Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Raubüberfall in Wolfsburg

 
In Goslar stießen ein Bus und ein Pkw zusammen. Gesamtschaden: 13.000 Euro.

Braunschweig, 09.10.2015.

Scheiben eingeschlagen und Beute gemacht

Unbekannte Täter zerschlugen Donnerstagnacht die Scheibe der Beifahrertür eines an der Hamburger Straße geparkten Autos. Sie entriegelten die Tür und gelangten in den Wagen. Fachmännisch bauten die Autoknacker das Lenkrad sowie das hochwertige Multimediagerät aus und nahmen eine auf der Rückbank abgelegte Reisetasche mit.
Eine ähnlich böse Überraschung erlebte ein Autobesitzer am Mittwochabend auf der Hansestraße. Auch hier hatten Diebe eine Scheibe seines geparkten Fahrzeugs zerstört. Die Täter entwendeten einen Rucksack mit Laptop und eine Sporttasche. Das Diebesgut lag gut sichtbar im Fahrzeuginneren.
Insgesamt entstand ein Schaden von über 2.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Brand in einem Eiscafe

In einem Eiscafe in der Straße Kattreppeln brannte es am Freitagvormittag.
Als die Besitzerin gegen 11.00 Uhr das Lokal öffnen wollte, bemerkte sie eine starke Rauchentwicklung und alarmierte die Feuerwehr.
Nach den Löscharbeiten hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Brandstiftung als Ursache kann nach derzeitigen Erkenntnissen nicht ausgeschlossen werden.
Durch das Feuer wurde niemand verletzt. Brandschäden entstanden im Küchenbereich und im Verkaufsraum. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

---------------------------------------------------------


Radfahrerin erlitt Beinverletzung

Leicht verletzt wurde am Donnerstagmittag eine Radfahrerin bei einem Unfall auf der Gifhorner Straße.
Die 47- Jährige befuhr verbotswidrig den Radweg entgegengesetzt der Fahrtrichtung. Dabei wurde sie von einer 37 Jahre alten Autofahrerin übersehen, die stadtauswärts unterwegs war und nach rechts auf ein Firmengelände einbiegen wollte.
Durch den Zusammenprall erlitt die Radfahrerin leichte Beinverletzungen. Am Unfallwagen entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro.


---------------------------------------------------------

Gifhorn, 09.10.2015.Schlangenlinien mit 1,99 Promille

In Schlangenlinien wurde ein Pkw VW Fox auf der Feldstraße in Gifhorn geführt. Bei der Kontrolle der 44jährigen Gifhornerin wurde Alkoholbeeinflussung festgestellt. Der Test zeigte 1,99 Promille an. Die angeordnete Blutprobe wurde im Klinikum entnommen. Führerschein und Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt, das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

---------------------------------------------------------

Dumm gelaufen

Die Fahrt eines 17jährigen aus Meinersen endete jäh in einer Polizeikontrolle. Mit seinem erst erwobenen Kleinkraftrad Honda war der Jungendliche auf dem Eichenkamp in Meinersen unterwegs, ohne im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Zudem hatte er ein ungültiges Versicherungskennzeichen angebracht und war somit ohne Versicherungsschutz unterwegs. Er wird sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfäschung zu verantworten haben.

---------------------------------------------------------

Vierter Pkw aufgebrochen

B 188, Parkplatz Dragenkreuzung, 07.10.2015, 21:00 bis 00:15 Uhr
Auf dem Pendlerparkplatz an der Dragenkreuzung wurde ein vierter aufgebrochener Pkw festgestellt. Unbekannte Täter hatten ebenfalls die Scheibe der Beifahrertür eines Opel Zafira eingeschlagen und im Inneren nach brauchbarer Beute gesucht. Mit einem Aschenbecher, einem Ladekabel und 5 CD's verschwanden sie unerkannt. Hinweise erbeten an die Poliezi in Gifhorn unter 05371/9800.


---------------------------------------------------------


Golf IV gestohlen

Am hellerlichten Tag verschwand ein blaugrauer VW Golf IV vom frei zugänglichen Parkplatz des Prüfgeländes an der Wittinger Straße zwischen Ehra und Boitzenhagen. An dem Golf sind hochwertige Räder auf R 32 Felgen montiert und der Frontspoiler ist mit einer R 32 Lippe versehen. Am Fahrzeug waren die Kennzeichen GF-QP 2 montiert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Brome unter 05833/955590 entgegen.


---------------------------------------------------------



Goslar, 09.10.2015.

Vandalismus am Kindergarten in der Erzstraße

Im Tatzeitraum von Donnerstag, 08.10.2015, 16:30 Uhr bis zum Freitag, 09.10.2015, 07:00 Uhr wurde der Kindergarten in der Erzstraße in Clausthal-Zellerfeld offensichtlich von ungebetenen "Gästen" heimgesucht.
Hier wurde durch noch unbekannte Täter eine große Holzspieleisenbahn im Außenbereich des Kindergartens aus der Verankerung gerissen und schließlich umgekippt. Aufgrund der Größe und des Gewichtes dieser Holzspieleisenbahn wird davon ausgegangen, dass es sich hierbei um mehrere Täter gehandelt haben muss.
Der Schaden wird hier auf ca. 200 Euro geschätzt.
Die Polizei Clausthal-Zellerfeld bittet mögliche Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, sich unter der Telefonnummer 05323-941100 zu melden.


---------------------------------------------------------


Unfall zwischen Bus und Pkw - 13 000 Euro Schaden


Am Do., 08.10.2015, 10.50 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Pkw-Fahrer aus Langelsheim mit seinem Ford Focus die Lange Str., aus Richtung Astfeld kommend. Als er nach links in die Freiheitsstraße abbiegen wollte, übersah er einen Linienbus, der die Lange Straße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Beim Zusammenprall entstand erheblicher Sachschaden, beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Am Bus wurde die Bremsanlage erheblich beschädigt. Die Fahrgäste des Busses mussten auf einen Ersatzbus warten. Glücklicherweise wurde jedoch niemand verletzt.


---------------------------------------------------------


Verkehrsunfall

Am 08.10.2015, gegen 19.45 Uhr, befuhren ein 43-jähriger Mann aus Seesen und ein 23-jähriger Mann, ebenfalls aus Seesen, hintereinander mit ihrem Pkw die Gartenstraße in Richtung stadteinwärts. Aufgrund von Gegenverkehr und einer Engstelle musste der 23-Jährige plötzlich abbremsen und halten, dieses erkannte der 43-Jährige zu spät und fuhr auf. Dadurch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.


---------------------------------------------------------


Helmstedt, 09.10.2015.

keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------

Osterode, 09.10.2015.

Einbruchdiebstahl - Zeugen gesucht



Northeimer Straße, Ferienhof , vom 07.10.2015, 23:00 Uhr bis 08.10.2015, 07:40 Uhr. In der Nacht zum vergangenen Donnerstag hebelten bislang unbekannte Täter ein Kippfenster des Verkaufsraumes eines Ferienhofes auf. Anschließend wurde der Kasseneinsatz mit den Einnahmen entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 220 Euro. Die Polizei Osterode bittet Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel.: 05522/5080 zu melden.

---------------------------------------------------------

Peine, 09.10.2015.

Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag nutzten in Groß Ilsede, im Schmedenstedter Weg, in der der Zeit von 10:30 Uhr bis 13:30 Uhr, bisher unbekannte Personen die Abwesenheit der Bewohner, um in ein dort stehendes Wohnhaus einzubrechen. Der oder die Täter verschafften sich mit gewaltsam Zutritt zum Einfamilienhaus und durchsuchten die Räumlichkeiten. Aus bisher nicht bekannten Gründen verließen sie jedoch das Haus wieder unerkannt, ohne das bereits bereit gelegte Diebesgut mitzunehmen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

---------------------------------------------------------

Mofafahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstagvormittag, gegen 10:50 Uhr, wurde in Peine, im Kreuzungsbereich der L 321 / Heisenbergstraße / Beneckestraße, ein 83-jähriger Mann aus Vechelde auf seinem Mofa bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 40-jähriger Mann aus Lengede wollte mit seinem Pkw Daimler den Kreuzungsbereich überqueren. Hierbei übersah er den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten 83-Jährigen Mofafahrer, der die L321 befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß, aufgrund dessen der Mofafahrer stürzte und sich leicht verletzte. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.300 Euro.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfallfluchten

Am Donnerstag, wurde in der Zeit von 06:00 Uhr bis 12:30 Uhr in Hohenhameln, Marktstraße, auf dem Lidl-Parkplatz ein dort geparkter Pkw Seat Leon von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro entstand.
Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in ebenfalls am Donnerstag, in der Zeit von 01:30 Uhr bis 10:00 Uhr in Ölsburg, An der Fuhse. Hier wurde ein Pkw Audi A 4 auf einem Parkplatz bei der Hausnummer 29, vermutlich beim Rangieren, von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Schaden liegt bei ca. 1.000,- Euro.
In beiden Fällen entfernten sich die Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung der von ihnen angerichteten Sachschäden zu kümmern.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 09.10.2015.

Verkehrsunfälle mit Verletzten

Salzgitter-Engelnstedt. Ein 24-jähriger Autofahrer wurde am Donnerstagmittag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Er konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Zunächst hielt ein 27-jähriger mit seiner Sattelzugmaschine auf der Neißestraße an und ließ die entgegenkommenden Fahrzeuge durch. Plötzlich fuhr er dann an und wollte nach links in die Peiner Straße abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden Twingo des 24-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Der Twingo war nach dem Unfall so stark beschädigt, das er abgeschleppt werden musste. Gesamtschaden: rund 4000 Euro

Salzgitter-Lebenstedt. Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto wurde am Donnerstagabend ein 54-jähriger Radfahrer leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Eine 41-jährige Autofahrerin übersah beim Rechtsabbiegen von der Straße Am Moorgraben in die Marienbruchstraße den von rechts kommenden Radfahrer.

Salzgitter-Hallendorf. Kurz nach Mitternacht kam ein 25-jähriger Autofahrer auf der Nord-Süd-Straße nach rechts von der Straße ab und prallt anschließend frontal gegen einen Baum Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht, wo er dann stationär aufgenommen wurde. Am Auto entstand Totalschaden: 2000 Euro.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall auf nasser Fahrbahn

Salzgitter Bad. Auf nasser Straße kam am Donnerstagnachmittag ein 32-jähriger Autofahrer auf der Straße Hinter dem Salze nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Beim Unfall blieb der Autofahrer unverletzt. Vermutlich hatte er seine Geschwindigkeit nicht den Witterungsverhältnissen angepasst. Das Auto wurde dabei total beschädigt. Schaden: rund 100.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Einbruch in Erdgeschosswohnung

Salzgitter Bad, Hedwigstraße. Am Donnerstag, zwischen 14.30 Uhr und 21.30 Uhr, hebelten unbekannte Täter ein Fenster einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Hedwigstraße auf. In der Wohnung durchwühlten sie die Schränke nach Wertsachen. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0.

---------------------------------------------------------

Versuchter Einbruch in Wohnung

Salzgitter-Lebenstedt. Unbekannte Täter versuchten am Donnerstagabend, zwischen 18.30 Uhr und 22.15 Uhr, die Wohnungstür einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Westfalenstraße aufzuhebeln. Die Täter gelangten nicht in die Wohnung. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.

---------------------------------------------------------

Sachbeschädigung an Pkw

Salzgitter-Lebenstedt. Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen zerstachen unbekannte Täter alle vier Reifen eines Peugeot, der auf einem Parkplatz am Schäferkamp stand. Schaden: rund 650 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 09.10.2015.

Cremlingen: Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer stieß mit seinem Fahrzeug am Donnerstag, zwischen 10:30 Uhr und 11:00 Uhr, in Cremlingen, Hauptstraße, dortiger Parkplatz zu einem Getränkemarkt, gegen einen hier zum Parken abgestellten silbernen Toyota. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden, der an der vorderen rechten Fahrzeugecke des Toyota entstanden war, zu kümmern. Der Sachschaden am Toyota wird auf rund 1500,-- Euro geschätzt. Eventuell könnte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um ein weißes Fahrzeug gehandelt haben, da weiße Lackspuren festgestellt worden sind. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 09.10.2015>

Unbekannter entreißt Wolfsburgerin Handtasche - Zeugen gesucht

Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem Handtaschenraub am Dienstagabend in der Innenstadt. Der Täter erbeutete neben rund 2.000 Euro Bargeld auch zwei Brillen und eine Armbanduhr. Opfer war eine 59 Jahre alte Wolfsburgerin, die die Tat erst einen Tag später anzeigte. Nach ihren Schilderungen ereignete sich der Raub auf Fußweg zwischen Schachtweg und Goethestraße. Der Unbekannte habe sich zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr unbemerkt genähert, entriss ihre Handtasche, die sie über der Schulter trug, und lief in Richtung des ehemaligen Hallenbads davon. Der Täter habe ein dunkles Sweatshirt getragen, sprach hochdeutsch und war vermutlich 180 cm groß. Die Ermittler hoffen auf Zeugen, die Angaben zu dem Raubüberfall oder zum Täter machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache unter Telefon 05361-46460.

---------------------------------------------------------

Audi-Fahrer mit 2,2 Promille unterwegs

Dank eines aufmerksamen 51 Jahre alten Zeugen konnten Polizisten am Donnerstagmittag im Wolfsburger Ortsteil Mörse einen 61 Jahre alten Audi-Fahrer mit 2,2 Promille aus dem Verkehr ziehen. Der Zeuge war hinter dem aus Lehre stammenden Audi-Fahrer hergefahren, als dieser immer wieder über die Mittellinie fuhr. Eine verständigte Polizeistreife traf auf dem Parkplatz eines Supermarktes den 61-Jährigen an, als dieser gerade sein Fahrzeug abstellte. Hierbei nutzte der 61-Jährige gleich den Platz zweier Parkbuchten aus. Nach einem Alkoholtest, wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Der 61-Jährige gab an, dass er den Alkohol als Schmerztherapie benötige.

---------------------------------------------------------


Polizei Königslutter sucht Unfallzeugen

Am Donnerstagmorgen hinterließ ein noch unbekannter Fahrzeugführer in Königslutter an einem VW Bora einen Unfallschaden in Höhe von 1.000 Euro. Der gesuchte Fahrer beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Kotflügel des Bora, der auf einem Parkstreifen in der Braunschweiger Straße abgestellt war. Der Unfallfahrer fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Vorfall ereignete sich zwischen 07.50 Uhr und 08.40 Uhr, so ein Ermittler. Zeugen des Unfalls wenden sich bitte an die Polizei Königslutter unter Telefon 05353-941050.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.