Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region – Frontalzusammenstoß auf der B 248

 
Dieser Mercedes-Benz Sprinter überschlug sich bei einem Unfall auf der B 248.

Braunschweig, 17.11.2015

Sechs Autos beim Einparken demoliert

Schaden in Höhe von etwa 20 000 Euro verursachte eine 69-jährige Autofahrerin beim Einparken auf der Sophienstraße. Insgesamt wurden sechs Fahrzeuge demoliert.
Zunächst hatte die 69-Jährige beim Einfahren in eine Parkbucht eine Straßenlaterne leicht touchiert. Beim Zurücksetzen verwechselte die Frau dann vermutlich Gas- und Bremspedal ihres Automatikwagens und rammte im Halbkreis fahrend fünf weitere abgestellte Fahrzeuge.
Der Wagen der 69-Jährigen und zwei weitere Fahrzeuge waren nach der Karambolage schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

---------------------------------------------------------

Radfahrerin übersehen

Ins Krankenhaus musste Montagnachmittag eine 21-jährige Fahrradfahrerin nach dem Zusammenstoß mit einem Wagen an der Einmündung Wendenstraße, Werder.
Die 47-jährige Autofahrerin hatte die auf dem Radweg von rechts kommende Frau beim Abbiegen in die Wendenstraße übersehen. An der Einmündung wird mit einem Hinweisschild darauf hingewiesen, dass Radfahren in beide Richtungen erlaubt ist.

---------------------------------------------------------

Geldbörse lockt Autoaufbrecher

Eine sichtbar in der Mittelkonsole liegende Geldbörse lockte offenbar Autoaufbrecher auf einem Schulparkplatz im Siegfriedviertel.
Die Täter zerschlugen zwischen 17.50 und 20 Uhr die Seitenscheibe eines Peugeot, öffneten die Autotür und griffen zielsicher nach dem Portmonee mit Bargeld, EC- und Kreditkarte und anderen persönlichen Papieren.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 17.11.2015

Edel-Kompletträder entwendet

Zwei hochwertige Sätze Kompletträder entwendeten bislang unbekannte Täter vermutlich in der Nacht zu Montag vom Betriebsgelände eines Autohandels an der Adam-Riese-Straße in Gifhorn.
Nachdem die Einbrecher zunächst einen Holzzaun des Firmengrundstücks zerstört hatten, gelangten sie auf diesem Wege auf den Betriebshof. Dort hebelten sie die Tür zum Werkstattgebäude auf und entwendeten hieraus zwei Sätze Autoreifen auf hochwertigen Leichtmetallfelgen für einen Porsche Cayenne sowie für einen Audi Q7 im Gesamtwert von 11 000 Euro.
Der Diebstahl ereignete sich zwischen Sonntag, 16 Uhr und Montagmorgen, 9.20 Uhr. Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

---------------------------------------------------------

Großes Glück bei Frontalzusammenstoß

Riesengroßes Glück hatten die Beteiligten eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag auf der Bundesstraße 248 zwischen Ehra und Voitze. Trotz einer Frontalkollision und zweier Totalschäden kamen die insgesamt fünf Fahrzeuginsassen allesamt mit dem Schrecken davon.

Gegen 16.20 Uhr fuhr eine 18 Jahre alte Bromerin mit ihrem VW Polo auf der B 248 von Ehra nach Voitze. Auf gerader Strecke geriet sie mit ihrem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur und stieß dort mit einem entgegenkommenden Mercedes Sprinter zusammen. Beide Fahrzeuge kamen hierdurch von der Fahrbahn ab und überschlugen sich im dortigen Seitenraum. Nur äußerst knapp schleuderten sie jeweils an massiven Straßenbäumen vorbei.

Sowohl die 18-jährige Polofahrerin als auch der aus Königslutter stammende, 56-jährige Fahrer des Kleintransporters, ebenso wie dessen drei Mitfahrer im Alter von 41, 43 und 46 Jahren blieben wie durch ein Wunder unverletzt. An den völlig demolierten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 40 000 Euro.

---------------------------------------------------------

Goslar, 17.11.2015

Mysteriöser Brand

Aus bislang unbekannten Gründen gerieten am Montagabend, 20.40 Uhr, zunächst der Holzverschlag und anschließend die unmittelbar damit verbundene Garage auf dem Grundstück eines Alten- und Pflegeheims in der Straße Am Waldschlößchen in Langelsheim in Brand.
Das Feuer konnte jedoch von den eingesetzten Feuerwehren abgelöscht werden. Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt, es entstand allerdings ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen.

---------------------------------------------------------

Einbruch ohne Beute

Am Montagnachmittag, zwischen 15.15 und 18 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln der Terrassentür in ein Einfamilienwohnhaus in der Berliner Straße in Seesen ein, durchsuchten die hier befindlichen Räumlichkeiten und entfernten sich anschließend, offenbar ohne Mitnahme von Diebesgut, vom Ort des Geschehens.
Nach ersten Schätzungen entstand bei der der Tat ein Gesamtschaden in Höhe von knapp einhundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

---------------------------------------------------------

Diebstahl von Kleidung

Am Montagmorgen, gegen 10.45 Uhr, entwendete eine 33-Jährige aus den Auslagen eines Kaufhauses in der Rosentorstraße mehrere Kleidungsstücke im geringen Gesamtwert.
Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 17.11.2015

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------


Osterode, 17.11.2015

Auffahrunfall

Aus Unachtsamkeit kam es am Montag, gegen 13.20 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen. Ein 33-jähriger Mann aus Osterode befuhr die Herzberger Landstraße in Osterode und wollte nach links auf den Parkplatz des Kaufland-Marktes abbiegen. Hier musste er verkehrsbedingt anhalten.
Dieses bemerkte ein 27-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Hörden zu spät und fuhr auf. Der Geschädigte sowie zwei Mitinsassen in dessen PKW wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 1300 Euro.

---------------------------------------------------------

Peine, 17.11.2015

Diverse Einbrüche

Einbruch in Firmengebäude

Über den Zeitraum des vergangenen Wochenendes schlugen ein oder mehrere bisher nicht bekannte Personen in Bettmar, Breite Straße, ein auf der Rückseite gelegenes Fenster des Firmengebäudes ein und gelangten so in die Räumlichkeiten. Hieraus entwendeten sie unter anderem eine Ölofen, einen Schneidbrenner und einen Freischneider. Die Schadenshöhe beträgt circa 1000 Euro.

Versuchter Tankstelleneinbruch

In der Nacht zu Montag versuchte ein Unbekannter in Klein Ilsede, im Kuhlenweg, in das Tankstellengebäude einzudringen. Nachdem der bisher nicht bekannte Täter den Rollladen aufgehebelt hatte, ließ er jedoch aus nicht bekannten Gründen von seinem Vorhaben ab und entfernte sich unerkannt. Die Schadenshöhe ist jedoch erheblich. Sie liegt bei etwa 1500 Euro.

Diebstahl aus Gaststätte

In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen bisher nicht bekannte Personen in der Peiner Innenstadt in eine Gaststätte ein, indem sie zuvor ein Fenster aufgehebelt hatten. Im Gastraum brachen sie mehrere Sparfachschränke auf und entwendeten das Bargeld. Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Mit Brachialgewalt in Geschäftsräume eingedrungen

In der Nacht zu Montag warfen ein oder mehrere bisher nicht bekannte Personen in Peine, in der Eichendorffstraße, mit einem Gullydeckel die Eingangstür eines dort ansässigen Geschäftes ein. Durch die dadurch zerstörte Eingangstür gelangten die Unbekannten in das Gebäude und brachen dort noch eine Schiebetür auf, durch die sie in die hinteren Räumlichkeiten gelangten. Hier entwendeten sie dann eine Geldkassette mit Wechselgeld und entfernten sich unerkannt. Die Gesamtschadenshöhe liegt bei rund 2500 Euro.

---------------------------------------------------------

Vorfahrt genommen

Am Montagmorgen wurde gegen 6.45 Uhr in Peine, Am Sackpfeifenberg, Einmündung Feldstraße ein 28-jähriger Fahrradfahrer bei einem Unfall leicht verletzt.
Ein 51-jähriger Mann hatte beim Einbiegen mit seinem BMW an der Einmündung den vorfahrtsberechtigten Radfahrer übersehen, so dass er ihm die Vorfahrt nahm und es zu einem Zusammenstoß kam. Hierbei wurde der Radfahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 17.11.2015

Drifter zerstören Sportplätze

Unbekannte Täter beschädigten zwischen Freitag und Samstag mit ihren Fahrzeugen erheblich die Rasenflächen der beiden Sportvereine SV Innerstetal an der Wasserstraße und SV WBR Wartjenstedt an der Kreisstraße 77.
Durch die driftende Fahrweise der Täter wurden die Grasnarben immens beschädigt und teilweise herausgerissen. Sie hinterließen einen Schaden auf beiden Sportplätzen von rund 4100 Euro.
Hinweise an die Polizei Baddeckenstedt: 05345-493950 oder Salzgitter Bad: 05341-825-0

---------------------------------------------------------

Diebstahl von Kennzeichen

Von einem Mercedes, der mehrere Tage ungenutzt auf einem Parkplatz in Höhe des Kleingartenvereins an der Ludwig-Erhard-Straße gestanden hatte, entwendeten unbekannte Täter die beiden Kennzeichen: SZ-VK 771.
Hinweise an die Polizei Salzgitter:05341-1897-0

---------------------------------------------------------

Zusammenstoß auf Kreuzung

Eine 71-jährige Autofahrerin wollte am Montagmittag an der Einmündung Ludwig-Gerecke-Straße/Bismarckstraße geradeaus weiterfahren und übersah dabei den von rechts kommenden 58-jährigen Autofahrer. Beide Autos stießen im Kreuzungsbereich zusammen.
Der 58-jährige Autofahrer wurde beim Zusammenstoß verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Schaden: rund 15 000 Euro.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 17.11.2015

Zahlreiche Einbrücke

Am Montagnachmittag waren im Stadtgebiet von Wolfenbüttel Einbrecher unterwegs. So drangen bislang unbekannte Täter während der Abwesenheit der Bewohner zwischen 16.30 Uhr und 19:15 Uhr nach Aufhebeln einer Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Straße Alter Weg ein. Das Haus wurde offensichtlich nach Schmuck und Bargeld durchsucht. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Im annähernd gleichen Tatzeitraum, zwischen 18 und 20 Uhr, drangen ebenfalls bislang unbekannte Täter nach Aufhebeln eines Fensters in ein Haus im Riesengebirgsweg ein. Auch hier wurden die Räumlichkeiten offensichtlich nach Wertvollem durchsucht. Ob hier ein Tatzusammenhang besteht, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Auch in Schöppenstedt, Berliner Ring, versuchte ein unbekannter Täter am Montagnachmittag gegen 17.45 Uhr in ein Haus durch Aufhebeln eines Fensters zu gelangen. Hier wurde er jedoch bei der Tatausführung gestört, so dass er von seinem weiteren Vorhaben abließ und in unbekannte Richtung flüchtete.
In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise geben können. Telefon: 05331 / 933-0.

Die Polizei Wolfenbüttel gibt nochmals einige Tipps, wie man sich vor ungebetenen Besuchern schützen kann. Das richtige sicherheitsbewusste Verhalten kostet kein Geld:

-Wenn Sie Ihr Haus verlassen - auch nur für kurze Zeit - schließen Sie unbedingt Ihre Haustür ab!
-Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster!
-Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen. Einbrecher finden jedes Versteck!
-Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück!
-Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei!
-Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter!

Zusätzlich empfiehlt die Polizei eine mechanische Sicherung aller Fenster und Türen, damit ungebetene Gäste erst gar nicht hineinkommen. Tipps zur Einbruchsicherung Ihres Zuhauses erhalten Sie auch unter www.k-einbruch.de.

---------------------------------------------------------

Unfallflüchtiger gestellt

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte eine Verkehrsunfallflucht am Montag schnell geklärt werden.
Sie hatte beobachtet, wie ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug beim Fahren von einem Parkplatz an der Jahnstraße einen auf dem Parkplatz parkenden PKW touchiert hatte und seinen Weg fortgesetzt hatte, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Mit Hilfe des abgelesenen Kennzeichen konnte der mutmaßliche Unfallverursacher später an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der Schaden am geparkten PKW wird auf rund 700 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 17.11.2015

Haftbefehl gegen Einbrecher erlassen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde am Vormittag durch einen Ermittlungsrichter des Wolfsburger Amtsgerichtes Haftbefehl gegen einen 41 Jahre alten Hannoveraner erlassen. Der 41-Jährige wurde in der Nacht zum Montag unmittelbar nach einem Gaststätteneinbruch in Vorsfelde in der Nähe des Tatorts festgenommen.

Eine aufmerksame Zeugin hatte um 1.50 Uhr die Polizei verständigt. Erste Beamte kamen gerade rechtzeitig, als der 41-Jährige aus einem Fenster der Gaststätte am Mühlenweg stieg. Nachdem er die Einsatzkräfte erkannt hatte, warf der Beschuldigte die gerade zuvor erbeuteten Sparfächer in Richtung der Polizisten und ergriff sofort die Flucht.
Hierbei verfolgten die Beamten den Tatverdächtigen zu Fuß in die Straße Zum Osterfeuer. Als der 41-Jährige eine entgegenkommende Streife erkannte, übersprang er einen Zaun zu einem Privatgrundstück und lief in den rückwärtigen Teil des Besitzes, wo ihn die Beamten schließlich überwältigen und festnehmen konnten.

In seiner polizeilichen Vernehmung machte der einschlägig polizeibekannte Beschuldigte keine Angaben zu den Vorwürfen. Bei dem Tatverdächtigen wurden in der Nacht über 1000 Euro Bargeld, Pfefferspray, ein Klappmesser und typisches Einbruchswerkzeug sichergestellt. Da in dem Schankraum ein Geldspielautomat brachial geöffnet und ein Sparkasten aus der Verankerung gerissen wurde, besteht die Vermutung, dass das sichergestellte Bargeld, das zu einem großen Teil aus Münzen besteht, aus dem Diebstahl stammt.

Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl wegen Fluchtgefahr und Wiederholungsgefahr. Der Beschuldigte wurde im Anschluss in eine Haftanstalt in Braunschweig gebracht.

---------------------------------------------------------

Autodiebe offenbar gestört

Im Laufe des Montagnachmittags oder -abends wurde in Wolfsburg auf einem VW Parkplatz an der Heinrich-Nordhoff-Straße ein VW Golf entwendet und auf einem VW Parkplatz in Kästorf versucht, einen VW Bora zu stehlen.
Hier hatten die Täter bereits das Zündschloss manipuliert. Vermutlich ließen die Unbekannten von der weiteren Tatausführung ab, da sie sich gestört fühlten, so ein Beamter.
Beide Taten haben sich zwischen 14 und 22.15 Uhr ereignet. Bislang liegen keine Hinweise auf die Fahrzeugdiebe vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.