Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Gifhorn: Diebe plünderten Sparschwein

 
Die Polizei sucht nach mehreren Einbrüchen nach dieser Person.
 
Die Polizei Goslar sucht nach mehreren Einbrüchen nach dieser Person.

Polizeimeldungen aus der Region

Braunschweig, 26.09.2014.

Zwei Wohnungen in Mehrfamilienhaus aufgebrochen

Einbrecher drangen in eine jeweils im ersten und zweiten Obergeschoss gelegene Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Ottmerstraße ein. Die Taten dürften sich im Verlauf des Donnerstag ereignet haben.

Neben Reisepässen wurde vor allem Gold- und Silberschmuck im Wert von mehreren tausend Euro entwendet.

Eine Anwohnerin berichtete, dass ihr gegen 15.15 Uhr drei verdächtige Frauen aus dem Haus entgegen kamen. Sie machten einen südosteuropäischen Eindruck, hatten kupferfarbene bis rötliche Haare und waren 25 bis 30 Jahre alt. Diese seien dann in Richtung Stadthalle verschwunden.


---------------------------------------------------------


Betrunkener Fahrer kollidierte mit Ampelmasten

Aus noch ungeklärter Ursache kam ein Autofahrer in der Nacht zum Freitag, kurz vor 03.00 Uhr, im Kreuzungsbereich Güldenstraße/Sonnenstraße nach links von der Fahrbahn ab und prallte heftig gegen eine Ampelanlage. Dabei wurde der Wagen erheblich beschädigt.

Der 25-jährige mutmaßliche Fahrer gab an, nicht selbst gefahren zu sein. Ein Zeuge hatte allerdings beobachtet, wie er auf der Fahrerseite aus dem Auto krabbelte.

Ein Alkotest ergab einen Wert von etwas über einem Promille, so dass eine Blutprobe genommen werden musste. Der Sachschaden beträgt etwa 9000 Euro.

---------------------------------------------------------

Fahrer ohne Führerschein - Halterin mit Haftbefehl gesucht

Wegen seiner unsicheren Fahrweise wurde ein Autofahrer am Donnerstagnachmittag auf der Timmerlahstraße überprüft.
Wie sich heraus stellte, war der 47-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins und führte auch keine sonstigen Personalpapiere mit.

Bei der deshalb erforderlichen Überprüfung an seiner Wohnanschrift trafen die Polizeibeamten die Halterin des genutzten Fahrzeugs an.

Ihre Überprüfung ergab, dass gegen sie ein Haftbefehl über 33 Tage Freiheitsstrafe vorlag. Diese Verurteilung hatte die 42-Jährige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bekommen. Gegen die ersatzweise Zahlung von rund 1300 Euro konnte sie auf freiem Fuß verbleiben.

---------------------------------------------------------

Autofahrerin erfasste Kinderkarre und Radfahrerin

Eine 40-jährige Autofahrerin übersah am Freitagmorgen das Rotlicht einer Ampel auf dem Neustadtring kurz vor der Okerbrücke in Höhe Maschplatz.
Mit unverminderter Geschwindigkeit fuhr sie in Richtung Wendenring und erfasste einen Kinderbuggy mit einem Kleinkind, mit dem die Mutter (28) gerade die Fahrbahn überqueren wollte.

Die Karre wurde herum geschleudert und beschädigt, das Kind (Alter nicht bekannt) blieb unverletzt.

Anschließend kollidierte die Autofahrerin mit einer Radfahrerin. Die 51-Jährige wurde etwa zehn Meter weit geschleudert und zog sich Kopfverletzungen und Prellungen zu.

Schließlich geriet die Fahrzeuglenkerin nach links über die beiden Gegenfahrbahnen und prallte dort gegen das Wartehaus einer Bushaltestelle.
Ein dort stehender 17-Jähriger wurde durch umher fliegende Glassplitter einer zerborstenen Seitenscheibe leicht verletzt. Er und die Radfahrerin kamen ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa 6300 Euro.


---------------------------------------------------------

Gifhorn, 26.09.2014.

Bargeld und Gutscheine erbeutet

Weyhausen. Ein größerer Bargeldbetrag und Gutscheine im Wert von ca. 600,00 EUR fielen bisher unbekannten Tätern bei einem Einbruch in die KIK-Filiale im Gewerbgebiet An der Klanze am ostwätigen Ortsrand von Weyhausen in die Hände. Als Angestellte der Filiale am Freitag Morgen gegen 08:20 Uhr wieder ihre Arbeit aufnehmen wollten, stellten sie fest, dass die Eingangstür offen stand und verständigten umgehend die Polizei.

Unbekannte Täter hatten in der vergangenen Nacht die Eingangstür aufgebrochen und waren so in die Filiale gelangt. Hier brachen sie eine Innentür auf und gelangten so an einen Tresor, der ebenfalls aufbebrochen wurde.

Mit dem vorgefundenen Bargeld und Gutscheinen verschwanden sie unerkannt. Der angerichtete Sachschaden wird auf ca. 1500,00 EUR geschätzt. Für die Spurensuche blieb das Geschäft zunächst geschlossen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wende sich an die Polizei Weyhausen unter 05362/93290.

---------------------------------------------------------


Sparschwein einer Zahnarztpraxis geplündert

Eine Zahnarztpraxis im Kiefernweg in Calberlah war das Ziel unbekannter Einbrecher in der Nacht zu Freitag. Der oder die Täter hebelten eine Terrassentür auf der Rückseite auf und gelangten so in die Praxisräume. Bei der Suche nach Beute fiel ihnen ein Sparschwein in die Hände. Mit einer geringen Menge Bargeld machten sie sich unerkannt wieder aus dem Staub.
Hinweise nimmt die Polizei in Isenbüttel unter 05374/955790 oder die Polizei in Meine, 05304/91230, entgegen.


---------------------------------------------------------

Goslar, 26.09.2014.

Mehrere gezielte Einbrüche im Raum Goslar und Oberharz

Seit Mai diesen Jahres ereigneten sich im Raum Goslar und im Oberharz eine Reihe von Einbruchsdiebstählen in Lotto- und Tabakwarengeschäfte mit der Zielrichtung Tabakwaren. Mittlerweile beläuft sich die Gesamtschadenssumme des Diebesgutes auf mehrere tausend Euro. Im Zusammenhang mit einer der Taten im Mai in Braunlage wurden dort von zwei Zeuginnen zwei männliche Personen gesehen. Eine der beiden Männer konnte gegenüber der Polizei beschrieben werden. Daraufhin wurden von dieser Person zwei Skizzen erstellt.

Beschreibung der Person :

Alter 25 - 30 Jahre, Größe über 180 cm, Statur sehr schlank, Erscheinungsbild nicht ungepflegt, möglicherweise osteuropäisch, Kopfform schmal mit vorstehenden Wangenknochen, Haut blass, weiß/pockennarbig, dunkle Augen, Haare schwarz, kinnlang.

Wer Hinweise auf die Person geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Goslar, Tel.-Nr. 05321/339-0, in Verbindung zu setzen.


---------------------------------------------------------

Helmstedt, 26.09.2014.

Unfall auf der B 1

Am Donnerstagmittag kam auf der Bundesstraße 1 bei Helmstedt ein alkoholisierter 48 Jahre alter VW Passat-Fahrer aus XX von der Fahrbahn ab und lenkte seinen Pkw in den Straßengraben. Es entstand ein Schaden von 1.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme zeigte sich, dass der 48-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, ein Alkoholtest ergab 2,36 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein des Fahrers sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.


---------------------------------------------------------

Osterode, 26.09.2014.

Verkehrsunfallflucht

Eine 41jähr. Osteroderin hatte ihr Fahrzeug am Donnerstag, gg. 07.20 Uhr, in Osterode, in der Scheerenberger Straße am rechten Fahrbahnrand zum Parken abgestellt. Als sie gg. 17.20 Uhr zum PKW zurück kehrte, stellte sie eine Beschädigung am linken Außenspiegel fest.

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte beim Passieren des Opels den Spiegel touchiert und anschließend seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.


---------------------------------------------------------

Peine, 26.09.2014.

Diebe hatten es auf Autos abgesehen

In der Nacht zu Donnerstag wurde in Groß Lafferde, in der Humboldtstraße, ein grau-metallicfarbener Pkw Audi A 6, amtliches Kennzeichen BS - AK 412, von einem bisher unbekannten Täter entwendet. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 40.000,- Euro.

Am Donnerstagnachmittag wurde in der Gemarkung Eddesse, auf dem Parkplatz hinter dem Sportplatz an der Kreisstraße 43, in der Zeit von 14:10 Uhr bis 14:35 Uhr, aus einem dort abgestellten Pkw VW California das Portemonnaie mit Bargeld und diversen Papieren entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 200 Euro.

In der Nacht zu Freitag versuchten zwei unbekannte Personen in Broistedt, Stettiner Ring, einen dort abgestellten Pkw VW Touran zu entwenden. Der Ehemann der Fahrzeughalterin wurde jedoch durch einen Lichtschein gegen 02:00 Uhr darauf aufmerksam und sprach die beiden Täter an, die daraufhin unerkannt die Flucht ergriffen. Eine Täterbeschreibung konnte er aufgrund der Dunkelheit nicht geben. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 150 Euro.


---------------------------------------------------------

Salzgitter, 26.09.2014.

Bus musste bremste: Schulkinder leicht verletzt

Salzgitter-Bruchmachtersen. Am Freitag musste ein 46-jähriger Busfahrer mit seinem Linienbus auf dem Hüttenring verkehrsbedingt stark abbremsen. Dabei wurden, wie sich später herausstellte, fünf Schulkinder im Alter zwischen 10 und 11 Jahren leicht verletzt. Beim Bremsvorgang ging auch eine Trennscheibe im Bus kaputt. Von Verletzten im Bus hatte der Fahrer nichts mitbekommen. Zum Unfallzeitpunkt war der Bus mit Schulkindern und Erwachsenen gut besetzt. Die Verletzten gaben sich erst in der Schule als solche zu erkennen. Sie wurden von ihren Eltern abgeholt und im Klinikum vorsorglich behandelt. Die Ermittlungen dauern an.

---------------------------------------------------------

Schwer verletzt

Salzgitter-Thiede. Bei einem Auffahrunfall auf der L614 wurde am Donnerstagmorgen ein 58-jähriger Kleinkraftradfahrer schwer verletzt. Ein 26-jähirger Autofahrer wollte von der L614 nach links auf die Eisenhüttenstraße abbiegen und ordnete sich entsprechend ein. Vor ihm fuhr der 58-Jährige mit seinem Kleinkraftrad, den der Autofahrer zu spät bemerkte und auffuhr. Der 58-Jährige flog nach dem Zusammenstoß von seinem Krad auf die Motorhaube des Verursachers und anschließend auf die Straße. Beim Aufprall auf die Motorhaube hatte sich der Helm des Kradfahrers gelöst. Er wurde schwer verletzt ins Klinikum gebracht. Schadenshöhe: etwa 3500 Euro.

---------------------------------------------------------

Schuss löste sich – Eine Person verletzt

Salzgitter-Watenstedt. Ein 24-jähriger Mann wurde am Donnerstagabend von einem Schuss aus einem Luftgewehr in einer Schiffskabine im Hafen der Eisenhüttenstraße am Oberschenkel verletzt und im Klinikum behandelt. Vom Klinikum wurde daraufhin die Polizei verständigt. Der 24-Jährige gab an, dass sein 37-jähriger Freund mit dem Gewehr in der Kabine hantiert hatte, als sich dann der Schuss löste. Der 37-Jährige habe angenommen, dass die Waffe nicht geladen sei. Obwohl der 24-Jährige keine Strafverfolgung wünscht, wurden Ermittlungen aufgenommen und die Waffe und Munition sichergestellt.

---------------------------------------------------------

Ladendiebe flüchteten

Salzgitter-Lebenstedt, Reppnersche Straße. Die Mitarbeiterin eines Penny-Marktes hatte am Donnerstag, gegen 15.50 Uhr zwei verdächtige Männer angesprochen. Sie wurden dann aufgefordert die verborgenen Gegenstände aus der Jogginghose herauszugeben. Der eine Täter hatte 11 Schachteln Zigaretten im Hosenbein der Hose verstaut.

Kurz darauf flüchteten die beiden Täter durch die angrenzende Bäckerei stadtauswärts auf der Reppnerschen Straße. Beide sollen etwa 1,70m groß und Osteuropäer gewesen sein. Der eine hatte eine Halbglatze und war zwischen 35 und 40 Jahre alt. Er trug einen dunkelblauen Jogginganzug. Der andere Täter war etwas jünger und hatte gelockte Haare. Er war mit einer hellblauen Jacke bekleidet. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215

---------------------------------------------------------

Polizei warnt: Betrugsmasche mit DHL-Paket-Karten

Salzgitter -Salder. Am Donnerstag meldete sich ein Mann aus Salder, der eine DHL-Karte erhalten hatte, obwohl er nichts bestellt hatte. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor einer neuen Betrugsmasche mit nicht bestellten Päckchen. Im Raum Kassel gibt es bereits erste Opfer. Die Täter bestellen dabei über das Internet DHL-Goldkarten, die dazu berechtigen, Paketpost zum Selbstabholen an beliebige Packstationen zu bestellen.

Die Karten werden von den Betrügern auf den Namen und die Adresse von existierenden Personen bestellt. Der ahnungslose Empfänger nimmt das Paket an und findet darin eine auf seinen Namen ausgestellte DHL-Karte. Wenig später klingelt dann ein angeblicher DHL-Mitarbeiter. Er erklärt, bei der Zustellung sei ein Fehler passiert und nimmt die Goldcard wieder mit. Später wird die Karte dann im Namen des Opfers bei Bestellungen im Internet eingesetzt und Ware von Versandhäusern an Packstationen bestellt. Die Rechnung geht an den Karteninhaber.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 26.09.2014.

Ladendiebin nach Verfolgung gestellt

Am Donnerstagnachmittag beobachtete eine Mitarbeiterin eines Bekleidungsgeschäftes in der Fußgängerzone, Lange Herzogstraße, wie eine unbekannte Frau Bekleidungsstücke von einem vor dem Geschäft stehenden Verkaufsständer nahm und mit diesen flüchtete. Die 60-jährige Mitarbeiterin nahm sofort die Verfolgung der Täterin auf und konnte sie in Höhe der Bärengasse nach zirka 100 m Verfolgung stellen und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten. Das Diebesgut im Wert von rund 120,-- Euro wurde der Eigentümerin an Ort und Stelle wieder ausgehändigt. Die 33-jährige Täterin wurde nach Personalienfeststellung entlassen, musste jedoch zunächst mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, da sie von dort abgängig war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

---------------------------------------------------------

Auto durch Fußtritte erheblich beschädigt

Ein in der Okerstraße auf einem Privatparkplatz abgestellter Nissan Qashqai wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag erheblich beschädigt. Vermutlich durch Fußtritte wurden die Türen auf der linken Fahrzeugseite, sowie der linke Außenspiegel erheblich beschädigt. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden zirka 4000,-- Euro. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 26.09.2014.

Postfiliale aufgebrochen - Täter flüchten ohne Beute

In der Nacht zum Freitag brachen unbekannte Täter in eine Postfiliale im Stadtteil Rabenberg ein und flüchteten ohne Beute. Den Ermittlungen nach wurde die Tür zu den Geschäftsräumen an der Straße Burgwall gewaltsam aufgebrochen und der Verkaufsraum durchsucht. Die Tat ereignete sich nach dem Geschäftsschluss am Donnerstagnachmittag. Am Morgen entdeckten Mitarbeiter den Einbruch und informierten die Polizei. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.

---------------------------------------------------------



Bei einem Unfall am Morgen auf der Königsberger Straße wurde eine 58 Jahre alte Fahrradfahrerin aus Wolfsburg leicht verletzt. Die 58-Jährige erlitt eine leichte Ellenbogen-Verletzung und wurde zur weiteren Behandlung ins Klinikum eingeliefert. Den Ermittlungen trug die Wolfsburgerin einen Fahrradhelm, der Schlimmeres verhinderte.

Die 58-Jährige fuhr die Königsberger Straße in Richtung Händelstraße, als gegen 08.15 Uhr ein 31-jähriger Skoda-Fahrer aus Wolfsburg aus der Wohltbergstraße einbiegen wollte und hierbei die Radfahrerin übersah. Bei dem folgenden Zusammenstoß fiel die 58-Jährige auf die Straße und prallte mit ihrem durch den Helm geschützten Kopf auf die Fahrbahn. Der Helm zerbrach, aber der Kopf blieb ohne Schrammen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.