Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region - Bewaffneter Überfall auf Lidl

Braunschweig, 21.02.2015

Polizei sucht Opfer eines Überfalls

Die Polizei sucht als Geschädigten eines Überfalls einen 25 bis 27 Jahre alten, circa 1,78 Meter großen Mann, kurze, blonde Haare, möglicherweise mit dem Vornamen Christian, der vor September 2014 im Bereich Inselwall mit einer Schusswaffe bedroht und beraubt worden war.
Der Täter erlangte ein weißes Samsung-Handy mit schwarzer Lederhülle und flüchtete anschließend mit dem dunkelgrün/-blauen VW-Golf, Typ 3, des Opfers. Aus bisher nicht bekannten Gründen wurde damals keine Strafanzeige erstattet.
Nun hat die Polizei einen dringend Tatverdächtigen, der diese und weitere Taten bereits gestanden hat.
Im Rahmen anderer Ermittlungen hatte es Hinweise auf einen 21-jährigen gegeben, der mehrere Überfälle im Stadtgebiet verübt haben soll.
Damit konfrontiert gab dieser jetzt zu, im Juli 2014 eine Änderungsschneiderei überfallen und dabei dem Geschäftsinhaber Pfefferspray ins Gesicht gesprüht zu haben. Nur mit Mühe konnte das Opfer den Griff in die Kasse verhindern und den Angreifer zur Flucht zwingen
Bereits Ende 2012 soll er einen Kioskbetreiber in der Innenstadt mit einer Waffe bedroht und Geld gefordert haben. Der Geschädigte wehrte den Täter ab, der wieder ohne Beute flüchtete.
Diese beiden Betroffenen, die ebenfalls keine Polizei eingeschaltet hatten, konnten jetzt ermittelt und Strafverfahren eingeleitet werden.
Der dritte Geschädigte und mögliche weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Tel. 0531/476 2516 zu melden.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 21.02.2015

Autodiebstähle im Südkreis

Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Freitag zwei Autos im Gifhorner Südkreis. Bei beiden Pkw handelt es sich um ältere Modelle.
Ein 26-jähriger Anwohner des Fasanenweges in Rötgesbüttel hatte seinen acht Jahre alten, rot-orangefarbenen VW Touran mit dem Kennzeichen GF-SN 2909 am Donnerstagabend gegen 22.30 Uhr auf dem Grundstück vor seinem Haus abgestellt und den Diebstahl am Freitagmorgen um 06.30 Uhr bemerkt.
Vermutlich dieselben Täter schlugen auch in Isenbüttel zu. Zwischen Donnerstagabend, 21.20 Uhr und Freitagmorgen, 07.30 Uhr, entwendeten sie einen zehn Jahre alten, silberfarbenen Audi A3 mit dem Kennzeichen GF-L 589. Die 25-jährige Fahrzeughalterin hatte den Pkw vor ihrem Haus in der Straße Am Bornsieck abgestellt.
Um sachdienliche Hinweise zu beiden Diebstählen bittet die Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800.

---------------------------------------------------------

Goslar, 21.02.2015

Diebstahl einer Aktentasche

Clausthal-Zellerfeld:
Ein unbekannter Täter entwendete am Freitag Abend gegen 23:45 Uhr, aus einem "An der Marktkirche" stehenden Pkw, eine Aktentasche mit Bargeld und Ausweisdokumenten. Der 61-jährige Einwohner aus Clausthal-Zellerfeld, der zum Zeitpunkt der Tathandlung in seinem Pkw saß, bemerkte die unbekannte Person, konnte jedoch nicht verhindern, dass der Dieb die Tasche an sich nahm und flüchtete. Nach Angaben des Geschädigten befanden sich in der Aktentasche über 6000 EUR Bargeld. Teile des Diebesgutes wurden am Samstag gegen 09:45 Uhr im Bereich des "Mittelweges" in Buntenbock an der Innerste-Brücke aufgefunden. Zeugen, die weiterführende Täterhinweise geben können oder verdächtige Feststellungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Polizei Clausthal-Zellerfeld.

---------------------------------------------------------

Unfallflucht - 10-jähriges Mädchen verletzt

Clausthal-Zellerfeld:
Ein unbekannter Fahrzeugführer fährt trotz Rotlichts am Freitagabend gegen 18:25 Uhr über die Fußgänger-Lichtzeichenanlage in der Telemannstraße. Ein die Straße passierendes, 10-jähriges Mädchen muss zurückweichen, stürzt und verletzt sich. Sollten Sie Hinweise zum Geschehen, Kraftfahrzeug oder Täter machen können, wenden Sie sich bitte an die Polizei Clausthal-Zellerfeld.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 21.02.2015

Mit Pistole Lidl überfallen

Helmstedt, Magdeburger Tor
Am Donnerstagabend wurde in Helmstedt von einem unbekannten Täter ein Lidl-Einkaufsmarkt überfallen. Der mit einer Pistole bewaffnete Täter bedrohte eine 23-jährige Kassiererin und flüchtete zu Fuß mit dem erbeuteten Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Eine sofort ausgelöste Fahndung verlief im Anschluss ohne Erfolg. Die 23-Jährige erlitt einen Schock und musste medizinisch betreut werden.
Den Ermittlungen nach betrat der Täter gegen 19.45 Uhr den Markt an der Straße Magdeburger Tor. Im Kassenbereich bedrohte der etwa 40 bis 50 Jahre alte Unbekannte die allein anwesende Kassiererin. Der Flüchtige ist circa 175 cm groß und hat dunkelblonde Haare. Er war zur Tatzeit mit schwarzem Cap, blauer Hose und khakifarbener Jacke bekleidet. Nach der Tat lief der Räuber, der einen osteuropäischen Akzent hat, zu Fuß in unbekannte Richtung davon. Bei den sofortigen Fahndungsmaßnahmen wurden neben Funkstreifenwagen aus Helmstedt auch Polizisten aus Königslutter und Velpke eingesetzt. Die Ermittler vermuten, dass sich der Täter bereits vor der Tat im Bereich des Einkaufmarktes aufgehalten hat, um einen günstigen Moment abzupassen.
Die Beamten wissen, dass sich vor dem Markt zur Tatzeit ein Passant mit längeren Haaren aufgehalten hat, der sich Zigaretten kaufte. Zusätzlich soll sich ein Pärchen im Eingangsbereich befunden haben. Die Ermittler erhoffen sich wichtige Hinweise und rufen alle Zeugen auf, sich mit der Polizei Helmstedt unter Telefon 05351-5210 in Verbindung zu setzen.

---------------------------------------------------------

Osterode, 21.02.2015

Scheibe eingeschlagen

Osterode, Bergstraße, 18.02.15, 00.00 Uhr - 19.02.15, 17.00 Uhr
Unbekannte Täter hatten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag das Gelände der ehemaligen Rommelkaserne betreten. Hier schlugen sie die Scheibe einer Tür zum vormals ABC Gebäude ein und verursachten somit ein Schaden in Höhe von 250 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.

---------------------------------------------------------

Peine, 21.02.2015

Taschendiebstahl

Peine, Echternstraße, 20.02.2015, 23.30 Uhr bis 23.50 Uhr
Ein unbekannter Mann gab vor betrunken zu sein, rempelte einen 32-jährigen Peiner von hinten an und umarmte diesen für einen kurzen Moment. Als der vermeintlich Betrunkene sich entfernt hatte, bemerkte der Geschädigte den Verlust seiner kompletten Geldbörse. Die Schadenshöhe wurde auf ca. 250 Euro geschätzt.

---------------------------------------------------------

Diebstahl einer VFL Wolfsburg-Fahne

Lengede-Klein Lafferde, Waldblick, 19.02.2015, 22.30 bis 20.02.2015, 06.45 Uhr
Bislang unbekannte Täter zogen auf dem Grundstück einen Fahnenmasten aus der Bodenhülse und entwendeten die ca. 120 cm x 300 cm große Hissflagge des VfL Wolsburg. Die Schadenshöhe wurde mit 40 Euro angegeben.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 21.02.2015

Gefährliche Körperverletzung

Salzgitter-Bad, Schützenplatz, 21.02.2015, 07:00 Uhr
Am Samstagmorgen wurde ein 20 Jähriger auf dem Heimweg von mehreren Personen aus einem Pkw heraus angesprochen. Als die Fahrzeuginsassen den Wagen verließen, hätten sie das Opfer angegriffen und zu Boden geschleudert. Dort habe sich eine männliche Person über das Opfer gebeugt und soll dann mit einem Messer die Wange des Opfer angeritzt haben.
Bei den Tätern habe es sich um drei männliche Heranwachsende gehandelt. Diese seien mit einem silbernen Kleinwagen geflüchtet. Zu den Hintergründen der Tat liegen derzeit keine näheren Erkenntnisse vor. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Das Opfer begab sich ins Krankenhaus und konnte dieses nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.
Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 05341/825-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen

---------------------------------------------------------

Gefährdung des Straßenverkehrs

Salzgitter, Neißestraße
Ein 37-jähriger Mann versuchte sich einer Verkehrskontrolle, durch Flucht mit seinem Pkw zu entziehen. Hierbei fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit (ca. 120 km/h), missachtete ein Rotlicht und gefährdete mehrere Verkehrsteilnehmer. Der Beschuldigte ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Blutentnahme, Strafanzeigen und Beschlagnahme des Pkw. Zeugen bzw. Geschädigte melden sich bitte bei der Polizei in SZ-Lebenstedt: 05341/1897-215

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 21.02.2015

Dreister Diebstahl

Kissenbrück
Donnerstag, 19.02.2015, zwischen 14:15 Uhr und 15:00 Uhr
Unbekannte Täter entwendeten am Donnerstag, zwischen 14:15 Uhr und 15:00 Uhr, die neongelbe Arbeitsjacke eines Mitarbeiters der Gemeinde Kissenbrück. Dieser war mit Arbeiten auf dem Nebenplatz des MTV in der Hauptstraße beschäftigt und hatte die Jacke über einen Zaun gehängt. In der Jacke befanden sich diverse Schlüssel, sowie eine Schachtel Zigaretten. Zur Schadenshöhe können bislang keine Angaben gemacht werden. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 21.02.2015

Rasierapparat entwendet

Vierherren 19.02.15, 8.30 Uhr bis 21.20 Uhr
Neben einem Rasierapparat erbeuteten unbekannte Diebe am Donnerstag in Sülfeld Schmuck und Bargeld nachdem sie gewaltsam in ein Wohnhaus eingedrungen sind. Der 70 Jahre alte Hauseigentümer musste am Donnerstag gegen 21.20 Uhr feststellen, dass Unbekannte seine Abwesenheit genutzt und ein Fenster des Hauses an der Straße Vierherren mit brachialer Gewalt geöffnet hatten. Die Täter durchsuchten die Räume und verschwanden mit Wertgegenständen sowie dem Rasierapparat. Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 05361/46460 zu melden.

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.