Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region – Im eigenen Haus überfallen

 
Heftiger Zusammenstoß in Goslar.
 
Heftiger Zusammenstoß in Goslar.
 
Heftiger Zusammenstoß in Goslar.

Braunschweig, 23.12.2015

Helfer entpuppte sich als Dieb

Während ein 19-Jähriger am Dienstagabend auf einer Bank am Steinweg saß und versuchte sein Nasenbluten zu stillen, wurde ihm die Geldbörse entwendet.
Der Beschuldigte (18) hatte sich zu ihm gesetzt und tat so, als wolle er ihm helfen. Als er sich entfernte stellte der junge Mann und ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte, fest, dass das Portemonnaie weg war.
Die Beiden folgten dem mutmaßlich Dieb und konnten diesem die Beute wieder abnehmen.
Eine gerade vorbei fahrende Funkstreife nahm den Beschuldigten fest. Dabei versuchte dieser ständig den Geschädigten und die Beamten anzuspucken und beleidigte sie.

---------------------------------------------------------

Polizei und Täter suchen Opfer

Die Polizei sucht den Geschädigten einer Körperverletzung auf der Donaustraße.
Ein 50-Jähriger hatte sich vergangene Woche in der Wache gemeldet und angegeben, dass er am Mittwoch, 16. Dezember, kurz nach 22 Uhr, einen Fremden in Richtung Illerstraße verfolgt habe und diesem dabei mit einem Ast von hinten geschlagen habe. Der andere Mann sei dann weggelaufen.
Dieser soll Mitte bis Ende 50 sein, circa 1,63 Meter groß, schwarze, kurze Haare mit langen Koteletten, zwei Warzen im Gesicht, sowie eine leichte Gehbehinderung haben.
Zur genauen Klärung des Sachverhaltes wird der Mann gebeten, sich unter Tel. 0531/476 35 15 zu melden.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 23.12.2015

Über Terasse eingestiegen

Bislang unbekannte Täter brachen am Dienstagmorgen in ein Einfamilienhaus in Hillerse ein, während die Bewohner abwesend waren.
Durch eine zuvor aufgehebelte, rückwärtige Terrassentür gelangten die Einbrecher ins Haus an der Okeraue. Dort durchsuchten sie alle Räume nach Wertgegenständen und entwendeten schließlich ein Notebook, eine Spiegelreflexkamera sowie mehrere Hundert Euro Bargeld, ehe sie das Haus auf dem Einstiegsweg wieder verließen und unerkannt flüchteten.
Der Einbruch ereignete sich zwischen 7.20 Uhr und 9.50 Uhr. Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei in Meinersen, Telefon 05372/97850.

---------------------------------------------------------

Goslar, 23.12.2015

Diebische Spendensammlerin

Am 22.12.2015, gegen 11.45 Uhr, wurde ein 66-jähriger Geschädigter aus Seesen auf dem Gehweg der Jacobsonstraße in Seesen von einem Mädchen, etwa zwischen 13 bis 15 Jahre alt, angesprochen und um Spende für Behinderte/Taubstumme gebeten.
Daraufhin spendete der Geschädigte fünf Euro, musste dazu auf einem Klemmbrett Name und Anschrift angeben. Dabei schob das Mädchen das Klemmbrett über das Portemonnaie des Geschädigten und entwendete dabei 195 Euro Bargeld aus dem Scheinfach der Geldbörse. 

---------------------------------------------------------

Heftiger Zusammenstoß

Am Mittwoch, 23.12.2015, 09.35 Uhr, befuhr der 46-jährige Fahrer eines Pkw BMW aus Astfeld die Abfahrt Astfeld der B 82, aus Richtung Goslar kommend. Im Einmündungsbereich zur K 55 wollte er geradeaus fahren, in Richtung Unter den Schlacken. Hierbei beachtete er nicht die Vorfahrt einer 63-jährigen Fahrerin eines Pkw Skoda aus Goslar. Diese war auf der K 55 in Richtung Herzog-Juliushütte unterwegs.
Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beträgt circa 14 000 Euro.

---------------------------------------------------------


Helmstedt, 23.12.2015

Kontrolle über Pkw verloren

Am Dienstagabend kam in Velpke ein 36 Jahre alter VW Passat-Fahrer aus Wolfsburg aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen am Straßenrand abgestellten Audi.
Während der 36-Jährige nur leicht verletzt wurde, entstand insgesamt ein Schaden von 9.000 Euro. Den Ermittlungen zufolge verlor der Wolfsburger in einer fast rechtwinkeligen Rechtskurve der Oebisfelder Straße die Kontrolle über seinen Pkw. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an.

---------------------------------------------------------

Osterode, 23.12.2015

Unfall unter Alkoholeinfluss

Nach einem kleinem Blechschaden bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf einem Parkplatz in Osterode stellte ein Beteiligter fest, dass der Unfallkonkurrent unter Alkoholeinfluss stand. Der durch die Polizei durchgeführte Alcotest ergab einen Wert von 1,54 Promille und die Sicherstellung des Führerscheines.

---------------------------------------------------------

Peine, 23.12.2015

Auspuff entwendet

In dem Zeitraum von Samstag bis Montag wurde in Dungelbeck, Schmedenstedter Straße, von einem Daimler Sprinter die komplette Auspuffanlage von bisher nicht bekannten Tätern entwendet. Die Schadenshöhe beträgt circa 2.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Mit mehr als drei Promille auf dem Rad

Am Dienstag, gegen 17.50 Uhr, wurde in Peine, auf der Vöhrumer Straße, ein 48-jähriger Mann von der Polizei angetroffen, der offensichtlich unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken mit seinem Fahrrad dort unterwegs war.
Ein von ihm durchgeführter Alkotest ergab einen AAK-Wert von 3,14 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 23.12.2015

Im eigenen Haus überfallen

Salzgitter-Thiede, Asseblick, 22.12.2015, 12.35 Uhr
Am Dienstagmittag wurde ein 68-jähriger Mann in seiner Wohnung in einem Dreifamilienhaus in Thiede, Asseblick, von drei bisher unbekannten Tätern, zwei Männern und einer Frau, überfallen.
Die Täter klingelten an der Haustür und drängten den 68-Jährigen in seine Wohnung. Sie entwendeten dann aus der Wohnung Schmuck und Bargeld. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Täter hatten sich in einer osteuropäischen Sprache (nicht russisch oder polnisch) untereinander unterhalten.
Die beiden Männer hatten schwarze Lederjacken, Hosen und Handschuhe an. Beide hatten schwarze Haare, wobei einer der Täter einen Schnauzbart hatte. Beide waren etwa 170 cm groß und schlank. Die Täterin war etwa 160 cm groß, hatte lange, schwarze Haare und eine korpulente Figur. Sie war mit einer grauen Strickjacke, einer schwarzen Hose und einem schwarzen Kopftuch bekleidet. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0

---------------------------------------------------------

Vier Businsassen verletzt

Salzgitter-Lebenstedt, Berliner Straße, 22.12.2015, 14.00 Uhr
Am Dienstagmittag musste ein 47-jähriger Linienbusfahrer eine Vollbremsung durchführen, um nicht mit einem entgegenkommenden Auto zusammenzustoßen. Dabei wurden vier Businsassen leicht verletzt. Ein 31-jähriger Autofahrer wollte auf der Berliner Straße nach links in eine Hofeinfahrt abbiegen. Er übersah dabei den entgegenkommenden Bus.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 23.12.2015

Kleinwagen überschlug sich

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Neuen Straße in Schöppensetdt ein spektakulärer Unfall, bei dem sich der Fahrer eines Autos leicht verletzte.
Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 64-jähriger Fahrer eines Kleinwagens nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen den angrenzenden Bordstein. In der Folge überschlug sich der Kleinwagen nach der Kollision mit dem Bordstein und rutschte noch gegen einen weiteren geparkten PKW, der ebenfalls beschädigt wurde.
Der Fahrer des Kleinwagens wurde mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum nach Wolfenbüttel gebracht. An den beteiligten Autos entstand Sachschaden in Höhe von rund 7500 Euro, sie mussten abgeschleppt werden.

---------------------------------------------------------

Wieder Sportplatz beschädigt

Zwischen Sonntagabend und Montagmittag wurde die Rasenfläche des Sportplatzes des TSV Barnstorf, Teichwiese, durch einen bislang unbekannten Autofahrer erheblich beschädigt. Der Unbekannte hatte die Rasenfläche mit einem Auto befahren und den Rasen durch zahlreiche Schleuder- und Driftspuren beschädigt.
Der Schaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.
Bereits in der Nacht vom 11. auf den 12. Dezember war die Rasenfläche des Sportplatzes vom MTV Watzum in gleicher Art beschädigt worden. Auch hier war erheblicher Sachschaden entstanden. Ob ein Zusammenhang besteht, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 23.12.2015

Ermittler untersuchen Brandursache

"Vorsätzliche Brandstiftung und technischen Defekt lassen sich als Ursache des Feuers in einem Mehrfamilienhaus am Dienstagnachmittag in Fallersleben ausschließen", so ein Brandermittler des 1. Fachkommissariates der Wolfsburger Polizei nach der Untersuchung des Brandortes am Vormittag.
Bei dem Brand in der Sandkämper Straße (wir berichteten) war ein Schaden von mehreren zehntausend Euro entstanden. Anwohner hatten den dichten Qualm bemerkt und umgehend Feuerwehr sowie Polizei alarmiert. Nach derzeitigem Stand ist das Haus bis auf weiteres nicht bewohnbar. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.