Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region – “Antänzer“ aus Hannover gefasst

Braunschweig, 30.01.2016

“Antänzer“ gefasst

Am frühen Samstag morgen, gegen 1.30 Uhr, wird ein 27-jähriger Braunschweiger Opfer von zwei "Antänzern".
Obwohl sich der Mann in Begleitung eines weiteren Mannes befindet treten zwei Männer mit nordafrikanischem Aussehen auf sie zu. Der eine tanzt ihn an während der andere neben ihm steht. Plötzlich lassen beide von ihm ab und gehen davon. Der Braunschweiger überprüft seine Taschen und stellt den Verlust seines Portemonnaies fest. Während er die beiden Täter verfolgt ruft er über 110 die Polizei. Bei deren Eintreffen flüchten die Männer. Einen von ihnen können die Beamten stellen.
Es handelt sich um einen 29-jährigen Nordafrikaner der in Hannover untergebracht ist. Von der Beute fehlt leider jede Spur. Es handelt sich um die genannte Geldbörse, einen Bundespersonalausweis, eine Kreditkarte, eine Debit-Karte, eine Krankenversicherungskarte sowie fünf Euro Bargeld.

---------------------------------------------------------

Gartenlaube abgebrannt

In der Nacht zu Samstag brannte in einem Gartenverein an der Ebertallee eine massive Gartenlaube ab. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Der Sachschaden beträgt circa 25.000 Euro.

---------------------------------------------------------

Passat aufgebrochen, Navi ausgebaut

 In der Nacht zu Freitag wurde in der Gneisenaustraße ein VW Passat aufgebrochen und das fest verbaute Navigationsgerät entwendet. Der Sachschaden beträgt circa 2.000 Euro. Zeugenhinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0531-4762516.

---------------------------------------------------------

Gifhorn, 30.01.2016

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Goslar, 30.01.2016

Diebstähle aus parkenden PKW

In der Zeit von Donnerstag, 12.15 Uhr, bis Freitag, 12.54 Uhr, schlugen bislang unbekannte Täter die vorderen Scheiben auf der Fahrer- und Beifahrerseite eines in der Gundenstraße parkenden Volkswagen ein. Aus dem PKW entwendeten sie einen Rucksack. Die Schadenshöhe beträgt circa 450 Euro.

Am Freitag, gegen 11.30 Uhr, gelangten unbekannte Täter auf ungeklärte Art und Weise in den Innenraum eines auf der Breiten Straße parkenden Mercedes Sprinter eines Paketdienstes. Dort entwendeten sie eine Geldbörse. Die gestohlene Geldbörse wurde kurze Zeit später von einer Briefzustellerin aufgefunden. Der oder die Täter hatten das Bargeld in Höhe von 15 Euro entnommen und die Geldbörse auf der Flucht in den auf dem Gehweg in der Breiten Straße stehenden Trolly der Briefzustellerin gelegt.

Sollten Sie sachdienliche Hinweise zu den Taten geben können, so setzen Sie sich bitte mit der Polizei Goslar unter 05321-3390 in Verbindung.

---------------------------------------------------------

Helmstedt, 30.01.2016

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Osterode, 30.01.2016

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------

Peine, 30.01.2016

Betrunken von der Fahrbahn abgekommen

Vorfallszeit: 29.01.2016, 14.20 Uhr: Ein 55 jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Wendeburg kam mit seinem Mercedes nach rechts auf K 69, Gemarkung Wense, von der Fahrbahn ab und touchierte dabei einen Straßenbaum.
Bei der anschließenden Kontrolle wurde Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,63 o/oo. Konsequenz: Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung.

---------------------------------------------------------

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Vorfallszeit: 29.01.2016, 23.50 Uhr: Ein 20-jähriger Fahrzeugführer aus Schellerten führte auf der B 494, Bereich Hohenhameln, einen Pkw Audi mit Wissen der 18-jährigen Halterin aus Schellerten, obwohl er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Konsequenz:Untersagung der Weiterfahrt für den Fahrzeugführer, Strafanzeige.

---------------------------------------------------------

Salzgitter, 30.01.2016

Asylberwerber fügen sich Platzwunden zu

Aus bisher nicht bekannten Gründen kam es am Freitagabend in der Flüchtlingsunterkunft in der Nord-Süd-Straße zu einem Streit zwischen zwei iranischen Asylbewerbern. Beide erlitten im Rahmen der Auseinandersetzung eine Kopfplatzwunde und wurden zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

---------------------------------------------------------

Auf frischer Tat ertappt

Im Rahmen der Streife bemerkten zwei Polizeibeamte in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Alarmauslösung bei einer Firma in der Gustav-Hagemann-Straße. Beim Nähern an das Gebäude wurde dies von mehreren männlichen Personen verlassen, diese flüchteten zu Fuß in unterschiedliche Richtungen.
Einer der Täter wurde durch die eingesetzten Beamten vorläufig festgenommen, drei Täter sind weiterhin flüchtig. Bei der Tatortaufnahme stellte sich heraus, dass durch die Täter versucht wurde, den Tresor der Firma aufzubrechen. Genaue Angaben zu Schadenshöhe und eventuellem Diebesgut liegen aktuell noch nicht vor.

---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 30.01.2016

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer

Wolfenbüttel, Leopoldstraße - Einmündung Friedrich-Wilhelm-Straße, Samstag, 30.01.16, gegen 6.50 Uhr:
Zur oben angegebenen Zeit kam es zu einem schweren Verkehrsunfall an der Einmündung Leopoldstraße / Friedrich-Wilhelm-Straße.
Ein 59-jähriger Mann aus Wolfenbüttel wollte mit seinem Pkw von der Leopoldstraße aus nach links in die Friedrich-Wilhelm-Straße einbiegen. Zeitgleich befuhr ein 21-jähriger Wolfenbütteler mit seinem Krad die Friedrich-Wilhelm-Straße aus Richtung Juliusmarkt in Richtung Jägermeisterstraße.
Beim Einbiegen übersah der Pkw-Fahrer den bevorrechtigten Kradfahrer. Der Kradfahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr gegen die linke Pkw-Seite. Durch den Aufprall wurde der Kradfahrer über den Pkw auf die Fahrbahn geschleudert. Bei dem Unfall erlitt der Kradfahrer erhebliche Verletzungen und wurde dem KH Wolfenbüttel zugeführt. Lebensgefahr besteht derzeit nicht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Notarzt, Krankenwagen und die freiwillige Feuerwehr (abstreuen von Fahrzeugflüssigkeiten) waren vor Ort. Die Einmündung war für eine Stunde gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

---------------------------------------------------------

Betrunkener E-Biker

Wolfenbüttel, Bahnhofstraße, Samstag, 30.01.16, gegen 1.45 Uhr:
Ein 47-jähriger aus Wolfenbüttel wurde zu oben angeführter Zeit von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert, da er mit seinem Elektrofahrrad die Bahnhofstraße befuhr, ohne sein Licht eingeschaltet zu haben.
Als er angesprochen wurde, bemerkten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen vorläufigen Wert von 2,31 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

---------------------------------------------------------

Wolfsburg, 30.01.2016

keine aktuellen Meldungen

---------------------------------------------------------
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.