Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region: Rentner im Schlaf überfallen

Braunschweig, 23.08.2014.

keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------

Gifhorn, 23.08.2014.

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Goslar, 23.08.2014.

Schlägerei in Braunlage

Am frühen Sonnabendmorgen kam es zu einer Schlägerei zwischen drei männlichen Personen in einer Braunlager Lokalität. Hierbei schlugen zwei Beschuldigte im Alter von 33 und 27 Jahren nach vorangegangener verbaler Auseinandersetzung mit einer Glasflasche auf das 23jährige Opfer ein. Des Weiteren musste der Mann Fußtritte gegen den Kopf einstecken. Hierdurch wurde er derart verletzt, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

---------------------------------------------------------

Geldbörse gestohlen

Diebe entwendeten am Sonnabend gegen 10.20 Uhr eine Geldbörse im Braunlager Penny-Markt.
Das 51-jährige Opfer hatte gerade ihren Einkauf beendet und am sog. Packtisch verstaut. Täterhinweise bitte unter Rufnummer 05520/93260

---------------------------------------------------------

Unbekannte rissen Kennzeichen von Autos

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben unbekannte Personen in der Karlsbader Straße in Jürgenohl von mindestens 8 geparkten PKW die amtlichen Kennzeichen abgerissen und dabei die Kennzeichenhalterungen beschädigt. Einige Kennzeichen wurden im Einmündungsbereich zur Kösliner Straße aufgefunden. Es wurden mehrere Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung, bzw. Diebstahl eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Goslar unter 05321/3390 zu melden.

---------------------------------------------------------

Randalierer in Gewahrsam genommen

Am Freitag gegen 20.45 Uhr wurde die Polizei Goslar in die Breite Straße gerufen, weil dort eine männliche Person randalieren würde. Der schließlich in Höhe der Stephanikirche angetroffene 43-jährige alkoholisierte Täter aus Braunschweig habe nach ersten Ermittlungen zunächst in einer Goslarer Gaststätte eine Körperverletzung begangen. Anschließend habe er die Gaststätte verlassen und mit der Faust die Glasscheibe einer Haustür eingeschlagen. Hierbei zog sich der Täter Schnittverletzungen an der Hand zu. Da sich die Person gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten äußerst aggressiv zeigte, musste sie zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Hierbei leistete die Person Widerstand gegen die Polizeibeamten. Sie musste nach ambulanter Versorgung der Schnittverletzungen die Nacht in der Zelle verbringen. Strafverfahren wurden eingeleitet.

---------------------------------------------------------

Einmal zur Ausnüchterung

In der Nacht auf Samstag musste ein 27-Jähriger aus Clausthal-Zellerfeld für einige Stunden ins Gewahrsam genommen werden. Die Person war beeinflusst durch Alkohol gestürzt und wurde im Goslarer Krankenhaus erstversorgt. Zum Schutz ihrer eigenen Person, der Blutalkohol wurde im Krankenhaus mit 3,3 Promille gemessen, war eine Ausnüchterung unter Beobachtung zwingend erforderlich.


---------------------------------------------------------

Helmstedt, 23.08.2014.

keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------

Osterode, 23.08.2014.

keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------

Peine, 23.08.2014.

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 23.08.2014.

Ohne Führerschein unterwegs

Während einer Verkehrskontrolle in Salzgitter-Lebenstedt wurde bei einem 21-jährigen Fahrzeugführer am Donnerstag festgestellt, dass dieser sein Kleinkraftkrad ohne die erforderliche Fahrerlaubnis führte. Die Fahrerlaubnis war ihm bereits zuvor behördlich entzogen worden.

Am Freitagabend kontrollierte die Polizei im gleichen Stadtteil in der Westfalenstraße den 20-jährigen Fahrzeugführer eines Kleinkraftrades. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass dieser nicht im Besitz einer dafür vorgesehenen Fahrerlaubnis war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

---------------------------------------------------------


Gleich mehrere Verkehrsunfallfluchten

Salzgitter-Lebenstedt, Swindonstraße: Mittwochabend streifte eine 29-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem BMW einen am Fahrbahnrand geparkten Daimler, wobei der linke Außenspiegel beschädigt wurde. Anschließend entfernte sich die Verursacherin, ohne sich um den entstanden Sachschaden zu kümmern. Im weiteren Verlauf konnte die Verursacherin ermittelt werden.

Salzgitter-Lebenstedt, Wildkamp: In der Zeit von Montagmorgen bis Donnerstagmorgen wurde ein auf der Straße Wildkamp ordnungsgemäß abgestellter PKW Skoda Roomster auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Die Schadenshöhe ist bislang unbekannt.
Hinweise bitte an die Polizei unter 05341/1897-215

---------------------------------------------------------

Ladendiebstahl

Am Donnerstagnachmittag wurde nach Zeugenangaben eine bislang unbekannte ältere Dame in einem modernen elektrischen Rollstuhl bei einem Ladendiebstahl in einem Textilgeschäft beobachtet. Der Vorfall ereignete sich in Salzgitter-Lebenstedt in der Albert-Schweitzer-Straße. Die Frau versteckte ein Bekleidungsstück unter ihrem Gesäß und verließ das Geschäft. Die unbekannte Täterin wurde durch eine Verkäuferin angesprochen und ihr das Kleidungsstück abgenommen. Anschließend fuhr sie davon, ohne Feststellung ihrer Personalien.


---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 23.08.2014.

VW Transporter gestohlen

Zwischen Donnerstag, 20.30 Uhr, und Freitag, 14.15 Uhr wurde in Wolfenbüttel, Waldweg, ein weißer VW Transporter entwendet. Der Wert des Pkw beträgt ca. 8000,- Euro.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 23.08.2014.

Rentner im Schlaf überrascht

Am Samstagmorgen drangen gegen 3 Uhr vier maskierte Personen gewaltsam in ein Haus in Wendhausen, Gänsekamp, ein. Der 73-jährige allein lebende Bewohner wurde in seinem Schlafzimmer überrascht und von den Tätern mit einer Schusswaffe bedroht.
Nach einer kurzen Gegenwehr musste er nach Androhnung von Gewalt und anschließenden Schlägen zwei Tresore öffnen und seine Wertsachen herausgeben. Dabei handelte es sich um Bargeld und eine Münzsammlung, deren Wert noch nicht feststeht. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung.
Die eintreffende Polizei fand das Opfer leicht verletzt vor und forderte einen Krankenwagen an. Nach einer Behandlung im Krankenhaus konnte der Rentner in sein Haus zurückkehren. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die Polizei Wolfsburg bittet Zeugen, sich unter 05361/4646215 zu melden, wenn sie zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen, insbesondere Personen und Fahrzeuge im Umfeld des Gänsekamp machten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.