Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region

Braunschweig, 11.09.2015.

Fahrzeug mit gestohlenen Kennzeichen sichergestellt

Betrunken und ohne Führerschein unterwegs mit einem nicht versicherten Wagen, an dem gestohlene Kennzeichen angebracht waren, um eine Zulassung vorzutäuschen. Diese Liste mit Verkehrsverstößen legen die Ermittler einem 20-Jährigen zur Last, den eine Polizeistreife in der Nacht auf der Alten Frankfurter Straße stoppte.
Die Beamten stellten den Polo sicher. Die Ermittlungen dauern an.

---------------------------------------------------------

Mofa schneller als erlaubt

Mindestens 50 Kilometer pro Stunde schnell war ein 18-Jähriger mit seinem Mofa am Nachmittag auf der Eisenbütteler Straße unterwegs.Damit war das Zweirad doppelt so schnell wie es bauartbedingt zugelassen ist. Grund dürfte eine Manipulation an der Abgaseinrichtung und des Vergasers sein, mit der der 18-Jährig sein Mofa frisiert hat.
Damit hat der Heranwachsende eine hohe Unfallgefahr heraufbeschworen und das Mofa außerdem zu einem führerscheinpflichtigen Fahrzeug gemacht. Einen Führerschein konnte der junge Mann allerdings nicht vorweisen. Gegen den Beschuldigten wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

---------------------------------------------------------

Dieb mühte sich mit Packtaschen - Zeugenaufruf

Die Packtaschen eines an der Einmündung Marthastraße, Helmstedter Straße abgestellten Fahrrades demontierte ein bislang unbekannter Dieb zwischen Sonntagabend (06.09.) und Montagnachmittag.
Der Dieb müsste Zeugen aufgefallen sein, weil die beiden zusammenhängenden Taschen mit Fahrradkorb und -rahmen fest verschraubt waren und der Täter zur Demontage vermutlich einige Zeit gebraucht haben dürfte.
Hinweise an die Polizei in der Münzstraße unter 0531 476 3115

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 11.09.2015.Wohnhaus gerammt

Tülau, Am Schützenplatz, Donnerstag, 10.09.2015, gegen 23:15 Uhr.
Unverletzt überstand ein 21jähriger Fahrer eines Geländewagens den Aufprall auf eine Hauswand. Hauswand und Pkw wurden erheblich beschädigt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Gegen 23:15 Uhr vernahmen die 57 und 61 Jahre alten Bewohner eines Hauses in der Straße Am Schützenplatz in Tülau ein lautes "Rumsen". Als sie nach draußen sahen, bemerkten sie einen Pkw "in" ihrer Hauswand und beobachteten einen jungen Mann, der aus dem Fahrzeug ausstieg, kurz telefonierte und dann mit einem vorfahrenden Pkw verschwand. Während der Unfallaufnahme erschien der Halter des Unfallfahrzeugs an der Unfallstelle und gab an, sein Sohn sei mit dem Pkw unterwegs gewesen. Nach Anruf des Vaters erschien der Sohn an der Unfallstelle. Der 21jährige aus Klötze gab an, dass er auf dem Weg nach Hause war, zu schnell gewesen und dadurch ins Rutschen gekommen sein. Beim Gegenlenken habe er übersteuert, sei nach links von der Straße abgekommen, gegen die Hauswand gefahren und aus Angst von der Unfallstelle weggegangen. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Klötzer keine Fahrerlaubnis hat und nach Alkohol roch.

Ein Alkoholtest ergab 0,58 Promille, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde. Er muss sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht verantworten. Zur Gebäudesicherung war auch die Feuerwehr Tülau im Einsatz.


---------------------------------------------------------

41jähriger mit 1,43 Promille erwischt

Das Fahrverhalten und das ständige Essen von Minzbonbons während der Kontrolle erhärteten den Verdacht, dass der 41jährige Fahrer eines VW Tiguan unter Alkoholeinfluss stand. Nach anfänglichem Leugnen ergab schließlich ein Alkoholtest 1,43 Promille. Dem Barwedeler wurde im Klinikum Gifhorn eine Blutprobe entnommen und Strafanzeige erstattet. Der Führerschein wurde sichergestellt.

---------------------------------------------------------

Rollerfahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

Schweimke, Im Dorfe, 10.09.2015, gegen 22:15 Uhr
Bei der Kontrolle eines Rollerfahrers in der Straße Im Dorf in Schweimke, stellte sich heraus, dass der 17jährige Oberholzer keine Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad besaß. Weiterhin wurde der Verdacht von Drogenbeeinflussung durch einen Test vor Ort bestätigt. Dem 17jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und Anzeige erstattet.

---------------------------------------------------------

42 Spritzdüsen von Feldspritze entwendet

Hankensbüttel, Helmrichsweg, 09.09., 17:30 bis 10.09.2015, 11:00 Uhr
42 Spritzdüsen und einen Durchflussmesser im Wert von ca. 3500,00 EUR ließen unbekannte Täter vom Firmengelände einer landwirtschaftlichen Ein- und Verkaufsgenossenschaft in Hankesbüttel mitgehen. Die Feldspritze war zur Reparatur auf dem Gelände abgestellt. Der oder die Täter gelangten in der Nacht zum 10.09.2015 auf das Gelände und demontierten offenbar gezielt die Spritzdüsen und den Durchflussmesser. Wer verdächtige Beaobachtungen auch im Umfeld des Firmengeländes gemacht hat, melde sich bitte bei der Polizei in Hankensbüttel unter 05832/97770.


---------------------------------------------------------


Goslar, 11.09.2015.

Verkehrsunfall

An der Kreuzung Lutherstraße/Reischauer Straße beachtete der 85jährige Fahrer eines Golf nicht die Vorfahrt einer von rechts aus der Reischauer Straße heranfahrenden Ford-Fahrerin und es kam zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge im Kreuzungsbereich wobei ein Sachschaden von insgesamt 6000 Euro entstand.

---------------------------------------------------------

Einbrüche in Hotels

Donnerstagnacht, in der Zeit zwischen 03.47 Uhr und 03.50 Uhr brachen unbekannte Täter in ein Hotel in der Wiesenstraße ein. Sie durchwühlten einige Räumlichkeiten und stahlen einen Wandtresor. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Täter sollen mit einem dunklen PKW Audi geflüchtet sein. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden. Goslar. Hahnenklee. In der Zeit von Mittwoch, 23.00 Uhr, bis Donnerstag, 06.40 Uhr, drangen unbekannte Täter in ein weiteres Hotel, in der Parkstraße, ein. Es wurden alle Räumlichkeiten durchwühlt. Diebesgut liegt nicht vor. Dennoch entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Auch zu dieser Tat nimmt die Polizei Hinweise entgegen unter 05321/339-0.

---------------------------------------------------------

Aufmerksame Zeugin

Goslar. Innenstadt. Donnerstagmittag, um 13.50 Uhr findet eine aufmerksame Goslarerin in ihrer Mülltonne in der Springerstraße einige Handtaschen, die von Unbekannten dort entsorgt worden sind. Die Polizei wurde eingeschaltet. Erste Ermittlungen ergaben, dass mindestens eine der Handtaschen einem Einbruchsdiebstahl aus PKW zugeordnet werden konnte. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Goslar unter 05321/339-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Räuberische Erpressung

Liebenburg. Lewer Straße Höhe Hausnummer 2. Parkplatz. Am Montag in der Zeit von 11.30 Uhr bis 11.40 Uhr wurde eine Frau in einem Rollstuhl räuberisch erpresst. Der noch zu ermittelnde Täter soll gegenüber der Frau behauptet haben, dass sie mit ihrem Rollstuhl seinen geparkten PKW beschädigt habe. Zur Klärung dieses Schadens wolle er keine Polizei hinzuziehen. Der unbekannte Täter hielt der Frau ein Messer vor und verlangte Geld. Die verunsicherte Frau zahlte das Geld. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: er soll etwa 180 cm groß sein, mit kräftiger Figur. Er trug die braunen, glatten Haare kurz und einen Vollbart. Weiterhin soll er eine kräftige Stimme und eine sonnengebräunte Haut haben. An seinem rechten Arm wurde ein Tatoo gesehen. Insgesamt machte seine Kleidung (schwarze Jogginghose, schwarzes T-Shirt mit grauen kurzen Ärmeln und Adidas-Turnschuhen) einen unsauberen Eindruck. Er fuhr mit einem dunklen PKW mit dem Kennzeichenfragment H - ....... in unbekannte Richtung davon. Das Opfer stand durch die Straftat unter Schock und suchte erst später die Polizei auf. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 11.09.2015.

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Osterode, 11.09.2015.

Kennzeichendiebstahl

Osterode, Kastanienring. Der Geschädigte hatte am Mittwoch, gg. 21.45 Uhr, seinen PKW in Osterode, Kastanienring, abgestellt. Am nächsten Morgen stellte er fest, dass bislang unbekannte Täter das hintere Kennzeichen aus der Halterung herausgebrochen und entwendet hatten. Der Schaden beläuft sich auf 50 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Unfall

Osterode, B 243 Abfahrt Mitte, 10.09.15, 14.30 Uhr. Eine 42jähr. Frau aus Oberweser befuhr die Abfahrt der B 243 (Osterode Mitte) aus Herzberg kommend und wollte am Ende der Ausfahrt nach rechts in die Northeimer Straße in Rtg. stadtauswärts abbiegen. Im Einmündungsbereich musste sie verkehrsbedingt anhalten. Ein 48jähr. Verkehrsteilnehmer aus Heiligenstadt, der mit dem LKW hinter ihr fuhr, bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand ein Schaden i.H.v. 3500 Euro.

---------------------------------------------------------

Peine, 11.09.2015.

Zaunfelder entwendet

In der Zeit von Freitag vergangener Woche, bis Donnerstag diese Woche wurden in Vechelde, Amselring, an der Pumpstation nördlich der B 1 (Umgehungsstraße) fünf Abdeckschienen eines Doppelstegzaunes, sowie vier Zaunfelder von einer unbekannten Person entwendet. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 450 Euro.

---------------------------------------------------------

Diebstahl aus Geräteschuppen

In der Nacht zu Donnerstag wurden in Neubrück, Didderser Straße, aus einem Geräteschuppen am Wohnhaus, ein Rasenmäher, eine Kettensäge und mehrere Elektrowerkzeuge entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.700 Euro.

---------------------------------------------------------

Garage aufgebrochen

In der Nacht zu Donnerstag wurden in Wendeburg, Am Schloßgarten ,die rückwärtige Kunststofftür einer Garage aufgehebelt. Anschließend entwendeten der oder die Täter daraus ein weißes und eine schwarzes Mountainbike, vier Sommerreifen auf Alufelge und einen Hochdruckreiniger. Darüber hinaus nahmen der oder die Unbekannten noch ein Kinderfahrrad mit, dass unter dem Carport abgestellt war. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 1. 300 Euro.

---------------------------------------------------------

Arbeitsmaschinen entwendet
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Peine, Berkumer Weg, von einem Firmengelände verschiedene Arbeitsmaschinen, darunter zwei Rüttelplatten, entwendet. Um auf das Gelände zu gelangen, hatten der oder die Unbekannten den Maschendrahtzaun durchtrennt. Der Gesamtschaden liegt bei ca. 8.200 Euro.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfallfluchten
Am Montag, wurde in der der Zeit von 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr, in Peine, auf dem Friedrich-Ebert-Platz, auf dem Parkplatz in der Nähe des Edeka-Marktes, ein dort abgestellter Pkw Nissan von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Über die Schadenshöhe liegen keine Erkenntnisse vor.
Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag, in der Zeit von 10:30 Uhr bis 11:45 Uhr in Peine, Virchowstraße, auf dem Parkplatz des Klinikums. Vermutlich beim Ein-/ oder Ausparken wurde der linke Außenspiegel eines dort geparkten Pkw Dacia beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 300 Euro.
In Broistedt, Wolfenbütteler Straße, wurde am Donnerstag, in der Zeit 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr, auf dem dortigen Tankstellengelände, ein geparkter Pkw BMW, vermutlich im Vorbeifahren von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.
In allen Fällen entfernten sich die Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung der von ihnen angerichteten Schäden zu kümmern.
In Ilsede kam es auf der Breiten Straße, gegen 11:27 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich einer der Beteiligten anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Eine 33-jährige Frau aus Ilsede wollte mit ihrem Pkw Opel von der Breiten Straße nach links auf ein Grundstück abbiegen, musste aber wegen des Gegenverkehrs warten. Ein entgegenkommender PKW berührt mit dem linken Außenspiegel den Außenspiegel der Wartenden und beschädigt diesen dabei. Da hier jedoch das Kennzeichen des Verursachers abgelesen werden konnte, wird sich die Polizei mit dem Fahrzeugführer noch in Verbindung setzen, um ihn zum Vorfall zu befragen.

---------------------------------------------------------

Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstag, wurde gegen 08:35 Uhr, in Vechelde, auf der Köchinger Straße, ein 50-jähriger Kradfahrer aus Vechelde bei einem Unfall schwer verletzt. Der Mann hatte mit seinem Krad einen Pkw überholt und wollte anschließend nach rechts abbiegen. Dabei kommt er vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit ins Schlingern und stürzt gegen drei Pfosten am Fahrbahnrand, wobei er sich schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Klinikum Peine eingeliefert wird. Das Krad und die Pfosten werden bei dem Unfall beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 1.500 Euro.

---------------------------------------------------------

Lkw bei Unfall schwer beschädigt

Leicht untertrieben hatte der Fahrer eines Lkw, der sich am Donnerstag gegen 16:10 Uhr bei der Polizei meldete und mitteilte, dass er in der Gemarkung Stederdorf / Wendesse , auf der Wendesser Straße (K 20) mit seinem Fahrzeug einen Baum gestreift habe. Als die Beamten vor Ort eintrafen, mussten sie feststellen, dass der 58-jährige Fahrer des Lkw aus noch nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und auf dem Grünstreifen zunächst ein Verkehrszeichen und dann drei Straßenbäume beschädigt hatte. Am Lkw wurde dabei der Aufbau der Ladefläche sowie der am Heck befindliche Ladekran erheblich beschädigt. Darüber hinaus waren auch noch Betriebsstoffe ausgelaufen, die durch eine Spezialfirma entfernt werden mussten. Zudem musste die gesamte Ladung umgeladen werden. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 80.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Holzschreddermaschine in Brand geraten

Donnerstagnacht, gegen 23:30 Uhr, kam es in Broistedt, auf einen Firmengelände an der Maria-Agnesi-Straße, zu einem Brand einer Holzschreddermaschine. Die Maschine hatte vermutlich durch Überhitzung Feuer gefangen und musste durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beläuft sich die Schadenshöhe auf ca. 130.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 11.09.2015.


Enkeltrick - 81-jährige Rentnerin händigt nach vorgetäuschter Notlage vierstelligen Eurobetrag an Unbekannte aus

Eine 81-jährige Rentnerin aus Salzgitter-Bad erhielt von einer männlichen Person, welche sich als ihr Sohn ausgab, bereits am 27.08.2015 einen Telefonanruf. In dem anschließend geführten Gespräch gab die Person vor, für den Ankauf eines Pkw dringend einen vierstelligen Eurobetrag zu benötigen. Die getäuschte Frau ging dann zu einer Bankfiliale und ließ sich von ihrem Konto einen vierstelligen Eurobetrag auszahlen. Diesen Betrag händigte sie dann zu einem späteren Zeitpunkt einer ihr unbekannten Frau aus, die beauftragt war, das Geld abzuholen. Fast zwei Wochen später stellte die Rentnerin fest, dass sie Opfer eines Betruges geworden ist und zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Die Masche mit dem "Enkeltrick" ist nicht neu! Die Polizei berichtet nun schon seit geraumer Zeit über derartige Betrugsverfahren. Die Polizei warnt daher eindringlich, sorgfältig zu prüfen, wer sich fälschlicherweise als Familienangehöriger ausgibt und welche Notlage vortäuscht. Rufen sie betreffende Angehörige gegebenenfalls zurück und prüfen die Angaben auf ihre Richtigkeit. Seien sie nicht zu gutgläubig und händigen fremden, ihnen nicht bekannte, Personen Geld oder Wertgegenstände aus.

---------------------------------------------------------

Einkaufstasche mit Wertsachen vom Einkaufswagen entwendet

Salzgitter-Lebenstedt, Albert-Schweitzer-Straße, Einkaufsmarkt.Einen Augenblick der Unaufmerksamkeit nutzte ein Dieb, um sich eine Einkaufstasche mit persönlichen Wertgegen einer 83-jährigen Rentnerin anzueignen. Die Rentnerin aus Salzgitter war am Donnerstagnachmittag mit ihrem Einkaufswagen in einem Einkaufsmarkt an der Albert-Schweitzer-Straße unterwegs, als sie bestohlen wurde. Neben Bargeld erlangte der Täter auch persönliche Dokumente.

---------------------------------------------------------

Einbrecher scheitert an Eingangstür

Salzgitter-Lebenstedt, Forellenweg. Ein bislang unbekannter Einbrecher versuchte vergeblich in das Jugendzentrum am Forellenweg einzudringen. Auch nach Einschlagen der Scheibe einer Eingangstür ließ sich die Tür nicht öffnen. Die Tat wurde erst am Donnerstag angezeigt. Es ist daher nicht auszuschließen, dass der versuchte Einbruch bereits längere Zeit zurückliegen könnte. Die Schadenshöhe wurde auf 500 Euro geschätzt.

---------------------------------------------------------

In Büroräume einer Firma eingedrungen und Geldkassette entwendet

Salzgitter-Engelnstedt, Peiner Straße. In der Nacht zum Donnerstag drangen bislang unbekannte Einbrecher gewaltsam in die Büroräume einer Firma an der Peiner Straße. Die Täter hatten zuvor eine Glasscheibe einer Eingangstür zerschlagen, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Die Täter fanden neben Schmuckgegenstände auch eine Geldkassette vor. Der Gesamtschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

---------------------------------------------------------

Auffahrunfall mit zwei leicht verletzten Beteiligten

Salzgitter-Heerte, Nord-Süd-Straße, Fahrtrichtung Salzgitter-Gebhardshagen. Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Nord-Süd-Straße zu einem schweren Auffahrunfall. Infolge eines Rückstaus in Fahrtrichtung Salzgitter-Gebhardshagen musste ein 67-jähriger Fahrzeugführer seinen PKW Peugeot verkehrsbedingt abbremsen bzw. anhalten. Ein nachfolgender 27-jähriger Lkw-Fahrer hatte vermutlich aus Unachtsamkeit zu spät reagiert und fuhr letztendlich auf das vor ihm stehende Fahrzeug auf. Durch den Aufprall wird der Pkw Peugeot nach rechts auf ein Feld geschleudert und kommt dort auf dem Dach liegend zum Stillstand. Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 35000 Euro. Während der Bergungs- und Räumarbeiten musste die Nord-Süd-Straße etwa eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. Polizei bittet um sachdienliche Hinweise

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Kindes

Salzgitter-Lebenstedt, Swindonstraße, Fußgängerüberweg in Höhe Einmündung Kohlenstraße. Zu einer Kollision zwischen einem etwa sechsjährigen Jungen und einem Pkw VW Beetle kam es am Dienstagnachmittag an einem Fußgängerüberweg auf der Swindonstraße, in Höhe Einmündung Kohlenstraße. Die verantwortliche Fahrerin schilderte in ihrer Aussage, dass der Junge nach der Kollision mit ihrem Pkw weggelaufen sei. Es konnte nicht einwandfrei festgestellt werden, ob sich das Kind dabei verletzt haben könnte oder nicht. Zur Beschreibung gab die Fahrerin an, dass der Junge schlank und etwa 1,30 Meter groß gewesen sein soll. Er hatte kurze, stoppelige schwarze Haare. An ihrem Fahrzeug entstand zumindest kein Schaden. Wer den Vorfall beobachtet hat und sachdienliche Hinweise zu diesem Verkehrsereignis oder Angaben zu dem Kind bzw. dessen Aufenthalt machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 1897-215 zu melden.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 11.09.2015.


Wolfenbüttel: Diebstahl aus Fahrzeug

Bislang unbekannte Täter schlugen zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen bei einem auf dem Schotterparkplatz Am Bleek abgestellten BMW ein Fenster ein und gelangten so in das Fahrzeuginnere. Dort entwendeten sie das fest eingebaute Navigationsgerät samt Radio sowie den Airbag aus dem Lenkrad. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 8000 Euro. Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Zeugenhinweise (Tel. 05331/9330).
In Ohrum wurde ebenfalls in der Nacht zu Donnerstag ein in der Schlesierstraße abgestellter BMW von bislang unbekannten Tätern angegangen. Die Täter hatten auch hier ein Fenster des Fahrzeugs eingeschlagen um in das Fahrzeuginnere zu gelangen. Neben dem fest eingebauten Navigationsgerät mit Radio wurden hier Teile der Mittelkonsole und den Armaturenbretts entwendet. Der entstandene Schaden beträgt 2000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330).

---------------------------------------------------------

Brand in Neuerkerode

Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten Freitagnacht am Lindenplatz mehrere Wertstoffsäcke sowie ein angrenzender Holzzaun in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Sickte war vor Ort und löschte den Brand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel (Tel. 05331/9330).


-------------------------------------------------------

Wolfsburg, 11.09.2015>


Wolfsburg-Mörse: Einbrecher flüchteten - Zeugen gesucht

Am Donnerstagabend wurde im Wolfsburger Ortsteil ein Einbrecher durch die Besitzer des betroffenen Wohnhauses überrascht. Der Täter ergriff sofort die Flucht und lief in unbekannte Richtung davon. Der Gesuchte war dunkel gekleidet und etwa 175 cm groß. Den Ermittlungen nach versuchte der Einbrecher die Terrassentür des Einfamilienhauses in der Heinrich-Deumeland-Straße gewaltsam aufzubrechen. Vermutlich rechnete er nicht damit, dass durch die Geräusche die Bewohner aufmerksam werden, so ein Beamter. Zeugen des Vorfalls setzen sich bitte mit der Polizei Fallersleben unter der Rufnummer 05362-967000.

-------------------------------------------------------

VW Golf entwendet Zeugen gesucht

Wolfsburg, Am Stemmelteich. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Donnerstag im Stadtteil Rabenberg einen VW Golf. Das zwölf Jahre Fahrzeug hat über Nacht auf einem Hausparkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Stemmelteich gestanden. Der Pkw habe noch einen Wert von 4.000 Euro, so der 31-jährige Besitzer. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor, Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.

-------------------------------------------------------

Schranke an VfL Arena abmontiert - Zeugen gesucht

Am frühen Mittwochmorgen entwendeten unbekannte Täter an der Volkswagen Arena eine Schranke im Wert von 2.000 Euro. Da die Absperrung eine Länge von 375 cm hat, hoffen Ermittler auf Zeugen, die den Abtransport der sperrigen Beute zwischen 04.45 und 05.00 Uhr beobachtet haben. Der Fallbaum regelte seit einem Tag die Zufahrt von der Berliner Brücke zum Nordwest-Eingang des Geländes. Hinweise zu dem Vorfall bitte an die Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.