Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Gifhorn: Radfahrerin schwer verletzt

Braunschweig, 01.10.2014.

Einbrecher erbeuteten hochwertige Schreibgeräte

Vermutlich über Flachdächer der Nachbargebäude gelangten in der Nacht zum Mittwoch bislang unbekannte Täter in einen Innenhof eines Gebäudekomplexes am Sack. Zum Abstieg benutzten sie eine offenbar mitgebrachte Leiter, die anschließend zurück gelassen wurde. Dann hebelten sie eine Zugangstür zu den Büro- und Lagerräumen eines Schreibwarengeschäftes auf.

Im Laden wurden diverse Vitrinen und Schränke aufgebrochen und hochwertige Schreibutensilien, unter anderem der Marke Mont Blanc, entwendet. Außerdem fielen den Tätern einige hundert Euro Bargeld in die Hände. Zur Flucht nutzten die Diebe offenbar einen Notausgangsweg der sie in der Straße Vor der Burg ins Freie führte.
Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.


---------------------------------------------------------


Unfallflüchtiger verlor Kennzeichen

Vermutlich um schneller voran zu kommen wechselte ein Autofahrer am Dienstagabend auf der Celler Straße zügig die Fahrbahn.
Zu spät bemerkte der Fahrer offenbar, dass es hier zu einem Stau gekommen war. Fast ungebremst prallte er auf einen PKW und schob diesen auf ein davor befindliches Fahrzeug. Daraufhin setzte der Verursacher zurück und flüchtete stadtauswärts.

Am Unfallort fand die Polizei zunächst ein polnisches Kennzeichen, dass offenbar durch den Anstoß verloren gegangen war.
Am Mittwochvormittag wurde der Polizei ein VW Passat gemeldet, der mit Unfallschäden auf dem Gehweg der Goslarschen Straße stand und diesen blockierte.

Dabei dürfte es sich um den am Unfall beteiligten PKW handeln. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an.
Der Sachschaden beträgt etwa 5500 Euro, ein 59-jähriger Fahrzeugführer wurde leicht verletzt.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 01.10.2014.

Polizei kontrollierte zahlreiche Autofahrer

Im Rahmen der Schulwegsicherung kontrollierten Beamte des Einsatz- und Streifendienstes der Gifhorner Polizei am Mittwochmorgen zahlreiche Autofahrer im Zuge der Feldstraße.

Insgesamt acht Fahrer waren nicht angegurtet, einer telefonierte mit seinem Smartphone am Steuer und ein weiterer hatte nicht zugelassene Xenonscheinwerfer an seinem Pkw angebaut.

Alle zehn Autofahrer dürfen nun mit empfindlichen Bußgeldern rechnen. Auch für die nächsten Tage kündigt die Polizei verstärkte Gurt- und Handykontrollen im Gifhorner Stadtgebiet, aber auch in anderen Teilen des Landkreises an.

---------------------------------------------------------

Unbekannte zerkratzen Autos - Mehr als 10.000 Euro Schaden

Bislang unbekannte Täter zerkratzten in der Nacht zu Dienstag mindestens fünf Autos in der Gifhorner Südstadt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf deutlich mehr als 10.000 Euro.

Mit einem spitzen Gegenstand malträtierten die Unbekannten die Limousinen verschiedener Hersteller großflächig auf Motorhauben, Heckklappen sowie an Türen und Kotflügeln. Die Tatorte lagen in einem relativ engen Radius: Die Autos standen geparkt in der Königsberger Straße, der Kösliner Straße, der Allensteiner Straße, dem Isenbütteler Weg und dem Wacholderweg.

Die Polizei bittet nun mögliche weitere Geschädigte oder Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05371/9800 zu melden.

---------------------------------------------------------

Gleich mehrere Einbrüche am hellichten Tag

Von der Bewohnerin überrascht wurden bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Kornblumenweg in Wesendorf.

Gegen 09.30 Uhr hebelten die Einbrecher ein Fenster des Hauses auf und gelangten auf diesem Weg ins Innere des Gebäudes. Dort entwendeten sie eine Geldbörse mit diversen Ausweispapieren und einer geringen Summe Bargeld.
Auf dem Weg ins Obergeschoss wurden die Täter dann von der 51-jährigen Hauseigentümerin überrascht. Daraufhin flüchteten die Diebe schnellen Fußes aus dem Haus und liefen in unbekannte Richtung davon. Eine Sofortfahndung der Polizei nach den Tätern verlief erfolglos.

Um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen bittet in diesem Zusammenhang die Polizei in Wesendorf, Telefon 05376/97390.


In zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses im Wiesengrund in Wagenhoff brachen bislang unbekannte Täter am Dienstagvormittag ein. Das erbeutete Diebesgut fiel dabei eher bescheiden aus.

Zwischen 8 Uhr und 13 Uhr drangen die Täter in eine Wohnung im Erdgeschoss sowie in die darüber liegende Wohnung im Obergeschoss ein. Dort wurden sämtliche Schränke auf der Suche nach Geld und Wertgegenständen durchwühlt.

Aus der Erdgeschosswohnung erbeuteten die Täter Bargeld in Höhe von rund 80 Euro, im Obergeschoss wurde nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet.
Um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

---------------------------------------------------------

Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde eine 59 Jahre alte Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen in Gifhorn.

Gegen 6 Uhr wollte ein 56-jähriger Braunschweiger mit seinem VW Touareg aus der Maschstraße nach rechts in die Allerstraße einbiegen. Hierbei übersah er eine von rechts kommende, 59-jährige Gifhornerin, die mit ihrem Fahrrad auf der falschen Seite des kombinierten Geh-/Radweges in Richtung Celler Straße unterwegs war.

Im Einmündungsbereich Maschstraße / Allerstraße kam es zu einer leichten Berührung beider Fahrzeuge, wobei die 59-jährige zu Boden stürzte und sich hierbei Frakturen an Arm und Hüfte zuzog. Der 56-jährige kam mit dem Schrecken davon und brachte die schwer verletzte Gifhornerin mit seinem Geländewagen ins örtliche Klinikum, ehe er die Polizei verständigte.
Diese bittet nun mögliche Unfallzeugen, sich unter der Telefonnummer 05371/9800 zu melden.

---------------------------------------------------------

Goslar, 01.10.2014.

Sachbeschädigungen an Fahrzeugen im Parkhaus am EDEKA-Center

Am Dienstag, dem 30. September, in der Zeit von 6.45 Uhr bis 16.05 Uhr, besprühten unbekannte Täter die Motorhaube eines VW Touran mit heller Farbe. Ein TAG oder ähnliches konnte daraus nicht festgestellt werden. Das Fahrzeug befand sich Am Güterbahnhof im Parkhaus vom Edeka-Center. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Fast zur gleichen Zeit, etwa von 5.45 Uhr bis 18.30 Uhr, wurde in dem Parkhaus ein schwarzer Pkw Skoda Fabia beschädigt. Unbekannte Täter zerkratzten den Lack an den Türen der Beifahrerseite des Fahrzeug. Der Sachschaden beläuft sich auf 1000 Euro. Zeugen der Sachbeschädigungen werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Bad Harzburg unter Tel. 05322/911110 zu melden.

---------------------------------------------------------


Verkehrsunfallflucht

Eine Fahrzeughalterin hatte ihren roten Pkw Citroen in der Zeit vom 29.09.2014, 18.00 Uhr bis zum 30.09.2014, 13.00 Uhr, in der Zufahrt zum Grundstück Mathildenhütte 1 zum Parken abgestellt. Über die genannte Zufahrt ist der dortige Getränkehandel erreichbar. Ein unbekannter Fahrzeugführer hat während dieses Zeitraumes dem roten Citroen einen Streifschaden zugefügt.

Die vorderen Stoßstange wurde rechtsseitig beschädigt. Der Verursacher entfernte sich ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Bad Harzburg.

---------------------------------------------------------

Verkehrszeichen und Stromkasten gerammt


Am 30.09.2014, gegen 16.30 Uhr, befuhr eine 61-jährige Frau aus Bockenem mit ihrem Pkw und einem Anhänger die Hildesheimer Straße aus Richtung Seesen kommend in Richtung Bornum. Hierbei löste sich, ohne erkennbaren Grund, der Pkw-Anhänger von der Anhängerkupplung und kam nach rechts ab.

Dabei wurde ein Verkehrszeichen sowie ein Stromverteilerkasten beschädigt. Am Anhänger entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Am Verkehrszeichen und am Stromverteilerkasten entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2600 Euro.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 01.10.2014.

keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------

Osterode, 01.10.2014.

Außenspiegel beschädigt

Ein bislang unbekannter Täter befuhr vergangenen Montagnachmittag die Scheerenberger Straße aus Richtung Butterbergtunnel, in Richtung Am Scheebrink. Beim Passieren eines geparkten Toyota beschädigte er den linken Außenspiegel. Anschließend fuhr der Verursacher weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300 Euro. Die Polizei Osterode bittet Zeugen, sich unter Tel.: 05522/5080 zu melden.


---------------------------------------------------------

Peine, 01.10.2014.

Vorfahrt missachtet, eine Person leicht verletzt

Leicht verletzt worden ist am Dienstagmorgen, gegen 08:20 Uhr, eine 34-jährige Frau aus Peine bei einem Verkehrsunfall, der sich in Peine, an der Kreuzung Schäferstraße / Ottos Hof ereignet hat. Die 39-jährige Fahrerin eines Pkw BMW aus Peine beachtete an der Kreuzung nicht die Vorfahrt der 34-Jährigen, in ihrem Pkw VW Polo auf der Straße Ottos Hof unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wird die Polo-Fahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000,- Euro.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 01.10.2014.

Körperverletzung durch Einsatz von Pfefferspray

Salzgitter-Lebenstedt: Am Dienstagabend wurde ein 38-jähriger Mann auf der Berliner Straße von einem 36-jährigen Mann mit Pfefferspray besprüht. Zuvor soll der 38-Jährige den 36-Jährigen vom Fahrrad geschubst haben. Aus Angst vor weiteren Angriffen habe der 36-Jährige Pfefferspray eingesetzt. Eine Rettungswagenbesatzung war vor Ort und hat sich um den Verletzten gekümmert. Warum es zum Streit kam ist bisher nicht bekannt. Beide kennen sich aus der Nachbarschaft.

---------------------------------------------------------

Kabel und Diesel gestohlen

Salzgitter-Lebenstedt: Von unbekannten Tätern wurde zwischen Montagnachmittag und Dienstagnachmittag aus einer Garage am Korbmacherweg 800m Erdkabel im Wert von etwa 2000 Euro entwendet. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
Salzgitter-Heerte: In der Nacht von Montag auf Dienstag gelangten unbekannte Täter auf das Gelände einer Firma am Diebesstieg. Sie entwendeten auf dem Gelände etwa 400 Liter Dieselkraftstoff aus Tanks. Zum Abtransport der Kanister auf dem Gelände nutzen die Täter ein von ihnen kurzgeschlossenes altes Auto, das sich auf dem Betriebsgelände befand. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 01.10.2014.

Einbruch in Reihenhaus

Am Dienstagabend hebelte ein unbekannter Täter die Balkontür eines Einfamilienhauses in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße auf und gelangte so in die Räumlichkeiten. Dort durchsuchte er einige Schränke und Schubladen. Nach dem ersten Eindruck wurde jedoch nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330).

---------------------------------------------------------

Remlingen: Verkehrsunfall

Eine 22jährige Frau aus Remlingen kam am Dienstag auf der Kreisstraße 20 in Richtung Klein Vahlberg mit ihrem Opel Astra auf regennasser Straße nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen jungen Chausseebaum und blieb im Straßengraben liegen. Die junge Frau kam mit einem Schrecken davon und erlitt augenscheinlich keine Verletzungen. Sie wurde jedoch trotzdem vorsorglich mit einem Krankenwagen dem Krankenhaus Wolfenbüttel zugeführt.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 01.10.2014.

Raubüberfall auf Getränkemarkt in Fallersleben - Zeugen gesucht


Am Dienstagabend wurde in Fallersleben ein Getränkemarkt von einem unbekannten Täter überfallen. Der Täter flüchtete mit dem Kasseninhalt in unbekannte Richtung. Die Höhe der Beute steht noch nicht fest.

Den Ermittlungen nach betrat der maskierte Räuber gegen 19.40 Uhr die Geschäftsräume des HOL'AB-Marktes in der Mozartstraße und bedrohte eine 22 Jahre alte Angestellte mit einer Schusswaffe. Der Täter sei zirka 175 cm bis 180 cm groß und 20 bis 25 Jahre alt, so ein Beamter. Der Gesuchte habe eine dunkle Kapuzenjacke und Jeans getragen. Maskiert war der Unbekannte mit einem Tuch, das über Mund und Nase ging.

Bislang liegen keine Hinweise auf die Fluchtrichtung vor. Es sei möglich, dass der Täter sich bereits vor der Tat im Bereich des Marktes aufgehalten habe, um eine günstige Gelegenheit abzupassen. Die Polizei Wolfsburg nimmt Hinweise zu dem Überfall unter der Rufnummer 05361-46460 entgegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.