Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Braunschweig: Überfall in der Rathauspassage

Braunschweig, 09.12.2015.

Überfall in der Rathauspassage - Zeugenaufruf

Mit erheblichen Gesichtsverletzungen muss 19-Jähriger nach einem Überfall in der Rathauspassage am 06.12. durch zwei bislang unbekannte Schläger im Krankenhaus stationär behandelt werden. Das verletzte Opfer war nach den Angriffen geflüchtet und hatte sich sofort ins Krankenhaus begeben. Die Polizei wurde erst später informiert.
Die Ermittler suchen jetzt dringend Zeugen für den Vorfall. Hinweise nimmt die Polizei in der Münzstraße unter der Rufnummer 0531 476 3115 entgegen.
Der 19-Jährige ist zur Zeit nicht vernehmungsfähig. Den Ermittlern ist bislang nur bekannt, dass der Jugendliche an dem Abend gegen 18.00 Uhr bereits an der Commerzbank, Ecke Bohlweg von den Männern angesprochen wurde. Beide waren dem 19-Jährigen bis in die Rathauspassage (Durchgang Dankwardstraße/ Langer Hof) gefolgt und hatten ihn dort zu Boden geschlagen. Das Motiv ist nicht bekannt.
Einer der Täter ist etwa Mitte 20, 1,75 Meter groß und schlank. Der vom Opfer als Südländer beschriebene Mann sprach gebrochen deutsch, hatte einen dunklen Vollbart und auffallend große Augen und dichte dunkle Augenbrauen. Bekleidet war der Gesuchte mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Wollmütze. Von dem Komplizen liegt keine Beschreibung vor.

---------------------------------------------------------

Sicherheitspersonal stellt mutmaßliche Diebe auf dem Weihnachtsmarkt


Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auf dem Weihnachtsmarkt sahen in der Nacht zum Mittwoch, wie zwei Personen sich an den Rollläden eines Getränkestandes zu schaffen machten und sich dann entfernten.
Die 21 und 22 Jahre alten Verdächtigen konnten kurz darauf in der Fußgängerzone ergriffen und überprüft werden.
Ohne Umschweife übergaben sie dem Sicherheitsdienst zwei Schnapsflaschen, die aus dem Marktstand entwendet worden waren und räumten ein, eine Dummheit begangen zu haben.
Man sei gerade von einer Feuerzangenbowle-Party gekommen und habe sich durch den Alkoholkonsum zu dem Verhalten hinreißen lassen. Sie wurden der Polizei übergeben die bei einem Alkotest Werte von 0,65 und 0,94 Promille feststellte und eine Strafanzeige fertigte.


---------------------------------------------------------


Goslar, 09.12.2015.

Auto zerkratzt

Goslar. In der Zeit Montagnachmittag, 16.00 Uhr, bis Dienstagnachmittag, 16.00 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter einen auf dem Parkplatz hinter der Musikschule in der Marktstraße abgestellten silberfarbenen Daimler-Benz B 180 mit GS-Kennzeichen, indem sie beide Fahrzeugseiten mit einem spitzen Gegenstand zerkratzten. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

---------------------------------------------------------

Bad Harzburg: Verkehrsunfall

Auf der Herzog-Wilhelm-Straße fahrend in Höhe Nr. 24 erkannte die 34jährige Fahrerin eines Skoda Rapid zu spät, dass die beiden vor ihr fahrenden Fahrzeuge nacheinander anhalten mussten und fuhr auf den vor ihr befindlichen Pkw Peugeot auf, der durch den Aufprall wiederum auf den vor ihm stehenden Ford Focus geschoben wurde. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden, der eine Höhe von zusammen etwa 8500,- Euro hat. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Peugeot zudem leicht verletzt.


---------------------------------------------------------

Osterode, 09.12.2015.

Einbruch in Hotel


BAD GRUND (US). Ein unbekannter Täter hat sich auf das Grundstück in der Von-Eichensdorff-Straße, in Bad Grund begeben. Hier ist er über den Gartenbereich an die Rückseite des Gebäudes herangetreten und hat mit einem nicht bekannten Werkzeug versucht die Holztür gewaltsam zu öffnen. Der Tatzeitraum beläuft sich auf Sonntag, den 6.12.2015, 21:00 Uhr, bis Montag, den 7.12.2015, 12:00 Uhr. Es entstand ein Schaden i.H.v. 200,-- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.



---------------------------------------------------------

Peine, 09.12.2015.

Geschwindigkeitskontrollen

Gestern wurden von der Polizei in Peine an zwei Stellen im Landkreis Peine Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. In der Gemarkung Peine, auf der B 65, Abzweig zur K 31 wurden bei der Kontrolle zwischen 15:00 Uhr 16:00 Uhr, in der dortigen 70 km/h-Zone, 8 Verkehrsteilnehmer mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt. 5 Fahrzeugführer mussten vor Ort ein Verwarngeld bezahlen und drei bekamen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Der Schnellste an dieser Stelle war mit gemessenen 99 km/h unterwegs. Darüber hinaus wurde noch ein Fahrzeugführer ohne angelegten Gurt festgestellt.
Eine weitere Kontrolle fand in der Gemarkung Wahle auf der Kreisstraße 21, in der 60km/h-Zone am Ausgang des Fürstenauer/Wahler Holzes in Richtung Wahle in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 16:30 Uhr statt. Hier wurden 10 Verkehrsteilnehmer gemessen, die mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen waren. Alle betroffenen Fahrzeugführer mussten ein Verwarngeld bezahlen.



---------------------------------------------------------

Salzgitter, 09.12.2015.


Zimmerbrand

Salzgitter Bad, Helenenstraße, 08.12.2015, 06.30 Uhr Am frühen Dienstagmorgen geriet aus bisher ungeklärter Ursache ein Zimmer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Helenestraße in Brand. Die 36-jährige Bewohnerin der Wohnung wurde von ihrer Tochter geweckt. Sie hatte Qualm in der Wohnung festgestellt. Die Mutter weckte und schickte ihre drei Kinder, 8, 4, und 2 Jahre alt, aus dem Haus. Sie informierte die anderen Bewohner des Hauses. Alle konnten das Haus unverletzt verlassen. Lediglich die 36-Jährige wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ins Klinikum gebracht. Für die Löscharbeiten musste die Fensterscheibe des Brandbetroffenen Zimmers von der Feuerwehr eingeschlagen werden. Die dann den Brand ablöschte. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. Als Brandursache dürfte ein technischer Defekt die Ursache sein. Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar.


---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 09.12.2015.

Fümmelse: Einbruch in leerstehende Wohnung

Unbekannte Täter hebelten zwischen Sonntagabend und Dienstagmorgen die Wohnungseingangstür zu einer zur Zeit leerstehenden Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Fümmelse, Thieder Weg, auf und gelangten so in die Wohnung. Aus der Wohnung wurde verschiedenes Werkzeug sowie der fest eingebaute Sicherungskasten entwendet. Der Schaden beträgt rund 400,-- Euro. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Börßum: Scheiben an einer Scheune zerstört

In der Nacht von Montag auf Dienstag zerschlugen bislang unbekannte Täter zwei Fensterscheiben eines Nebengebäudes einer Feldscheune in Börßum, Osterbergsweg. Der entstandene Schaden wird auf zirka 100,-- Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Sickte: Reifen zerstochen

Unbekannte Täter zerstachen am Montag, zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr, den linken Vorderradreifen eines zum Parken auf dem Parkplatz eines Discounters in der Bahnhofstraße in Sickte abgestellten blauen VW Polo. Der Schaden beträgt zirka 100,-- Euro. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Frontscheibe zerstört

Die Frontscheibe eines zum Parken auf dem Schloßplatz in Wolfenbüttel abgestellten Audi A1, schwarz, wurde durch bislang unbekannte Täter mittels eines unbekannten Gegenstandes derart beschädigt, dass sie in Teilbereichen zersplitterte. Die Tat ereignete sich zwischen Montagabend und Dienstagmittag. Hinweise: 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: eine leicht verletzte Autofahrerin nach Unfall

Leicht verletzt wurde am Dienstagnachmittag eine 45-jährige Autofahrerin nach einem Verkehrsunfall, der sich an der Kreuzung Kaltes Tal / Goslarsche Straße ereignete. Ein 18-jähriger Autofahrer hatte offensichtlich beim Linksabbiegen in die Goslarschen Straße das entgegenkommende Auto der 45-Jährigen übersehen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Autos erheblich beschädigt, so dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden wird auf rund 12500,-- Euro geschätzt.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 09.12.2015>

Unfall mit Linienbus - sechs Fahrgäste leicht verletzt

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 295 zwischen Braunschweig und Lehre zwischen einer 37 Jahre alten VW Passat-Fahrerin und einem 54-jährigen Fahrer eines Linienbusses wurden am Dienstagmorgen sechs Fahrgäste im Alter zwischen dreizehn und 20 Jahren leicht verletzt. Es entstand nur leichter Schaden in Höhe von 350 Euro.
Der Unfall ereignete sich um 07.10 Uhr, als die Braunschweigerin in Richtung Lehre fuhr und auf die Autobahnauffahrt in Richtung Hannover nach links abbiegen wollte. Hierbei übersah die 37-Jährige den entgegenkommenden Busfahrer. Durch das sofortige Bremsen des 54-Jährigen stürzten die Fahrgäste und zogen sich zum Glück nur leichte Prellungen zu.


---------------------------------------------------------

Einbruch in Diskothek - Zeugen gesucht

Bei einem Einbruch in eine Diskothek in der Wolfsburger Innenstadt erbeuteten unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag Bargeld in Höhe von 1.500 Euro. Die Täter brachen den Ermittlungen zufolge zunächst die Eingangstür der Geschäftsräume an der Wielandstraße auf und öffneten danach brachial in einem Büro einen Tresor. Bislang liegen keine Hinweise auf die Täter vor. Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei Wolfsburg unter Telefon 05361-46460 in Verbindung.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg-Almke: Skoda-Fahrer alkoholisiert im Straßengraben

In der Nacht zum Mittwoch kam ein 44 Jahre alter Wolfsburger im Wolfsburger Ortsteil Almke mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der 44-Jährige blieb unverletzt. Erste Beamte trafen den 44-Jährigen noch angeschnallt am Steuer seines Fahrzeugs an. Die Polizisten hatten bereits seit einer halben Stunde nach dem Skoda im Stadtgebiet gefahndet, da ein Zeuge die Vermutung hatte, dass der Fahrer des Skoda alkoholisiert auf der Helmstedter Straße in Vorsfelde unterwegs war. Daraufhin wurden dem Wolfsburger zwei Blutproben entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.