Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region

Braunschweig, 1. Juli 2014.

Raubüberfall auf McDonald's-Filiale nach 16 Jahren geklärt

Auf den Tag genau nach 16 Jahren haben Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes der Polizei Braunschweig in Oberhausen zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, im Juni 1998 eine Filiale der Schnellimbisskette McDonald's überfallen zu haben. Ein dritter Täter wird noch gesucht.

Gegen die beiden überwiegend geständigen Beschuldigten im Alter von jetzt 40 und 44 Jahren erließ ein Oberhausener Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwalt Braunschweig Haftbefehle. Diese wurden gegen Auflagen zunächst außer Vollzug gesetzt.

Mit einem Revolver bewaffnet waren drei Täter damals in die Filiale an der Hansestraße eingedrungen, hatten das anwesende Personal bedroht und schließlich rund 6000 D-Mark erbeutet.

Auf die Spur der Täter führte jetzt die Auswertung einer Handflächenspur durch das Landeskriminalamt Niedersachsen, die bei der Tatortaufnahme gesichert worden war.

Ein Abgleich ergab einen Hinweis auf einen in Oberhausen gemeldeten und dort polizeibekannten Mann zu dessen Umfeld der zweite ermittelte Tatverdächtige gehört.

Der dritte Täter wird noch gesucht. Er soll möglicherweise aus Hamburg stammen und könnte dort heute noch leben.

Vor 16 Jahren wurde er als etwa 40 Jahre alt, gebräunt, gepflegt, korpulente Figur mit rundem Gesicht beschrieben. Er trug eine auffällige Baseballkappe, die auch heute noch in seinem Besitz sein könnte.

Weiterhin bitten die Ermittler damalige Mitarbeiter von McDonald, die sich zum Zeitpunkt des Überfalls in den Räumen aufhielten und aktuell noch nicht vernommen wurden, sich als Zeugen zu melden.

Hinweise bitte an Kriminaldauerdienst Braunschweig, Tel. 0531/476 2516.
-----------------------------------------------------------------------------------

Diebe hatten Appetit auf Nougatcreme


Braunschweig, 30.06.14, 14.15 Uhr.
Bei dem Versuch, Nuss-Nougatcreme in einem Discountgeschäft am Bültenweg zu entwenden, wurde ein Pärchen am Montagnachmittag ertappt, konnte aber zunächst entkommen.

Einer aufmerksamen Kassiererin war der prall gefüllte Rucksack eines Mannes aufgefallen. Als die 32-Jährige ihn ansprach flüchtete er. Allerdings gelang es der Mitarbeiterin, ihm die Tasche zu entreißen.

Darin fanden sich zehn große Gläser Schokoladencreme. Aufgrund der Lücke im Sortiment ist davon auszugehen, dass auch die Begleiterin des Täters weitere Gläser entwendete, da auch sie einen prall gefüllten Rucksack trug.
-----------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 1. Juli 2014.

Videowagen der Polizei filmt Raser

Stüde (ots) - Am 01.07.2014 um 14.20 Uhr. filmte der Videowagen der Polizei Gifhorn einen 44 jährigen Mini-Cooper-Fahrer aus Hankensbüttel, der die K 29 von Stüde in Rtg. Weißes Moor befuhr. Nach einen Überholmanöver beschleunigte er seinen PKw weiter bis auf eine Geschwindigkeit von 183 km/h bei erlaubten 100 km/h. Den Fahrer erwartet nun ein Fahrverbot von 3 Monaten, ein Bußgeld von 1200 Euro sowie 2 Punkte in Flensburg.
-----------------------------------------------------------------------------------

Bremsen eines Lkw abgelöscht

Ehra (ots) - Ehra, Bundesstraße 248, Ortsausgang Richtung Barwedel Montag, 30.06.2014, gegen 09:10 Uhr.
Gegen 09:10 Uhr musste in Ehra die B 248 im Bereich des Ortsausgangs Richtung Barwedel kurzfritig voll gesperrt werden. Ein Lkw mit Auflieger war mit heiß gelaufenen Bremsen stehen geblieben und es war zu Flammenbildungen gekommen. Die Bremsen wurden durch die Feuerwehr Ehra abgelöscht und der Lkw konnte anschließend wieder aus eigener Kraft weiterfahren.
-----------------------------------------------------------------------------------

Motorroller und Teppichläufer verschwunden


Weyhausen (ots) - Weyhausen, Bokensdorfer Straße Montag, 30.06.2014, 14:30 bis 16:00 Uhr.
Eine unliebsame Überraschung erlebte ein 29jähriger Weyhäuser bei seiner Rückkehr nach Hause. Aus seiner Hofeinfahrt waren sein Motorroller und drei Teppichläufer verschwunden. Der Motorroller der Marke Shenke war auf dem Kopf in der Hofaufahrt abgestellt und das defekte Hinterrad zur Reparatur ausgebaut. Die drei weißen Läufer, ca. 80 bis 90 cm breit und 2,50 Meter lang waren ebenfalls in der Hofaufahrt abelegt. Nachdem der Besitzer bei der Polizei Anzeige erstattet hatte, konnten die Gegenstände an einer Sperrmüllsammelstelle wieder aufgefunden werden und wurden zurückgegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Nach Überschlag nur leicht verletzt


Calberlah (ots) - Calberlah, Kreisstraße 69 zwischen Allenbüttel und Edesbüttel Montag, 30.06.2014, gegen 14:40 Uhr.
Glück im Unglück hatte ein 53jähriger Pkw-Fahrer aus Braunschweig. Nur leicht verletzt überstand er einen Verkehrsunfall. Der Braunschweiger war offenbar mit nicht angepasster Geschwindigkeit in eine Linkskurve auf der Kreisstraße zwischen Allenbüttel und Edesbüttel gefahren und dabei nach links von der Fahrbahn abgekommen. Nach einem Aufprall im angrenzenden Graben überschlug er sich und blieb auf der linken Fahrzeugseite entgegen seiner urspünglichen Fahrtrichtung liegen. Seinen Rover MG konnte er aus eigener Kraft, lediglich leicht verletzt, verlassen. Nach Erstversorgung durch einen Notarzt wurde er aber vorsorglich dem Klinikum zugeführt. Am Pkw entstand vermutlich Totalschaden. Vor Ort waren auch die Feuerwehren aus Allenbüttel und Wettmershagen. Sie brauchten aber nicht tätig werden.
-----------------------------------------------------------------------------------

PC-Anlage aus Pizzeria entwendet


Gifhorn (ots) - Gifhorn, Braunschweiger Straße, Pizza Express Nacht zum 01.07.2014.
Unbekannte Täter stiegen durch ein Fenster in die Pizzeria an der Braunschweiger Straße ein. Sie durchsuchten die Räume und brachen einen Schrank auf. An die erhoffte Beute gelangten sie aber nicht und machten sich schließlich mit einer PC-Anlage und zwei roten Warmhaltetaschen unerkannt aus dem Staub. Hinweise erbeten an die Polizei in Gfhorn unter 05371/9800.
-----------------------------------------------------------------------------------

Vier Lämmer von Weide gestohlen

Bokensdorf (ots) - Bokensdorf, Feldgemarkung zwischen Weyhausen und BokensdorfSamstag, 14.06., 21:30 bis Samstag, 28.06.2014, 09:00 Uhr.
In der Zeit zwischen Samstag, 14.06. und 28.06.2014 verschwanden vier Lämmer von einer Weide westlich der Kreisstraße zwischen Weyhausen und Bokensdorf. Der 53jährige Schafhalter aus Wahrenholz bemerkte das Fehlen der Lämmer am Morgen des 28.06. gegen 09:00 Uhr. Bei den Lämmeern handelt es sich um Zwillingslämmer der Rassen Scottish Blackface und Duetsches Schaf. Die Lämmer waren mit roter Farbe gekennzeichnet. Der Wert liegt bei insgesamt 400,00 EUR. Hinweise zum Diebstahl oder zum Verbleib der Lämmer nimmt die Polizei in Weyhausen unter 05362/93290 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Goslar, 1. Juli 2014.

Tablet-PC gestohlen

Goslar. In der Zeit von Freitagmorgen, 00.00 Uhr, bis Montagmorgen, 07.07 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter einen schwarzen Tablet-PC der Marke Trekstor, Typ Surf Ventos 7.0, aus der Herrenumkleidekabine eines Lebensmittelmarktes in der Wilhelm-Kempe-Straße. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von ca. hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------

Gegenstände von Baustelle gestohlen

Goslar. In der Zeit von Freitagmittag, 13.15 Uhr, bis Montagmorgen, 10.30 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter mehrere Hängelampen, Einbaustrahler, Halogenleuchten sowie ein HDMI-Anschlusskabel und eine Sprossenleiter von einer Baustelle des Krankenhauses in der Kösliner Straße. Dabei entstand ein Schaden in derzeit noch nicht bekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------

"Freiheitsstatue" gestohlen


Goslar. In der Zeit von Sonntagnachmittag, 17.00 Uhr, bis Montagmorgen, 10.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter in der Halberstädter Straße auf derzeit noch nicht geklärte Art und Weise eine etwa 2,5 Meter hohe Nachbildung der Freiheitsstatue aus Volleisen. Dabei entstand ein Schaden in derzeit noch nicht bekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------

Um sich getreten und geschlagen

Goslar. Am frühen Dienstagmorgen, gegen 00.15 Uhr, trat und schlug ein 19-Jähriger aus Goslar im Ausgangsbereich des Veranstaltungsgeländes Public Viewing im Kaiserbleek nach einem Mitarbeiter des Ordnungsdienstes, nachdem er zuvor erneut widerrechtlich das Veranstaltungsgelände betreten hatte. Dabei wurde das Opfer leicht verletzt und mußte durch den Rettungsdienst ambulant versorgt werden. Der Täter wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet ein entsprechendes Verfahren. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------

Luft aus Reifen gelassen

Goslar. In der Zeit von Freitagmittag, 13.10 Uhr, bis Montagmorgen, 07.53 Uhr, ließen bislang unbekannte Täter die Luft aus drei Reifen eines am Fahrbahnrand einem Wohnhaus im Höhlenweg abgestellten Pkw. Derzeit steht nicht fest, ob dabei entsprechender Sachschaden entstand. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
-----------------------------------------------------------------------------------

Kontrollen im Stadtgebiet fortgesetzt

Goslar. Bei einer im Goslarer Stadtgebiet durchgeführten mobilen Kontrolle am Montagmorgen mußten die Beamten insgesamt acht Verkehrsteilnehmer anhalten, die gegen die Anschnallpflicht verstoßen hatten. Darüber hinaus wurde in weiteren drei Fällen das Überfahren einer Rotlicht zeigenden Ampel und in einem Fall ein abgelaufenes Kurzzeitkennzeichen geahndet sowie mehrere mündliche Verwarnungen ausgesprochen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Helmstedt, 1. Juli 2014

.

keine aktuellen Meldungen
-----------------------------------------------------------------------------------

Osterode, 1. Juli 2014.

keine aktuellen Meldungen
-----------------------------------------------------------------------------------

Peine, 1. Juli 2014.


Kunden und Angestellte einer Bäckerei mit Messer bedroht


Peine (ots) - Am Dienstag Nachmittag kam es in in der Peiner Innenstadt zu einer Bedrohung der Angestellten und Kunden in einer Bäckerei .
Ein stark alkoholisierter 50-jähriger Mann aus der Gemeinde Edemissen hatte gegen 14:25 Uhr die Bäckerei an der Duttenstedter Straße betreten und die Anwesenden aufgefordert, in nach Hause zu bringen. Als jedoch keiner der Anwesenden auf sein Ansinnen einging, griff er hinter der Theke nach einem Kuchenmesser, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Alle Kunden, sowie das Personal, bis auf einen 75-Jährigen Mann, der hinter einem Tisch saß, konnten sich rechtzeitig aus dem Geschäft in Sicherheit bringen. Eine Mitarbeiterin hatte sich in der Kundentoilette einschließen können. Als die alarmierte Polizei vor Ort eintraf, war der Mann noch im Geschäft und bedrohte den 75-Jährigen weiter. Einer der eingesetzte Beamten konnte beruhigend auf den Mann einwirken, so dass er mit sich reden ließ. Aber erst nach einem Gespräch mit einer aus einem nahe gelegenen Ärztezentrum herbeigeholten Ärztin, die den Mann kannte, legte der das Messer weg und ließ sich von den Beamten abführen. Ein Alkotest ergab einen AAK-Wert von 2,45 Promille. Der Mann wurde ins Klinikum nach Peine gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen und er einem Arzt vorgestellt wurde, um möglicherweise eine Einweisung in eine psychiatrische Klinik zu veranlassen. Hintergrund seiner Tat könnten möglicherweise persönliche, gesundheitliche Probleme sein. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Im Einsatz waren neben der Polizei auch ein Notarzt und ein Rettungswagen, der den Mann auch ins Klinikum brachte.
-----------------------------------------------------------------------------------

Polizeistation Vöhrum wieder unter Amt erreichbar

Peine (ots) - Die Polizeistation Vöhrum, Kirchvordener Straße 36, 31228 Peine ist ab sofort wieder unter der bekannten Telefonnummer, 05171/23220, erreichbar .
-----------------------------------------------------------------------------------

Einbruch gescheitert

Am vergangenen Wochenende versuchte ein bisher nicht bekannter Täter in dass Vereinsheim des TSV Eintracht Essinghausen in Essinghausen, im Heideweg einzudringen. Der Unbekannte versuchte vergeblich insgesamt 3 Türen mit einem unbekanntem Werkzeug am Vereinsheim zu öffnen. Dabei wurden eine Glasscheibe einer Tür und eine eingemauerte Fensterscheibe beschädigt. Vermutlich frustriert über seine Fehlversuche ließ er von seinem Vorhaben ab und entfernte sich unerkannt. Der Schaden liegt bei ca. 200 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------

Transporter aufgebrochen

In der Zeit von Von Samstag bis Montag wurde in Telgte, auf der Adlerstraße ein Transporter Mercedes von einer unbekannten Person aufgebrochen. Der Unbekannte entwendete, nachdem er die Heckklappe gewaltsam geöffnet hatte, diverse hochwertige Arbeitsmaschinen von der Ladefläche. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen bei ca. 10.200,- Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------

Leicht verletzt nach Auffahrunfall

Am Dienstag Nachmittag wurde in Hohenhameln auf der Marktstraße ein 17-Jähriger Beifahrer in einem Ford Focus bei einem Auffahrunfall leicht verletzt. Eine 48-jährige Fahrerin des Ford Focus aus Peine war vermutlich wegen Unaufmerksamkeit auf zwei vor ihr verkehrsbedingt anhaltende Pkw aufgefahren. Sie war zunächst gegen den abbremsenden Pkw VW Polo eines 59-Jährigen aus Sehnde aufgefahren und hatte diesen gegen den mit einem Anhänger davor stehenden Pkw Passat einer 53-Jährigen aus Edemissen geschoben. Durch den Aufprall wurden die Airbags des Ford Focus aufgeblasen, die durch ihr Auslösen hierdurch vermutlich bei dem 17-Jährigen Kopfschmerzen verursachten. An den Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000,- Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 1. Juli 2014.

Baucontainer aufgebrochen

38226 Salzgitter-Lebenstedt, Hans-Birnbaum-Str., 27.06.14, 15:00 Uhr bis 30.06.14, 08:30 Uhr.
Unbekannte Täter haben im Zeitraum von Freitag Nachmittag bis Montag Vormittag einen Baucontainer, einen Bauwagen und einen Radlader an einer Baustelle im Bereich Hans-Birnbaum-Straße / Kanalstraße aufgebrochen. Aus dem Bauwagen wurden mehrere Baugeräte, darunter unter anderem ein Bodenverdichter, eine Steinschneidemaschine und zwei Baulaser gestohlen. Zudem versuchten die Täter aus einem Bagger Treibstoff zu entwenden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei Salzgitter-Lebenstedt unter 05341-1897-215.
-----------------------------------------------------------------------------------

Tresor aufgeflext

38226 Salzgitter, Theodor-Heuss-Straße, 28.06.14, 18:20 Uhr bis 30.06.14, 08:20 Uhr.
Im Zeitraum von Samstag bis Montag brachen unbekannte Täter in einen Fachmarkt für Heim-Ausstattung in Salzgitter ein. Die Täter flexten die Vergitterung eines Bürofensters ab, hebelten anschließend das Fenster auf und gelangten dadurch in das Objekt. Im Fachmarkt fanden die Täter einen Tresor vor, flexten diesen ebenfalls auf und entwendeten daraus eine vierstellige Summe Bargeld. Hinweise bitte an die Polizei Salzgitter-Lebenstedt unter 05341-1897-215.
-----------------------------------------------------------------------------------

Stein geworfen

38228 Salzgitter-Fredenberg, Otto-Hahn-Ring, 27.06.14, 16:30 Uhr, bis 30.06.14, 08:00 Uhr.
Unbekannte Täter haben im Zeitraum von Freitag Nachmittag bis Montag Vormittag zwei Scheiben eines Thermopenfensters einer Kindertagesstätte im Otto-Hahn-Ring mit einem Stein eingeworfen. Die neben dem Fenster befindliche Hausfassade wurde vermutlich durch einen "Fehlwurf" ebenfalls beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 550 Euro geschätzt.
-----------------------------------------------------------------------------------

Mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti-Sprühen

38239 Salzgitter-Thiede, Dr.-Heinrich-Jasper-Straße und Thomas-Mann-Straße, 27.06.14, 16:00 Uhr bis 28.06.14, 10:00 Uhr.
In der Nacht von Freitag auf Samstag sprühten unbekannte Täter zahlreiche "Graffiti" an verschiedene Gegenstände und Objekte in Salzgitter-Thiede. So wurden u.a. im Bereich der Grundschule die Gebäudefassade, der Turnhallenvorbau, eine Außenlampe und Verkehrsschilder mit Farbe und verschiedenen Aufschriften besprüht. Außerdem wurden in der Thomas-Mann-Straße mehrere Garagen und ein Mauerstein besprüht. Die Täter verwendeten dabei offensichtlich rote und schwarze Lackfarbe. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an Polizeistation Salzgitter-Thiede unter 05341-293470.
-----------------------------------------------------------------------------------

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

38226 Salzgitter-Lebenstedt, Schäferkamp, 30.06.14, 13:00 Uhr.
Vermutlich beim Wenden stieß ein bislang unbekannter Autofahrer am Montag Mittag gegen einen geparkt stehenden Ford Fiesta im Wildkamp. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. An dem Ford Fiesta entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Es wurde ein Ermittlungsverfahren gegen "unbekannt" eingeleitet. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Salzgitter-Lebenstedt unter 05341-1897-215.
-----------------------------------------------------------------------------------

Sachbeschädigung an einer Werbe-Leuchttafel

38259 Salzgitter-Bad, Braunschweiger Straße, 29.06.14, 09:00 Uhr, bis 30.06.14, 07:30 Uhr.
Unbekannte Täter haben im angegebenen Zeitraum die Werbe-Leuchttafel eines Autohauses in der Braunschweiger Straße in Salzgitter-Bad beschädigt. Vermutlich schlugen die Täter mit einem Gegenstand gegen die Werbetafel, sodass diese komplett zerstört wurde. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------

Trunkenheitsfahrt

38229 Salzgitter-Engerode, Alter Weg, 30.06.14, 13:30 Uhr.
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle konnten Beamte der Polizeistation Gebhardshagen einen polnischen Verkehrsteilnehmer feststellen, der unter Alkoholeinfluss mit seinem Auto unterwegs war. Den Beamten war der Mann gegen 13:30 Uhr in der Straße Alter Weg in Engerode aufgefallen. Im Rahmen einer allgemeinen Kontrolle konnten die Beamten einen starken Alkoholgeruch bei dem Mann wahrnehmen. Ein anschließend durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 2,38 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
-----------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit Personenschaden


38259 Salzgitter, K26, Ohlendorf Richtung Flachstöckheim, 30.06.14, 17:25 Uhr.
Eine 52-jährige Frau aus Salzgitter befuhr mit ihrem Pkw die K26 aus Richtung Ohlendorf kommend in Richtung Flachstöckheim. Aus ungeklärter Ursache kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, rutsche über einen Rübenacker und prallte gegen einen hölzernen Strommasten. Durch den Aufprall wurde die alleinbeteiligte Frau leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 1. Juli 2014

Beleidigung: Zeuge gesucht

Im Zuge polizeilicher Ermittlungen gegen einen tatverdächtigen Mann aus Wolfenbüttel, u.a. wegen Beleidigung, sucht die Polizei einen bislang unbekannten Zeugen, welcher sich am Freitag, 20.06.2014, kurz vor 20:00 Uhr, in der zentralen Aufnahme des Klinikums Wolfenbüttel aufgehalten hat und Zeuge zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem Mann und dem weiblichen Opfer geworden sein soll. Dieser Zeuge wird gebeten, sich mit der Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0 in Verbindung zu setzen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Unbekannte "Schläfer"

Montag, 30.06.2014, zwischen 00:00 Uhr und 10:00 Uhr.
Bislang nicht ermittelte Täter drangen nach Aufhebeln eines Fensters in das Blockhaus des BUND an der Adersheimer Straße ein und nächtigten offensichtlich in der Nacht von Sonntag auf Montag dort. Ein Beerensammler stellte seinen PKW VW Polo, blau, WF-GP 222, am Montagmorgen zwischen 10:00 Uhr und 10:30 Uhr an der Zufahrt zum Grundstück ab. Als er zu dem Auto zurückkehrte, musste er feststellen, dass das Fahrzeug zwischenzeitlich entwendet worden war. Es ist vermutlich von einem Tatzusammenhang zwischen den unbekannten "Übernachtungsgästen" und dem Autodiebstahl auszugehen. Der VW Polo hat nach Angaben des Geschädigten einen Wert von rund 10000,-- Euro. Hinweise an die Polizei Wolfenbüttel unter 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------

Cremlingen: E-Bike Fahrer übersieht Auto und wird leicht verletzt

Montag, 30.06.2014, gegen 14:45 Uhr.
Beim Überqueren der Schapener Straße in Cremlingen übersah am Montagnachmittag ein 84-jähriger Fahrer einen Elektrofahrrades einen Autofahrer. Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß trotz eines Ausweichmanövers nicht verhindern, so dass der 84-Jährige zu Fall kam und sich dabei leicht verletzte. Er wurde mit dem Rettungsdienst zur ärztlichen Versorgung gebracht. Durch den Unfall entstand an den Fahrzeugen Schaden in Höhe von rund 3500,-- Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------

Schöppensted: Parkenden PKW gerammt und davongefahren

Montag, 30.06.2014, zwischen 09:30 Uhr und 11:00 Uhr.
Ein unbekannter Autofahrer beschädigte am Montagmorgen mit seinem Fahrzeueg einen in der Jasperstraße zum Parken abgestellten VW Golf, grau, an der Fahrertür und am vorderen linken Kotflügel. Der Verursacher setzte seinen fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Er wird auf zirka 2000,-- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Schöppenstedt unter 05332 / 93690.
-----------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: "grüne Tonne" entwendet

Sonntag, 29.06.2014, 15:00 Uhr, bis Montag, 30.06.2014, 09:00 Uhr.
Von einem Grundstück in der Straße Zur Sudwiese entwendeten unbekannte Täter zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen ein grüne Tonne für Gartenabfälle. Die Tonne im Wert von 55,-- Euro war auf dem Grundstück unter einem Carport abgestellt. Hinweise: 05331 / 933-0.
-----------------------------------------------------------------------------------


Wolfsburg 1. Juli 2014.

Dreiste Trickdiebin griff ins Portmonee

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg-Vorsfelde, Neuhäuser Straße 30.06.14, 17.30 Uhr.
Am späten Montagnachmittag wurde in Vorsfelde eine 65 Jahre alte Wolfsburgerin Opfer einer dreisten Trickdiebin, die 230 Euro Bargeld erbeutete. Die Täterin verwickelte die 65-Jährige nach dem Einkaufen im Drömling-Center an der Neuhäuser Straße in ein Gespräch und griff unbemerkt ins Portmonee der Wolfsburgerin. Die Unbekannte sprach so gut wie kein Wort deutsch und gab mir eine Spendenliste für eine Aktion für Behinderte zum Lesen, so das Opfer.

Nach dem die 65-Jährige zwei Euro gespendet hatte, wollte die Trickdiebin gerne die zwei Euro in zwei Ein-Euro-Münzen gewechselt haben. Vermutlich gelang es der Täterin hierbei unbemerkt die Scheine aus der Geldbörse zu ziehen. Erst wesentlich später wurde der Diebstahl bemerkt, so Polizeiberater Horst-Peter Ewert. Die Unbekannte sei zirka 30 bis 35 Jahre alt und habe südeuropäisches Aussehen. Sie habe schwarze Haare, einen dunklen Teint und dunkle Bekleidung getragen. Der Kriminalhauptkommissar kennt diese Masche, bei der die Täterinnen die Spendenliste so geschickt halten, dass die Opfer keinen direkten Blick auf ihr Portmonee haben und es gelingt, unbemerkt Geldscheine zu stehlen. Die Diebinnen geben in der Regel vor, für Behinderteneinrichtungen oder Kinder in Not zu sammeln. Wenn Bürger sich zum Spenden entschließen, dann sei es in diesen Fällen wichtig, sich von den Sammlern abzuwenden, um den direkten Blick auf die Geldbörse zu unterbinden.
-----------------------------------------------------------------------------------

Teichbreite: VW-Bus gestohlen


Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, Örtzestraße 29./30.06.14.
In der Nacht zum Montag entwendeten unbekannte Täter im Stadtteil Teichbreite einen VW Bus im Wert von 25.000 Euro. Das neunjährige Fahrzeug vom Typ T5 California sei in rot lackiert und habe in der Örtzestraße gestanden, erläuterte der 77-jährige Besitzer. Die Tat ereignete sich zwischen 22.30 Uhr und 07.00 Uhr. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Die Polizei nimmt Hinweise zu dem Diebstahl unter Telefon 05361-46460 entgegen.
-----------------------------------------------------------------------------------

Nordsteimke: Seitenscheibe an Pkw zerstört


Wolfsburg (ots) - Wolfsburg-Nordsteimke, Kalkbergweg 30.06.14, 12.00 - 14.00 Uhr.
In den Mittagsstunden wurde in Nordsteimke die Seitenscheibe eines VW Touran durch unbekannte Täter zerstört. Die 48 Jahre alte Besitzerin hatte ihren Pkw und 12.00 Uhr am Straßenrand in dem Kalkbergweg abgestellt und zwei Stunden später die Tat bemerkt. Aus dem Innern des Fahrzeugs fehle nichts, so die 48-jährige Wolfsburgerin. Daher bleibt der Schaden in Höhe von 200 Euro. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Polizei Vorsfelde unter Telefon 05363-992290.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.