Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Braunschweig: Polizei warnt vor zunehmenden Hauseinbrüchen

Braunschweig, 28.10.2015.

Wieder Einbrüche in Häuser - Polizei bittet um Wachsamkeit

Steigende Einbruchszahlen in Häuser und Wohnungen verzeichnet derzeit die Polizei Braunschweig.
Auch in der Nacht zum Dienstag und am Dienstag zwischen 12.00 und 21.00 Uhr wurde in Häuser in Lamme und Rautheim eingebrochen.
Die Täter brachen dabei Terrassentüren oder Kellerfenster auf und durchwühlten die Räumlichkeiten. Während in einem Fall eine Armbanduhr gestohlen wurde, steht die Beute bei der anderen Tat noch nicht fest, da die Bewohner im Urlaub sind.
Waren es im gesamten September noch 20 Einbrüche im Stadtgebiet registrierte die Polizei im Oktober bislang schon 34 Taten. 18 davon ereigneten sich in den späten Nachmittags- und frühen Abendstunden.
Die Polizei bittet darum, gerade in den Wohngebieten in den Randlagen der Stadt wachsam zu sein. Verdächtige Personen und Fahrzeuge sollten sofort über Notruf gemeldet werden. Anwohner sollten sich Kennzeichen auffälliger Autos für den Fall des Falles notieren. Kostenlose Beratungstermine zum Einbruchschutz können unter Tel. 0531/476 2005 vereinbart werden.

---------------------------------------------------------

Fußgänger verletzt Fahrradfahrerin - Zeugenaufruf

Ein bislang unbekannter Passant hat am späten Nachmittag Hintern Brüdern eine Fahrradfahrerin absichtlich zu Boden gestoßen. Die 26-Jährige erlitt Kopfverletzungen und Schürfwunden.
Offensichtlich hatte sich der Mann, der selbst sein Fahrrad schob, geärgert, dass die Frau mit ihrem Fahrrad den Gehweg befuhr. Als sie nach eigenen Angaben langsam an ihm vorbei radeln wollte, schlug der Unbekannte mit dem linken Arm gegen ihren Oberkörper. Die 26-Jährige stürzte und prallte mit dem Kopf gegen das Schaufenster eines Geschäfts. Anschließend soll der 35 bis 40 Jahre alte Täter die Frau erneut gegen die Glasfront des Geschäfts gedrückt haben. Der Beschuldigte ist etwa 1,80 Meter groß, schlank und trug eine helle Winterjacke, die an der Schulter dunkel abgesetzt war. Er schob ein dunkles Herrenrad.
Zeugen des Vorfalls sollten sich mit der Polizei in der Münzstraße unter der Rufnummer 0531 476 3115 in Verbindung setzen.


---------------------------------------------------------

Gifhorn, 28.10.2015.keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------



Goslar, 28.10.2015.

Verkehrsunfall

Am Dienstagnachmittag, gg. 14:35 Uhr, kam es in Langelsheim, Lange Straße, zu einem Verkehrsunfall. Eine 61-jährige Langelsheimerin wollte als Fußgängerin die Fahrbahn überqueren. Hierbei trat sie auf die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin aus Goslar mußte deshalb mit ihrem Pkw Opel eine Vollbremsung durchführen. Die Fahrerin (51 Jahre / Langelsheim) des nachfolgende Pkw Dacia erkannte dies zu spät und fuhr auf den Opel auf. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf 4000 Euro geschätzt.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfallflucht

In Wolfshagen, Im Tölletal 50, wurde vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch der Fahreraussenspiegel an einem blauen Pkw Dacia beschädigt. Der Pkw wurde am Dienstagabend gg. 17:45 Uhr am rechten Fahrbahnrand abgestellt. heute Mittag stellte der Fahrzeugbesitzer den Schaden am Spiegel fest. Der Schaden am Spiegel wird auf 200 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Langelsheim, Tel.: 05326 9787-0.

---------------------------------------------------------


Einbruch in Pub in Vienenburg

In der Zeit von Dienstagabend 22.10 Uhr bis Mittwochmorgen 07.00 Uhr brachen unbekannte Täter in einen Pub in der Vienenburger Straße ein. Sie hebelten die rückwärtige Tür des Gastraumes auf und gelangten so ins Innere. Dort wurden Spielautomaten aufgebrochen. Bargeld wurde entwendet. Zusätzlich entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

---------------------------------------------------------

Einbruch in PKW

Goslar. Am Dienstag um 17.45 Uhr schlägt ein unbekannter Täter die Seitenscheibe der Fahrertür eines in der Straße Untere Schildwache geparkten Van-Kleintransporters der Marke Iveco mit Göttinger Kennzeichen ein. Der noch zu ermittelnde Täter stiehlt aus einem auf dem Beifahrersitz abgelegten Rucksack eine Schachtel Zigaretten. Zu diesem Zeitpunkt kehrt der Besitzer des Transporters zurück . Der Täter konnte fliehen. Es handelt sich nach der Beschreibung des Fahrzeugführers um eine männliche 30 bis 40 Jahre alte Person mit südländischem Aussehen. Die Größe wird auf 170 bis 180 cm geschätzt. Die schwarzen Haare trug der Täter kurz. Seine Kleidung - Jeanshose und Sportjacke - waren dunkel. Er trug einen Rucksack auf dem Rücken. Das Gesicht des Täters wirkte auf den Zeugen auffällig schmal und eingefallen. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321/339-0 zu melden.

---------------------------------------------------------

Versuchter Betrug eines angebllichen Scherenschleifers

Am 27.10.2015, gegen 11.15 Uhr, meldete sich an der Haustür einer 81-jährigen Frau aus Ostlutter ein angebllicher Scherenschleifer. Die Geschädigte übergab ihm mehrere Messer und eine Schere zum Schleifen. Nach ca. 15 Minuten war der angebliche Scherenschleifer zurück und übergab die Gegenstände. Er forderte für seine Arbeit einen wesentlich überhöhten Lohn. Die 81-jährige Frau bezahlte diesen nicht, sondern drohte damit, die Polizei zu rufen. Daraufhin verließ der Mann sofort den Tatort. Bei der Kontrolle der ausgehändigten Gegenstände wurde festgestellt, dass keine Schleifarbeiten durchgeführt wurden. Es wurde daher eine Anzeige wegen versuchten Betruges aufgenommen. Der Scherenschleifer wurde mit 50 bis 60 Jahre alt beschrieben, grauhaarig, sehr dünn, etwa 1,55 m groß. Er soll mit einem grauen Transporter unterwegs gewesen sein. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verließ negativ. Wer Hinweise zur Tat geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Seesen unter der Tel.-Nr. 05381/944-0 in Verbindung zu setzen.

---------------------------------------------------------


Wildunfall

Am 27.10.2015, gegen 06.50 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Mann aus Hahausen die L 500 aus Richtung Ostlutter kommend in Richtung Posthof. Hierbei wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst und getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit Flucht

Am 27.10.2015, in der Zeit von 05.30 bis 14.35 Uhr, beschädigte ein bisher Unbekannter mit seinem Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken aus der Parklücke bzw. beim Verlassen eines Mitarbeiterparkplatzes einer Firma in der Fritz-Züchner-Straße den ordnungsgemäß abgestellten PKW eines 53-jährigen Mannes aus Seesen. Der Außenspiegel auf der Fahrerseite wurde dabei beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich vom Unfallort, ohne eines Schadenregulierung vorzunehmen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 600 Euro.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall

Am 27.10.2015, gegen 23.50 Uhr, befuhr ein 66-jähriger Mann aus Lutter die L 496 aus Richtung Goslar kommend in Richtung Lutter. Aufgrund einer nicht angepassten Geschwindigkeit kam er hierbei nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte 12 Schutzplankenfelder und schleuderte über die Fahrbahn. Nach ca. 80 Metern kam er entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen. An der Schutzplanke entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. Der PKW wurde total zerstört, wodurch ein Schaden in Höhe von ca. 22.500 Euro entstand. Der Fahrer blieb unverletzt.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 28.10.2015.

Mülltonne geriet in Brand - Polizei ermittelt

Mit dem Schrecken davon kam eine 29 Jahre alte Helmstedterin als sie in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch aus ihrem Haus schaute. Die vor ihrem Haus im Triftweg zur Abholung bereitgestellte Papiertonne stand in Flammen. Geistesgegenwärtig alarmierte sie die Feuerwehr die kurz danach eintraf und das Feuer schnell abgelöscht hatte. Als die Rauschwaden sich verzogen hatten, konnte man erkennen, dass die Mülltonne zur Hälfte durch die Flammen vernichtet wurde. Die Schadenshöhe dürfe sich nach ersten Schätzungen auf etwa 200 Euro belaufen. Die hinzugezogene Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und bitte nun darum, dass Zeugen sich bei den Beamten im Polizeikommissariat Helmstedt unter der Rufnummer 05351/521-115 melden.

---------------------------------------------------------

Multivan gestohlen – 25.000 Euro Schaden

Helmstedt, OT Barmke, Am Sandmorgen. Einen grau-metallic-farbenen VW Multivan haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in der Straße Am Sandmorgen entwendet und seinem rechtmäßigen Eigentümer damit einen Schaden von rund 25.000 Euro zugefügt. Der 51 Jahre alte Besitzer hatte seinen VW-Bus am Dienstagnachmittag gegen 17.00 Uhr ordnungsgemäß verschlossen am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Gegen 03.10 Uhr in der Nacht bemerkte er den Verlust des sechs Jahre alten Fahrzeugs. Hinweise zu dem Diebstahl oder Verbleib des Fahrzeugs an das Polizeikommissariat in Helmstedt, Rufnummer 05351/521-115.


---------------------------------------------------------

Osterode, 28.10.2015.

Farbschmierereien


250 Euro Schaden entstanden der Stadtverwaltung Osterode durch Farbschmierereien. Bislang unbekannte Täter hatten im Tatzeitraum v. 26.10.15, 22.00 Uhr - 27.10.15, 09.00 Uhr, eine Gebäudewand des AlOHA Schwimmbades mit Farbe beschmiert. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.


---------------------------------------------------------

Peine, 28.10.2015.

Wohnungseinbruch

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden in Peine, Lindenstraße, aus einem leerstehendem Haus mehrere Kupferrohre entwendet. Der oder die Täter hatten die Hintertür aufgehebelt und waren so in das Gebäude gelangt. Aufgrund des Diebstahl traten größere Mengen Wasser im Keller aus, das sich auf ca. einen ½ Meter hoch angesammelt hatte, bevor der Schaden bemerkt wurde. Die Feuerwehr musste den Keller auspumpen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

---------------------------------------------------------

Pkws aufgebrochen

In der Nacht zu Dienstag wurde in Peine, auf der Woltorfer Straße, die Scheibe auf der Beifahrerseite eines Pkw Ford Focus eingeschlagen. Der oder die Unbekannten entwendeten aus dem Fahrzeug eine mobiles Navigationsgerät. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.
Einen weiteren Pkw-Aufbruch gab es in ebenfalls in der Nacht zu Dienstag, in Peine, Kantstraße, auf dem nördlichen Parkplatz des Schützenplatzes. Hier wurde an einem VW T5 die Seitenscheibe eingeschlagen und das Navigationsgerät entwendet. Die Schadenshöhe liegt hier bei ca. 150 Euro.

---------------------------------------------------------


Zusammenstoß mit landwirtschaftlicher Zugmaschine

Zu einem Zusammenstoß mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine kam es am Dienstag, gegen 13:50 Uhr, in Wendeburg, Wipshäuser Straße, Einmündung zur Duttenstedter Straße. Eine 48-jähriger Frau aus Edemissen fuhr mit ihrem Pkw Skoda vermutlich ungebremst, aus bisher noch nicht geklärter Ursache, gegen die abbiegenden landwirtschaftliche Zugmaschine eines 49-Jährigen aus Wendeburg. Anschließend verlor die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr gegen eine auf der anderen Straßenseite befindlich Mauer. Hierbei wurde die Frau leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Polizei Peine bietet Sprechstunde in Vöhrum an

Um die Abwesenheit des in Vöhrum eigentlich Dienst versehenden Beamten zu überbrücken, wird die Polizei Peine in Vöhrum eine Bürgersprechstunde anbieten. Damit der Kontakt zur Vöhrumer Bevölkerung aufrecht erhalten bleibt und ein Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung steht, wird in der Polizeistation Vöhrum jeden Mittwoch in der Zeit von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein Sprechstunde angeboten.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 28.10.2015.


Verkehrsunfallfluch mit einem verletzten Fußgänger

Salzgitter-Lebenstedt, Ludwig-Erhard-Straße/Wildkamp, 27.10.2015, 05.45 Uhr. Ein 36-jähriger alkoholisierter Fußgänger wurde am frühen Dienstagmorgen, gegen 05.45 Uhr, sitzend und verletzt auf der Mittelinsel der Ludwig-Erhard-Straße, in Höhe Wildkamp, angetroffen. Nach seiner Schilderung wurde er beim Überqueren der Ludwig-Erhard-Straße von einem schwarzen Toyota, besetzte mit drei Personen, erfasst. Der Verletzte wurde ins Klinikum gebracht. Der Alcomat zeigte bei ihm einen Wert von 1,22 Promille. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.

---------------------------------------------------------

Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Salzgitter-Salder, L 636, zwischen Salder und Diebesstieg, 27.10.2015, 13.30 Uhr. Am Dienstagmittag rutschte eine 39-jährige Autofahrerin auf der L636, zwischen Salder und Gerichtsweg, aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße in den Straßengraben. Die Autofahrerin wurde dabei verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Ihr Pkw wurde abgeschleppt.

---------------------------------------------------------

Streit in Asylbewerberheim

Haverlah, Salzgitterstraße, Asylantenunterkunft, 27.10.2015, 23.30 Uhr In der Asylantenunterkunft in Haverlah kam es am späten Dienstagabend zwischen zwei Bewohnern, beide 30 Jahre alt, zum Streit. In deren Verlauf der eine 30 Jährige den andern an der Hand verletzte. Beide Beteiligten standen unter Alkoholeinfluss. Der Tatverdächtige wurde nach einem erneuten Einsatz zur Verhinderung weiterer Straftaten Ingewahrsam genommen. Auf der Dienststelle erfolgte dann eine Blutentnahme. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

---------------------------------------------------------

Körperverletzung

Salzgitter-Heerte, Nord-Süd-Straße, Asylantenunterkunft, 27.10.2015, 18.40 Uhr Ein 28-jähriger alkoholisierter Asylbewerber wurde am Dienstagabend zur Verhinderung weiterer Straftaten Ingewahrsam genommen, nachdem er eine 53-jährige Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes angegriffen und an der Hand leicht verletzt hatte. Gegen den 28-Jährigen wird nun ermittelt.

---------------------------------------------------------

Pkw-Aufbrüche

Salzgitter-Thiede, Frankfurter Straße, Parkplatz, 26.10.2015, 22.15 Uhr bis 27.10.2015, 15.50 Uhr Aus einem Porsche Cabrio, der auf einem Parkplatz an der Frankfurter Straße stand, entwendeten unbekannte Täter zwischen Montagabend und Dienstag ein Navigationsgerät mit Radio, Windschott und Fußmatten. Schaden: rund 2100 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0 .
Salzgitter-Lebenstedt, Forellenweg, Parkplatz, 27.10.2015, 14.30 Uhr bis 15.50 Uhr Am Dienstag, zwischen 14.30 Uhr und 15.50 Uhr, schlugen unbekannte Täter an einem VW der auf einem Parkplatz am Forellenweg stand, eine Scheibe ein und entwendeten die im Fußraum liegende Handtasche. Schaden: rund 500 Euro Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0.

---------------------------------------------------------

Sachbeschädigungen

Salzgitter-Lebenstedt, Heckenstraße, 26.10.2015, 19.00 Uhr bis 27.10.2015,09.00 Uhr In der Nacht von Montag auf Dienstag beschmierten unbekannten Täter einen Grundstückszaun an der Heckenstraße mit Farbe. Schaden: rund 1000 Euro Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-0
Salzgitter Bad, Kurze Wanne, 26.10.2015, 15.30 Uhr bis 27.10.2015, 07.30 Uhr Vermutlich mit Sekundenkleber wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Türschloss einer Eingangstür zu Büro-und Lagerräumen beschädigt. Schaden: rund 250 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 28.10.2015.

Sickte: Fahrrad aus Keller entwendet

Aus einem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses in Sickte, Birkenweg, entwendeten unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag ein hierin abgestelltes Fahrrad. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein Trekkingrad der Marke Lizzard in schwarz. Der Wert des Fahrrades wird mit rund 300 Euro angegeben. Hinweise: 05331 / 933-0.
---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel: Diebstahl einer Baumaschine

Von einem Baustellengelände in Wolfenbüttel, Am Gemüsegarten, entwendeten unbekannte Täter in der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagmittag einen sogenannten Nassschneidetisch (Trennmaschine) der Marke Norten Clipper im Wert von rund 2000,-- Euro. Der oder die Täter hatten das Stahlseil, mit dem die Maschine an einem Baugerüst angeschlossen war, offensichtlich mit einem Bolzenschneider durchtrennt und die Baumaschine auf unbekannte Art abtransportiert. Hinweise. 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Schladen: Vorfahrt missachtet, zwei Verletzte, 20.000 Euro Schaden

Im Kreuzungsbereich der Landesstraße 500 / Kreisstraße 85 (Gielder Kreuzung) kam es am Dienstagmorgen bei Nebel zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Autofahrerinnen leicht verletzt worden sind. Demnach war eine 27-jährige Autofahrerin mit ihrem Auto in den Kreuzungsbereich eingefahren und hatte dabei das vorfahrtberechtigte Auto einer 25-jährigen Fahrerin übersehen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Autofahrerinnen leicht verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. An den beteiligten Autos entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro, sie mussten abgeschleppt werden.

---------------------------------------------------------

Sickte: Randalierer unterwegs

Im Ortsgebiet von Sickte waren am Dienstagabend offensichtlich Randalierer unterwegs. So wurde im Backhausweg ein Blumenkübel von einem Grundstück entwendet und ein weiterer entwendet. Zudem wurde eine Fahne von einem Fahnenmast abgenommen und ebenfalls entwendet. Im Heckenweg wurden mehrere Holzpalisaden, die zur Abstützung dienten, herausgezogen und beschädigt. Zu guter Letzt wurde ein Gartenzaun in der Parkstraße beschädigt und weiterhin ein Verkehrszeichen aus der Verankerung gezogen und quer auf die Fahrbahn gelegt. Es ist zu vermuten, dass die Taten im Zusammenhang stehen. Zum entstandenen Schaden können noch keinen Angaben gemacht werden. Strafanzeigen wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurden gefertigt. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 28.10.2015>

Schlägerei - Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen zu einer möglichen körperlichen Auseinandersetzung, die sich in den Nacht zum Mittwoch im Nordbereich der Porschestraße zugetragen haben soll. Gegen 01.20 Uhr traf ein Passant in Höhe der dortigen Commerzbank auf einen 32 Jahre alten Mann, der behauptete, von Unbekannten angegriffen und verletzt worden zu sein. Der Passant und ein kurz darauf dazu gekommener Mann kümmerten sich um den 32-Jährigen und riefen die Polizei und einen Rettungswagen. Da der 32-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, konnte der Sachverhalt vor Ort nicht aufgeklärt werden. Die Rettungswagenbesatzung verbrachte den Mann zur weiteren Untersuchung ins Wolfsburger Klinikum. Die Polizei bitte nun darum, dass Zeugen, die etwas beobachtet haben und somit zur Erhellung des Sachverhaltes beitragen können, sich bei den Ermittlern auf der Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 melden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.