Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Braunschweig: Bewaffneter Räuber überfiel Tankstelle

Polizeimeldungen aus der Region

Braunschweig, 10.09.2014.

Bewaffneter Räuber überfiel Tankstelle

Mehrere hundert Euro erbeutete in der Nacht ein mit einem Messer bewaffneter Räuber bei dem Überfall auf eine Tankstelle an der Hildesheimer Straße. Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Parkplatz eines benachbarten Baumarktes.

Gegen 01.00 Uhr betrat der unmaskierte Mann den Verkaufsraum der Aral-Tankstelle und bedrohte die allein anwesenden 50 und 51 Jahre alten Kassiererinnen mit dem Messer und forderte Geld. Er erbeutete ausschließlich Geldscheine. Der Mann soll nach Angaben der Frauen etwa Mitte 20 und knapp 1,78 Meter groß sein. Er ist schlank, hat dunkelbraune kurze Haare und trug während des Überfalls ein beigefarbenes Basecap. Auffallend war der Vollbart des Täters, heller als das Kopfhaar, lockig und rötlich-braun. Bekleidet war der Räuber mit einer dünnen hellgrauen Baumwolljacke mit Reißverschluss, einer beigefarbenen Hose und Turnschuhen. Der Mann sprach deutsch mit einem leichten Akzent.

Während des Überfalls soll ein Taxi an einer der Zapfsäulen gestanden haben. Dessen Fahrer und weitere möglichen Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 476 2516 in Verbindung zu setzen.

---------------------------------------------------------

Brand in der Bäckerei

Noch nicht gänzlich geklärt werden konnte die Ursache für das nächtliche Feuer in einer Bäckerei in der Kuhstraße. Nach der Untersuchung der brandbetroffenen Räume oberhalb der Backstube können die Ermittler einen technischen Defekt an den verlegten Elektroleitungen nicht ausschließen.

Der Schaden durch das Feuer, dass vom ersten Stockwerk bis in den Dachstuhl des Gebäudes durchschlug, wird auf mindestens 150.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. Durch die Flammen zerstört wurden zwei fest installierte Mehlsilos mit einer Kapazität von zusammen 4,5 Tonnen. Der Verkaufsraum und die Backstube sind nur geringfügig in Mitleidenschaft gezogen worden. Das Geschäft bleibt geöffnet.

---------------------------------------------------------

Ladendieb schlug um sich

Wodka und Whiskey im Wert von 260 Euro wollte ein 35 Jahre alter Ladendieb am Nachmittag in einem Geschäft an der Hamburger Straße mitgehen lassen. Als Mitarbeiter und Zeugen den Flüchtenden festhalten wollten, schlägt der 35-Jährige um sich und verletzt einen 19-jährigen Helfer leicht.

Als der Dieb das Geschäft mit der Beute in der Tasche an der Kasse vorbei verließ, schlug die Alarmanlage an. Angestellte setzten dem Flüchtenden nach und bekamen ihn zu fassen, als er mit dem Fahrrad davon radeln wollte. Als der 35-Jährige um sich schlug, eilten zwei Kunden, die sich auf dem Parkplatz aufgehalten hatten, zu Hilfe. Gemeinsam überwältigten sie den renitenten Ladendieb und übergaben ihn der herbeigerufenen Polizei. Gegen den Beschuldigten wird nunmehr wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 10.09.2014.

Einbrüche bei Fleischer und Friseur

Nicht nur in einer Bäckerei in Kästorf, sondern auch in Handwerksbetrieben in der Gifhorner Südstadt trieben bislang unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch ihr Unwesen.

Zwischen Dienstagabend, 18 Uhr und Mittwochmorgen, 05.40 Uhr hebelten die Täter eine rückwärtige Tür zu den Geschäftsräumen der Fleischerei Eichhorn in der Limbergstraße auf. Dort durchsuchten sie mehrere Schubladen und eine Registrierkasse gezielt nach Bargeld und Wertgegenständen, wurden jedoch nicht fündig und zogen unverrichteter Dinge wieder ab. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf 500 Euro.

Auch im Nachbargebäude versuchten die Einbrecher ihr Glück. Aber trotz Brachialgewalt gelang es ihnen nicht, die Eingangstür des Frisörsalons Melitta in der Limbergstraße 53 zu öffnen. Der verursachte Schaden beträgt auch in diesem Fall mehrere Hundert Euro. Die Tatzeit lag hier zwischen Dienstag, 18 Uhr und Mittwoch, 08.30 Uhr.

Erfolgreicher waren die vermutlich selben Täter in einem Friseursalon am Lehmweg. Dort hebelten sie die Eingangstür des Ladens an der Einmündung zur Blumenstraße auf und gelangten auf diesem Weg ins Gebäude. Aus einer Schublade entwendeten sie mehrere Hundert Euro Bargeld und entkamen hiermit unerkannt. Der Einbruch ereignete sich zwischen Dienstagabend, 19 Uhr und Mittwochmorgen, 07.30 Uhr.
Sachdienliche Hinweise zu allen Fällen bitte an die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.


---------------------------------------------------------


Diebe auf Spritztour im Bäckeauto

Bislang unbekannte Täter suchten in der Nacht zum Mittwoch die Bäckerei Lüdde im Gifhorner Ortsteil Kästorf heim. Durch ein zuvor gewaltsam geöffnetes Fenster gelangten die Einbrecher in die Backstube des Gebäudes an der Hauptstraße. In der benachbarten Küche entwendeten die Täter diverse Schlüssel. Hierunter befand sich auch ein Autoschlüssel für einen VW Kühltransporter, der auf dem Hof der Bäckerei geparkt war.

Mit Hilfe des Fahrzeugschlüssels starteten die Unbekannten anschließend den Transporter und fuhren davon. Der 44-jährige Eigentümer der Bäckerei bemerkte den Diebstahl gegen 02.30 Uhr und alarmierte die Polizei. Zu diesem Zeitpunkt waren die Täter jedoch schon auf und davon.

Am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr entdeckte ein Kästorfer Landwirt den VW Transporter in der Feldmark. Das Fahrzeug stand ohne Kennzeichen in der Verlängerung des Sohleweges, keine zwei Kilometer von der Bäckerei entfernt. Zur Spurensicherung wurde der Transporter zunächst von der Polizei sichergestellt und anschließend dem Kästorfer Bäckermeister wieder ausgehändigt.

Um sachdienliche Hinweise zum Einbruch sowie zum Fahrzeugdiebstahl bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

---------------------------------------------------------

Goslar, 10.09.2014.

Maschendrahtzaun beschädigt

Goslar (Liebenburg). In der Zeit von Montagabend, 22.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 07.30 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter zwei Felder des Maschendrahtzauns eines Gartengrundstücks in der Bachstraße. Dabei wurden nicht nur zwei Felder stark heruntergedrückt, sondern auch der Spanndraht zerrissen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. einhundert Euro. Die Polizei Liebenburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05346 1028 zu melden.

---------------------------------------------------------

Angeschlossenes Fahrrad gestohlen

Am Freitagnachmittag, gegen 18.00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter ein an einem Straßenschild gegenüber eines Fitnessclubs in der Wachtelpforte mit einem Kabelschloß gesichert abgestelltes Fahrrad. Es handelt sich dabei um ein Damenfahrrad der Marke Giant, 26-er Reifengröße, 7-Gang-Kettenschaltung und grauen Schutzblechen. Bei der Tat entstand Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

---------------------------------------------------------

Seesen: Diebstahl von Pkw-Kennzeichenschildern

Bereits in der Zeit von Sonntag, 07.09.2014, 17.00 Uhr, bis Montag, 08.09.2014, 06.00 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter von zwei in der St.-Annen-Straße abgestellten Pkw eines 25-jährigen Mannes aus Seesen und dessen 60-jährigen Vaters jeweils die vorderen Kennzeichenschilder. Es entstand dadurch ein Schaden von insgesamt ca. 50 Euro.

---------------------------------------------------------

Seesen: Taschendiebstahl

Am Dienstag, 09.09.2014, in der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 13.50 Uhr, entwendeten bisher unbekannte Täter aus der geöffneten Umhängetasche einer 20-jährigen Frau aus Seesen in einem hiesigen Einkaufsmarkt Am Wilhelmsbad das Portemonnaie. Es entstand dadurch ein Schaden von etwa 50 Euro.

---------------------------------------------------------

Seesen: Verkehrsunfall mit Wild

Am 09.09.2014, gegen 05.45 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Mann aus Bockenem mit seinem Pkw die L 500 aus Bodenstein kommend in Richtung Lutter. Hierbei wechselten zwei Rehe die Fahrbahn und prallten mit dem Pkw zusammen. Bei dem Zusammenstoß entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 500 Euro. Die Tier entfernten sich vom Unfallort. (bü)

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 10.09.2014.

keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------

Osterode, 10.09.2014.

keine aktuellen Meldungen


---------------------------------------------------------

Peine, 10.09.2014.

Brennendes Laub sorgt für Feuerwehreinsatz

In der Nacht zu Mittwoch geriet gegen 03:00 Uhr in Wendeburg, in der Konrad-Beste-Straße aus bisher unbekannten Gründen trockenes, auf dem Boden liegendes Blattwerk unter einer Bambushecke auf einer Länge von ca. 10 Metern in Brand. Die alarmierte Feuerwehr der Gemeinde Wendeburg konnte den Brand jedoch schnell löschen, so dass kein weiterer Schaden entstanden ist.

---------------------------------------------------------

Täter entwenden nach Wohnungseinbrüchen zwei Pkw

In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen bisher unbekannte Personen gleich in zwei Einfamilienhäuser in Wendeburg, OT Neubrück, im Kreitenkamp ein und entwenden neben Bargeld auch die Schlüssel zu den Fahrzeugen der Bewohner. Die Täter waren einmal durch ein Fenster und im anderen Haus durch eine Tür in die Gebäude eingedrungen.

Hier nahmen sie die Fahrzeugschlüssel an sich und entwendeten damit einen Pkw VW Golf IV, amtl. Kennzeichen WOB- CU 430 und einen PKW Skoda Octavia mit dem amtl. Kennzeichen PE- LE 99. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 62.000,- Euro.

---------------------------------------------------------

Sachbeschädigung an Pkw

In der Nacht zu Dienstag zerkratzte ein bisher nicht bekannter Täter in Wendeburg, im Ahornring einen Pkw VW Golf. Der Schaden an dem Pkw beträgt ca. 1.000,- Euro.

---------------------------------------------------------


Salzgitter, 10.09.2014.

Schallplatten und Trolley aus Kellerraum entwendet

Salzgitter-Lebenstedt, Am Flachen Meer: Bislang unbekannte Täter drangen gewaltsam in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses Am Flachen Meer ein und entwendeten mehrere Schallplatten und einen Trolley. Die Schadenshöhe wurde mit 150 Euro angegeben. Der Einbruch wurde erst Dienstag festgestellt und angezeigt.

---------------------------------------------------------

Radfahrerin und Fußgängerin verletzen sich nach Zusammenstoß

Salzgitter-Lebenstedt, Karl-Nestvogel-Weg am Salzgittersee: Am späten Dienstagnachmittag befuhr eine 74-jährige Radfahrerin den Karl-Nestvogel-Weg am Salzgittersee. Etwa zwischen dem dortigen Altenheim und dem Beachvolleyballplatz traf sie auf eine Gruppe von Fußgängern.

Eine 25-jährige Fußgägnerin aus der Gruppe hatte die Radfahrerin erst sehr spät wahrgenommen. So kam es zum Zusammenstoß zwischen Radfahrerin und Fußgängerin, wobei sich beide Beteiligte verletzten und vorsorglich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Radfahrerin hatte es offensichtlich versäumt, rechtzeitig auf sich aufmerksam zu machen.

---------------------------------------------------------

Pkw rollt ungesichert gegen parkendes Fahrzeug

Salzgitter-Bad, Braunschweiger Straße, Parkplatz: Auf einem Parkplatz an der Braunschweiger Straße kam es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall, bei dem ein nicht gesicherter Pkw gegen ein parkendes Fahrzeug gerollt war. Der Fahrzeugführer des ungesicherten Fahrzeuges verließ den Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Allerdings konnte der 40-jährige Fahrer aus Salzgitter von der Polizei ermittelt werden. Die Schadenshöhe wird auf 600 Euro geschätzt.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 10.09.2014.

Hilfsbereitschaft ausgenutzt, Bargeld aus Geldbörse gestohlen

Die Hilfsbereitschaft einer 49-jährigen Wolfenbüttlerin wurde an einem Parkscheinautomaten am Landeshuter Platz ausgenutzt.

Ein bislang unbekannter Mann sprach sie an und bat sie um das Wechseln von Münzgeld für den Automaten. Die hilfsbereite Frau zog ihre Geldbörse und wechselte dem Mann das gewünschte Geld. Kurze Zeit später sprach der Mann sie vor der Trinitatiskirche erneut an und bat um Münzgeld auch für seine Frau. Die Frau holte erneut ihre Geldbörse heraus und wechselte Geld für den Unbekannten. Später musste sie dann feststellen, dass insgesamt hundert Euro in kleineren Scheinen und ihre Monatsfahrkarte fehlten.

Durch geschicktes Ablenken war es dem unbekannten Mann offenbar gelungen, die Scheine und den Fahrschein aus der Geldbörse zu nehmen.

Er wird wie folgt beschrieben:

- männlich
- südländisches Aussehen
- ca. 185 cm groß
- dünne Gestalt
- ca. Mitte 30 Jahre alt
- kurze dunkle Haare
- auffallend pockennarbiges Gesicht
- dunkler Blazer
- dunkle Hose
- dunkle Schuhe
- schlecht deutsch sprechend mit starkem ausländischen Akzent.

Hinweise nimmt die Polizei Wolfenbüttel entgegen: 05331/933-0

---------------------------------------------------------

PKW aufgebrochen, Geldbörse entwendet

Unbekannte Täter schlugen am Dienstag Nachmittag die Scheibe eines am Grünen Platz geparkten, schwarzen VW Polo ein. So gelangten sie in den Innenraum und entwendeten aus dem Fahrzeug eine Geldbörse mit Bargeld. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel, 05331/933-0

---------------------------------------------------------

Ladendiebstahl / Dieb führte ein Messer mit sich

Beim Ladendiebstahl erneut erwischt wurde ein 42-jähriger Wolfenbüttler in einem Supermarkt an der Adersheimer Straße. Der stark alkoholisierte Mann hatte Süßigkeiten den Auslagen entnommen und zum Teil noch im Geschäft verzehrt. Zwei Angestellte stellten ihn zur Rede und er wurde ins Büro gebeten. Der Mann wurde handgreiflich und schubste die Verkäuferinnen.

Der herbeigerufenen Polizei war der Mann bereits aus einem Einsatz vom Vortage bekannt als er in der Innenstadt in einem Geschäft Waren entwendete und handgreiflich geworden war. Bei der Durchsuchung noch im Geschäft wurde ein Messer in seiner Hosentasche aufgefunden, was den einfachen Ladendiebstahl zu einem qualifizierteren Delikt werden lässt. Er wurde erneut dem Polizeigewahrsam zugeführt, wo er bis Geschäftsschluss bleiben musste um weitere, zu erwartende Ladendiebstähle zu verhindern. Das Messer wurde als Beweismittel sichergestellt.


---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 10.09.2014.

Marihuana im Klemmbeutel

Am späten Dienstagabend wurde während einer Verkehrskontrolle in Fallersleben bei einem 21 Jahre alten BMW-Fahrer aus Gifhorn ein Klemmbeutel mit Marihuana sichergestellt. Außerdem leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein.

Bei einer Routinekontrolle um 22.30 Uhr auf dem Weyhäuser Weg in Fallersleben überprüften Polizisten den Gifhorner. Schon zu Beginn bemerkten die Fahnder den typischen Geruch von Marihuana in dem BMW. Zusätzlich machte der 21-Jährige bei der üblichen Personalienfeststellung zunächst falsche Angaben und gab sich als sein Cousin aus.

Kurz vor seiner angekündigten Durchsuchung händigte der 21-Jährige den Beamten das Drogen-Tütchen aus und räumte ein, dass er keinen Führerschein besitzt, da ihm die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Der Klemmbeutel mit Marihuana wurde sichergestellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.