Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Salzgitter: Unbekannter warf Gegenstände von Autobahnbrücke

Braunschweig, 11.11.2014.

Schülerin bei Unfall verletzt

Zum Glück nur leichte Armverletzungen erlitt eine 13-Jährige am Dienstagmorgen auf dem Weg zur Schule. Das Mädchen wollte vom Gehweg aus die Luisenstraße zur in der Mitte gelegenen Straßenbahnhaltestelle überqueren.

Dabei ging sie zwischen den in der rechten Fahrspur wegen eines Rückstaus stehenden Autos durch, beachtete aber nicht den in der linken Spur fließenden Verkehr.

Seitlich lief sie in den PKW einer stadteinwärts fahrenden 36-Jährigen, schlug gegen die Windschutzscheibe und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei prellte sie den Ellenbogen.


---------------------------------------------------------

Mutmaßliche Diebin wollte Beute verkaufen

Mehrere Bekleidungsstücke soll eine 43-Jährige in Geschäften entwendet und anschließend versucht haben, diese an Passanten in der Innenstadt zu verkaufen.

Zwei Ladendetektivinnen eines Kaufhauses hatten am Montagnachmittag beobachtet, wie die Frau Ware unter ihrer Jacke versteckte und hinaus ging. In der Burgpassage bot sie die Sachen offenbar mehreren Leuten an, bevor sie die Detektivinnen mitnahmen.

Die Tatverdächtige hatte noch einen weiteren Pullover mit Originaletiketten bei sich, der aus einem anderen Laden entwendet worden war. In ihrer Socke steckte eine offenbar auch gestohlene Mütze.

Polizeibeamte stellten die Bekleidung sicher und fertigten zudem eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch, da die Beschuldigte wegen früherer Diebstähle schon ein Hausverbot für das Geschäft erhalten hatte.


---------------------------------------------------------

Gifhorn, 11.11.2014.

Einbruch in Bäckerei

Bislang unbekannte Einbrecher stiegen am späten Montagabend in die Bäckerei und Konditorei Pöthig an der Braunschweiger Straße in Gifhorn ein. Sie erbeuteten eine geringe Summe Bargeld.

Gegen 23 Uhr hebelten die Täter ein seitliches Fenster der Bäckerei auf und gelangten auf diesem Weg ins Gebäude. Im Verkaufsraum brachen sie die Registrierkasse auf und entwendeten daraus rund 50 Euro Bargeld. Mit ihrer bescheidenen Beute konnten die Diebe schließlich unerkannt das Weite suchen.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 05371/9800.

---------------------------------------------------------

Goslar, 11.11.2014.

Trunkenheit im Verkehr

Am Montag gegen 22.35 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Mann aus Seesen mit seinem PKW von Engelade nach Rhüden, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand und nicht mehr in der Lage war, den PKW sicher zu führen. Bei einem Atemalkoholtest wurden 1,32 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall

Am Montag gegen 11.20 Uhr stand eine 52-jährige Frau aus Rhüden mit ihrem PKW im Eimündungsbereich der B 243 in die Kirschenallee, Ortsausgang Seesen, und wollte nach links in die Kirschenallee abbiegen.

Sie musste den entgegenkommenden Verkehr passieren lassen. Ein 76-jähriger Mann aus Seesen, der mit seinem Transporter Sprinter unterwegs war, übersah den stehenden PKW und fuhr auf das Fahrzeug auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8.000 Euro an beiden Fahrzeugen. Die 52-jährige Frau wurde leicht verletzt.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 11.11.2014.

keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------

Osterode, 11.11.2014.

Verkehrsunfallflucht am Kaiserteich - Polizei sucht Zeugen
Ein 56-jähriger Hobbyangler aus Osterode hatte am Sonntag, gegen 15 Uhr, seinen PKW Hyundai Sonata am Kaiserteich, direkt hinter dem Dänischen Bettenlager abgestellt.

Als er ca. 2 Stunden später zu seinem Fahrzeug zurück kehrte, stellte er Beschädigungen an der hinteren linken Stoßstange sowie am Kotflügel fest. Der unbekannte Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Sachschaden i.H.v. 1500,-- zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie unter Drogeneinfluss

Ein 37jähr. Einwohner aus Bad Grund befuhr am Montag, gg. 15.30 Uhr, in Osterode die Straße "An der Bahn" in Richtung eines Einkaufmarktes. Anschließend fuhr er auf dem Gehweg weiter zu einem Verkaufsstand. Hier wurde der Mann sowie sein Roller von der Polizei kontrolliert.

Im Laufe des Gespräches stellte sich heraus, dass der 37 Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Des weiteren stand dieser unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Aufgrund des durchgeführte Drogenschnelltest, der positiv verließ, wurde eine Blutprobe entnommen sowie die Weiterfahrt untersagt.

---------------------------------------------------------

Sachbeschädigung

Am Montagmorgen meldete der Geschädigte eine Sachbeschädigung an seinem Garagentor. Vor Ort stellte die Polizei fest, dass bislang unbekannte Täter in dem Tatzeitraum v. 09.11.14, 17.00 Uhr - 10.11.14, 10.00 Uhr, mittels einer Waffe zwei Projektile auf das Garagenrolltor abschossen. Ein Projektil durchschlug die Lamelle, das andere blieb stecken. Der Schaden wird auf 200,-- Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Peine, 11.11.2014.

Wohnungseinbrüche

In der Nacht von Sonntag auf Montag kam es in der Gemeinde Hohenhameln zu drei Wohnungseinbrüchen, bei dem die Täter jeweils durch ein von ihnen aufgehebeltes Fenster in die Einfamilienhäuser eindrangen.

In einem leerstehenden Haus im Dehnenweg durchsuchten sie die Räumlichkeiten, wurden offensichtlich aber nicht fündig und verließen das Haus ohne Beute. Bei dem Einbruch in Eichenkamp durchsuchten sie ebenfalls das ganze Einfamilienhaus und entkamen danach unerkannt. Ob hier etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

In einem Haus in der Osterstraße öffneten die Täter fast jeden Schrank auf der Suche nach lohnenswerten Gegenständen und entwendeten Schmuck und Bargeld. Die Gesamtschadenshöhe beträgt bei den drei Wohnhäusern nach bisherigen Erkenntnissen ca. 5.000,- Euro.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 11.11.2014.

Gegenstand von Autobahnbrücke geworfen

Mit einem Schrecken und einer beschädigten Windschutzscheibe an seinem Pkw meldete sich ein 51-jähriger Autofahrer am Montagnachmittag bei der Polizei in Salzgitter.

Der 51 Jährige aus dem Landkreis Wolfenbüttel schilderte, dass er gegen 14:30 Uhr die A 39 aus Richtung Braunschweig kommend in Richtung Salzgitter-Lebenstedt befuhr. In Höhe der Autobahnbrücke der Kreisstraße 17, Verbindung von Salzgitter-Thiede nach Geitelde, sah der Fahrer einen bräunlichen Gegenstand von der Rückseite der genannten Brücke herabfallen. Dieser Gegenstand schlug unmittelbar danach in Höhe seines Kopfes in die Frontscheibe seines Pkw VW ein, durchschlug die Scheibe jedoch nicht.

Zu diesem Zeitpunkt befand sich der 51 Jährige auf der linken Fahrspur, während eines Überholvorgangs. Den Täter bzw. den Verursacher konnte das Opfer allerdings nicht feststellen. Auch eine sofort eingeleitete Fahndung im Umfeld des Tatortes verlief vorerst ergebnislos. Die Autobahn wurde für die Absuche nach dem vermeintlichen Tatverdächtigen und des Wurfkörpers für etwa zehn Minuten komplett gesperrt.

Der entstandene Schaden am Pkw wird auf 1000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt nun u. a. wegen des "Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr". Wer den Vorfall beobachtet hat und sachdienliche Hinweise zum Tatverlauf oder zu einem Verdächtigen machen kann, der sich in unmittelbarer Tatortnähe aufgehalten hat, wird gebeten sich bei der Polizei unter Tel. 05341-1897-215 zu melden.


---------------------------------------------------------


Umhängetasche aus Pkw entwendet

Eine Umhängetasche mit diversem Inhalt erbeutete ein bislang unbekannter Täter aus einem unverschlossenen Pkw, der auf der Kohlenstraße am Montagnachmittag abgestellt war. Neben Bargeld und zwei Mobiltelefonen, waren auch diverse persönliche Dokumente in der Umhängetasche der Geschädigten. Der Gesamtschaden wurde mit 1000 Euro angegeben.

---------------------------------------------------------


Einbrecher dringt gewaltsam in Wohnhaus ein

Über die Terrassentür drang im Verlauf des Montag ein unbekannter Täter in ein Wohnhaus am Picassoweg ein. Nachdem der Einbrecher die Terrassentür aufgehebelt hatte, durchsuchte der Täter offenbar zielgerichtet nahezu alle Räume und Behältnisse nach Wertgegenständen. Nach ersten Ermittlungen soll der Täter in den Besitz von Schmuckgegenständen in noch nicht bekannter Höhe gelangt sein.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 11.11.2014.

Samsung Tablet aus PKW gestohlen

Aus einem in der Lessingstraße geparkten Opel Astra, rot, entwendeten unbekannte Täter nach Einschlagen der hinteren rechten Seitenscheibe am Montag ein unter dem Beifahrersitz verstecktes Tablet. Bei dem Tablet handelt es sich um ein Gerät der Marke Samsung. Der Zeitwert wird mit rund 200,-- Euro angegeben. Seitens der Polizei ergeht in diesem Zusammenhang nochmals der Hinweis, keine Wertgegenstände in einem Kraftfahrzeug aufzubewahren. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Börßum: Autofahrer landet mit 1,77 Promille im Graben
Am Montag, kurz vor Mitternacht, kam ein 29-jähriger Autofahrer auf der Landesstraße 512, zwischen Kalme und Börßum, nach Durchfahren einer Linksskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Auto im Graben. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Autofahrers fest. Der anschließende Alkoholtest ergab dann auch einen Wert von 1,77 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Das Auto musste von einem Abschleppdienst aus dem Graben geborgen werden.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 11.11.2014.

L295: Unfallflucht - Polizei sucht Zeugen


Die Polizei Lehre sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht die sich am 10. November auf der Landesstraße 295 um 19:20 Uhr ereignete. Flüchtig ist ein silberner VW. Die Höhe des entstandenen Schadens beläuft sich auf zirka 500 Euro. Der Verursacher fuhr mit seinem silbernen VW innerhalb einer Fahrzeugschlange von Wendhausen in Richtung Lehre. In Höhe "Schweizer Haus" geriet der silberne VW aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn, woraufhin es zu einer Spiegelberührung mit einem entgegenkommenden Audi kam.

Der Fahrer des silbernen VW setzte seine Fahrt trotz des Verkehrsunfalls in Richtung Lehre fort. Die Außenspiegel beider Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß beschädigt. Die Polizei Lehre hofft darauf, dass nachfolgende Fahrzeuge den Unfall beobachtet haben. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizeiwache unter Telefon 05308/40699-0 in Verbindung.

---------------------------------------------------------

Köhlerberg: Einbruchsversuch in Wohnhaus

Zu einem versuchten Einbruch in ein Wohnhaus mit einem Schaden von 300 Euro kam es in der Zeit von Montagvormittag bis Dienstagmorgen. Zwischen 10.00 Uhr und 08.00 Uhr nutzten bislang unbekannte Täter die Gelegenheit und schlugen zwei Glasfelder eines Fensters ein. In das Wohnhaus gelangten sie hierdurch allerdings nicht.

Ob die Täter bei der Tatausführung gestört wurden, ist bislang noch unklar. Gestohlen wurde nach derzeitigem Kenntnisstand nichts. Horst-Peter Ewert als Sicherheitsberater der Polizei empfiehlt Fenster und Türen bei Verlassen des Wohnhauses, auch bei nur kurzfristiger Abwesenheit, geschlossen zu halten. Insbesondere Zugangstüren zum Wohnhaus sollten nicht nur ins Schloss gezogen, sondern aktiv verschlossen werden.

Zeugen die verdächtige Personen zur Tatzeit wahrgenommen haben, wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0.

---------------------------------------------------------

Radkappendiebe unterwegs - Zeugen gesucht

Am Wochenende wurden in Detmerode von vier Fahrzeugen jeweils die Radkappen entwendet. Es entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von 600 Euro. Den Ermittlungen nach schlugen die Täter am Wochenende in der John-F.Kennedy-Allee und in der Straße Am Finkenhus zu.

Die betroffenen Fahrzeugen, es handelt sich jeweils um VW Golf, waren am am Straßenrand nur wenige hundert Meter voneinander entfernt abgestellt. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Vermutlich bestehe zwischen den Vorfällen ein Zusammenhang, so ein Beamter. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer 05361-46460 in Verbindung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.