Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region – Fünf Männer beim Diebstahl eines Sattelzugs festgenommen

Braunschweig, 19.01.2016

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 19.01.2016

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------


Goslar, 19.01.2016

Auffahrunfälle

Beim Befahren der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße in Richtung Göttingerode kam es kurz vor dem Ortsausgang zu einem Auffahrunfall, weil die 70jährige Fahrerin eines Ford aus Unachtsamkeit auf das vor stehende Fahrzeug, einen Polo, auffuhr.
Durch den Aufprall verletzte sich die Ford-Fahrerin allerdings leicht. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt circa 5500 Euro geschätzt.

Ebenfalls nicht aufgepasst hatte der 52jährige Fahrer eines Pkw Daimler auf der Herzog-Julius-Straße in Höhe der Linksabbiegerspur zur Ilsenburger Straße als er auf einen dort verkehrsbedingt stehenden Golf auffuhr und dadurch einen Gesamtsachschaden von etwa. 2500 Euro verursachte.


---------------------------------------------------------

Fahrzeugdiebe festgenommen

Am Sonntagabend, gegen 20 Uhr, verschafften sich mehrere Personen zunächst Zugang zu einem Firmengelände im Innerstetal, Langelsheim, drangen anschließend gewaltsam in das Führerhaus einer nicht zugelassenen Sattelzugmaschine und entfernten sich in der Folge damit vom Gelände.
Dabei wurden sie allerdings von einem Zeugen beobachtet, der ihnen folgte und die Polizei verständigte.
Daraufhin konnten insgesamt fünf männliche Personen, allesamt Staatsangehörige aus Bosnien-Herzegowina, auf der Raststätte Bockenem, BAB 7, in einem Pkw Opel Kombi mit SP-Kennzeichen und unmittelbarer Nähe der entwendeten Sattelzugmaschine festgestellt und vorläufig festgenommen werden.
Bei den Vernehmungen legten zwei der Täter ein Geständnis ab, die anderen verweigerten die Aussage. Aufgrund der Gesamtumstände ist davon auszugehen, dass sie für weitere Taten verantwortlich sein dürften.
Die zuständige Staatsanwaltschaft stellte auf Grund der Gesamtumstände einen Antrag auf Erlass entsprechender Haftbefehle, die am gestrigen Tage vom Haftrichter beim Amtsgericht Seesen erlassen wurden.
Die Täter befinden sich derzeit in der verschiedenen Justizvollzugsanstalten.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 19.01.2016

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Osterode, 19.01.2016

Bremse versagt

Eine 56jährige Frau aus Osterode befuhr mit ihrem PKW die B 241 in Richtung Osterode von Clausthal kommend. In der Gefällstrecke, Höhe mittlere Einfahrt Lerbach, hatte das Fahrzeug plötzlich technische Probleme mit der Bremsanlage.
Aufgrund dessen zog die Fahrerin zur Verringerung ihrer Geschwindigkeit die Handbremse. Hierdurch kam der Nissan ins Schleudern und prallte rechts gegen die Schutzplanke. Es entstand leichter Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

---------------------------------------------------------

Peine, 19.01.2016

Falsche Feuerwehr

In den letzten Tagen wurde und wird in den sozialen Medien davor gewarnt, dass falsche Feuerwehrleute Rauchmelder in Häusern und Wohnungen überprüfen wollen. Auch unter der Bevölkerung werden solche Warnungen verbreitet, so dass die Unsicherheit zunimmt. Während einer der Männer die Bewohner in ein Gespräch verwickelt, räumten andere die Wohnung aus, so oder ähnlich lauten die Meldungen, die verbreitet werden. Für den Bereich des Polizeikommissariats Peine kann dazu gesagt werden, dass bisher keine Anzeigen über falsche Feuerwehrleute eingegangen sind. Da es jedoch nicht auszuschließen ist, dass auch in unserem Bereich Personen versuchen, auf dieser Art und Weise in die Wohnung zu gelangen, warnt die Polizei vorsorglich vor diesen Personenkreis.
Die Polizei in Peine weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass man generell gegenüber fremden Personen misstrauisch sein sollte. Unbekannte sollte man auf keinen Fall in die Wohnung lassen. Im Zweifel sich einen Ausweis zeigen lassen und gegebenenfalls bei der Behörde oder Dienststelle anrufen.
Sollten sich Personen als Mitglieder der Feuerwehr ausgeben, so rufen sie die Polizei, die dann die Personen überprüfen wird, denn die Feuerwehr kommt nicht von sich aus in Wohnungen, um die Rauchmelder zu überprüfen.
Hinweise bitte an die Polizei in Peine, Telefon 05171/ 999-0.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

Am Montag kam es in Woltwische zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich einer der Beteiligten unerlaubt vom Unfallort entfernte.
Ein 20-jährige Frau aus Ilsede war mit ihrem Skoda auf der schneebedeckten Breiten Straße in Richtung Neuer Weg unterwegs, als vom Neuen Weg ein dunkler Audi A4 (älteres Modell) in die Breite Straße abbog.
Der Fahrer soll so rasant gefahren sein, dass er auf die Fahrspur der jungen Frau geraten ("gedriftet") sei, so dass diese nach rechts ausweichen musste und gegen einen Zaun fuhr. Der Fahrer des Audi setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 19.01.2016

Aus Drogerie geflohen

Montagabend beabsichtigten zwei männliche Personen den Kassenbereich einer Drogerie-Filiale In den Blumentriften zu durchqueren, die zuvor zahlreiche Kosmetikartikel aus den Auslagen eingesteckt hatten.
Ohne zu bezahlen, wollten die beiden Männer offensichtlich die Filiale verlassen. Ein Zeuge hatte die Männer beobachtet und angesprochen. Daraufhin verließen die Männer fluchtartig das Gebäude und liefen in unterschiedliche Richtung weg. Bei dem Versuch, den Tätern zu folgen, versperrten zwei weitere Männer ihm den Weg. Die flüchtigen Täter sollen etwa 30 Jahre alt gewesen sein. Beide trugen weiße Turnschuhe. Während einer der Täter eine blaue Jeans, eine dunkle Steppjacke sowie einen grün-weißen Schal und einen blauen Rucksack trug, war der andere Täter mit einer schwarzen Hose und Jacke bekleidet.
Die Kosmetikartikel hatten einen Warenwert von 400 Euro. Wer den Vorfall beobachtet hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 1897-215 zu melden.

---------------------------------------------------------

Gegen Omnibus gerutscht

Montagmorgen kam es auf der Kattowitzer Straße, in Höhe der Autobahnabfahrt Lebenstedt Süd, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein beteiligter Fahrer verletzt wurde.
Ein 30-jähriger Fahrer eines Daimler-Chrysler verlor bei einem Abbiegevorgang auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem kreuzenden Omnibus. Der Fahrer im Daimler wurde dabei leicht verletzt. Sein Fahrzeug war nach dem Aufprall nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wurde auf 15000 Euro geschätzt.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 19.01.2016

Unfall mit vier Fahrzeugen

Am Montagmittag ereignete sich in Sickte an der Kreuzung Schöninger Straße / Triftweg / Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.
Ein 72-jähriger Autofahrer missachtete vermutlich aus Unachtsamkeit die Vorfahrt einer 19-jährigen Autofahrerin. Durch den Zusammenstoß wurde das Auto der 19-Jährigen noch gegen zwei weitere Fahrzeuge, einen Pkw und einen LKW geschleudert.
Bei dem Verkehrsunfall wurde die 19-jährige Autofahrerin leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 19000 Euro, zwei Autos mussten abgeschleppt werden.

---------------------------------------------------------

Einbruch Im Moorbusche

Unbekannte Täter gelangten am Wochenende nach Einschlagen eines Fensters in die Büroräume eines Gewerbebetriebes im Gewerbegebiet Im Moorbusche in Cremlingen. Nach ersten Ermittlungen wurde der im Büroraum befindliche Tresor angegangen.
In den weiteren Räumlichkeiten wurde zudem der Inhalt eines Feuerlöschers versprüht. Zur genauen Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise er bittet die Polizei unter 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 19.01.2016

Diebe lassen von Beute ab

Im Laufe des Montag wurden im Stadtteil Hohenstein vermutlich Autodiebe bei dem Diebstahl eines VW Passat gestört. Die Täter brachen den Ermittlungen nach zwischen 7 Uhr und 15.15 Uhr eine Tür des Fahrzeugs auf einem öffentlichen Parkplatz in der Straße Wellekamp gewaltsam auf und hatten bereits das Zündschloss des Passats manipuliert. Danach ließen die Diebe offenbar von der weiteren Tatausführung ab. Daher hoffen die Ermittler, dass Zeugen die Tat beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.

---------------------------------------------------------

Zeugen eines Einbruchs gesucht

Die Polizei Vorsfelde sucht Zeugen zu einem Einbruch in ein Wohnhaus in Wendschott im Laufe des Montagnachmittags.
Den Ermittlungen zufolge stiegen die Täter durch ein zerstörtes Fenster in ein Einfamilienhaus in der Straße Zum Rottenföhr ein. Bislang steht noch nicht fest, ob die Täter Diebesgut erbeutet haben. Die Tat habe sich zwischen 15 Uhr und 18 Uhr ereignet, so ein Beamter. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizeiwache unter Telefon 05363-992290.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.