Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Gifhorn: Diebe stehlen sieben Wochen alte Hundewelpen

 
Braunschweig: Das im VW-Multivan sichergestellte Fahrrad. Wer kann Hinweise zur Herkunft geben? Foto: oh
 
Diese Hundewelpen wurden in Gifhorn gestohlen. Foto: oh

Braunschweig, 04.12.2015

Fußgänger bei Unfällen schwer verletzt

Bei zwei Unfällen am Donnerstag wurden im Stadtgebiet eine 80-jährige Frau und ein 55 Jahre alter Mann schwer verletzt.
Gegen 12.25 Uhr erfasste eine Autofahrerin die 80-jährige Fußgängerin, die die Güldenstraße überqueren wollte. Die Seniorin kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Die 78 Jahre alte Autofahrerin hatte ursprünglich nach links zum Altstadtmarkt abbiegen wollen, war dann aber wegen einer Baustelle geradeaus weitergefahren. Dabei übersah sie die Fußgängerin, die inzwischen bei "Grün" losgegangen war.
Ebenfalls bei "Grün" wollte der 55-Jährige die Donaustraße gegen 19.45 Uhr überqueren. Eine 42-jährige Autofahrerin übersah den dunkel gekleideten Mann beim Abbiegen von der Friedrich-Seele-Straße und erfasste ihn in der Fußgängerfurt. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten zur Behandlung in die Klinik.

Fahrrad lag im gestohlenen VW-Bus - Zeugenaufruf

In dem in der Nacht zum Dienstag gestohlenen VW-Multivan haben die Ermittler das abgebildete Fahrrad "Shimano" sichergestellt. Es gehört nicht zum Haushalt des Fahrzeugbesitzers. Das Herrenrad dürfte also von dem Autodieb mitgebracht worden sein. Hinweise zur Herkunft des Fahrrades nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 476 2516 entgegen.
Die Ermittler erhoffen sich Hinweise, weil das Herrenrad einige auffällige Bauartveränderungen aufweist. Am Rahmen ist ein Bedienteil für ein Blinklicht in der Rückleuchte montiert. Ebenfalls am Rahmen ist eine Dreieckstasche angebracht, in der eine abgebrochene Aluminiumstange steckte. Eine Diebstahlsanzeige zu dem Fahrrad liegt der Polizei nicht vor.
Wie berichtet, war der Autodieb am frühen Dienstagmorgen mit dem gestohlenen Multivan vor der ihn verfolgenden Polizei in den Querumer Forst geflüchtet und hatte sich dort festgefahren. Der Täter entkam zu Fuß.


------------------------------------------------------------

Gifhorn, 04.12.2015

Tageswohnungseinbruch in Behren

Auch im äußersten Norden des Landkreises Gifhorn, im Sprakensehler Ortsteil Behren, schlugen nunmehr bislang unbekannte Wohnungseinbrecher zu. Beute machten sie in diesem Fall jedoch nicht.
Am Donnerstag zwischen 13.45 Uhr und 19.40 Uhr, während die Bewohner abwesend waren, hebelten die Täter zunächst ein Garagenfenster auf, stiegen hierdurch ein, hebelten von dort aus anschließend eine massive Brandschutztür zum angrenzenden Einfamilienhaus auf und gelangten so ins Innere des Wohnhauses am Weyhäuser Weg.
Dort durchwühlten sie diverse Schränke im Obergeschoss. Nach ersten Feststellungen der Bewohner wurde jedoch nichts entwendet.
Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.


Diebe stehlen Hundewelpen

Dreiste Hundediebe trieben am vergangenen Wochenende in Gifhorn ihr Unwesen. Vermutlich in der Nacht zum vergangenen Samstag stahlen die Täter vier Hundewelpen der Rasse Jack Russel Terrier aus einer Gartenanlage, die neben dem Vereinsheim des Angelsportvereins Gifhorn im Liliensumpf, an der Verlängerung der Straße Am Bostelberg, liegt.
Bei den sieben Wochen alten Welpen handelt es sich um zwei Rüden und zwei Hündinnen, alle weiß-braun gescheckt. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Freitagabend, 17 Uhr, und Samstagmorgen, 9 Uhr.
Hinweise zur Tat oder zum Verbleib der Hundewelpen bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

---------------------------------------------------------------

Goslar, 04.12.2015

Zwei Festnahmen auf frischer Tat

Am 03.12.2015 um 04.00 Uhr brachen zwei männliche Täter in ein Altenheim in Braunschweig Heidberg ein und wurden durch Polizeibeamte der Polizeiinspektion Goslar während der Begehung der Tat festgenommen und der Polizeiinspektion Goslar zugeführt. Die Täter sind Brüder, die im Bereich Osterwiek wohnhaft gemeldet und bereits amtsbekannt sind. Für mindestens sechs Einbrüche in unterschiedlichste Objekte - u.a. auch im Bereich Landkreis Goslar - kommen die beiden Brüder in Frage. Dieses ist im Bereich Bekämpfung der Einbruchskriminalität für die Polizei Goslar ein großer Erfolg.

--------------------------------------------------

Helmstedt, 03.12.2015

Keine aktuellen Meldungen


------------------------------------------------------

Osterode, 04.12.2015

Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag zwischen 13.50 Uhr und 19.00 Uhr sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Halberstädter Straße eingebrochen und haben eine Halskette im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen. Nachdem die Täter die Terrassentür gewaltsam geöffnet hatten, durchsuchten sie in mehreren Räumen Schränke und andere Behältnisse. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.
Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die am Donnerstag zwischen 13.50 Uhr und 19.00 Uhr auffällige Personen oder Fahrzeuge in oder in der Nähe der Halberstädter Straße bemerkt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 zu melden.

Straßenreinigungsmaschine touchierte PKW und flüchtete vom Unfallort

Der Geschädigte parkte sein Fahrzeug entgegen der Fahrtrichtung auf der linken Straßenseite in Höhe der Marienvorstadt 17 in Osterode. Er ging anschließend für kurze Zeit in das Wohnhaus. In dieser Zeit fuhr eine Straßenreinigungsmaschine an seinem Fahrzeug vorbei und stieß gegen den rechten vorderen Kotflügel. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer vom Unfallort, ohne die erforderlichen Feststellungen treffen zu lassen. Aufgrund der polizeilichen Ermittlungen konnte die Flucht aufgeklärt werden. Dem Geschädigten entstand ein Schaden i.H.v. 500,-- Euro.


------------------------------------------------------

Peine, 04.12.2015

Alkohol und Drogen: Polizeikontrollen in der kommenden Woche

Im Bereich der Verkehrsunfälle mit Personenschäden gehört die Beeinflussung von Alkohol bei Kraftfahrzeugführern zu den Hauptunfallursachen. Aufgrund dieser Entwicklung hatten die im "Traffic Information System POLice-Verbundes" (TISPOL) auf europäischer Ebene beteiligten Polizeien beschlossen, länderübergreifende Schwerpunktkontrollen durchzuführen. Um den hohen Unfallzahlen entgegenzuwirken, wird die Polizei in Peine im Rahmen der TISPOL verstärkte Kontrollen in der kommenden Woche, die im Zusammenhang mit Alkohol und Drogen stehen, durchführen. Diese Kontrollen stellen einen wichtigen Ansatz zur Erhöhung der Verkehrssicherheit dar, sollen sie auch dazu beitragen, das Entdeckungsrisiko beim Begehen entsprechender Verkehrsverstöße zu erhöhen und so letztendlich dazu beitragen, eine Verhaltensänderung bei den Verkehrsteilnehmer herbei zu führen. In Stadt und Landkreis Peine werden die Verkehrsteilnehmer in den nächsten Tagen neben den sonst auch üblichen Verkehrskontrollen mit einer verstärkten Kontrolle durch die Polizei rechnen müssen.


-----------------------------------------------------

Salzgitter, 04.12.2015

Unbekannte entwenden fünf Pkw - Polizei bittet um sachdienliche Hinweise

In der Nacht zum Donnerstag schlugen Autodiebe im Bereich der Stadt Salzgitter zu. Insgesamt fünf Fahrzeuge wurden vom Gelände zweier Autohäuser entwendet. Bei den zum Teil zugelassen Fahrzeugen handelte es sich um zwei Pkw Mazda 6 Sport Kombi mit den amtlichen Kennzeichen SZ-AX 186 und SZ-KW 1279 sowie um einen Pkw Mazda CX 3, SZ-CX 333, und einen Pkw Mazda MX-5 mit dem Kennzeichen SZ-MX 5005. Die Fahrzeuge befanden sich auf dem Gelände eines Autohauses an der Leipnizstraße und waren entsprechend gesichert, einschließlich eines elektronischen Lenkradschlosses. Im gleichen Tatzeitraum wurde auch ein Pkw Audi A 1 in weiß vom Gelände eines Autohauses am Gesellensteig entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 130.000 Euro. Wer hat zur genannten Tatzeit verdächtige Aktivitäten im Bereich der Leipnizstraße und am Gesellensteig wahrgenommen. Möglicherweise auch im Zusammenhang mit Autotransportern, bei denen Fahrzeuge verladen wurden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 1897-215.


-----------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 04.12.2015

13-jähriger Schüler bei Unfall leicht verletzt

Am Donnerstagnachmittag kam es in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem 13-jährigen Radfahrer und dem Auto einer 57-jährigen Autofahrerin. Trotz Vollbremsung beider Unfallbeteiligten kam es zu dem Zusammenstoß, offensichtlich weil der Radfahrer plötzlich die Fahrbahn an einer Überquerungshilfe, ohne auf den Verkehr zu achten, überqueren wollte. Durch den Zusammenstoß stürzte er zu Boden und verletzte sich hierbei leicht. Der Schaden am Auto wird auf zirka 1000 Euro geschätzt.


------------------------------------------------------

Wolfsburg, 04.12.2015

Einbruch in Bäckerei - Täter flüchteten mit Fahrzeug

Ohne Beute flüchteten am späten Donnerstagabend zwei unbekannte Täter nach einem Einbruch in eine Bäckerei im Wolfsburger Ortsteil Hattorf. Ein Zeuge beobachtete, wie die Täter in einem hellen Pkw in Richtung Heiligendorf davonfuhren.
Gegen 22.45 Uhr meldete sich der aufmerksame Zeuge in der Einsatzzentrale der Polizei: Er sei gerade mit seinem Hund spazieren und habe beobachtet, wie zwei Männer mit Taschenlampen aus der Bäckerei Steinecke an der Straße Plantage kamen und in einem Auto davonbrausten.Während Beamte erste Spuren sicherten, wurde nach den Flüchtigen intensiv gefahndet. Den Untersuchungen nach wurde die Eingangstür zur Bäckerei brachial aufgebrochen. Die Fahndung nach den Tätern verlief jedoch ohne Erfolg.
Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.