Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Goslar: 58-jähriger Autofahrer und Begleiterin tödlich verunglückt

Braunschweig, 24.03.2016.

Fernseher fing auf Herdplatte Feuer

Nach dem Brand einer Küche in einem Studentenwohnheim am Sielkamp am Mitwochmittag haben Brandermittler der Kriminalpolizei am Donnerstag nach der Ursache gesucht.
Ihren Feststellungen zufolge dürfte eine Herdplatte des Ceranfeldes eingeschaltet gewesen sein. Durch die Hitze geriet dann ein auf dem Kochfeld abgestelltes Fernsehgerät in Brand, der auf die gesamte Küche übergriff und diese zerstörte.
Durch wen die Heizplatte eingeschaltet wurde lässt sich derzeit noch nicht nachvollziehen.


---------------------------------------------------------

Bewaffneter Überfall auf Weststadt-Kiosk war vorgetäuscht

Umfangreiche monatelange Ermittlungen führten die Beamten des Fachkommissariats für Raubdelikte nach einem angezeigten bewaffneten Überfall auf den Lotto-Kiosk im Einkaufszentrum Rheinring/Elbestraße im Juli 2015.

Nun gab der Besitzer des Geschäftes in einer Vernehmung zu, sich die Tat nur ausgedacht zu haben. Als Motiv nannte er Schulden.
Der 40-jährige Betreiber des Ladens hatte am Abend des 30. Juli letzten Jahres angegeben, dass ein Mann, der einen Motorradhelm trug, nach Geschäftsschluss aufgetaucht sei und ihn mit einer Schusswaffe bedroht habe.
Nachdem er dem Täter etwa 9500 Euro Bargeld übergeben habe, sei dieser unerkannt geflüchtet (wir berichteten).

Im Verlauf der Ermittlungen ergaben sich einige Widersprüche und Anhaltspunkte für ein mögliches Vortäuschen dieses Raubes. Damit wurde der Mann nun konfrontiert und war geständig. Gegen ihn wird jetzt wegen Vortäuschen einer Straftat und versuchten Versicherungsbetrug ermittelt.


---------------------------------------------------------

Einbrecher kam während Ski-Urlaub

Bei der Rückkehr aus ihrem Ski-Urlaub am späten Donnerstagabend fanden die Bewohner eines Hauses in der Margaretenhöhe eine offenstehende Terrassentür vor.
Einbrecher hatten in der Zeit der Abwesenheit ein Fenster aufgehebelt und zwei Laptops, eine Fotokamera und Bargeld in US-Dollar entwendet.
Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, wie ein Mann mit einem Rucksack am Dienstagabend gegen 22.20 Uhr das Grundstück aufgesucht hatte. Vermutlich war es der Täter.

---------------------------------------------------------

Einbrecher auf Reiterhof überrascht

Noch bevor sie ihre Beute abtransportieren konnten wurden drei junge Männer auf dem Gelände eines Reiterhofes am Gänseanger in Lehndorf überrascht und flüchteten zunächst unerkannt.

Eine Zeugin (60) hatte am Mittwochabend gegen 23.00 Uhr noch einen Spaziergang gemacht. Dabei wurde sie auf die durch Bewegungsmelder ausgelöste Beleuchtung auf dem Gelände aufmerksam und bemerkte die drei Personen, die auf ihre Ansprache nicht reagierten.
Die Passantin informierte die ihr bekannte Besitzerin des Hofes, die dann feststellte, dass mehrere Türen aufgebrochen waren. Die Einbrecher hatten schon diverse Werkzeugmaschinen und einen Sattel zum Abtransport bereit gelegt.

Die Polizei bittet um Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge in diesem Bereich, möglicherweise auch schon an den Tagen zuvor. Tel. 0531/476 2516.


---------------------------------------------------------

Gifhorn, 24.03.2016.Beinahe-Zusammenstoß bei Wittingen/ Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen zu einem möglichen Verkehrsdelikt, das sich bereits Mitte Januar auf der Landesstraße 286 südlich von Wittingen ereignet hat.
Gesucht wird insbesondere der Fahrer eines Klein-LKWs, der am Mittwoch, 13. Januar, gegen 15.50 Uhr die L 286 von Eutzen nach Wittingen befuhr. Der LKW-Fahrer musste in Höhe "Stackmanns Teiche" einem ihm entgegenkommenden weißen Renault Twingo, der sich kurzfristig auf der Gegenfahrbahn befand, ausweichen.

Laut vorliegender Angaben habe der Fahrer seinen Klein-LKW stark abremsen und auf den Randstreifen ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Bei dem Klein-LKW soll es sich um einen 7,5 Tonner mit weißem Führerhaus gehandelt haben.

Der Fahrer dieses Lkw oder weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800, zu melden.

---------------------------------------------------------

Polizei fasst Einbrecher auf frischer Tat

Zwei wohnungslose Gaststätteneinbrecher, 25 und 30 Jahre alt, wurden in der Nacht zum Donnerstag in Gifhorn von der Polizei auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen.
Gegen 02.15 Uhr bemerkte der 50-jährige Inhaber, der seine Wohnung direkt über dem Schankraum hat, verdächtige Geräusche aus der Gaststätte Malibu am Sonnenweg und alarmierte die Polizei. Innerhalb kürzester Zeit rückten mehrere Streifenwagen am Ort des Geschehens an.
Den Beamten gelang es schließlich, die überraschten Einbrecher widerstandslos festzunehmen. Die beiden hatten gerade versucht, zwei Geldspielautomaten in der Gaststätte aufzubrechen. Ob sie möglicherweise noch für weitere Einbrüche in der jüngeren Vergangenheit in Frage kommen, muss nun ermittelt werden.


---------------------------------------------------------


Goslar, 23.03.2016.

Raubüberfall in Seesen

Am Mittwoch, dem 23. März 2016, 22:00 Uhr betritt der mit einer Kapuze und Sonnenbrille maskierte männliche unbekannte Täter die Spielhalle "Freizeitcenter" in der Poststraße und fordert unter Vorhalt einer Schusswaffe, mit der er eine Mitarbeiterin bedrohte, die Herausgabe von Bargeld. Der Täter erbeutet mehrere hundert Euro und verlässt die Spielhalle in unbekannte Richtung. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/3390 zu melden.

---------------------------------------------------------


Alkoholisierter Fahrzeugführer verursacht mehrere Verkehrsunfälle

Seesen. Am Mittwoch in der Zeit zwischen 05.20 Uhr und 05.29 Uhr befuhr der Unfallverursacher mit seinem Opel Omega zunächst die Waldenburger Straße und weiter die Breslauer Straße und kam aufgrund von Alkoholbeeinflussung nach rechts von der Fahrbahn ab. Er stieß gegen eine im Einmündungsbereich des Reichenberger Weges stehende Straßenlaterne. Hier fuhr er weiter über den Gehweg und beschädigte eine weitere Straßenlaterne in Höhe der Breslauer Str. 63. Er setzte seine Fahrt über den Gehweg und die Vorgärten fort und beschädigte hier ein am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug. In der Berliner Straße wurde der Fahrzeugführer durch Polizeibeamte gestoppt. Der 44jährigen Goslarer war sehr stark alkoholisiert, was der Atemalkoholtest ergab. Inagesamt entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Goslar unter 05321/339-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Fahrradfahrerin

Goslar. Altstadt. Am Mittwoch um 11.59 Uhr befährt der 74jährige Führer eines PKW die Straße Freudenplan in Richtung Bäckerstraße. An der Kreuzung Freudenplan/Petersilienstraße kommt es zu einem Verkehrsunfall mit einer 64jährigen Fahrradfahrerin, die vorfahrtberechtigt ist. Der Führer des PKW versuchte noch auszuweichen. Dennoch touchierte er die Fahrerin des Fahrrades, die hierbei am linken Bein leicht verletzt und später im Krankenhaus versorgt wurde. Außerdem wurde hierbei auch die Wand eines Hauses leicht beschädigt. Insgesamt entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Am Mittwoch, den 23. März 2016, kam es gegen 05.20 Uhr, auf der L 518, der Verbindungsstrecke zwischen Oker und Vienenburg, in Höhe der Abfahrt B 6 zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Ein 58jähriger Fahrer eines Skoda Roomster aus Halberstadt bog von der Abfahrt der B 6 kommend nach links auf die L 518 in Richtung Oker ab und übersah dabei den vorfahrtberechtigten und in Richtung Vienenburg fahrenden Mercedes ML. Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei der 58jährige und seine ebenfalls im Fahrzeug befindliche Ehefrau durch die Wucht des Aufpralles schwerst verletzt wurden und ins Krankenhaus gebracht wurden. Hier erlag der Fahrer jedoch seinen Verletzungen und verstarb. Auch der Mercedes -Fahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert, konnte dieses jedoch nach einer kurzen Behandlung wieder verlassen. Nach ersten Schätzungen beträgt die Höhe des Gesamtschadens etwa 22000,- Euro. Die L 518 blieb dabei bis ungefähr 08.40 Uhr für den Verkehr voll gesperrt.



---------------------------------------------------------

Helmstedt, 24.03.2016.

Gartenhäuser aufgebrochen - Täter auf Fahrräder aus

Unbekannte Täter hatten es in der Nacht zum Mittwoch bei drei Einbrüchen in Gartenhäuser auf Privatgrundstücken in Helmstedt ausschließlich auf Fahrräder abgesehen. Die Täter erbeuteten insgesamt vier Bikes im Gesamtwert von etwa 2.800 Euro. Die Tatorte lagen in den Straßen Langer Kamp, Kurzer Kamp und Pottkuhlenweg. Die Türen der Gartenhäuser wurden jeweils gewaltsam aufgebrochen. Die Tatzeiten liegen zwischen 18.00 Uhr abends und 06.00 Uhr morgens. Die Polizei Helmstedt nimmt Hinweise zu den Einbrüchen unter Telefon 05351-5210 entgegen.

---------------------------------------------------------

Osterode, 24.03.2016.

Einbruchsdiebstahl

BAD GRUND (US) Unbekannte Täter gelangten nach Überwinden eines Maschendrahtzaunes auf das Gelände einer Firma für Landmaschinentechnik. Dort öffneten sie gewaltsam das Fenster des Personalbüros und gelangten so in das Gebäudeinneren. Von hieraus begaben sich die Täter in ein Werkstattbüro und entwendeten Bargeld aus einer Registrierkasse. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 450,-- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.


---------------------------------------------------------

Peine, 24.03.2016.

Wohnungseinbrüche

Am Mittwoch, in der Zeit von 20:05 Uhr bis 21:45 Uhr, drangen bisher nicht bekannte Personen in Abbensen, Zu den Kniekuhlen, in ein dort stehendes Einfamilienhaus ein und entwendeten Schmuck. Die bisher bekannte Schadenshöhe liegt bei ca. 5.000,- Euro.
Einen weiteren Einbruch gab es in Stederdorf, im Tannenweg. Hier hebelten Unbekannte am Mittwoch, in de Zeit von 13:15 Uhr bis 20:50 Uhr die Terrassentür an einem Einfamilienhaus auf und gelangten so in das Gebäude. Auch hier wurde Schmuck entwendet. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.

---------------------------------------------------------

Diebstahl aus Pkw

Am Mittwochnachmittag wurde in Peine, In den Fahlwiesen, die Seitenscheibe eines dort abgestellten Pkw VW Polo von einer bisher nicht bekannten Person eingeschlagen. Der oder die Unbekannten entwendeten aus dem Fahrzeug eine auf der Rückbank abgestellte Handtasche. Die Schadenshöhe beträgt ca. 350 Euro.

---------------------------------------------------------

Pkws beschädigt

Am Dienstag, in der Zeit von 08:45 Uhr bis 11:00 Uhr zerkratzte eine unbekannte Person in Peine, Schwarzer Weg, einen dort abgestellten Pkw. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.
In Peine, Am Werderpark, wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an einem dort abgestellten Pkw VW Polo alle vier Reifen zerstochen und der linke Außenspiegel abgebrochen. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 350 Euro.
Ebenfalls alle vier Reifen wurden im gleichen Zeitraum an einem Pkw VW Polo zerstochen, der in Peine, Burgstraße, auf dem Parkplatz des Landkreises Peine abgestellt war. Auch hier wurde ein Außenspiegel abgebrochen. Der Schaden beträgt ca. 400 Euro.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

Am Mittwoch, in der Zeit von 11:35 Uhr bis 11:40 Uhr, wurde in Peine, auf dem Berliner Ring, ein dort geparkter Pkw Fiat von einem anderen Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug beschädigt. Anschließend entfernte er sich, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern.


---------------------------------------------------------

Salzgitter, 24.03.2016.

Mehrere Verkehrsunfälle in Salzgitter-Lebenstedt

Salzgitter-Lebenstedt. Am späten Mittwochabend befuhr ein alkoholisierter Autofahrer zunächst die Konrad-Adenauer-Straße entgegen der Fahrtrichtung. Der Geisterfahrer überfuhr anschließend den Mittelstreifen und stieß dabei gegen eine Zaunbefestigung. Mit seinem beschädigten Auto setzte er seine Fahrt fort. Bis er dann auf der Albert-Schweitzer-Straße mit einer defekten Ölwanne und drei kaputten Reifen liegenblieb. Der Alcomat zeigte bei dem 56-jährigen Autofahrer einen Wert von 1,3 Promille. Auf der Dienststelle musste er sich einer Blutentnahme unterziehen lassen. Außerdem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher. Schaden: rund 3000 Euro.
Ein 45-jähriger Autofahrer übersah am Mittwochvormittag beim Linksabbiegen von der Konrad-Adenauer-Straße auf die Peiner Straße den 35-jährigen Fahrer mit seinem Lkw, der auf der Peiner Straße fuhr. Der Lkw wurde beim Zusammenstoß nur leicht beschädigt. Das Auto des 45-Jährigen war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Schaden: rund 10200 Euro.


---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 24.03.2016.

Wolfenbüttel, OT Salzdahlum: Unfall mit zwei leicht verletzten Autofahrern

Am Mittwochvormittag kam es in Salzdahlum nach einer Vorfahrtsverletzung im Bereich der Straßen Lindenweg / Schäferkamp zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Autofahrer leicht verletzt worden sind. Demnach übersah eine 24-jährige Autofahrerin vermutlich aus Unachtsamkeit das vorfahrtberechtigte Auto eines 39-jährigen Fahrers an der Kreuzung an der die Regel "Rechts vor Links" gilt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 10000,-- Euro, sie blieben fahrbereit.

---------------------------------------------------------

Erneut zahlreiche Unfälle bei denen die Verursacher davon fuhren

Die Polizei Wolfenbüttel sucht Zeugen zu drei Verkehrsunfällen vom Mittwoch, bei denen die Verursacher jeweils davon fuhren, ohne sich um den Schaden weiter zu kümmern. In der Straße Am Jahnstein wurde der linke Außenspiegel eines geparkten VW Transporters in silber am Mittwoch zwischen 12:00 Uhr und 14:15 Uhr vermutlich von einem vorbeifahrenden Fahrzeug abgefahren. Der Schaden beträgt hier rund 200,-- Euro. Ein in der Grauhofstraße geparkter Honda in gelb wurde zwischen 11:30 Uhr und 13:30 Uhr am Heck beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1500,-- Euro. Ebenfalls 1500,-- Euro Schaden verursachte ein unbekannter Fahrer zwischen 09:00 Uhr und 16:55 Uhr in der Straße Im Kalten Tale. Hier wurde ein auf dem Parkplatz einer Tierarztpraxis abgestellter Peugeot in schwarz an der Fahrertür beschädigt. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 24.03.2016.

Polizei bittet um Zeugenhinweise zu Autohaus-Einbruch

Nach dem Einbruch in das Audi-Zentrum an der Heinrich-Nordhoff-Straße in der Nacht zum Mittwoch (wir berichteten) wendet sich die Polizei mit einem Zeugenaufruf an die direkten rückwärtigen Anwohner in der Königsberger Straße: Vermutlich näherten sich den ersten Ermittlungen zufolge die Täter von Süden über die angrenzenden Kleingärten dem Firmengelände. Der Tatzeitpunkt lässt sich auf den Zeitraum zwischen 23.00 Uhr und 03.00 Uhr eingrenzen.
Es sei möglich, dass die Täter ihr Fahrzeug im Bereich der Königsberger Straße abstellten und bereits vor der eigentlichen Tat das Gelände des Autohauses ausbaldowerten. Daher interessieren sich die Ermittler besonders für Pkw mit auswärtigen Kennzeichen, die an diesem Dienstagabend dort abgestellt waren. Wir gehen mindestens von zwei Einbrechern aus, die auch eine größere Tasche mit Einbruchswerkzeug mitführten, erläutert ein Beamter das Vorgehen der Unbekannten.
Die Täter zerstörten zunächst eine Fensterscheibe auf der Rückseite des Audi-Zentrums und im Anschluss wurde ein Firmentresor in einem Büro brachial mit Hilfe von Werkzeug geöffnet. Hinweise zu dem nächtlichen Einbruch bitte an die Polizei Wolfsburg unter der Rufnummer 05361-46460.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.