Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region - Nach Feuer verstorben

Braunschweig, 30.09.2014.

VW-Oldtimer beschädigt

30.09.14, 08.30 Uhr
Der am Wochenende aus einer Garage an der Broitzemer Straße entwendete 48 Jahr alte VW Bus T 1 im Wert von über 40 000 Euro wurde aufgefunden und konnte seinem Eigentümer zurück gegeben werden.
Nach einem Zeitungsaufruf hatte ein 50-Jähriger das Fahrzeug am Dienstagmorgen auf dem Pippelweg entdeckt. Der Kleinbus stand dort mit leerem Tank und wies diverse offensichtliche Unfallschäden auf. Ermittlungen der Polizei zufolge wurden mit dem Auto etwa 400 Kilometer gefahren.
Die Beamten suchen nun weitere Zeugen, die das auffällige Fahrzeug zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen gesehen haben. Da die Ermittler davon ausgehen, dass der PKW in einen Unfall verwickelt war, suchen sie auch einen möglichen Unfallort. Hinweise bitte unter Tel. 0531/476 2516.

---------------------------------------------------------

Mit Schlagstock erwischt

30.09.14, 03.15 Uhr
Mit einem griffbereiten Teleskopschlagstock im Hosenbund wurde in der Nacht zu Dienstag, kurz nach 03.00 Uhr ein 14-Jähriger im Bereich des Rotlichtviertels auf der Wallstraße angetroffen.
Der Junge gab an, die Waffe selbst erworben zu haben, verweigerte sonst aber weitere Erklärungen. Der Jugendliche wurde seiner Mutter in der Polizeiwache übergeben. Ein Alkotest hatte zuvor 0,2 Promille ergeben.
Wegen des Führens der Waffe wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

---------------------------------------------------------

Gestrandet in Gliesmarode

29.09.14
In einer gemeinschaftlichen Aktion der Polizei, Feuerwehr und Braunschweiger Verkehrs-AG konnte 20 Asylbewerbern, darunter 6 Kinder, am Montagabend schnell geholfen werden.
Die Hilfesuchenden waren auf der Fahrt von Trier zur Landesaufnahmebehörde in der Boeselagerstraße in Braunschweig auf dem Bahnhof Gliesmarode gelandet. Passanten, die sie nach dem Weg zu ihrer Unterkunft fragten, machten sich, auch wegen der Kleinkinder, Sorgen und riefen die Polizei.
Nach Abstimmung mit der Feuerwehr und den Verkehrsbetrieben wurde unbürokratisch ein Bus eingesetzt, der die Gestrandeten in ihr neues Heim brachte.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 30.09.2014.

Drei Verletzte bei Unfall

Wolfsburger Straße / Isenbütteler Weg 30.09.2014, 15.15 Uhr
Drei Verletzte und Sachschaden in Gesamthöhe von rund 20.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag in Gifhorn.
Eine 58-jährige Gifhornerin wollte mit ihrem VW Golf von der Wolfsburger Straße nach links in den Isenbütteler Weg abbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden Renault Clio, der von einer 29-jährigen aus Uetze gesteuert wurde. Bei dem Frontalzusammenstoß wurden beide Fahrerinnen schwer sowie der 4-jährige Sohn der Uetzerin leicht verletzt. An den beiden Autos entstand jeweils Totalschaden.
Durch die große Aufprallwucht wurde der Renault zudem gegen einen BMW geschleudert, der vom Isenbütteler Weg nach links auf die Wolfsburger Straße abbiegen wollte. Die Fahrerin des BMW, eine 42 Jahre alte Gifhornerin, kam mit dem Schrecken davon. An ihrem Pkw entstand nur geringer Schaden.
Der zunächst alarmierte Rettungshubschrauber Christoph 30 aus Wolfenbüttel brauchte am Ende nicht zu landen, da sich die Verletzungen der Unfallbeteiligten als nicht so schwerwiegend wie zunächst befürchtet herausstellten.
Da die Wolfsburger Straße wegen der Aufräumarbeiten kurzzeitig gesperrt werden musste, kam es zu Verkehrsbehinderungen.

---------------------------------------------------------

Gegen Baum geprallt

Meine, Bundesstraße 4 30.09.2014, 06.20 Uhr
Schwere Verletzungen erlitt ein junger Autofahrer am frühen Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 4 südlich von Meine.
Der 21-jährige Rötgesbütteler war mit seinem VW Golf 3 in Richtung Braunschweig unterwegs. Unmittelbar hinter der Einmündung zur Kreisstraße 89 (2. Abfahrt nach Vordorf) kam der junge Mann mit seinem Pkw vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort frontal gegen einen Straßenbaum.
Hierbei zog sich der 21-jährige schwere Beinverletzungen zu und wurde im total zerstörten Fahrzeugwrack eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Meine und Schwülper mussten ihn mit hydraulischem Rettungsgerät aus seiner misslichen Lage befreien. Ein Notarzt übernahm die medizinische Erstversorgung am Unfallort. Anschließend wurde der 21-jährige mit dem Rettungswagen in eine Braunschweiger Klinik gebracht.
Während der Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 4 eine Stunde lang gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Aufgrund des einsetzenden Berufsverkehrs kam es zu erheblichen Behinderungen. Gegen 8 Uhr hatte sich die Verkehrslage dann wieder entspannt.

---------------------------------------------------------

Goslar, 30.09.2014.

Hoher Sachschaden

29.09.2014, 16.55 Uhr
Auf Grund von Unachtsamkeit fuhr eine 19jährige Bad Harzburgerin mit ihrem Pkw Jeep auf der Herzog-Julius-Straße auf Höhe der beiden dort gelegenen Tankstellen auf den vor ihr befindlichen Hyundai aus Wolfenbüttel auf und verursachte einen Sachschaden von insgesamt etwa 9000,- Euro.

---------------------------------------------------------

Fahrzeuge für 260 000 Euro gestohlen

Zeitraum 26.09. / 12:15 - 29.09.14 / 05:50 Uhr
Unbekannte Täter drangen durch Öffnen eines Rolltores in die Betriebsräume der Fa. "KaGaWa" im Gewerbegebiet Harlingerode, Hackelkamp 7, ein. Dort entwendeten sie -3- Transporter VW Crafter, Farbe weiß mit eigener Firmenaufschrift, weiterhin einen Anhänger mit Kennzeichen GS-PM 804 und einen Mini-Bagger "Wacker Neuson", Farbe gelb mit mehreren Bagger-Löffeln.
Die Transporter-Kennzeichen lauten H-PM 6021 , H-PM 6035 , H-PM 1116.
Im gleichen Zeitraum gelangten unbekannte Täter auf das Freigelände/-lager der Fa. "KaGaWa" im Bereich der Feldmark Harlingerode - Verbindungsstraße K70 / Kaltenfelder Straße, entwendeten dort -3- Fz-Anhänger , weitere -3- Mini-Bagger "Wacker-Neuson" sowie -1- Radlader "ATLAS", Farbe orange.
Die Anhänger-Kennzeichen lauten H-AN 3678 , GS-CT 225 , GS-AX 746.
Der Gesamtschaden wird derzeit mit ca. 260.000 Euro beziffert.
Der Abtransport der Fahrzeuge, der Anhänger und der Baumaschinen dürfte auffällig gewesen sein. Wer Hinweise über verdächtige Beobachtungen im Bereich des Gewerbegebietes Harlingerode bzw. im Nahbereich des Freigeländes der geschädigten Firma bzw. zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Goslar, Tel.-Nr 05321 / 339-0 in Verbindung setzen.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 30.09.2014.

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Osterode, 30.09.2014.

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Peine, 30.09.2014.

Bargeld entwendet
Am Donnerstag vergangener Woche, in der Zeit von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr ist in der Peiner Kernstadt wieder einmal eine ältere Frau das Opfer einer bisher unbekannten Person geworden, die Bargeld entwendete.
Der Unbekannte hatte sich der Frau gegenüber als Aufkäufer von Schallplatten ausgegeben und so Zugang zur Wohnung der 89-Jährigen erlangt. In einem unbeobachteten Moment entwendete er Bargeld in Höhe von ca. 1.000,- Euro aus dem Wohnzimmer und verließ anschließend die Wohnung. Der Unbekannte hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild, war ca. 170 - 180 cm groß und soll in einem Alter von ca. 45 Jahren gewesen sein.
An dieser Stelle noch mal der Hinweis der Polizei, keine unbekannten Personen in die Wohnung lassen. Im Zweifelsfall Angehörige oder Nachbarn hinzu bitten, bzw. bei der Firma nachfragen, von dem der oder die Unbekannte kommen will. Auch die Polizei steht für Nachfragen zu Verfügung.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 30.09.2014.

Parkscheinautomat aufgebrochen

Salzgitter-Lebenstedt, Konrad-Adenauer-Straße, 28.09.2014, 15.00 Uhr bis 29.09.2014, 10.30 Uhr
Unbekannte Täter brachen zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen einen Parkscheinautomaten an der Konrad-Adenauer-Straße auf und entwendeten daraus das Bargeld. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 30.09.2014.

Nach Brand verstorben

Dr.Kirchheimer Straße, Alten-und Pflegeheim, 29.09.2014,23.30 Uhr
Nach einem Schwelbrand in ihrem Bett verstarb am Montagabend eine 57-jährige Bewohnerin des Alten-und Pflegeheims in Wolfenbüttel. Am Abend war der Brandmeldealarm in ihrem Zimmer ausgelöst worden. Drei hinzueilende Pflegekräfte versuchten das Feuer zu löschen und die Frau zu retten. Sie erlitten dabei eine Rauchgasintoxikation und wurden anschließend vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Der Brandort wurde beschlagnahmt.Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 30.09.2014.

Porsche-Dieb festgenommen

Wolfsburg, Am Mühlengraben 27./28.09.14
Nach dem Diebstahl eines Porsche Cabrios in der Nacht zum Sonntag wurde am Montagabend ein 17 Jahre alter Jugendlicher aus Wolfsburg festgenommen. Nach einem öffentlichen Zeugenaufruf war am späten Nachmittag ein Hinweis auf den gestohlenen Porsche Boxster eingegangen. Gegen 20.30 Uhr wurde der 17-Jährige schließlich am Berliner Ring festgenommen und der Pkw sichergestellt.
Der polizeilich einschlägig bekannte Jugendliche räumte in seiner Vernehmung die Tat ein. Aufgrund eines bestehenden Haftbefehls wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde der 17-Jährige in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig überstellt.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.