Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region: Gifhorn: Erneut Motorradfahrer schwer verletzt

Braunschweig, 25.05.2015

Zwei Unfälle auf der A39

Die A39 musste am Pfingstmontag nach Unfällen in Richtung Salzgitter bei Thiede und Rüningen voll gesperrt werden. Es gibt aktuell zwei Unfälle auf der A39 Braunschweig Richtung Salzgitter. Auf regennasser Fahrbahn war ein Polo beim Auffahren auf die A39 ins Schleudern gekommen und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Ein Golf fuhr daraufhin in den Polo, dessen Insassen schwer verletzt wurden. Die beiden Erwachsenen und ein sechsjähriges Kind, die im Golf saßen, wurden leicht verletzt. Der Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.
Zum Unfall bei Rüningen gibt es noch keine Informationen.

-------------------------------------------------------------

Gifhorn, 25.05.2015

Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Am Sonntag, gegen 15.10 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Opelfahrer aus dem Kreis Uelzen die Braunschweiger Straße (alte B 4) in Richtung Gifhorn. Aus der Gegenrichtung kam der 33-jährige Fahrer eines Honda Motorrades. Der Opelfahrer bog nach links in einen Feldweg ab und unterschätzte hierbei vermutlich die Geschwindigkeit des Motorradfahrers, so dass dieser in die Beifahrerseite des Opel prallte. Schwer verletzt kam der Motorradfahrer abseits der Fahrbahn im Grünstreifen zum Liegen. Der Motorradfahrer wurde im Anschluss mit einem Rettungshubschrauber in die MHH geflogen. Der Opelfahrer und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt ins Klinikum Gifhorn gebracht.

Die Ermittlungen der Polizei zum Unfallhergang dauern an. Die beteiligten Kraftfahrzeuge wurden abgeschleppt. Ein im Opel mitfahrender Hund wurde dem örtlichen Tierschutz übergeben. Eingesetzt waren u.a. drei Rettungswagen, zwei Notärzte und sechs Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn. Hinweise nimmt die Polizei unter 05371/9800 entgegen.

-------------------------------------------------------------

Goslar, 25.05.2015

Motorradfahrer verletzt

Am Nachmittag des Pfingstsonntages gegen 16.30 Uhr befuhr ein 42-jähriger Mann aus Groß Döhren die Campstraße mit einem Motorrad, mit dem er offensichtlich nicht gut vertraut war. Er verbremste sich und wurde dadurch über den Lenker geschleudert. Da er dabei weder Helm noch sonstige Schutzkleidung trug, zog er sich Kopf- und Schulterverletzungen zu. Bei der Unfallaufnahme wurde darüber hinaus ein Beeinflussung durch Alkohol festgestellt.

Gefährliche Körperverletzung

In den frühen Morgenstunden des Pfingstmontags kam es in einer ortansässigen Diskothek im Goslarer Stadtteil Baßgeige zu einer Körperverletzung. Ein 19-Jähriger aus Salzgitter trat auf das 22-jährige Opfer aus Goslar zu und schlug diesem ohne Vorwarnung eine Bierflasche auf den Kopf. Das Opfer erlitt eine Platzwunde und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Sowohl Täter als auch Opfer standen mit 1,48 Promille bzw. 1,58 Promille deutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke. Es wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Nach Unfall aufs Hausdach gestiegen

Mit 1,72 Promille Atemalkoholkonzentration verursachte ein 24-jähriger Goslarer am Pfingstmontag kurz vor 03:00 Uhr einen Verkehrsunfall, indem er zunächst gegen ein Ortsschild fuhr und anschließend mit drei weiteren, geparkten Pkw in Dörnten kollidierte. Dabei verletzte er sich leicht. Bei den Maßnahmen der eingesetzten Polizeibeamten leistete er zudem noch Widerstand. Nach Beendigung aller erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde er nach Hause entlassen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Personen sind nicht weiter zu Schaden gekommen.

Um 05:28 Uhr indizierte der Unfallverursacher einen weiteren polizeilichen Einsatz, indem er auf das Dach seines dreigeschossigen Mietshauses kletterte. Da der Grund, warum er auf das Dach kletterte, nicht zweifelsfrei ersichtlich war, wurden außer der Polizei auch ein Notarzt und die Feuerwehr in den Goslarer Stadtteil Jürgenohl beordert. Nach etwa einer Stunde verließ der junge Mann jedoch unverletzt das Dach und wurde in ärztliche Obhut gegeben.

----------------------------------------------------------------

Osterode, 25.05.2015

Versuchter Einbruch in Wohngebäude

In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchten unbekannte Täter gewaltsam in einen Wohngebäudekomplex in der Krankenhausgasse einzudringen. Das Vorhaben gelang nicht. Es entstand allerdings Sachschaden in noch unbekannter Höhe an mehreren Türen. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter Telefonnummer 05522-5080 entgegen.

Diebstahl aus Vogelvoliere

Im Zeitraum von Freitag, 22.05.2015, 18.00 Uhr, bis Samstag, 23.05.2015, 10.00 Uhr, kam es in der Gartenkolonie Neuhütte zu einem Einbruch. Geschädigt ist ein 50-jähriger Einwohner aus Badenhausen. Unbekannte Täter gelangten nach Überklettern eines Zaunes auf das Grundstück des Geschädigten. Hier brachen sie eine Vogelvoliere auf, die sich direkt an der Rückseite einer Gartenlaube befand. Aus der Voliere wurden mehrere Kanarienvögel, ein Strommessgerät und eine Lampe entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Telefonnummer 05522-5080 entgegen.

-------------------------------------------------------------

Salzgitter, 25.05.2015

Diebstahl von drei Fahnenmasten

Bisher unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag drei auf einem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Salzgitter-Bad aufgestellte Fahnenmasten mitsamt Fahne. Der Gesamtschaden der entwendeten Gegenstände beträgt ca. 1.500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Salzgitter-Bad unter der Telefonnummer 05341/825-0 entgegen.

Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Bisher unbekannte Täter versuchten im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagvormittag in ein Zweifamilienhaus in Baddeckenstedt einzudringen. Dabei wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen und die Verschraubung einer Fenstervergitterung gelöst. Aus bislang unbekannten Gründen ließen der oder die Täter jedoch von der Tatausführung ab. Ein Eindringen in das Wohnhaus ist daher nicht erfolgt und Gegenstände wurden nicht entwendet. Hinweise zu möglichen Tätern oder verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei in Baddeckenstedt unter der Telefonnummer 05345/49395-0 oder die Polizei Salzgitter-Bad unter der Telefonnummer 05341/825-0 entgegen.

78-Jähriger verursacht Unfall

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntagnachmittag auf dem Gelände einer Tankstelle. Beim Vorbeifahren an einem wartenden Fahrzeug stieß der Unfallverursacher mit seinem Pkw leicht gegen den Pkw des Geschädigten und verursachte so einen Sachschaden in nicht bezifferter Höhe. Bei dem 78-jährigen Unfallverursacher aus Salzgitter-Bad wurde im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme Alkoholgeruch festgestellt. Ein entsprechend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,30 Promille, weshalb eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt wurde.

-----------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 25.05.2015

Streit im Gartenverein wurde mit Mistgabel ausgetragen

Am Vormittag des Pfingstsonntags kam es in einem Gartenverein in Salzdahlum zu Streitigkeiten zweier Pächter. Anlass waren die freilaufenden Hühner eines 64-Jährigen. Durch das Krähen der Hähne fühlte sich offenbar das spätere Opfer, ein 44-jähriger Gartennachbar, in der Feiertagsruhe gestört. Nach zunächst verbalen Attacken ging dann der Hühnerbesitzer mit einer Mistgabel auf den 44-Jährigen zu und verletzte ihn am Arm und am Oberkörper. Die Verletzungen wurden ambulant durch eine Rettungswagenbesatzung behandelt. Gegen den Angreifer wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Das Tatmittel wurde sichergestellt.

Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung

Im Cremlinger Ortsteil Destedt kam es in der Nacht von Pfingstsamstag zu Pfingstsonntag zu einem Hausfriedensbruch, indem eine bislang unbekannte Gruppe von Tatverdächtigen unberechtigt ein Grundstück an der Straße Zum Vorlingen betrat und diverse Gartenmöbel und andere Gegenstände in den umliegenden Straßen verteilte. Bei der Aktion wurde auch eine Gartenlampe beschädigt. Die Eigentümer erstatteten ausdrücklich Strafanzeige. Es liegen Zeugenhinweise zu möglichen Tatverdächtigen vor, die Ermittlungen dauern an. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Cremlingen entgegen, Tel.: 05306/9317-0.

Einbruch in Einfamilienhaus

Die Abwesenheit einer Familie aus Schöppenstedt nutzten unbekannte Einbrecher, um in deren Haus in der Helmstedter Straße einzudringen, wie sich bei der Rückkehr herausstellte. Aller Wahrscheinlichkeit nach in der Nacht zu Sonntag hebelten die Täter ein Fenster auf, gelangten so in das Haus und durchwühlten in allen Räumen Schränke und Schubladen nach Verwertbarem. Sie ließen eine Spardose mit Bargeld, Schmuck und alkoholische Getränke mitgehen, bevor sie das Haus durch ein anderes Fenster wieder verließen. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Zur Spurensicherung und Tatortaufnahme wurde die spezialisierte Tatortgruppe der Polizeiinspektion Salzgitter eingesetzt. Hinweise nimmt die Polizei Wolfenbüttel entgegen, Tel.: 05331/933-0.

------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 25.05.2015

Betrunken vor der Polizei geflüchtet

Am Sonntag, gegen 17.00 Uhr, fiel einer Funkwagenbesatzung der Wolfsburger Polizei ein VW Polo mit Helmstedter Kennzeichen auf. Nachdem sich die Kollegen dazu entschieden hatten, das Auto anzuhalten, kam der 37-jährige Fahrzeugführer aus Wolfsburg dieser Aufforderung auch nach. Als er das Fahrzeug zum Stehen gebracht hatte, öffnete er die Tür und versuchte sich, indem er weglief, der Kontrolle zu entziehen. Er kam aber nur wenige Meter weiter, denn nach kurzer Verfolgung wurde er von den Polizisten eingeholt. Im Anschluss stellte sich auch heraus, warum er weggelaufen war. Neben einer Alkholisierung von 0,96 Promille konnten die Polizisten bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges auf dem Beifahrersitz Drogen auffinden. Auf der Polizeidienststelle verlief ein Drogentest bei dem Beschuldigten positiv. Nach der Blutprobenentnahme durch einen Arzt wurde der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.