Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region

 
Dieses Kinder-Quad wurde in Bornum gestohlen.
 
Die Polizei Wolfsburg fragt, wem dieses Rad der Marke Künsting aus dem Fahrradhaus Bartels gehört.
 
Im gleichen Tatzusammenhang sucht die Polizei Wolfsburg nach der Besitzerin dieses Sprick-Damenrads.

Braunschweig, 21. August 2014

Spinde aufgebrochen

Braunschweig, 20.08.14, Hamburger Straße. In einem Schwimmbad und in einem Rehazentrum an der Hamburger Straße brachen Unbekannte am Mittwoch während der normalen Geschäftszeit in den Umkleideräumen insgesamt drei Spinde auf. Der oder die Täter erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld, etliche EC- und Kreditkarten, Personalausweise und Führerscheine der Geschädigten. Die Polizei bittet erneut darum, keine größeren Bargeldbeträge, Wertgegenstände oder Kreditkarten in den Umkleideräumen zurückzulassen.
-------------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 21. August 2014

Die Polizei sucht die Besitzer von zwei Fahrrädern

Wolfsburg/Gifhorn 06.08.2014. Am Mittwochmorgen den 06. August gegen 05.00 Uhr wurden bei der Bahnfahrt von Wolfsburg nach Hannover die Fahrkarten von drei männlichen 14-Jährigen aus Hannover kontrolliert. Sie wurden vom Schaffner darauf hingewiesen, dass sie für die beiden Fahrräder, die sie mit sich führen, einen Aufpreis zu entrichten hätten. Das schien den Jugendlichen nicht zu gefallen, denn sie nutzten den Zwischenstopp am Bahnhof in Gifhorn, um die Fahrräder kurzerhand aus dem Zug zu werfen. Der hinzugezogenen Polizei gegenüber gaben sie an, rechtmäßige Eigentümer der Fahrräder zu sein. Die Fahrräder können bisher keiner Straftat zugeordnet werden. Auf Grund des gezeigten Verhaltens der Jugendlichen bestehen daran für die Ermittler jedoch weiterhin Zweifel. Einer der drei 14-Jährigen ist der Polizei in Hannover im Zusammenhang mit Eigentumsdelikten leider bereits hinlänglich bekannt. Die Fahrräder wurden für weitere Überprüfungen sichergestellt. Da die Jugendlichen in Wolfsburg den Zug bestiegen haben, könnte es sein, dass die Fahrräder möglicherweise hier den Besitzer gewechselt haben. Von daher bitten die Ermittler um Hinweise, wer Angaben zu den Fahrrädern machen kann.
1. Herrenrad der Marke KÜNSTING, Rahmenfarbe schwarz/silbern Aufkleber "Fahrradhaus Bartels",
2. Damenrad SPRICK, Rahmenfarbe blau/ grün, mit schwarzem Fahrradkorb
Hinweise an die Polizei in Wolfsburg, 05361/4646-0.
-------------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 21. August 2014


Fahrradsattel gestohlen


Am Mittwochmorgen, zwischen 10.40 und 11.55 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter den schwarzen Sattel mitsamt Stütze eines in der Markstraße gesichert abgestellten schwarzen Damenfahrrads der Marke Flyer. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. fünfzig Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-------------------------------------------------------------------------------------

"Einkaufen", ohne zu bezahlen

Am Mittwochnachmittag konnten ein 45-jähriger Goslarer in einem Lebensmittelmarkt in der Wiedelaher Straße dabei beobachtet werden, als er zunächst Waren in einen Rucksack steckte und anschließend den Verkaufsraum über die den Kassenbereich wieder verlassen wollte. Hier konnte er allerdings von Angestellten aufgehalten werden. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.
-------------------------------------------------------------------------------------

Leerstehenden Kellerraum aufgebrochen

In der Zeit von Sonntag, 10.08.14, 10.00 Uhr, bis Mittwoch, 20.08.14, 10.20 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach Eintreten eines Kellerfensters und Einwerfen der Glasscheibe einer Stahltür in einen leerstehenden Kellerraum des ehemaligen Fliegerhorstes in der Marienburger Straße ein. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-------------------------------------------------------------------------------------

Wasserfaß und Scheunentor beschmiert

In der Zeit von Freitagnachmittag, 14.00 Uhr, bis Dienstagnachmittag, 16.00 Uhr, beschmierten bislang unbekannte Täter ein 5000 Liter Wasserfaß und ein Feldscheunentor im Heesweg mit dem großflächigen Schriftzug "BTSV-1895". Bei der Tat entstand Sachschaden in Höhe von ca. einhundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-------------------------------------------------------------------------------------

Auto beschädigt und weggefahren

Am Dienstag, zwischen 07.10 und 16.10 Uhr, wurde ein auf dem Parkplatz des Alten- und Pflegeheims Theresienhof in der Rammelsberger Straße ordnungsgemäß abgestellter blauer Dacia Logan durch ein Fahrzeug offenbar beim Ein- oder Ausparken im Bereich der Fahrerseite beschädigt. Dessen Fahrer entfernte sich anschließend vom Ort des Geschehens, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-------------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 21. August 2014

Sachbeschädigung

Osterode, Waagestraße, 15.08.14, 13.00 Uhr - 18.08.14, 11.00 Uhr. Am letzten Wochenende begangen bislang unbekannte Täter in der Osteroder Innenstadt eine Sachbeschädigung. In der Waagestraße beschädigten sie eine Schaufensterscheibe einer Glaserei. Dem Geschädigten entstand ein Schaden von rund 1000,-- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/5080 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------

Vorfahrt missachtet

Osterode, Ostpreußenweg, 19.08.14, 11.50 Uhr. Da ein 58jähriger Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt missachtete, kam es am Dienstag, gegen 11.50 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Der Mann befuhr in Osterode mit seinem LKW die Sudetenstraße in Richtung Steiler Ackerweg. In Höhe des Ostpreußenweges übersah der Osteroder die vorfahrtsberechtigte Verkehrsteilnehmerin aus Bad Grund und somit kam es zu seinem Zusammenstoß beider Fahrzeuge mit einem Gesamtschaden i.H.v. 5000,-- Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit einem Wohnanhänger

Osterode, B 243, im Bereich Abfahrt Teichhütte KM 11, Fahrtrichtung Osterode, 20.08.14, 16.05 Uhr. B 243: 21.000,-- Euro Schaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch ereignete. Eine 56jähr. Frau aus Neumünster befuhr mit ihrem PKW mit Wohnanhänger, gg. 16.05 Uhr, die B 243 von Seesen kommend in Richtung Osterode. Bei KM 11, Bereich Abfahrt Teichhütte, schaukelte sich aus ungeklärter Ursache der Wohnwagenanhänger auf. Aufgrund dessen geriet die Frau mit dem Gespann in die Mittelschutzplanke.
-------------------------------------------------------------------------------------

Fahrraddiebstähle

Osterode, Schwimmbadstraße, 18.08.14 - 20.08.14, 11.00 Uhr. Die Geschädigten hatten am Montag zwei Fahrräder vor dem Haus in der Schwimmbadstraße, gegenüber dem ALOHA-Bad, abgestellt. Als diese das lila grüne Herrenrad sowie das schwarze Mountainbike der Marke BUFFALO am Mittwoch wieder in Gebrauch nehmen wollten, stellten sie den Diebstahl durch unbekannte Täter fest. Der Schaden beläuft sich auf 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------

Peine, 21. August 2014

Kettensägen entwendet

In der Zeit von Dienstag Morgen bis Mittwoch in den späten Nachmittagsstunden wurde in Röhrse, Tiefe Straße, in ein an einem Wohnhaus angrenzendes Gebäude eingebrochen, indem sich die Werkstatt des Geschädigten befindet. Der Unbekannte hebelte die Eingangstür auf und entwendete aus den Räumlichkeiten drei Kettensägen der Marke Stihl. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------

Pkw zerkratzt


In der Nacht zum vergangenen Montag zerkratzten bisher nicht bekannte Personen in Hohenhameln, auf der Ohlumer Straße, die Motorhaube eines dort abgestellten Pkw Renault Clio. Der Schaden liegt bei ca. 200 Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------

Fahren ohne Fahrerlaubnis


Am Mittwoch Nachmittag war in Groß Ilsede, auf dem Oberger Weg ein 47-jähriger Mann mit seinem Pkw KIA unterwegs, als er von der Polizei kontrolliert wurde. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
-------------------------------------------------------------------------------------

Radfahrerin leicht verletzt

Am Mittwoch Abend kam es in der Gemarkung Klein Ilsede, auf der B 444, an der Einmündung Ilseder Mühle , zu einem Verkehrsunfall mit einer E-Bike-Fahrerin. Die 73-jährige Radfahrerin hatte mit ihrem Fahrrad die Straße Ilseder Mühle befahren und wollte an der Einmündung nach links auf den gegenüberliegenden Radweg abbiegen. Hierbei übersah sie den Pkw Audi eines 41-Jährigen, der auf der Bundesstraße in Richtung Ilsede unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurde die 73-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 21. August 2014

Auf die Straße geschleudert

Salzgitter-Salder, Vor dem Dorfe, in Höhe Bushaltestelle, 20.09.2014, 06.20 Uhr Ein 35-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades wurde am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall in Salder, Vor dem Dorfe, schwer verletzt und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Eine 61-jährige Autofahrerin wollte auf der Straße Vor dem Dorfe, in Höhe der Bushaltestelle, mit ihrem Auto wenden, um auf dem gegenüberliegenden Parkplatz zu halten. Direkt hinter ihr fuhr der 35-Jährige, als sie mit ihrem Auto nach links zog. Der 35-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit seinem Kleinkraftrad gegen den Kotflügel, flog über die Motorhaube und wurde dann auf die Straße geschleudert. Das Kleinkraftrad musste abgeschleppt werden. Schaden: etwa 2000 Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit fünf leicht verletzten Personen


Salzgitter-Lebenstedt, Albert-Schweitzer-Straße, 20.08.2014, 14.20 Uhr. Bei einem Auffahrunfall wurden am Mittwochnachmittag auf der Albert-Schweitzer-Straße fünf Personen leicht verletzt. Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer achtet nicht auf die vor ihm bremsenden Autos und fuhr auf das Auto eines 42-jährigen Autofahrers auf. Der Autofahrer und seine Insassen, 41 und 10 Jahre alt, wurden leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Sein Audi wurde dann noch auf das vorausfahrende Auto eines 49-jährigen Fahrers geschoben. Auch hier wurden die Insassen, 44 und 15 Jahre alt, leicht verletzt. Sie wollten im Anschluss einen Arzt aufsuchen. Für die Unfallaufnahme musste die Albert-Schweitzer-Straße kurzfristig gesperrt werden. Der Audi des 42-Jährigen musste abgeschleppt werden. Schadenshöhe: etwa 13500 Euro.
-------------------------------------------------------------------------------------

LKW angezapft

Salzgitter-Thiede, Neue Hafenstraße, Firmengelände, 16.08.2014, 14.00 Uhr bis 18.08.2014, 05.30 Uhr. Am Wochenende entwendeten unbekannte Täter von einem Firmengelände in Thiede, Neue Hafenstraße, 700 Liter Dieselkraftstoff im Wert von etwa 1000 Euro. Die Täter zapften den Kraftstoff aus vier Lkw ab. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
-------------------------------------------------------------------------------------

Diebstahl von Autoteilen

Salzgitter -Lebenstedt, Leibnitzstraße, Gelände eines Autohauses, 19.08.2014, 20.00 Uhr bis 20.08.2014, 08.00 Uhr In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schlugen unbekannte das Seitenfenster eines Mitsubishi Lancer auf dem Gelände eines Autohauses an der Leibnitzstraße ein und entwendeten das Grundig Car Intermedia CL 500 Radio. Aus dem Motor nahmen die Täter den Zündspulenblock mit. Außerdem entwendeten sie die Wischblätter. Schadenshöhe: etwa 1430 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
-------------------------------------------------------------------------------------

Versuchter Einbruch in Restaurant

Salzgitter-Salder, Museumstraße, Schlosshof Salder, 18.08.2014, 12.00 Uhr bis 20.08.2014, 09.00 Uhr Am Mittwochmorgen wurde festgestellt, dass unbekannte Täter versucht hatten die hintere Zugangstür des Restaurant Schlosshof Salder aufzuhebeln. Schaden: 200 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
-------------------------------------------------------------------------------------

23-jähriger Mann warf mit Flaschen

Salzgitter-Lebenstedt, Zum Salzgittersee, 20.08.2014, 23.35 Uhr. Wegen Ruhestörung und Flaschenwerfens wurden Polizeibeamte am späten Mittwochabend zum Salzgittersee eingesetzt. Während sich zwei Personen einsichtig gaben, zeigte sich ein 23-jähriger Mann aus Salzgitter aggressiv und beleidigte fortwährend die Polizisten. Er kam den Weisungen nicht nach und griff die Beamten an, so dass der 23-Jährige unter Widerstand in Gewahrsam genommen werden musste. Der Alcotest zeigte bei dem 23-Jährigen einen Wert von 2,35 Promille. Nach seiner Ausnüchterung wurde der Mann wieder entlassen.
-------------------------------------------------------------------------------------

Portmonee gestohlen

Salzgitter-Lebenstedt, Fischzug, 20.08.2014, 17.50 Uhr. Kurz vor 18 Uhr legte eine 15-Jährige, die mit ihrer Mutter unterwegs war, ihr Portmonee kurz auf eine Bank, die vor einem Geschäft in der Fußgängerzone ab. Beide gingen kurz weg, als sie zurück in die Straße Fischzug kamen, war das Portmonee, aus braunen Kunstleder, weg. In dem Portmonee befanden sich außer Geld noch die persönlichen Papiere der 15-Jährigen. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215.
-------------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 21. August 2014

Kinderquad entwendet

Börßum / Bornum, Montag, 18.08.2014, 20:00 Uhr, bis Dienstag, 19.08.2014, 15:00 Uhr. Zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag entwendeten unbekannte Täter von einem Grundstück in der Groß Biewender Straße, Bornum, ein mit Benzinmotor ausgerüstetes Kinderquad. Das Quad in der Farbe silber / rot (beigefügtes Foto) war nicht betriebsbereit, zudem fehlten einige Anbauteile, wie zum Beispiel eine Kunststoffseitenverkleidung. Der Wert des Quad wird mit rund 50,-- Euro angegeben. Hinweise: 05331 / 933-0.
-------------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 21. August 2014

Einbruch in Tankstelle - Täter entwenden Zigaretten und Tabakwaren

Wolfsburg, OT Fallersleben, Viehtrift 21.08.2014, 02.43 Uhr. Wiederholt sind Unbekannte in die Tankstelle in der Straße Viehtrift eingebrochen und haben einen Schaden und vierstelliger Höhe angerichtet. Bereits am vergangenen Freitag war die Tankstelle in der Straße Viehtrift Ziel von Einbrechern. Die Polizei geht davon aus, dass zwischen beiden Taten ein unmittelbarer Zusammenhang besteht. Diesmal war es am frühen Donnerstagmorgen, gegen 02.43 Uhr als aufmerksame Zeugen beobachten, wie eine große, dunkle Limousine des Fabrikats Audi A 8 auf das Tankstellengelände fuhr. Hier sprangen zwei Personen aus dem Fahrzeug. Die Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür und drangen ins Innere des Verkaufsraums ein. Dann ging alles blitzschnell: sie griffen in die Auslage und entwendeten unzählige Stangen an Zigaretten und Tabakwaren. Anschließend sprangen die beiden Unbekannten wieder in das Fahrzeug uns brausten über die Kanalbrücke in Richtung Hafenstraße davon. Die Zeugen hatte mittlerweile die Polizei alarmiert, die mit mehreren Streifenwagen ausrückte. Leider gelang den Tätern die Flucht. In jüngster Vergangenheit kam es wiederholt zu in Almke und im Helmstedter Bereich zu Einbrüchen in Tankstellen (wir berichteten). Immer fuhren die Täter zur Nachtzeit mit großmotorigen Limousinen vor und räumten innerhalb weniger Minuten die Zigarettenregale leer. Danach verschwanden sie im Dunkel der Nacht. Die Polizei geht davon aus, dass es sich auch im jüngsten Fall um dieselben Täter handelt. Die Ermittler hoffen darauf, dass Anwohnern oder Autofahrern die dunkle Limousine aufgefallen ist und bitten um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße, Rufnummer 05361/4646-0.
-------------------------------------------------------------------------------------

Trickbetrüger unterwegs - Polizei mahnt zur Vorsicht

Lehre, Selkebachstraße 20.08.2014, 11.00 Uhr. Ein 64 Jahre alter Mann aus Lehre wurde am Mittwochvormittag Opfer eines Trickdiebstahls. Es war gegen 11.00 Uhr, als der Mann in der Selkebachstraße vor seinem Haus stand und dort zu tun hatte. Plötzlich hielt ein mit fünf Personen besetzter beige/grauer Pkw mit Dortmunder Kennzeichen neben ihm. Am Steuer befand sich eine männliche Person, auf dem Beifahrersitz eine weibliche und auf der Rückbank zwei Frauen und ein Mann. Alle Personen waren zwischen 30 und 40 Jahren alt und hatten ein südost-europäisches Aussehen. Eine Frau, die auf der Rückbank saß, stieg aus und erklärte ihm, dass man auf der Suche nach einem Krankenhaus sei. Zur Bekräftigung ihrer Frage legte sie sogleich auch gleich eine Landkarte auf die Motorhaube. Nachdem der 64-Jährige ihr den Weg erklärt hatte, steckte die Unbekannte Frau als Dank ihm einen Siegelring an den Finger. Der Helfer lehnte dies ab, jedoch bestand die Unbekannte auf die Annahme, da dies angeblich Tradition sei. Zudem fiel sie dem Mann noch um den Hals und legte ihm zusätzlich eine Halskette um. Danach sprang sie zurück in den wagen und die fünf Personen fuhren davon. Die Situation kam für den 64-Jährigen so überraschend, dass er keine Gelegenheit hatte, die ungewollten Schmuckgegenstände zurückzugaben. Kurze Zeit danach bemerkte er, dass die Unbekannte ihm bei der Umarmung seine echte Halskette abgenommen und ihm völlig wertlosen Modeschmuck umgehängt hatte. Auch der Ring erwies sich später als Tand. Die Frau war etwa 160 cm groß und ungefähr 30 Jahre alt. Sie hatte kurzes, dunkles Haar und sprach gebrochenes Deutsch. Auffällig war eine große Zahnlücke in der oberen Gebissreihe.
Hinweise zu den Personen und dem Fahrzeug an die Polizeistation in Lehre, Telefon 05308/40966-0.
-------------------------------------------------------------------------------------

Zwei Einbrüche in Lehre - Zeugen gesucht

Lehre, Zum Börneken, 19.08.2014, 08.00 Uhr - 20.08.2014, 07.30 Uhr und Lehre, Rosinenweg, 19.08.2014, 19.30 - 20.08.2014, 08.15 Uhr. Zu zwei Einbrüchen kam es in der Einheitsgemeinde Lehre im Zeitraum zwischen Dienstagmorgen 08.00 Uhr und Mittwochmorgen 08.15 Uhr. In der Straße Zum Börneken gelangten Unbekannte zunächst auf das Vereinsgelände eines dort ansässigen Sportvereins. An der rückwärtigen Gebäudeseite öffneten sie gewaltsam ein Fenster und gelangten somit ins Innere des Gebäudes. Anschließend betraten und durchsuchten sie verschiedene Räume. Hierbei gingen die Täter nicht zimperlich vor und öffneten gewaltsam eine Schranktür. Im Rosinenweg drangen möglicherweise dieselben Täter in eine dortige Arztpraxis ein. Auch hier wurde ein Fenster gewaltsam geöffnet und die Täter stiegen in das Gebäude ein. Was in beiden Fällen genau entwendet wurde kann derzeit nicht gesagt werden und muss durch die Polizei noch recherchiert werden. Dennoch dürfte der Schaden insgesamt bei mindestens 1.000 Euro aufwärts liegen. Die ermittelnden Beamten hoffen darauf, dass Anwohner oder Passanten verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Möglicherweise sind ja auch Tage zuvor Feststellungen gemacht worden, die Rückschlüsse auf mögliche Täter zulassen. Hinweise zu beiden Einbrüchen nimmt die Polizei in Lehre unter der Rufnummer 05308/40699-0 entgegen.
-------------------------------------------------------------------------------------

Die Polizei sucht die Besitzer von zwei Fahrrädern

Wolfsburg/Gifhorn 06.08.2014. Am Mittwochmorgen den 06. August gegen 05.00 Uhr wurden bei der Bahnfahrt von Wolfsburg nach Hannover die Fahrkarten von drei männlichen 14-Jährigen aus Hannover kontrolliert. Sie wurden vom Schaffner darauf hingewiesen, dass sie für die beiden Fahrräder, die sie mit sich führen, einen Aufpreis zu entrichten hätten. Das schien den Jugendlichen nicht zu gefallen, denn sie nutzten den Zwischenstopp am Bahnhof in Gifhorn, um die Fahrräder kurzerhand aus dem Zug zu werfen. Der hinzugezogenen Polizei gegenüber gaben sie an, rechtmäßige Eigentümer der Fahrräder zu sein. Die Fahrräder können bisher keiner Straftat zugeordnet werden. Auf Grund des gezeigten Verhaltens der Jugendlichen bestehen daran für die Ermittler jedoch weiterhin Zweifel. Einer der drei 14-Jährigen ist der Polizei in Hannover im Zusammenhang mit Eigentumsdelikten leider bereits hinlänglich bekannt. Die Fahrräder wurden für weitere Überprüfungen sichergestellt. Da die Jugendlichen in Wolfsburg den Zug bestiegen haben, könnte es sein, dass die Fahrräder möglicherweise hier den Besitzer gewechselt haben. Von daher bitten die Ermittler um Hinweise, wer Angaben zu den Fahrrädern machen kann.
1. Herrenrad der Marke KÜNSTING, Rahmenfarbe schwarz/silbern Aufkleber "Fahrradhaus Bartels",
2. Damenrad SPRICK, Rahmenfarbe blau/ grün, mit schwarzem Fahrradkorb
Hinweise an die Polizei in Wolfsburg, 05361/4646-0.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.