diebstahl - Ladendieb wollte flüchten Fr., 06.11.2015, 09:50 Uhr
Ein 37-jähriger Mann aus Tschechien wurde von einer Angestellten eines Lebensmittelgeschäftes in der Leipziger Straße dabei beobachtet, wie er ein Paket Kaffee in seine Umhängetasche steckte und diese anschließend an der Kasse nicht bezahlte. Der Mann wurde daraufhin von der Frau und einer Kollegin angesprochen und ins Büro gebeten. Dort versuchte er zu fliehen, indem er eine Angestellte am Arm fasste und zur Seite drücken wollte. Die Frau konnte den Fluchtversuch verhindern, indem sie den Mann zurück schubste. Nachdem der Mann letztendlich mehrere Packungen Kaffee aus seiner Tasche geholt hatte, versuchte er erneut zu fliehen, was wiederum durch eine Angestellte verhindert werden konnte. Durch die eintreffende Polizei konnte die Lage beruhigt und der Mann festgenommen werden. Die 47-jährige Angestellte wurde bei dem Vorfall leicht am Arm und Fuß verletzt. Gegen den Täter wurden Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet.

Wolfenbüttel/Halchter: Einbruch in 41 Gartenlauben Do., 05.11.2015, 18:00 Uhr bis Fr., 06.11.2015, 09:00 Uhr

Im Kleingartenverein Halchter, Alter Holzweg, wurde ein Großteil der Gartenlauben durch unbekannte Täter aufgebrochen. In der Nacht zum Freitag sind vermutlich mehrere Täter mit einem Fahrzeug in den Kleingartenverein gefahren, nachdem sie zuvor das Tor zum Gelände aufgebrochen hatten. Im Anschluss wurden insgesamt 41 Gartenlauben aufgebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden diverse Gartengeräte und Stromaggregate entwendet. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Die Polizei bittet um Hinweise zu den möglichen Tätern bzw. zu verdächtigen Fahrzeugen. Tel. 05331-9330

Sickte: Trunkenheitsfahrt - mit 2,22 Promille unterwegs Fr., 06.11.2015, 17:45 Uhr

Zur o.a. Zeit fiel ein Kleintransporter in der Straße "Am Bockshorn" zwei anderen Verkehrsteilnehmern, die mit einem Pkw hinter dem Fahrzeug fuhren, durch seine Fahrweise auf. Der Transporter fuhr teilweise in Schlangenlinien und schien augenscheinlich sehr unsicher durch den Fahrzeugführer gesteuert zu werden. Die Zeugen alarmierten daraufhin die Polizei, die den Fahrer, einen 37-jährigen Mann aus Hötensleben, feststellen und kontrollieren konnten. Der Mann schien augenscheinlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke zu stehen. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,22 Promille Atemalkoholkonzentration. Entsprechend wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.


-------------------------------------------

Salzgitter, 7. November 2015

Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag auf der Tillystraße gekommen, als ein 10jähriges Kind mit seinem Fahrrad zwischen zwei geparkten Pkw auf die Straße fuhr, dort mit einem Fahrschulwagen kollidierte und anschließend stürzte. Verletzt wurde augenscheinlich niemand. Der durch den Verkehrsunfall entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.