Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region

Braunschweig, 25.06.2014.

13-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Braunschweig (ots) - Braunschweig, Siegfriedviertel 25.06.14, 07.25 Uhr.
Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 13-Jähriger am Mittwochmorgen, als er auf dem Burgundenplatz von einem LKW erfasst und auf die Straße geschleudert wurde.

Der Fahrer (44) des 7,5-Tonners fuhr auf der Siegfriedstraße in Richtung Hamburger Straße, als der Schüler plötzlich hinter einem an der dortigen Haltestelle stehenden Bus hervor lief.

Der Junge stieß mit dem Kopf gegen den linken Spiegel des LKW, der dadurch gegen die Fahrertür schlug.
---------------------------------------------------------------------------------

Radfahrerkontrolle in der Fußgängerzone

Braunschweig (ots) - 25.06.14, 09.45 bis 11.40 Uhr Braunschweig, Schuhstraße.
Zwischen 09.45 und 11.40 Uhr ahndeten Polizeibeamte das verbotswidrige Radfahren in der Fußgängerzone. Kontrollort war die Schuhstraße in Höhe Burgpassage - dem zentralen Knotenpunkt für Fußgänger in der Innenstadt. In dieser Zeit stellten die Beamten 43 Verstöße fest. Die betroffenen Fahrradfahrer wurden mit je 15 Euro gebührenpflichtig verwarnt.

Rettungskräfte befreiten 37-Jährige vom Balkon

Braunschweig (ots) - Braunschweig, OT Bienrode 25.06.14, 08.30 Uhr.
Polizei und Feuerwehr mussten einer 37-Jährigen in Bienrode am Mittwochmorgen zu Hilfe kommen, nachdem sie vom zwei Jahre alten Sohn ihres Freundes auf dem Balkon ausgesperrt worden war.

Der Vater des Kindes schlief nach seiner Nachtschicht mit Stöpseln in den Ohren und hörte nichts. Erst die Einsatzkräfte konnten ihn wecken und die Lebensgefährtin zurück in die Wohnung lassen.

Sohnemann schaute in der Zwischenzeit in aller Ruhe Fernsehen.
---------------------------------------------------------------------------------

Ruhestörer war nicht zu Hause

Braunschweig, 24.06.14, 23.30 - 00.20 Uhr.
Laute Musik, die bis auf die Straße schallte, störte in der Nacht zum Mittwoch Anwohner in der Virchowstraße.

Da der dort gemeldete 43-jährige Bewohner den herbei gerufenen Polizisten nicht öffnete, baten die Beamten die Feuerwehr um Unterstützung.

Über den Balkon verschafften sich die Retter Zugang und schalteten die Musik aus.

Wie sich heraus stellte, war der Mieter nicht zu Hause. Er darf nun auf die Ordnungswidrigkeitenanzeige und eine eventuelle Kostenrechnung warten.
---------------------------------------------------------------------------------

Trickdiebe lassen in Braunschweig nicht locker

Braunschweig, 23./24.06.14.
Nachdem bereits am Montag einer 92-Jährigen von angeblichen Heizungskontrolleuren ihr Goldschmuck gestohlen worden war, meldete sich am Dienstag ein 89-Jähriger, dem ein fünfstelliger Bargeldbetrag entwendet wurde.

Der Geschädigte hatte ebenfalls am Montagmittag in seiner Wohnung in der Weststadt Besuch eines Mannes, der sich als Kriminalbeamter ausgab.

Der Mitte 40 Jahre alte Unbekannte gab an, dass es Einbrüche gegeben habe und er nun überprüfen müsse, ob das Geld des Rentners noch vorhanden sei.

Der altersentsprechend nicht mehr so rüstige Senior übergab eine Kassette mit dem Bargeld. Unbemerkt dürfte der Dieb die gesamte Summe entnommen haben.

Mit dem Hinweis, "das Geld ist schon weg" verschwand er.

Mehr Glück hatte dagegen eine türkische Mitbewohnerin Dienstagnachmittag in der Rankestraße.

Als sie zwei Männer beim Betreten des Hauses ansprachen und als angebliche Mitarbeiter der Stadtwerke in ihre Wohnung wollten, bekam dies die mit im Haus lebende 14 Jahre alte Enkelin mit.

Das Mädchen sprach die etwa 40 Jahre alten südländisch aussehenden Personen an und drohte damit, die Polizei zu rufen. Beide entfernten sich daraufhin schnell zu Fuß.

Die Polizei bittet, bei solchen Vorkommnissen möglichst schnell über den Notruf 110 informiert zu werden.
---------------------------------------------------------------------------------

Gifhorn, 25.06.2014.

Diebe mühten sich vergebens

Isenbüttel, Gewerbestraße in Höhe Nr. 1 Montag, 23.06., 19:30 Uhr bis Dienstag, 25.06.2014, 07:20 Uhr.
Ohne die erhoffte Beute suchten bisher unbekannte Täter das Weite. Der "Lohn" für ihre unredliche Arbeit blieb aus. Der oder die Täter versuchten in der Nacht zum 24.06.2014 in der Zeit zwischen 19:30 und 07:20 Uhr einen freistehenden Zigarettenautomaten in der Gewerbestraße zu entwenden. Hierzu gruben sie das Fundament bis zu einer Tiefe von ca. 70 cm frei. Der Automat kippt dann aber im unbefestigten Seitenbereich auf die Seite. Automat, Gestell und Fundament waren für die Täter offenbar zu schwer, so dass sie von ihrem Vorhaben abließen und verschwanden. Hinweise erbeten an die Polizei in Isenbüttel unter 05374/955790.
---------------------------------------------------------------------------------

Radfahrer nach Sturz leicht verletzt

Wittingen, Bahnhofstraße stadtauswärts Motag, 23.06.2014, gegen 07:30 Uhr.
Ein 34jähriger Radfahrer aus Wittingen befuhr die Bahnhofstraße in Wittingen stadtauswärts auf der falschen Straßenseite. Ein 60jähriger Wittinger wollte mit seinem Pkw in die Bahnhofstraße einfahren und stieß mit dem Radfahrer zusammen. Der Radfahrer wurde leicht verletzt, der Pkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000,00 EUR.
---------------------------------------------------------------------------------


Goslar, 25.06.2014

.

Jungen Waschbären befreit

Aufmerksame Lautenthaler informierten am 25.06.2014, 08.35 Uhr, die Polizei Langelsheim, da sie bereits die ganze Nacht Schreie und Kratzgeräusche vom Nachbargrundstück hörten; sie vermuteten ein versehentlich eingeschlossenes Tier in der Garage. Da auf Klingeln den Polizeibeamten nicht geöffnet wurde, betraten diese das besagte Grundstück. Aus dem Bereich einer Gartenlaube war ein klägliches Fiepsen zu hören. Die Beamten entdeckten dann eine Kastenfalle, in welcher ein wenige Wochen alter Waschbär gefangen war. Das Muttertier versuchte, ihr Junges aus dem Gefängnis zu befreien. Nun kamen ihr 2 Polizeibeamte zu Hilfe.....diese öffneten die Falle und das Jungtier lief sofort zur Mutter. Gemeinsam verließen die Wildtiere nun das Grundstück. Nicht jedoch, ohne sich noch einmal dankend umzusehen.

Auf den Fallenaufstellter,der erst noch ermittelt werden muss, kommt nun reichlich Ärger zu. Erstens wurde die Falle sichergestellt, da sie der Einziehung unterliegt. Zweitens wird ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Bundesjagd- und Tierschutzgesetz eingeleitet.
---------------------------------------------------------------------------------

Kradunfall mit verletzter Sozia

Am Di., 24.06.2014, 19.40 Uhr, befuhr ein 17-jähriger Langelsheimer mit seinem Leichtkraftrad die B 82 i.R. Goslar. Als er in die Ausfahrt Wolfshagen fuhr, rutschte er auf regennasser Fahrbahn weg und stürzte. Hierbei verletzte sich die 15-jährige Sozia leicht, sie musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Am Krad entstand kein Sachschaden, allerdings muss sich der Fahrer jetzt wegen Fahrlässiger Körperverletzung verantworten.
---------------------------------------------------------------------------------

Aufgefahren und weggefahren.

Goslar. Am Dienstagabend, gegen 21.50 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem silberfarbenen Ford Focus auf einen während einer Rotlichtphase an der Kreuzung Okerstraße/Köppelsbleek haltenden schwarz-silberfarbenen VW Passat Kombi auf und entfernte sich in der Folge allerdings vom Unfallort, ohne sich um den im Heckbereich entstandenen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
---------------------------------------------------------------------------------

Unfallbeteiligter gesucht.

Goslar. Am Dienstagnachmittag, gegen 16. 55 Uhr, stieß eine 22-Jährige aus Goslar mit ihrem Ford Fiesta beim Ausparken aus einer Parklücke an der Musikschule in der Marktstraße gegen einen hinter ihr vorbeifahrenden grau-weißen Pkw, so dass ihr Fahrzeug an der hinteren Stoßstange beschädigt wurde. Der beteiligte, allerdings bislang unbekannte Fahrer entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne seine Unfallbeteiligung einem Feststellungsberechtigten anzuzeigen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen dazu aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.
---------------------------------------------------------------------------------


Peine, 25.06.2014.

Diebstahl aus Pkw

Am frühen Abend wurde am Dienstag in Rosenthal, Pechschwarte, von zwei unbekannten Personen die hintere Seitenscheibe eines PKW Nissan Primastar eingeschlagen. Die Unbekannten entwendeten aus dem Fahrzeug zwei Müllsäcke mit leeren Pfandflaschen und flüchteten in einem dunkelblauem VW Polo mit Hildesheimer Kennzeichen, welches jedoch nicht vollständig von einem Zeugen abgelesen werden konnte. Der Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro.
---------------------------------------------------------------------------------

SB-Waschanlage aufgebrochen

In der Nacht zu Mittwoch wurden in Peine, Am VfB-Platz die Geldfächer einer dortigen SB-Waschanlage und der zugehörigen Staubsauger von einer bisher nicht bekannten Person aufgebrochen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.
---------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

Am Samstag Vormittag vergangener Woche wurde in Peine, auf der Gutenbergstraße vermutlich beim Ein-/oder Ausparken ein dort abgestellter VW Bus an der hinteren linken Stoßstangenecke beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Sachschadens in Höhe von ca. 1.000,- Euro zu kümmern.
---------------------------------------------------------------------------------

Hinweis in eigener Sache


Aufgrund von technischen Problemen ist die Polizeistation in Vöhrum nach ihrem Umzug in die neuen Räumlichkeiten telefonisch zur Zeit nicht über die Amtsleitung zu erreichen. Für die Übergangszeit, bis der Anschluss wieder hergestellt ist, kann die Polizeistation in Vöhrum unter folgender Mobilfunknummer erreicht werden: 0152-09399370 .
---------------------------------------------------------------------------------

Salzgitter, 25.06.2014.

Verkehrsunfall mit zwei schwer und einer leicht verletzten Person

Salzgitter-Lichtenberg, Kreuzung: An der Heerstraße/Stukenbergweg, 24.06.20104, 17.02 Uhr.
Eine 20-jährige Autofahrerin und ihre 17-jährige Beifahrerin wurden am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung An der Heerstraße/Stukenbergstraße schwer verletzt. Die Autofahrerin kam aus Richtung Fredenberg und passierte die Kreuzung ohne auf das Stoppschild zu achten. Der von links kommende 56-jährige Autofahrer konnte mit seinem BMW nicht mehr reagieren, sodass die 20-Jährige mit ihrem Auto frontal gegen die Fahrerseite stieß. Der Polo schleuderte anschließend geradeaus in den Straßengraben. Der BMW kam auf der Kreuzung zum Stehen. Der 56-jährige wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und an der Unfallstelle vom Rettungspersonal behandelt. Die beiden Frauen wurden mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Beide Autos waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Schadenshöhe: etwa 60000 Euro.
---------------------------------------------------------------------------------

Verkehrsunfall

Salzgitter-Lebenstedt, Theodor-Heuss-Straße, Ecke Humboldtallee, 24.06.2014, 19.05 Uhr.
Eine 50-jährige Autofahrerin hielt am Straßenrand der Theodor-Heuss-Straße mit ihrem Auto an, um die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, die mit Blaulicht und Martinshorn fuhren, passieren zu lassen. Als sie wieder anfuhr übersah sie den 45-jährigen Autofahrer und stieß mit ihrem Fahrzeug seitlich gegen den BMW des 45-Jährigen. Beide Autos wurden bei dem Unfall beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 45-jährige Autofahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Schadenshöhe: etwa 6000 Euro.
---------------------------------------------------------------------------------

Sachbeschädigung
Salzgitter-Fredenberg, Goerdeler Straße, Grundschule Fredenberg, 23.06.2014, 17.00 Uhr bis 24.06.2014, 07.00 Uhr.
Unbekannte Täter schlugen in der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagmorgen vermutlich mit einem Nothammer mehrere Löcher in eine Scheibe der Grundschule Fredenberg, Goerdeler Straße. Schadenshöhe: etwa 100 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341- 1897-215
---------------------------------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 25.06.2014.

Motorradfahrer bei Überholmanöver schwer verletzt

Dienstag, 24.06.2014, gegen 15:00 Uhr.
Am gestrigen Dienstagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, kam es auf der Strecke zwischen Wendessen und Klein Denkte zu einem Verkehrsunfall, bei dem Motorradfahrer aus Braunschweig schwer verletzt worden ist. Der 28-jährige Motorradfahrer beabsichtigte mehrere Fahrzeug zu überholen und übersah bei diesem Manöver offensichtlich eine 51-jährige Autofahrerin, die mit ihrem Auto Richtung Wendessen unterwegs war. Die Autofahrerin lenkte ihr Fahrzeug noch nach rechts, konnte so einen Frontalzusammenstoß noch verhindern, es kam aber trotzdem zu einer seitlichen Berührung mit dem Motorradfahrer. Dieser stürzte zu Boden und zog sich schwere Verletzungen zu, Lebensgefahr besteht nicht. Er wurde mit dem Rettungsdienst in das Wolfenbütteler Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 1000,-- Euro.
---------------------------------------------------------------------------------

Bagger im Wert von 30 000 Euro entwendet

Mittwoch, 25.06.2014, zwischen 00:00 Uhr und 01:00 Uhr.
Vom Betriebsgelände des Garten- und Friedhofsamtes an der Leipziger Straße, Wolfenbüttel, entwendeten unbekannte Täter am frühen Mittwochmorgen, kurz nach Mitternacht, einen hier abgestellten Bagger der Marke Neuson, Farbe: rot, im Wert von 30000,-- Euro. Ersten Ermittlungen zufolge wurde der, das Grundstück umschließende Maschendrahtzaun, mit dem Bagger überrollt. Anschließend entfernte sich der Bagger vermutlich auf der Leipziger Straße in Richtung Stadtauswärts. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.
---------------------------------------------------------------------------------


Wolfsburg, 25.06.2014.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Wolfsburg, In den Allerwiesen 24.06.14, 14.00 - 22.50 Uhr.
Im Laufe des Dienstagnachmittags wurde auf einem Parkplatz an der Straße In den Allerwiesen nahe der Volkswagen Arena ein Seat eines 37 Jahre alten Wolfsburgers beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer beschädigte vermutlich beim Rangieren die Fahrerseite des Pkw und fuhr, ohne sich um den Schaden zu kümmern, davon. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet. Die Karambolage hat sich zwischen 14.00 Uhr und 22.50 Uhr ereignet, während der 37-Jährige zur Arbeit war. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizeiwache unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.