Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region - Im Park überfallen

 
Die Polizei Osterode sucht die Eigentümer dieses Diebesgutes.

Braunschweig, 02.10.2014.

Überfall im Park

02.10.14, 08.00 Uhr
Auf dem Weg zum Arzt wurde ein 28-Jähriger am Donnerstagmorgen im Bereich des Parks "Viehwegs Garten" von zwei Männern überfallen.
Die Täter sprachen den Mann gegen 08.00 Uhr kurz an und schlugen ihm dann sofort ins Gesicht und entrissen seinen Rucksack. Darin befanden sich Medikamente, Papiere und eine Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld.
Das Opfer wurde durch den Angriff leicht verletzt und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.
Die Täter werden als etwa 30 Jahre alt beschrieben, einer 1,85 bis 1.90 Meter, der andere etwa 1,70 Meter groß. Beide waren schwarz gekleidet. Einer trug rot-weiße Sportschuhe.
Hinweise an die Polizei bitte unter Tel. 0531/476 2516.

---------------------------------------------------------

Mit 100 km/h betrunken in Schlangenlinien

02.10.14, 00.50 Uhr
Mit überhöhter Geschwindigkeit fiel ein stadteinwärts fahrender Autofahrer kurz nach Mitternacht einer Funkstreife auf der Berliner Straße auf.
Die Beamten mussten auf über 100 km/h beschleunigen, um dem Fahrzeug folgen zu können, das zeitweise in Schlangenlinien gelenkt wurde.
Nachdem der Wagen gestoppt werden konnte, ergab ein Atemalkoholtest bei dem 22-jährigen Fahrzeugführer einen Wert von einem Promille. Eine Blutprobenentnahme, Sicherstellung des Führerscheins und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folge.

---------------------------------------------------------

Schlange kam aus Garage

01.10.14, 13.30 Uhr
Kleiner Schreck zur Mittagszeit. Als eine 66-Jährige am Mittwoch gegen 13.30 Uhr am Sackring ein Garagentor öffnete, kam ihr eine etwa 1,50 Meter lange Schlange entgegen gekrochen.
Die alarmierte Polizei zog den Braunschweiger Tierschutz zur Unterstützung hinzu, dessen Mitarbeiter das Reptil in Obhut nahmen.
Es soll sich um eine harmlose und ungiftige Kornnatter handeln, deren Herkunft noch nicht bekannt ist.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 02.10.2014.

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Goslar, 02.10.2014.

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 02.10.2014.

Königslutter, Am Pastorenkamp 28.09.2014, 16.30 Uhr - 29.09.2014, 14.00 Uhr
Die Polizei in Königslutter sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich zwischen Sonntagnachmittag 16.30 Uhr und Montagnachmittag, 14.00 Uhr ereignet haben muss. Ein 54 Jahre alter Mann aus Königslutter hatte am Sonntagnachmittag gegen 16.30 Uhr seinen silbernen Opel Insignia am rechten Fahrbahnrand der Straße Am Pastorenkamp abgestellt. Am Montagnachmittag stellte ein aufmerksamer Zeuge eine Beschädigung am linken Heck des Fahrzeugs fest und benachrichtigte den 54-jährigen Halter. Die herbei gerufene Polizei nahm den Sachverhalt auf und kam zu dem Schluss, dass ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem hell-farbenen Fahrzeug den Opel gestriffen haben muss. Der unbekannte Fahrzeugführer hat sich anschließend, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, aus dem Staub gemacht. Der angerichtete Schaden dürfte sich auf mindestens 1.000 Euro belaufen. Hinweise an die Polizei in Königslutter unter der Rufnummer 05353/94105-0.

---------------------------------------------------------

Osterode, 02.10.2014.

Diebesgut sichergestellt

Bei Durchsuchungen im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Hehlerei hat die Osteroder Polizei im Juli 2014 mehrere hundert Gegenstände sichergestellt. Es handelt sich dabei überwiegend um Schmuckgegenstände und Münzen. Die Kriminalisten gehen davon aus, dass zumindest ein Teil der Gegenstände aus Straftaten stammt, die im Bereich Osterode und Umgebung begangen wurden.
Daher wurden diverse markante Asservate nunmehr im Internet eingestellt und können von möglichen Geschädigten auf den Seiten der Polizeiinspektion Northeim/Osterode über den Link http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_... und über die Datenbank des BKA mit sichergestellten Gegenständen www.securius.eu aufgerufen werden.
Personen, die ihr Eigentum auf einem der Bilder wiedererkennen oder Hinweise zu deren Herkunft geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05522-5080 mit dem Polizeikommissariat Osterode in Verbindung zu setzen. Nach Absprache können diese und weitere Gegenstände dort auch direkt in Augenschein genommen werden.

---------------------------------------------------------

Peine, 02.10.2014.

Zeugen gesucht

In der Nacht von Montag auf Dienstag (29./30. September) wurde gegen 23:15 Uhr in Peine, Bessemerstraße, bei einem zur Zeit unbewohnten Mehrfamilienhaus von einem Unbekannten leicht entzündliches Material auf einer Fensterbank abgelegt und in Brand gesetzt. Durch das Feuer wurde das Kunststofffenster beschädigt. Über die Schadenshöhe liegen noch keine abschließenden Erkenntnisse vor. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den Unbekannten geben können, der den Brand gelegt hat. Die Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0 in Verbindung zu setzen.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 02.10.2014.

Audi entwendet

Mittwoch, 01.10.2014 Salzgitter-Lebenstedt, Breymannweg
In der Nacht zum Mittwoch entwendeten bislang unbekannte Täter einen Audi A 6 Quattro, der unter einem Carport am Breymannweg zum Parken abgestellt war. Der zehn Jahre alte dunkelbaue Audi war mit einer Alarmanlage und Wegfahrsperre ausgestattet. Die Schadenshöhe wurde mit 5000 Euro angegeben.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 02.10.2014.

Schachtdeckel entwendet

Schöppenstedt: Montag, 29.09.2014, 13.00 Uhr bis Dienstag, 30.09.2014, 10.30 Uhr
Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Montagmittag bis Dienstagvormittag von dem frei zugänglichen Gelände eines Schrotthändlers in der Südstraße 24 gußeiserne Schachtdeckel. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Zeugenhinweise (Tel. 05331/9930)

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 02.10.2014.

Einbruch in Kita

OT Wohltberg, Danziger Straße 01.10.2014, 16.00 Uhr - 02.10.2014, 08.30 Uhr
Zu einem Einbruch in eine Außenstelle einer Kindertagesstätte mit dem Hauptsitz in der Martin Luther Straße kam es in der Zeit von Mittwochnachmittag 16.00 Uhr bis Donnerstagmorgen 08.30 Uhr. Dabei entwendeten die Täter eine geringe Menge an Bargeld, einen Laptop und eine Digital- und Videokamera und verursachten einen Schaden in vierstelliger Höhe. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei gelangten die Täter zur fraglichen Zeit auf die rückwärtige Gebäudeseite des Pavillons in der Danziger Straße. Hier öffneten sie auf bislang ungeklärte Art und Weise ein Fenster und gelangten so ins Innere der Kindertagesstätte. Anschließend durchsuchten sie das Büro der Einrichtung nach möglichem Diebesgut. Dabei gingen die Unbekannten nicht zimperlich vor, öffneten gewaltsam die dort befindlichen Schränke und durchwühlten diese. Danach verließen sie den Tatort auf dem demselben Weg auf dem siegekommen waren und verschwanden in der Dunkelheit der Nacht. Hinweise zu dem Einbruch an die Polizei in Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.

---------------------------------------------------------

Zwei Pkw-Diebstähle

Wolfsburg, OT Innenstadt, Siemensstraße 01.10.2014, 18.50 Uhr - 02.10.2014, 07.40 Uhr
Wolfsburg, OT Fallersleben, Joseph-Haydn-Ring 01.10.2014, 18.00 Uhr - 02.10.2014, 07.00 Uhr
Gleich zwei PKE-Diebstähle ereigneten sich in der Nacht zum Donnerstag im Wolfsburger Stadtgebiet. Einen schwarzen Skoda Oktavia im Wert von 2.120 Euro haben Unbekannte in der Siemensstraße entwendet. Die Tat ereignete sich zwischen Mittwochabend 18.55 Uhr und Donnerstagmorgen 07.40 Uhr. Der 44 Jahre alte Besitzer hatte seinen Wagen am Mittwochabend ordnungsgemäß verschlossen auf dem Parkplatz hinter dem Mehrfamilienhaus abgestellt. Als er am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug kam, war es verschwunden. Besonders ärgerlich: Der 44-Jährige hatte den Wagen erst einen Tag zuvor erstanden und muss sich nun ein neues Gefährt suchen. Im selben Tatzweitraum ereignete sich ein weiterer Kraftfahrzeugdiebstahl - diesmal in Fallersleben. Im Joseph-Haydn-Ring hatte eine 25 Jahre alte Wolfsburgerin ihren 12 Jahre alten, schwarzen VW Polo auf dem Gemeinschaftsparkplatz vor ihrem Mehrfamilienhaus abgestellt. Auch hier war am Donnerstagmorgen das Fahrzeug verschwunden. Zurück blieb ein Schaden von 3.000 Euro. Ein Tatzusammenhang ist nicht auszuschließen. Hinweise an die Polizei in Wolfsburg, Telefon: 05361/4646-0.

---------------------------------------------------------

Randale auf Firmengelände

Suhler Straße 30.09.2014, 18.00 Uhr - 01.10.2014, 06.30 Uhr
Einen Schaden von mindestens 500 Euro haben Unbekannte auf dem Gelände eines Industriebetriebes in der Suhler Straße angerichtet. Die Täter kamen zwischen Dienstagabend 18.00 Uhr und Mittwochmorgen 06.30 Uhr. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangten die Täter auf noch unbekannte Art und Weise auf das Gelände. Hier rissen sie diverse Mülleimer ab und beschädigten ein Fenster, indem sie in die Außenverglasung ein Loch schlugen. Ferner öffneten sie gewaltsam einen massiven Metallkasten, indem etwa 100 Rettungsdecken gelagert waren. Sie entwendeten diverse Decken, von denen durch Polizeikräfte in der Umgebung einige wieder gefunden wurden. Die Täter hatten sie in ihrem Übermut um Pfosten von Verkehrszeichen und Lichtzeichenanlagen gewickelt. An einer in der Nähe befindlichen Schule wurde im selben Tatzeitraum ein Altkleidercontainer umgestoßen. Ein Tatzusammenhang ist hier äußerst wahrscheinlich. Hinweise zu dem Vandalismus und der Sachbeschädigung nimmt die Polizei in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0 entgegen.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.