Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / Anwohner entdeckte Leiche in Klein-Ilsede

Braunschweig, 22.04.2015.

Lastwagenunfall - BAB2 voraussichtlich bis zum Abend gesperrt

Nach dem Zusammenstoß zwischen zwei Sattelzügen auf der A2, in Höhe der Tank- und Rastanlage "Zweidorfer Holz", wird die Richtungsfahrbahn Hannover wegen notwendiger Straßenarbeiten voraussichtlich bis in die Abendstunden gesperrt bleiben. Wegen ausgelaufenen Dieselöls müssen etwa 2.000 m² Fahrbahnoberfläche abgefräst werden.

Gegen 23.38 Uhr war Dienstagnacht ein mit Speiseöl beladener Sattelzug auf einen mit Stahlträgern beladen Lastwagen aufgefahren, dessen Fahrer sich vom Standstreifen aus in den fließenden Verkehr einfädeln wollte. Beide 35 und 36 Jahre alten Fahrer wurden verletzt. Der Gesamtschaden dürfte mehrere Hunderttausend Euro ausmachen.

Das Speiseöl blieb zwar in dem Tankauflieger, muss aber zur Bergung umgepumpt werden. Die Dieseltanks beider Zugmaschinen wurden bei der Karambolage aufgerissen. Der Kraftstoff verunreinigte alle drei Fahr- und den Seitenstreifen der Autobahn. Autofahrern in Richtung Hannover sollten die A2 bereits am Kreuz Wolfsburg/ Königlutter verlassen und über die A39 bis zum Salzgitter-Dreieck und von dort über die A7 bis Hannover fahren.


---------------------------------------------------------

Gifhorn, 22.04.2015.

Straßenlaternen gerammt: Polizei sucht Lkw-Fahrer

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am frühen Mittwochmorgen zwischen 4 Uhr und 6 Uhr in der Gifhorner Südstadt ereignet hat.

Ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer versuchte offenbar, sein Fahrzeug in der Max-Habermann-Straße zu wenden. Hierbei sowie beim anschließenden Rechtsabbiegen in den Carl-Goerdeler-Ring beschädigte der Lastwagen einen hölzernen sowie einen metallenen Grundstückszaun, zwei Straßenlaternen und ein Straßenschild. Anschließend entfernte sich der Fahrer vermutlich in Richtung Isenbütteler Weg.

Polizeibeamte konnten am Unfallort Kunststoffteile sowie Lackspuren vom Lkw sichern, die derzeit ausgewertet werden. Erste Hinweise auf ein Müllfahrzeug der Firma Remondis erwiesen sich als unzutreffend. Mögliche Zeugen, die Angaben zum Verursacher oder dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800, in Verbindung zu setzen.



---------------------------------------------------------

Goslar, 22.04.2015.

85-Jährige übersah Dacia

Aus Unachtsamkeit übersah die Fahrerin (85) eines BMW beim Einfahren von der Golfstraße in die Kreuzung Am Breitenberg/Hindenburgring den von rechts kommenden und vorfahrtberechtigten Pkw Dacia. Es kam zu einem Zusammenstoß wobei ein Sachschaden von insgesamt ca. 9000 Euro entstand.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 22.04.2015.

keine aktuellen Meldungen



---------------------------------------------------------

Osterode, 22.04.2015.

keine aktuellen Meldungen



---------------------------------------------------------

Peine, 22.04.2015.

Leiche in Klein Ilsede gefunden

Gestern Nachmittag, gegen 16.30 Uhr, wurde in Klein Ilsede, An der Molkerei, in dem Kiesteich nördlich der Ortschaft, durch einen Anwohner ein im Uferbereich treibender, männlicher Leichnam entdeckt. Der Leichnam wurde durch die alarmierte Feuerwehr aus dem Wasser geborgen.

Wie sich durch die Ermittlungen der Polizei bestätigte, handelte es sich hierbei um einen seit Freitag, dem 03.04.2015 als vermisst gemeldeten 77-jähriger Mann aus Ilsede.

Umfangreiche Suchmaßnahmen, u.a. mit Tauchern und dem Einsatz eines Hubschraubers, hatten zuvor nicht zum Auffinden der vermissten Person geführt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

--------------------------------------------------------

Pkw gegen Baum gefahren - Fahrer leicht verletzt

Am heutigen Vormittag kam es gegen 06:20 Uhr in der Gemarkung Handorf, auf der K 31, zwischen Handorf und Bülten, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 61-jähriger Mann aus Ilsede leicht verletzt worden ist. Der Mann war mit seinem Pkw VW Golf auf der K 31 aus Richtung Handorf kommend in Richtung Bülten unterwegs. In Höhe km 3,1 kommt er aufgrund von Übermüdung nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Mann leicht verletzt und mit einem Rtw ins Klinikum Peine zur ärztlichen Behandlung gebracht. An dem Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 16.000,- Euro.


---------------------------------------------------------

Salzgitter, 22.04.2015.

23000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall in Salzgitter-Watenstedt

Am Dienstagnachmittag wurden bei einem Auffahrunfall auf der Industriestraße Mitte drei Personen leicht verletzt und insgesamt sieben Autos aufeinander geschoben. Ein 20-jähriger Autofahrer sieht die haltenden und bremsenden Autos vor sich zu spät und fährt auf den Fiesta auf. Nun beginnt der Dominoeffet und schob die anderen Autos zusammen. Drei Autofahrer (zwei 19Jährige und ein20-Jähriger) wurden dabei leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Beim Unfall ist ein Schaden von insgesamt 23 000 Euro entstanden.

---------------------------------------------------------

Auffahrunfall mit einem Leichtverletzten

Salzgitter-Lebenstedt, Peiner Straße: Ein 19-jähriger Autofahrer wurde am Dienstagnachmittag bei einem Auffahrunfall auf der Peiner Straße leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Vor der Kreuzung Peiner Straße/Neißestraße mussten zwei Autofahrer hintereinander verkehrsbedingt anhalten. Der 19-Jährige sah das zu spät und fährt auf den Seat eines 29-jährigen Autofahrers auf. Sein Seat wurde anschließend auf den Ford eines 53-jährigen Autofahrers geschoben. Schaden: etwa 7000 Euro.

---------------------------------------------------------

Tasche aus dem Fahrradkorb gestohlen

Salzgitter-Lebenstedt, Karl-Nestvogel-Weg am Salzgittersee. Einem 86-jährigen Mann wurde seine braune Lederherrentasche am Dienstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, aus dem Fahrradkorb von einem vorbeifahrenden Radfahrer entwendet. Der 86-Jährige war mit seinem Fahrrad auf dem Karl-Nestvogel-Weg am Salzgittersee unterwegs, als er zunächst von einem Fahrradfahrer überholt wurde.

Nach einigen Metern wendete der Mann hastig und fuhr an ihm erneut in Richtung Seeterrassen vorbei. Dem 86-Jährigen kam das komisch vor und stellte dann fest, dass seine Lederherrentasche aus dem Fahrradkorb fehlte. Der Verdächtige fuhr mit einem schwarzen Fahrrad ohne Schutzbleche. Er soll schlank und etwa 180cm groß sein. Sein Alter wurde zwischen 20 und 25 Jahre geschätzt. Hinweise an die Polizei Salzgitter: 05341-1897-215


---------------------------------------------------------


Wolfenbüttel, 22.04.2015.

Gleich vier Unfälle mit Motorradfahrern im Kreis Wolfenbüttel

Am gestrigen Dienstag ereigneten sich im Kreisgebiet vier Unfälle mit Motorrädern, bei denen die Fahrer teilweise schwer verletzt worden sind.
So prallte früh morgens, gegen 04:25 Uhr, ein 45-jähriger Motorradfahrer auf der der Bundesstraße 82 N, zwischen Schladen und Gielde, gegen ein die Fahrbahn über-querendes Reh. Durch den Zusammenstoß stürzte er zu Boden und verletzte sich leicht, das Reh verendete noch am Unfallort. Am Motorrad entstand Sachschaden.

Gegen 10:15 Uhr kam es dann in Gielde auf der Dorfstraße zu einem weiteren Unfall, bei dem eine 38-jährige Motorradfahrerin so schwer verletzt worden ist, dass sie mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht werden musste. Hier hatte ein LKW Fahrer beim Einbiegen von der Lüderoder Straße in die Dorfstraße die vorfahrtberechtigten Motorradfahrerin übersehen, so dass es zum Zusammenstoß gekommen war. Der Schaden am Motorrad wird auf 2000,-- Euro geschätzt, am LKW ist offensichtlich kein Schaden entstanden.

Ebenfalls schwer verletzt wurde ein 50-jähriger Fahrer eines Motorrades am Nachmittag gegen 15:50 Uhr bei einem Unfall in Schöppenstedt auf der Bahnhofstraße. Ein 84-jähriger Autofahrer hatte beim Linksabbiegen in eine Grundstückseinfahrt den entgegkom-menden Kradfahrer übersehen. Auch er musste mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum zur stationären Behandlung gebracht werden. Am Auto und am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 5500 Euro.

Kurz vor der Ortschaft Gielde kam es dann gegen 17:30 Uhr auf der Kreisstraße 85 zu einem weiteren Verkehrsunfall, bei dem ein 24-jähriger Motorradfahrer alleinbeteiligt gestürzt war. Der Sturz ereignete sich beim Durchfahren einer scharfen Linkskurve. Anschließend rutschte er mitsamt Motorrad über die Fahrbahn und blieb auf einem angrenzenden Feld liegen. Hier war neben der Feuerwehr auch der Rettungshubschrauber im Einsatz, der den schwer verletzten 24-Jährigen in das städtische Klinikum nach Wolfenbüttel brachte. Das Motorrad wurde bei dem Unfall total zerstört, der Sachschaden beträgt rund 7000,-- Euro.

---------------------------------------------------------


Wolfsburg, 22.04.2015>


Polizei Königslutter sucht Unfallzeugen


Glück im Unglück hatte am späten Dienstagabend ein 22 Jahre alter Fußgänger bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 zwischen Königslutter und Bornum. Der 22-Jährige erlitt bei einer Karambolage mit einer 40-jährigen Golf-Fahrerin aus dem Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt nur leichte Prellungen. Die Golf-Fahrerin gab an, dass der Fußgänger plötzlich auf der Fahrbahn gestanden und sie noch versucht habe auszuweichen. Bei den weiteren Ermittlungen zeigte sich, dass der 22-Jährige mit 2,5 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizei Königslutter bittet um Zeugenhinweise zu dem Unfall unter der Rufnummer 05353-941050.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.