Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region – Mann aus Edemissen vermisst

 
Wer hat diesen vermissten Mann gesehen? Hinweise an die Polizei in Peine.

Braunschweig, 22.09.2022

Nach Unfall eingeschlafen

Das Weite suchte am späten Nachmittag ein Autofahrer nach der Karambolage mit einem Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel in Dibbesdorf. Ein Zeuge beobachtete die Unfallflucht und informierte die Polizei.
Bei der Absuche der Ortschaft fanden die Beamten den demolierten Wagen nicht weit von der Unfallstelle entfernt auf dem Parkplatz eines Geschäfts. Der 53-jährige Fahrer lag betrunken und schlafend in seinem BMW. Nachdem er geweckt war hatte der Mann sichtlich Schwierigkeiten, aus dem Wagen auszusteigen und sich auf den Beinen zu halten.
Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein des 53-Jährigen konnten die Beamten nicht sicherstellen. Das Dokument hatten Kollegen bereits Sonntagnacht nach einer Alkoholfahrt des 53-Jährigen in Volkmarode mit fast 2,4 Promille einkassiert.

---------------------------------------------------------

Briefmarken vom Tresen genommen

Briefmarken im Wert von 340 Euro ließ ein Unbekannter am Samstag gegen 11.30 Uhr in der Postfiliale an der Friedrich-Wilhelm-Straße mitgehen.
Vermutlich hat der Dieb den günstigen Moment während der Abwesenheit eines Mitarbeiters genutzt, um den Tresen der Briefmarkenausgabe (Philaterie) zu umrunden und mehrere Markensets an sich zu nehmen. Das könnte von anderen Kunden beobachtet worden sein.
Hinweise nimmt die Polizei in der Münzstraße unter 476 3115 entgegen.

---------------------------------------------------------

Schlägerei – Zeugen gesucht

Zu einer heftigen Auseinandersetzung kam es am Freitagabend nach 21 Uhr zwischen drei Männern auf der Broitzemer Straße in Höhe ehemals "Jolly Joker". Dabei schlug und trat ein bislang Unbekannter auf zwei 37 und 45 Jahre alte Männer ein und verletzte sie.
Grund für den Streit war der nicht angeleinte "braune Jagdhund mit Schlappohren", so die Geschädigten, den der 35 bis 40 Jahre alte Mann bei sich hatte.
Nach den Schlägen flüchtete der Täter mit seinem Hund zu Fuß auf dem Ringgleis in Richtung Pippelweg. Der etwa 1,80 Meter große Mann hat schulterlanges mittelbraunes Haar und trug eine dunkle Jacke und dunkle Jeans.
Hinweise auf den Beschuldigten an die Polizei Alsterplatz unter 476 3515.

---------------------------------------------------------

Radfahrerin schwer verletzt

Schwer verletzt wurde eine Radfahrerin am Montagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Salzdahlumer Straße. Ein Autofahrer erfasste beim Rechtsabbiegen in die Ackerstraße die 32 Jahre alte Frau, die auf dem Radweg in gleicher Richtung stadteinwärts unterwegs war.
Die Frau stürzte auf den Asphalt und verletzte sich erheblich. Sie erlitt eine Fraktur des Schlüsselbeines, Prellungen am Oberkörper und ein Hämatom am Hinterkopf. Der 33 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt.
Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1200 Euro.
An der Salzdahlumer Straße/ Ecke Ackerstraße befindet sich derzeit eine Baustelle, die die Sichtverhältnisse im Einmündungsbereich erheblich beeinträchtigt. Die Polizei rät zu erhöhter Aufmerksamkeit und besonderer Rücksichtnahme.

---------------------------------------------------------

Wieder Auto-Aufbrüche

Unbekannte zerstörten in der Nacht zu Montag die Scheiben von vier geparkten hochwertigen Fahrzeugen, um in das Innere zu gelangen.
In zwei Fällen bauten die Täter fachmännisch die Multifunktionslenkräder, Navigationsgeräte und Airbags aus. Aus den anderen beiden Autos wurde nichts entwendet. Vermutlich wurden die Aufbrecher bei der Tatbegehung gestört.
Zeugen werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei unter 476-2516 zu wenden.

---------------------------------------------------------

Beratung in Kralenriede

Am Donnerstag (24.09.) steht das Polizei-Informationsmobil wieder auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums am Bienroder Weg.
Mitarbeiter der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle und der Polizeistation Querum stehen von 9.30 bis 14 Uhr für Gespräche zur Situation in Kralenriede zur Verfügung.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 22.09.2022

Nachlässiger Auto-Besitzer

Die Nachlässigkeit eines 44-jährigen Wittingers nutzen unbekannte Täter in der Nacht zum 21.09.2015. Der Wittinger hatte seinen schwarzen Audi unverschlossen in einer offenen Garage abgestellt. Diesen Umstand nutzten unbekannte Täter und ließen aus dem Pkw eine Mappe mit unter anderem Personalausweis, Führerschein, Fahrzeugschein und EC-Karte sowie ein Navigationsgerät TomTom mitgehen.
Während die Papiere gegen Mittag von einem unbekannten jungen Mann beim Geschädigten abgegeben wurden, blieb das Navi verschwunden. Am Tatort wurde ein schwarzer Integralhelm Zündapp aufgefunden. Ob der Helm mit dem Diebstahl in Verbindung steht, kann zur Zeit nicht gesagt werden.
Wer Angaben zum Diebstahl oder zur Herkunft des Helms machen kann, melde sich bei der Polizei in Wittingen unter 05831/252880.

---------------------------------------------------------

Schwarzarbeit lohnt nicht

Am 21.09.2015, gegen 12.30 Uhr, boten drei unbekannt gebliebene Männer einer 85-jährigen Hauseigentümerin an, Reinigungsarbeiten auf dem Hof und dem Dach vorzunehmen. Der Stundenlohn solle 10 Euro betragen. Die Rentnerin wollte das erst mit ihrem Mann besprechen und verließ das Grundstück.
Bei ihrer Rückkehr hatten die Männer ohne Zustimmung mit Arbeiten auf dem Hof begonnen. Schließlich wurde ein Auftrag erteilt und eine Vorauszahlung von über 3000 Euro geleistet. Gegen 17 Uhr verließen die Arbeiter das Grundstück ohne weitere Vereinbarungen.

Die Arbeiten wurden nur teilweise und auch nur oberflächlich ausgeführt. Die Männer sollen osteuropäischer Herkunft sein und mit entsprechendem Akzent gesprochen haben. Einer war circa 1,80 Meter groß und kräftig. Die anderen beiden circa 1,70 Meter groß, der eine schmal und der andere dick und mit einer Zimmermannsjacke bekleidet. Sie waren mit einem orangefarbenen Pkw mit Ladefläche und Kennzeichen aus Stade (STD) unterwegs. Sachdienliche Hinweise erbeten an die Polizei in Meinersen unter 05372/97850.
Die Polizei warnt nochmals eindringlich vor Haustürgeschäften mit unbekannten Anbietern irgendwelcher Leistungen gegen Vorauszahlungen.

---------------------------------------------------------

Zwei Golf kollidiert

Drei Leichtverletzte und circa 22 000 Euro Sachschaden forderte ein Unfall in Gifhorn in der Straße Im Heidland in der Einmündung gegenüber der LSW. Gegen 10.42 Uhr befuhr eine 50-Jährige aus Parsau die Straße Im Heidland aus Richtung TÜV kommend in Richtung LSW und wollte nach links in Richtung Alfred-Bessler-Straße abbiegen.
Hierbei übersah sie offenbar den vorfahrtberechtigten VW Golf Plus, der von links aus Richtung Alfred-Bessler-Straße kam. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision. Durch den Aufprall wurden in beiden Pkw die Airbags ausgelöst.
Die Parsauerin und die 77-jährige Fahrerin des Golf Plus und ihr 78-jähriger Ehemann aus Leiferde wurden leicht verletzt. Alle drei wurden in das Klinikum Gifhorn eingeliefert.
Am Golf entstand Sachschaden von circa 15.000 Euro, am Golf Plus in Höhe von circa 7000 Euro. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

---------------------------------------------------------

Goslar, 22.09.2022

Rückwärts fahrend Auto beschädigt

Am 21.09.2015, gegen 14.25 Uhr, wollte ein 88-jähriger Mann rückwärts aus seiner Tiefgarage in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Seesen ausparken. Dabei stieß er gegen den am rechten Fahrbahnrand gegenüber seiner Grundstücksausfahrt geparkten Pkw eines 35-jährigen Mannes, ebenfalls aus Seesen.
Der 88-Jährige entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, ohne zuvor eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt circa 1500 Euro.

---------------------------------------------------------

Heck scherte aus

Am Dienstag um 6.45 Uhr befuhr ein 46-jähriger Lkw-Fahrer aus Nordhorn die Freiheitsstraße in Langelsheim. Als er nach links in die Bahnhofstraße abbog, scherte das Heck aus und streifte den geparkten Pkw eines 55-jährigen Mannes aus Bornhausen.
Der Pkw wurde auf der gesamten linken Seite aufgekratzt und beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt circa 10 000 Euro.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 22.09.2022

Kennzeichen an Unfallstelle verloren

Zwei Blutproben wegen Fahren unter Alkoholeinfluss und wegen Unfallflucht musste in der Nacht zum Dienstag ein 32 Jahre alte Fahrer eines VW Bora erdulden.
Eine Polizeistreife war um 0.30 Uhr zunächst zur Kreisstraße 111 Einmündung Landesstraße 290 zwischen Nordsteimke und Reislingen gerufen worden, weil dort mehrere Stücke Grasnarbe und Mutterboden auf der Fahrbahn lagen. Bei der Absuche entdeckten die Beamten auch ein abgerissenes Autokennzeichen, so dass umgehend der 32-jährige Halter zu Hause aufgesucht wurde.
Da der Wolfsburger deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurden die Blutproben von der Staatsanwaltschaft Braunschweig angeordnet. Der 32-Jährige machte keine Angaben zu den Vorwürfen.

---------------------------------------------------------

Handtasche aus Kofferraum erbeutet

Am Montagnachmittag erbeuteten Pkw-Aufbrecher in Bad Helmstedt die Handtasche einer 50 Jahre alte VW Golf-Fahrerin aus Geldern in Nordrhein-Westfalen samt Portmonee mit 70 Euro Bargeld, EC-Karte und Handy.
Die 50-Jährige hatte ihren Golf auf einem Parkplatz am Brunnenweg nahe der Amalien-Quelle abgestellt. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die 50-Jährige beobachtet wurde, wie sie vor ihrem Spaziergang ihre Handtasche im Kofferraum ablegte.
Die Täter klappten im Fahrzeuginnern die Rücksitze um und griffen die Beute aus dem Kofferraum des Fahrzeugs.
Zeugen des Vorfalls, der sich zwischen 16.15 Uhr und 17.15 Uhr ereignete, wenden sich bitte an die Polizei Helmstedt unter Telefon 05351-5210.

---------------------------------------------------------

Osterode, 22.09.2022

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Peine, 22.09.2022

Vermisste Person aus Edemissen

Seit dem 14.09.2015 wird der Marcel Weidemann, 34 Jahre alt vermisst. Marcel Weidemann hatte sich am Wochenende 12./13.09.2105 in Garbsen und Sarstedt aufgehalten. Am Sonntag, 13.09.2015, wollte er mit der Deutschen Bahn von Garbsen aus wieder nach Hause zurückkehren, ist dort aber nicht angekommen. Der Vermisste leidet unter gesundheitlichen Einschränkungen und muss reglemäßig Medikamente nehmen. Der Vermisste kann wie folgt beschrieben werden:

- 177 cm groß, schwarze kurze Haare, braune Augen, sportliche Figur - Tätowierung am Oberschenkel rechts Figur "Joker"
- zur Bekleidung können nur blau-weiße Nike-Schuhe angegeben werden
- mitgeführt wird ein kleiner Rucksack mit der Aufschrift "Doodogs"
Wer Hinweise zur der vermissten Person geben kann, wendet sich bitte an das PK Peine, Tel: 05171-9990 oder an jede andere Polizeidienststelle.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 22.09.2022

Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer

Salzgitter-Hallendorf, Kanalstraße/Industriestraße Mitte, 21.09.2015, 13.30 Uhr
Eine 21-jährige Autofahrerin missachtete am Montagmittag die Vorfahrt, als sie von der Industriestraße Mitte nach links auf die Kanalstraße einbiegen wollte. Sie übersah dabei den 37-jährigen Motorradfahrer, der auf der Kanalstraße fuhr.
Beim Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer an der Schulter und Hüfte verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt das sie abgeschleppt werden mussten. Schaden: rund 6000 Euro

---------------------------------------------------------

Tatverdächtige nach Fahrraddiebstählen ermittelt

Salzgitter Bad, Am Eikel, Gymnasium, 3.09. bis 15.09.2015
Mitte September kam es am Gymnasium in Salzgitter Bad zu Diebstählen von 13 hochwertigen Fahrrädern, im Wert insgesamt 6700 Euro. Vier der entwendeten Fahrräder konnten nach Beobachtungen von Zeugen aufgefunden und sichergestellt werden. Sie wurden den Geschädigten wieder ausgehändigt werden.
Die Ermittlungen bezüglich der drei Tatverdächtigen, 15,16 und 19 Jahre alt, dauern an.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 22.09.2022

Einbruch in Kindertagesstätte

Dorstadt: Freitag, 18.09.2015, 15 Uhr bis Montag, 21.09.2015, 9 Uhr
Am vergangenen Wochenende brachen bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in die Kindertagesstätte am Alten Holzweg ein. In den Räumlichkeiten durchsuchten sie die Schränke im Büro und entwendeten etwa 6,00 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330)

---------------------------------------------------------

Einfamilienhaus aufgebrochen

Sickte: Freitag, 18.09.2015, 12 Uhr bis Montag, 21.09.2015, 9 Uhr
Unbekannte Täter drangen durch ein Kellerfenster in ein Einfamilienhaus im Harzblick ein und gelangten so in die Räumlichkeiten des Gebäudes. Nach ersten Feststellungen wurde aus einer im Keller abgestellten Kassette eine unbekannte Menge Bargeld entwendet.
Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Zeugenhinweise (Tel. 05331/9330)

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 22.09.2022

Drogen und Schlagstock gefunden

Bei einer Verkehrskontrolle eines 19 Jahre alten Audi-Fahrers aus Wolfsburg stellten Polizisten am späten Montagabend in Vorsfelde Drogen sicher. Zusätzlich führte der junge Fahrer einen Teleskop-Schlagstock mit und stand vermutlich unter Drogeneinfluss.
Der 19-Jährige wurde von einer Zivilstreife gegen 23.30 Uhr auf der Straße Über dem Wechsel routinemäßig kontrolliert. Hierbei nahmen die Beamten schon deutlich Marihuana-Geruch aus dem Fahrzeuginnern wahr.
Bei der weiteren Durchsuchung wurde neben insgesamt 22 Gramm Marihuana und einem Gramm Kokain auch zusätzlich eine Feinwaage gefunden. Daher ergab sich für die Beamten der Verdacht, dass der 19-Jährige mit Drogen handelt.
Des Weiteren wurde eine Blutprobe des Fahrers entnommen, da sich bei Tests der Verdacht ergab, dass der 19-Jährige vor Fahrtantritt Drogen zu sich nahm. Abschließend muss sich der Fahrer auch wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz verantworten.

---------------------------------------------------------

In Hauswand gefahren

Bei einem morgendlichen Unfall in der Wolfsburger Innenstadt wurde ein 57 Jahre alter Fahrer eines VW Golf schwerverletzt.
Der Wolfsburger kam aus bislang ungeklärter Ursache um 5 Uhr an der Kreuzung Heinrich-Heine-Straße Ecke Schillerstraße von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand.
Den bisherigen Ermittlungen nach ergaben die Unfallspuren, dass der Golf-Fahrer von der Heinrich-Heine-Straße in die Schillerstraße nach links einbiegen wollte, jedoch geradeaus weiterfuhr.
Der alleinbeteiligte 57-Jährige wurde von Rettungssanitätern ins Klinikum gebracht. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von 4000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.