Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region

Braunschweig, 9. Juli 2014.

Polizeistation Watenbüttel ist umgezogen

9.07.14 Braunschweig, Konradstraße 1.
Die Polizeioberkommissare Heinz-Henning Kempf und Dirk Drewes, Beamte der Polizeistation Watenbüttel, haben eine neue Adresse. Die postalische Anschrift lautet Konradstraße 1. Die Diensträume, etwa 500 Meter von der alten Adresse entfernt, sind in einem Wohnhaus, Ecke Peiner Straße, eingerichtet. Die Telefonnummer der Dienststelle bleibt gleich. Sie lautet 0531/2512860.
Das alte Dienstgebäude in der Löwenbergstraße 13 ist zur Zeit noch im Landesbesitz und soll verkauft werden. Die Polizeistation Watenbüttel gehört zum Polizeikommissariat Nord in der Guntherstraße und betreut etwa 10.000 Einwohner der Ortsteile Watenbüttel, Völkenrode, Ölper und Veltenhof sowie des Industriegebiets am Hafen.
---------------------------------------------------------------------------------

21-Jähriger fuhr vier Autos zu Schrott und flüchtete

Braunschweig, Innenstadt 09.07.14, 01.15 Uhr.
Vier nach Einschätzung der Unfallermittler der Polizei total beschädigte Autos und einen Schaden von etwa 33 000 Euro verursachte ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Hannover in der Nacht zum Mittwoch in der Braunschweiger Innenstadt.
Nach Zeugenangaben hatte der Fahrzeugführer kurz nach 01.00 Uhr beim Beschleunigen auf der Auguststraße in Richtung Bohlweg auf der regennassen Straße offenbar die Kontrolle über den Mercedes 350 SL verloren.
Dieser drehte sich daraufhin und prallte mit der Fahrerseite gegen drei dort geparkte Autos, die schwer beschädigt wurden. Anschließend flüchtete der Fahrer mit dem stark demolierten Fahrzeug.
Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung entdeckte eine Funkstreife den Unfallwagen später auf einem Hinterhof im Magniviertel.
In der Nähe des Abstellortes trafen die Beamten auf drei verdächtige Personen, von denen einer als Fahrzeugführer identifiziert wurde.
Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.
---------------------------------------------------------------------------------

20-Jährige fuhr betrunken Auto

Braunschweig, Weststadt 09.07.14, 00.57 Uhr.
Zu viel Alkohol hatte eine 20-jährige Autofahrerin getrunken, die kurz nach Mitternacht auf der Münchenstraße von der Polizei angehalten wurde.
Die Heranwachsende war einer Funkstreife im Bereich des Donauknoten aufgefallen, weil sie dort verbotswidrig gewendet hatte.
Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,64 Promille, was die Entnahme einer Blutprobe und eine Strafanzeige zur Folge hatte.
---------------------------------------------------------------------------------

Fahrschülerin verschätzte sich - 5000 Euro Schaden

Braunschweig, Östliches Ringgebiet 08.07.14, 16.20 Uhr.
Schon in ihrer dritten Fahrstunde musste eine junge Fahrschülerin die Erfahrung machen, dass beim Autofahren auch Unfälle passieren können.
Die 16-Jährige sollte auf Weisung des Fahrlehrers (23) von der Wilhelm-Bode-Straße nach links in die Schunterstraße abbiegen.
Dabei verschätzte sie sich und stieß mit der rechten Vorderseite in die Fahrertür eines dort geparkten Autos.
Aufgrund der engen Abbiegesituation konnte auch der Fahrlehrer nicht mehr rechtzeitig eingreifen.
---------------------------------------------------------------------------------

Drei Mädchen beim Diebstahl ertappt


Braunschweig, OT Kralenriede 08.07.14, 13.55 Uhr.
Bekleidung, Süßigkeiten und vier Schachteln Zigaretten sollen drei Mädchen im Alter von 11, 12 und 14 Jahren bei einem Discounter am Bienroder Weg entwendet haben.
Nachdem sie einige Artikel bezahlt hatten wollten sie den Markt verlassen. Ein Mitarbeiter hatte allerdings beobachtet,wie sie weitere Ware im Wert von 54 Euro im unteren Fach eines mitgeführten Kinderwagens deponiert hatten und versuchten, damit zu verschwinden. Sie wurden ihrer Mutter übergeben.
---------------------------------------------------------------------------------


Gifhorn, 9. Juli 2014

In einer Nacht 8 Fahrräder geklaut

Groß Schwülper, Meerwiesen, Amselfeld, Viehkamp Nacht zu Dienstag, 08.07.2014.
Eine Serie von Fahrraddiebstählen begingen unbekannte Täter im nordostwärtigen Bereich der Ortschaft Groß Schwülper, zwischen Schlossstraße und Hauptstraße.
In der Straße Meerwiesen drangen die unbekannten Täter in einen Abstellraum ein und ließen vier Fahrräder mitgehen: 1 Herrenfahrrad unbekannten Herstellers, 1 Herrentourenrad Giant Tourer CS1, 1 Herrenrad Gudereit XX90 Crossline und eine Damenerad AKZENT Premium Lavello. Der Schaden beläuft sich auf 2500,00 EUR.
Ebenfalls in der Straße Meerwiesen wurden aus einem Carport ein MTB Bulls Cross Swing Street und ein Damenrad Rixe Montpellier gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf 1200,00 EUR.
Unverrichteter Dinge suchten die Täter im Amselfeld das Weite. Es gelang ihnen nicht, einen Schuppen aufzubrechen oder sie wurden bei der Tatausführung gestört.
Erfolgreicher waren sie in der Straße Viehkamp. Nachdem sie eine Gartenlaube aufgebrochen hatten verschwanden sie mit einem Trekking Bike Arena TBK 5 und einem Trekkingrad KTM - der Schaden hier 2000,00 EUR.
Die Täter dürften zum Abtransport ein größeres Fahrzeug, evtl. "Sprinter"-Klasse verwendet haben.
Die Polizei in Meine fragt: Wem sind in der Nacht zum Dienstag in den genannten Straßen Pesonen mit Fahrrädern aufgefallen, bzw. wo wurden geeignete Fahrzeuge zum Abtransport bemerkt. Hinweise an das Polizeikommissariat Meine unter 05304/91230.
---------------------------------------------------------------------------------

Mit 114 km/h durch Baustelle gerast

Osloß, B 188, Baustelle im Bereich Elbe-Seiten-Kanal Dienstag, 08.07.2014, 14:00 bis 15:45 Uhr.
Zwei Fahrverbote, 30 Ordnugswidrigkeitenanzeigen und 65 Verwarnungen wegen Überschreitens der vorgeschriebenen Geschwindigkeit von 50 km/h innerhalb einer Baustelle waren das Ergebnis knapp zweistündiger Radarmessungen der Polizeiinspektion Gifhorn.
Der Spitzenreiter raste mit 114 km/h durch die Baustelle. Sie oder ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 440,00 EUR, 4 Punkte und ein zweimonatiges Fahrverbot.
Die Polizei reagierte mit der Geschwindigkeitsüberwachung auf mehrfache Beschwerden über rasende Verkehrsteilnehmer in der Baustelle und wird weitere Kontrollen durchführen.
---------------------------------------------------------------------------------

Betrunkener 76jähriger gestoppt

Schwülper, Bundesstraße 214, Kreuzung Landstraße 321 09.07.2014, 01:40 Uhr.
Eine Polizeistreife wurde am frühen Morgen auf einen Opel Corsa aufmerksam. Der Pkw befuhr auffällig langsam die Bundesstraße 214 im Bereich der Kreuzung mit der Landstraße 321, Wendeburg/Groß Schwülper.
Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein Alkoholtest bei dem 76jährigen aus Wathlingen ergab dann auch 1,42 Promille. Mit der Entnahme einer Blutprobe, der Sicherstellung des Führerscheins und Fertigung einer Strafanzeige wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
---------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 9. Juli 2014.

Die Polizei bitte um Ihre Mithilfe!

Goslar (ots) - In der Zeit von Dienstagabend, gegen 21.30 Uhr, bis Mittwochmorgen, gegen 07.30 Uhr, wurde nicht nur ein am rechten Fahrbahnrand der Clausthaler Straße, in Höhe der Bergstraße, ordnungsgemäß abgestellter blauer VW Golf auf der linken Seite, insbesondere im Bereich des hinteren Kotflügels, sondern darüber hinaus auch das in unmittelbarer Nähe auf der Verkehrsinsel befindliche Verkehrsschild durch ein Fahrzeug beschädigt. Dessen Fahrer entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Auf Grund der am Unfallort festgestellten Spuren dürfte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen VW Golf 5 Plus handeln, der im vorderen rechten Bereich beschädigt sein müsste. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben, Angaben über den Fahrer bzw. das unfallverursachende Fahrzeug machen oder dazu andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
---------------------------------------------------------------------------------

Beim Schützenfestbesuch bestohlen

Goslar. Am Montagnachmittag, zwischen 17.30 und 18.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter einem 20-jährigen Goslarer während des Besuchs des Festgeländes an der Schützenallee das in der Innentasche seiner Jacke mitgeführte schwarze Handy der Marke Apple iPhone 4 S . Dabei entstand ein Schaden in derzeit nicht bekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
---------------------------------------------------------------------------------

Ohne Erlaubnis geangelt

Goslar. Am Mittwochabend, gegen 20.08 Uhr, wurden drei männliche Goslarer im Alter von 16, 17 und 18 Jahren dabei angetroffen, als sie versuchten, ohne gültige Berechtigung Fische aus dem Herzberger Teich an der Rammelsberger Straße zu angeln. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.
---------------------------------------------------------------------------------

Portemonnaie gestohlen

Goslar. Am Dienstagmittag, zwischen 11.30 und 12.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter im Bereich der Rosentorstraße die Geldbörse mitsamt Inhalt aus der Handtasche einer 69-Jährigen aus Lutter. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. zweihundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
---------------------------------------------------------------------------------

Aus unverschlossenem Auto bedient

Goslar. Am Dienstagmorgen, zwischen 08.10 und 08.20 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter aus einem unverschlossen auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Okerstraße abgestellten unverschlossenen Kleintransporter der Marke Renault einen Elektrowerkzeugkoffer mit Inhalt. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
---------------------------------------------------------------------------------

Alkoholisiert und ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs

Goslar. Am Dienstagabend, gegen 22.00 Uhr, wurde ein 25-Jährige aus Salzgitter mit seinem Fahrzeug im Kaiserbleek kontrolliert. Dabei ergaben sich Hinweise auf Alkoholkonsum. Ein entsprechend durchgeführter Test ergab anschließend einen Wert von 1,15 Promille. Die Fahrer mußte sich anschließend einer Blutprobenentnahme unterziehen, der Führerschein konnte allerdings nicht sichergestellt werden. Es stellte sich nämlich heraus, dass er gar nicht im Besitz eines solchen ist. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet, die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen.
---------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 9. Juli 2014.

Geisterfahrer im Kreisel

Osterode, Bahnhofstraße/Tilman-Riemenschneider-Platz, 08.07.14, 09.15 Uhr.
OSTERODE (US) Nachdem ein 84jähr. Mann aus Osterode fälschlicherweise entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr, Bahnhofstraße/Tielman-Riemenschneider-Platz, eingebogen war, konnte der entgegenkommende Fahrer seinen PKW gerade noch abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dieses bemerkte der nachfolgende 51jähr. Osteroder zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug auf. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden i.H.v. 3500,-- Euro.
---------------------------------------------------------------------------------

Trunkenheitsfahrt

Osterode, Eisensteinstraße/Ecke Sösepromenade, 09.07.14, 00.35 Uhr - 01.55 Uhr.
OSTERODE (US) Beamte des Polizeikommissariates Osterode stoppten ein Mofa in der Straße "Sösepromenade" um den Verkehrsteilnehmer einer Kontrolle zu unterziehen. Bei Feststellung der Identität wurde bei dem 32jähr. Fahrer aus Osterode Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Dies führte zu einer Blutprobenentnahme sowie zu einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.
---------------------------------------------------------------------------------

Peine, 9. Juli 2014.

Versuchter Einbruch in Feuerwehrgerätehaus

Peine - Vöhrum, Zum Eichholz Tatzeit: Do., 03.07.2014 21:30 Uhr - Di., 08.07.2014 19:30 Uhr. Unbekannte Täter versuchten ein rückwärtiges Fenster des Feuerwehrgerätehauses aufzuhebeln. Der Versuch mißlang. Die Täter drangen nicht in das Gebäude ein. Schaden ca. 100 Euro.
---------------------------------------------------------------------------------

Sachbeschädigung

Peine, Berkumer Weg Mo., 07.07.2014 22:00 Uhr - Di., 08.07.2014 12:00 Uhr. Unbekannte Täter zerkratzten mit einem spitzen Gegenstand den Lack eines Opel Meriva, der auf einem Hofgrundstück abgestellt war. Schaden ca. 1000 Euro.
---------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 9. Juli 2014

Rollerfahrer schwer verletzt

Salzgitter Bad, Burgstraße/Engeroder Straße, 08.07.2014, 09.20 Uhr. Ein 31-jähriger Rollerfahrer wurde am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Burgstraße schwer verletzt, als er unter einen Lkw rutschte und vom Zwillingsreifen der Hinterachse überrollt wurde. Der Rollerfahrer wollte von der Engeroder Straße auf die Burgstraße abbiegen und übersah dabei den 50-jährigen Fahrer mit seinem Lkw. Der Verletzte wurde an der Unfallstelle vom Notarzt versorgt und mit dem Rettungswagen in Klinikum gebracht. Schadenshöhe: etwa 3000 Euro.
---------------------------------------------------------------------------------

Einbruch in Hundeschule

Salzgitter-Hallendorf, Kanalstraße, 07.07.2014, 15.00 Uhr bis 08.07.2014, 18.30 Uhr. In der Zeit zwischen Montagnachmittag und Dienstagabend brachen unbekannte Täter die Tür des Aufenthaltsraumes und des Geräteschuppens der Hundeschule in Hallendorf auf. Sie durchwühlten die Räume, verließen aber die Hundeschule nach ersten Erkenntnissen ohne Beute. Schaden: etwa 500 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
---------------------------------------------------------------------------------

Auto aufgebrochen

Salzgitter-Thiede, Wacholderweg, 06.07.2014, 21.00 Uhr bis 07.07.2014, 06.30 Uhr. Von unbekannten Tätern wurde zwischen Sonntag und Montagmorgen ein Ford Fiesta, der in Thiede auf dem Wacholderweg stand, aufgebrochen. Aus dem Auto entwendeten sie dann ein Portmonee mit persönlichen Papieren und Bargeld. Außerdem nahmen sie noch zwei Pullover mit. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215
---------------------------------------------------------------------------------

Kennzeichendiebstahl

Salzgitter-Gebhardshagen, Reichenberger Straße, 08.07.2014, 14.50 Uhr bis 16.45 Uh.r Am Dienstagnachmittag montierten unbekannte Täter das vordere Kennzeichen eines Audi A3, SZ- CG 11, ab und entwendeten es. Der Audi stand in Gebhardshagen auf der Reichenberger Straße. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0
---------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 9. Juli 2014.

Hedeper: Scheune steht in Flammen

Mittwoch, 09.07.2014, 03.18 Uhr.
Seit den frühen Morgenstunden brennt eine Scheune im Ortskern von Hedeper. Das ca. 20 x 30 m große Gebäude, in dem ca. 3000 Heuballen gelagert sind, steht im Vollbrand. Es ist Teil eines größeren Gehöfts mit Wohnhaus und Stallungen. Nach Auskunft der Feuerwehr, die mit mehr als 100 Kräften im Einsatz ist, sollen die Löscharbeiten noch Stunden in Anspruch nehmen. Hierzu ist die Ortsdurchfahrt im Bereich der Langen Straße gesperrt. Ein Übergreifen auf umliegende bewohnte Gebäude konnte verhindert werden. Die Scheune war erst vor wenigen Jahren errichtet worden. Der Eigentümer schätzt den Gesamtschaden auf 500.000,- Euro. Ein zufällig mit seinem Auto vorbeikommender Anwohner hatte Rauchschwaden bemerkt, sei auf den Hof gefahren und habe die Eigentümer durch Hupsignale geweckt, die ihrerseits die Feuerwehr alarmierten. Die Brandursache ist ungeklärt. Noch in der Nacht haben Polizeibeamte aus Salzgitter und Wolfenbüttel hierzu Ermittlungen aufgenommen.
---------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Bewaffneter Überfall

Dienstag, 07.07.2014, 11.50 Uhr.
Bewaffnet mit einem schwarzen Revolver betrat ein Mann eine in der Wilhelm-Brandes-Straße gelegene Apotheke. Unter Vorhalt der Waffe forderte er von einer allein im Verkaufsraum befindlichen 55jährigen Angestellten Bargeld. Er forderte die Frau auf, die Kasse zu öffnen, griff dann selbst in den Kasseneinsatz und entnahm Geldscheine im Wert von mehreren hundert Euro, die er in die Außentasche seiner Jacke steckte. Anschließend flüchtete er zu Fuß nach rechts in die Wilhelm-Brandes-Straße. Eine von der Polizei eingeleitete Großfahndung, an der auch Einsatzkräfte aus Braunschweig und Salzgitter beteiligt wurden, verlief erfolglos. Der Täter sei mit einer Kapuze und einer große dunkle Sonnenbrille aus Kunststoff getarnt gewesen und habe akzentfreies Deutsch gesprochen. Personenbeschreibung: ca. 25-40 Jahre alt, etwa 175-180 cm groß, schlanke Gestalt. Bekleidung: grau-blau melierte Kapuzenjacke oder -shirt, versehen mit einem unbekannten Schriftaufdruck in Brusthöhe sowie dunkle Hose. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Wolfenbüttel, Tel. 05331/9330.
---------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Rasenmäher entwendet

Montag, 07.07.2014, 18.45 Uhr bis Dienstag, 08.07.2014, 08.20 Uhr.
In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter im Waldweg in Wolfenbüttel einen Rasenmäher und eine Aluleiter. Das Diebesgut befand sich angekettet auf der Ladefläche eines auf dem Kleintransporters, der auf dem unbefestigten Parkplatz abgestellt worden war. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330).
---------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Auffahrunfall

Dienstag, 08.07.2014, 17.19 Uhr.
Am späten Dienstagnachmittag kam es auf der Landstraße 495 in Höhe des Oderwanderweges zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der 18jährige Fahrer eines Peugeot hielt mit seinem Fahrzeug an, um nach links abzubiegen, worauf der hinter ihm fahrende Audi A 4 ordnungsgemäß durch seinen Fahrer gestoppt wurde. Dies erkannte die 27jährige Fahrerin eines nachfolgenden VW Caddy zu spät und fuhr auf den Audi auf. Dieser wurde durch den Aufprall auf den stehenden Peugeot geschoben. Bei dem Versuch auszuweichen, beschädigte sie noch ein Verkehrszeichen. Die Unfallverursacherin sowie der 25jährige Audifahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt und vorsorglich mit den Rettungswagen ins Klinikum Wolfenbüttel gefahren. Der VW Caddy sowie der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
---------------------------------------------------------------------------------

Kneitlingen: Schwerer Verkehrsunfall

Dienstag, 08.07.2014, 11.37 Uhr.
Auf der Landstraße 625 zwischen Schöppenstedt und Evessen ereignete sich am Dienstagvormittag ein schwerer Verkehrsunfall. Der 46jährige Fahrer eines Citröen fuhr von der Kreisstraße 10 aus Richtung Kneitlingen auf die vorfahrtberechtigte Landstraße und übersah einen aus Schöppenstedt kommenden Mercedes, der von einem 79jährigen Mann aus Sickte geführt wurde. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die beiden Fahrer erlitten durch den Aufprall leichte Verletzungen, die 81jährige Beifahrerin des Mercedes erlitt jedoch schwere Verletzungen und wurde ins Klinikum Wolfenbüttel gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
---------------------------------------------------------------------------------

Wolfsburg, 9. Juli 2014.

Liebhaber-Cabriolet entwendet - Zeugen gesucht

Fallersleben, Franz-Liszt-Straße 07./08.07.14.
Erst am Dienstagmittag entdeckte ein 37 Jahre alter Fallerslebener, dass über Nacht unbekannte Täter seinen VW Golf Cabriolet entwendet hatten. Den Ermittlungen nach wurde der Golf vom Typ 1 am Montagabend auf einem Hausparkplatz in der Franz-Liszt-Straße abgestellt. Das blau lackierte 22 Jahre alte Fahrzeug sei restauriert und habe noch einen Wert von 3.000 Euro, so der 37-Jährige. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Fallersleben unter Telefon 05362-967000 in Verbindung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.