Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Gleich drei Einsätze in einer Goslarer Diskothek

Braunschweig, 03.05.2015.

keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------

Gifhorn, 02.05.2015.

Kradfahrer bei Auffahrunfall verletzt

Ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Kradfahrer ereignete sich am Samstag gegen 13.55 Uhr an der Kreuzung Bromer Str. (B188)/Lüneburger Str. (Christinenstiftkreuzung).

Nach ersten Ermittlungen der Polizei befuhr ein 30 jähriger Pkw Fahrer aus Gifhorn mit seinem Fahrzeug die Bromer Str. (B188) in Rtg. Hannover, als die LSA für seine Fahrtrichtung an der dortigen Christinenstiftkreuzung auf Rotlicht wechselte. Er bremste ab und hielt mit seinem Fahrzeug an.

Ein unmittelbar dahinter fahrender 53 jähriger Kradfahrer, ebenfalls aus Gifhorn, bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf den Pkw des 30 jährigen hinten auf. Bedingt dadurch stürzte er mit dem Krad und zog sich hierbei Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rtw dem Klinikum Gifhorn zugeführt. An den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen enstand ein Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

---------------------------------------------------------

VW-Transporter in Lagesbüttel gestohlen

Unbekannte(r) Täter entwendete vermutlich in der Nacht zum 01.05.2015 in Lagesbüttel (SG Papenteich) einen weißen VW Transporter T5 mit dem amtlichen Kennzeichen GF-BV 704. Das 8 Jahre alte Fahrzeug hat einen langen Radstand und dunkel getönte Scheiben. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an das Polizeikommissariat Meine unter der Telefonnummer 05304/9123-0.


---------------------------------------------------------

Goslar, 03.05.2015.

Gleich drei Einsätze in Goslarer Diskothek

In der Nacht zu Sonntag wurde der Inhaber einer hiesigen Discothek von einem 19-jährigen Gast aus Salzgitter mit Worten beleidigt. Der junge Mann muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Wenig später kam es in der gleichen Discothek zu einer Körperverletzung. Im Verlauf einer verbalen Auseinandersetzung sollen drei Männer aus Salzgitter im Alter von 17, 21 und 24 Jahren einen 22-jährigen Mann aus Goslar geschlagen haben. Eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung ist die Folge. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass der 17-jährige noch eine Jugendliche aus Goslar beleidigt haben soll. Gegen ihn wurde deshalb noch ein zweites Verfahren eingeleitet.

Den dritten Einsatz in dieser Nacht in der Discothek musste die Polizei gegen 4.58 Uhr übernehmen. Hier kam es zwischen drei jungen Männern aus Goslar und Bad Harzburg zu einer wechselseitigen gefährlichen Körperverletzung durch Treten gegen den Kopf und Werfen mit Pflasterverbundsteinen. Auch hier wurden Strafverfahren eingeleitet.

---------------------------------------------------------

Bad Harzburg: Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiss

Am Freitag gegen 17.57 Uhr, riss sich in der Fußgängerzone ein angeleinter Jagdhund von der Leine los und es kam zu einer Beißerei mit einem anderen angeleinten Hund. Als dessen Besitzerin versuchte die Hunde zu trennen, wurde sie von dem Jagdhund in die rechte Hand gebissen. Gegen den Jagdhundehalter wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

---------------------------------------------------------

Handtasche und Trecking-Fahrrad in Vienenburg gefunden

Am Freitag gegen 7.30 Uhr, fand ein Hausbesitzer in der Silcherstraße eine Damenhandtasche mit Inhalt in seinem Vorgarten. Die Eigentümerin wird gebeten, sich bei der Polizei in Vienenburg zu melden.
Desweiteren wurde am Samstag gegen 17.15 Uhr, an den Kiesteichen in Wiedelah ein Trecking-Fahrrad aufgefunden und zunächst zur Polizei Bad Harzburg verbracht. Auch der Eigentümer möge sich bitte melden.

---------------------------------------------------------

Diebe stahlen Geldbörse aus Einkaufstasche

Eine 63-jährige Goslarerin wurde am Samstag gegen 13.30 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Baßgeige bestohlen. Sie hatte ihre Tasche während des Einkaufs im Einkaufswagen abgelegt. In einem Moment der Unachtsamkeit nutzte ein Täter die Gelegenheit, und entwendete aus der Tasche der Geschädigten ihre Geldbörse. Der Langfinger entkam unerkannt.

---------------------------------------------------------

Seesen. Verkehrsunfall mit 14.000 Euro Sachschaden

Eine 59-Jährige Seesenerin befuhr dam Samstagmorgen die B 248 von Seesen in Rtg. Hahausen und wollte an der Abzweigung K 53 nach links in Rtg. Klingenhagen abbiegen. Der nachfolgende Pkw, ein 48-Jähriger Seesener, erkannte die verkehrsbedingt Wartende zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Fahrerin aus dem wartenden Pkw wurde leichtverletzt dem Krankenhaus zugeführt.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 03.05.2015.

keine aktuellen Meldungen



---------------------------------------------------------

Osterode, 03.05.2015.

Unfallflucht


Herzberger Landstraße, Parkplatz Kaufland. Eine 51-jährige Frau aus Bad Grund stellte ihren Pkw am 30.04.2015, gegen 15.40 Uhr, auf dem Kaufland-Parkplatz ab. Als sie gegen 16.50 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung am hinteren linken Kotflügel fest. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Schadenshöhe wird auf 200 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Telefonnummer 05522-5080 entgegen.

---------------------------------------------------------

Diebstahl aus Garten

Ein unbekannte Täter gelangte in der Nacht zu Dienstag auf ein umzäuntes Grundstück in der Eisdorfer Straße in Badenhausen und entfernte dort sämtliche Schlauchzuführungen zu einem Swimmingpool. Außerdem entwendete er aus dem Pool einen Kescher. Der Schaden beträgt ca. 50 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05522-5080 entgegen.

---------------------------------------------------------

Trunkenheitsfahrt

Zur Vorfallszeit kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Osterode in Eisdorf einen 75-jährigen Autofahrer. Dabei wurde festgestellt, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alcotest ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Auf der Dienststelle wurde daraufhin eine Blutprobe vom Fahrzeugführer entnommen. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit.



---------------------------------------------------------

Peine, 03.05.2015.

Dachstuhl geriet in Brand

Vöhrumer Straße 30. Aus noch ungeklärter Ursache (vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung) geriet am Samstagnachmittag der Dachstuhl eines leer stehenden ehemaligen Industriegebäudes Nr. 2 auf einem Industriegelände in Brand.

Durch Zeugen werden kurz vor Brandentdeckung vier Kinder beobachtet, die mit Fahrrädern aus Richtung des späteren Brandortes unerkannt wegfahren. Die Feuerwehr war mit ca. 50 Einsatzkräften im Einsatz. Die Brandursachenermittler der Polizei aus Salzgitter-Lebenstedt nahmen die Ermittlungen auf.

---------------------------------------------------------


Verkehrsunfälle mit Verletzten

Bundesstraße 444, Abzweig Ilseder Mühle. Ein 48-jähriger Mann aus dem Landkreis Hildesheim befuhr mit seinem Pkw VW Touran die Bundesstraße 444 in Richtung Peine und wollte in Höhe Ilseder Mühle nach links abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste dieser verkehrsbedingt halten.

Eine hinter ihm fahrende 58-jährige Ilsederin hielt mit ihrem VW hinter dem Hildesheimer Pkw. Das Ganze wurde dann offenbar von einer dahinter befindlichen 21-jährigen Ilsederin zu spät bemerkt und sie fuhr mit ihrem Citroen auf den VW der Ilsederin auf. Die beiden Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß beschädigt und der Pkw der 21-jährigen musste abgeschleppt werden. Beide Fahrerinnen wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Schadenshöhe wird auf 2.500 Euro geschätzt.

Fuhsesring, Kreuzungsbereich Wiesenstraße/Theodor-Heuss-Straße. Ein 36-jähriger Vechelder befuhr mit seinem Pkw Renault Clio die Theodor-Heuss-Straße und beabsichtigte nach links in die Wiesenstraße einzubiegen.
Beim Linksabbiegen in die Theodor-Heuss-Straße übersah er einen entgegenkommenden Fiat einer 28-jährigen Peinerin. Die Peinerin kam mit ihrem Pkw aus Richtung Hallenbad und fuhr gerade aus Richtung Friedrich-Ebert-Platz. Im Kreuzungsbereich kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge und die beiden Fahrzeugführer wurden mit leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.


--------------------------------------------------------

Einbruch in Fitnesscenter und Bäckereifiliale

Vechelde. In der Nacht vom 1. auf den 2. Mai gelangten unbekannter Täter durch Aufhebeln einer Notausgangstür in das Vechelder Fitnesscenter Easyfitness. Es wurden Bargeld und ein Flachbildschirmfernseher entwendet. Der Gesamtschaden wird auf 760 Euro beziffert.
Zeugen werden gebeten Hinweise der Polizei in Vechelde 05302-2225 oder Polizei in Peine Tel.: 05171-9990 zu melden.

Peine. Unbekannter Täter versuchte gewaltsam in eine Bäckereifiliale in der Peiner Straße einzudringen. Hierzu wurden die vor einem Nebenfenster angebrachten Gitterstäbe verbogen. Das dahinter befindliche Fenster wurde nicht angegangen. Es entstand ein Schaden von 200 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Peine Tel.: 05171-9990

--------------------------------------------------------


Brieftasche und Bargeld aus Pkw gestohlen

Wendeburg, Gemarkung Bortfeld. Unbekannte Täter schlugen am Samstagnachmittag die Seitenscheibe eines BMW ein und entwendeten ein Portemonnaie mit Bargeld und diversen Papieren. Das Fahrzeug war an der Landesstraße 475 zwischen Bortfeld und Wendeburg an einem Feldweg abgestellt. Der entstandene Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.


---------------------------------------------------------

Salzgitter, 03.05.2015.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ein 16-Jähriger führte am Samstagabend ein Mofa im öffentlichen Verkehrsraum, obwohl dieses durch Manipulation der elektrischen Drosselungen in der Lage war, eine Geschwindigkeit von 45 km/h zu erreichen. Somit wurde es zu einem führerscheinpflichtigen Fahrzeug. Die Polizei erstattete Strafanzeige.

---------------------------------------------------------

Einbruch in Pkw

In der Nacht zu Samstag wurde in der Albert-Schweitzer-Straße, Kampstraße und Hans-Böckler-Ring an drei Fahrzeugen jeweils eine Scheibe eingeschlagen. Diebesgut steht zur Zeit noch nicht fest.

---------------------------------------------------------

Trunkenheitsfahrt

Am frühen Sonntagmorgen fuhr ein 35-Jähriger auf der Ludwig-Erhard-Straße, obwohl er unter dem Einfluß von alkoholischen Getränken stand (0,92 Promille). Die Polizei untersagte die Weiterfahrt, entnahm Blut und erstattete eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige.


---------------------------------------------------------


Wolfenbüttel, 03.05.2015.

Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Samstag gegen 18:20 Uhr wurde der Polizei eine männliche Person gemeldet, die ständig unkontrolliert auf die Goslarsche Straße in Wolfenbüttel laufe.

Vor Ort trafen die eingesetzten Polizeibeamten auf einen alkoholisierten 43jährigen, der dann zur Verhinderung der Eigen-und Fremdgefährdung in Schutzgewahrsam genommen wurde. Während der Maßnahmen im Gewahrsam wurde der 43jährige zunehmend aggressiv und versuchte die eingesetzten Beamten mit der Faust zu schlagen.

Dabei brach eine ältere Platzwunde in seinem Gesicht wieder auf, so dass er zwischenzeitlich im Krankenhaus Wolfenbüttel ärztlich versorgt werden musste. Im Klinikum wurde ihm zudem eine Blutprobe entnommen. Gegen den 43jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

---------------------------------------------------------



Brandmelder verhindert Schlimmeres

Ein aufmerksamer Hinweisgeber meldete der Polizei am Sonntag gegen 1:30 Uhr, dass er aus einer Wohnung einen Brandmelder höre und auch Brandgeruch bemerke. Gemeinsam mit der eintreffenden Freiwilligen Feuerwehr Wolfenbüttel konnte festgestellt werden, dass der 80jährige Wohnungsinhaber einen Topf mit Suppe auf dem Herd vergessen hatte. Der Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt.

---------------------------------------------------------


Trunkenheitsfahrt mit Fahrrad

Obwohl sie deutlich unter Alkoholeinfluss stand, fuhr eine 34jährige Schöppenstedterin am Samstag Abend gegen 21:15 Uhr mit dem Fahrrad im Bereich des Wolfenbütteler Bahnhofes. Ein Zeuge beobachte wie sie dabei mehrfach stürzte und rief die Polizei. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,09 Promille. Gegenüber den eingesetzten Beamten zeigte sich die 34jährige aggressiv und unkooperativ. Auch ihr 52jähriger Begleiter, der ebenfalls alkoholisiert (1,3 Promille) war konnte nicht beruhigend auf sie einwirken. Aufgrund der starken Alkoholisierung wurde sie in Schutzgewahrsam genommen. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

---------------------------------------------------------


Verkehrsunfallflucht - Polizei sucht Zeugen

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Samstag Mittag in der Zeit von 11:45 Uhr bis 12:15 Uhr auf dem Parkplatz des E-Centers in der Schweigerstraße in Wolfenbüttel.
Dabei wurde die Fahrerseite eines schwarzen Skoda Yeti aus Wolfenbüttel beschädigt.
Hinweise zu dem möglichen Verursacher nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter 05331/9330 entgegen.

---------------------------------------------------------

Lack zerkratzt - Polizei sucht Zeugen

In der Zeit vom Donnerstag 30.04., 19:00 Uhr bis zum Samstag 02.05., 11:00 Uhr, wurde die Beifahrerseite eines in der Josef-Müller-Straße in Wolfenbüttel abgestellten Audi A6 mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt.
Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Zeugenhinweise unter 05331/9330.


---------------------------------------------------------


Wolfsburg, 03.05.2015>


Polizisten angegriffen


Die Polizei Wolfsburg wurde zu oben angegebenen Zeitpunkt zu einer häuslichen Gewalt gerufen. Nachdem zwei Funkwagen den Einsatzort erreicht hatten, wurde ihnen durch einen Hausbewohner die Wohnung gezeigt, inder der Vorfall zuvor stattfand.

Im Rahmen der Ermittlungen bezüglich des Vorfalles wurde dem Mann ein Platzverweis aus der betroffenen Wohnung erteilt. Die ebenfalls in der Wohnung lebende, 22 jährige Wolfsburgerin, war mit den Maßnahmen der Polizei aber nicht einverstanden.

Aus einer zunächst stattfindenden verbalen Auseinandersetzung, einbrannte aber schnell ein körperlicher Angriff auf die Polizisten. Nur mit großer Mühe gelang es, die aufbrausende Mitbewohnerin im Zaum zu halten. Nachdem sie nach den Polizisten geschlagen und getreten hatte, wurde sie in Handschellen zur Polizeiwache gebracht. Nun erwartet die Wolfsburgerin eine Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung


---------------------------------------------------------

Betrunken unterwegs Wolfsburg


Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Freitagmorgen wurde durch eine Funkwagenbesatzung der Wolfsburger Polizei ein 21jähriger Fahrzeugführer aus Wahrenholz mit seinem Audi angehalten. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille.

Da das Fahrzeug verbotenerweise mit insgesamt sechs Personen besetzt war und auch diese alkoholisiert waren, blieb das Fahrzeug am Kontrollort stehen. Dem Fahrzeugführer wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Auf Grund des festgestellten Alkoholwertes, muß er mit einer längeren Führerscheinsperre rechnen.


Durch eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Wolfsburg sollte am Sonntag in den frühen Morgenstunden ein 26 jähriger Wolfsburger mit seinem Alfa Romeo angehalten werden. Als er von der Lesingstraße auf die Heinrich-Nordhoff-Straße einbog, wurde ihm ein Haltesignal gegeben. Nachdem er auf dieses Signal nicht reagierte, wurde zusätzlich das Blaulicht eingeschaltet. Da er wiederum nicht reagierte, schalteten die Polizeibeamten noch zusätzlich das Einsatzhorn ein. Erst jetzt reagierte der Fahrzeugführer. Als er sein Fahrzeug am Fahrbahnrand abstellte, rollte dieses noch gegen den hinter ihm haltenden Funkwagen der Polizei, da er vergessen hatte, sein Fahrzeug zu sichern. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,13 Promille.

Auf der Dienststelle wurde dem Fahrzeugführer eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Der 26 jährige Fahrzeugführer hatte noch einen Führerschein auf Probe.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.