Anzeige

Polizeimeldungen aus der Region / A2: Unfall am Kreuz Braunschweig Nord

 
In Langelsheim ereignete sich am Freitragnachmittag ein schwerer Unfall mit zwei Schwerverletzten.

Braunschweig, 14.11.2015.

Unfall auf der A2 am Kreuz Braunschweig-Nord

Am Freitagabend gegen 19.55 Uhr kam es auf der A 2 kurz vor dem Kreuz Nord in Fahrtrichtung Berlin zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen. An dem Unfall waren drei Pkw sowie ein Anhänger beteiligt. Aufgrund des Rückstaus bis zur Anschlussstelle Hansestraße hatte die Feuerwehr Mühe, an den Unfallort zu gelangen.

Die ersten Erkundungen vor Ort ergaben, dass sich in einem Fahrzeug nur der Fahrer aufhielt, das zweite beteiligte Fahrzeug war mit fünf Personen besetzt, das dritte Fahrzeug wurde auf dem Anhänger transportiert und enthielt keine Insassen.

Glücklicherweise waren alle Personen ansprechbar und niemand eingeklemmt. Bei einer Person bestand der Verdacht auf eine Beinfraktur, während die restlichen nur leichte, bzw. keine erkennbaren Verletzungen aufwiesen.

Als ebenfalls glücklicher Umstand erwies sich, dass als Ersthelferin eine Ärztin anwesend war, welche sich sofort um die Personen kümmern und die eintreffenden Einsatzkräfte entsprechend einweisen konnte. Alle Insassen wurden vor Ort betreut bevor sie zur weiteren Behandlung, bzw. Untersuchung in das Krankenhaus Holwedestraße transportiert wurden.
Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.


---------------------------------------------------------


Goslar, 14.11.2015.

Langelsheim: Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der L515

Am Freitagnachmitag befuhr eine 29-jährige Frau aus Bad Harzburg mit ihrem Pkw die Straße Palandsmühlenweg und wollte über die L 515 in den Ort Bredelem fahren. Hierbei übersah sie offensichtlich den Pkw VW Polo einer 43-jährigen Frau aus Langelsheim, die auf der L 515 von Kunigunde in Richtung Langelsheim unterwegs war.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, infolgedessen der Pkw umkippte und auf der Fahrerseite liegen blieb. Bei dem Unfall wurde die 29-jährige Fahrerin leicht verletzt und deshalb der Klinik in Salzgitter zugeführt; ebenso ihr 10 Monate altes Kleinkind, welches unverletzt blieb, jedoch zur Beobachtung in der Klinik aufgenommen wurde.

Die Fahrerin des VW Polo, ebenso wie ihre 66-jährige Beifahrerin, wurden dahingegen schwer verletzt. Sie wurden in die Kliniken nach Goslar und Seesen gebracht. Insgesamt waren 5 Rettungswagen und 4 Streifenwagen eingesetzt. Die L 515 war während der Bergung kurzfristig voll gesperrt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und erlitten einen wirtschaftlichen Totalschaden. Schadenshöhe ca 6.000 Euro.

Nur dadurch, dass das Kleinkind vorschriftsmäßig gesichert war, dürfte es zum Glück unverletzt geblieben sein.


---------------------------------------------------------


Ladendiebstahl - Päckchen Kaffee in Jackentasche versteckt

Clausthal-Zellerfeld: Ein Einwohner aus Clausthal-Zellerfeld entwendete am Donnerstag ein Päckchen Kaffee im Wert von 7,99 EUR aus den Auslagen eines Marken-Discounters in der Altenauer Straße. Der 50-jährige Ladendieb wurde von einer Mitarbeiterin beim Verlassen des Marktes der Tat überführt und angezeigt.

---------------------------------------------------------

Sachbeschädigungen - Randalierer beschädigten Radlader und Laternenmasten

Clausthal-Zellerfeld: Unbekannte beschädigten einen in der Erzstraße abgestellten Radlader einer Firma aus Sachsen-Anhalt. Von Donnerstag auf Freitag brachen ein oder mehrere Randalierer an dem Arbeitsfahrzeug Scheibenwischer und Außenspiegel ab. Weiterhin wurde ein im Baustellenbereich der Erzstraße zur Installation bereitliegender und neuwertiger Mast einer Straßenlaterne beschädigt. Die Höhe des Sachschadens wird derzeit auf mehr als 1000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Clausthal-Zellerfeld.

---------------------------------------------------------

Verkehrsschilder gestohlen

Clausthal-Zellerfeld: Im Verlauf der vergangenen Tage entwendeten Unbekannte im Einmündungsbereich Altenauer Straße / Erzstraße mehrere Verkehrszeichen samt Rohrpfosten. Die Tatzeit liegt vermutlich zwischen Mittwochabend und Freitagmorgen. Nach ersten Schätzungen beträgt die Schadenshöhe über 300 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Clausthal-Zellerfeld.

---------------------------------------------------------

Einbruch in Wohnhaus

Wildemann: In der Nacht von Donnerstag auf Freitag drangen unbekannte gewaltsam in ein leerstehendes Wohnhaus in der Schützenstraße ein. Auch im Gebäudeinneren wurden mehrere Türen gewaltsam geöffnet. Aus dem Gebäude wurde eine Alu-Leiter entwendet. Den Eigentümern aus der Schweiz entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Clausthal-Zellerfeld.

---------------------------------------------------------

Mülltonnen brannten

Clausthal-Zellerfeld: Am Donnerstagabend gegen 23.00 Uhr meldete ein Anwohner den Brand von zwei Hausmülltonnen auf einem Grundstück in der Sägemüllerstraße. Die brennenden Kunststofftonnen konnte durch Anwohner gelöscht werden. Verursacherhinweise liegen zur Zeit nicht vor. Der Schaden beträgt mindesten 500 Euro Zeugenhinweise bitte an die Polizei inClausthal-Zellerfeld.

---------------------------------------------------------


Verkehrsunfall auf dem Radweg

Goslar. Auf dem Radweg der Bundesstraße 82 in Höhe des Lokschuppens kam es aufgrund von Verstößen gegen das Rechtsfahrgebot gegen Mittag des 13.11.2015 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einer 72-jährigen Radfahrerin und einem 24-jährigen Mofa-Fahrer. Die verletzte Radfahrerin kam ins Krankenhaus. Der Mofa-Fahrer wurde nicht verletzt.

---------------------------------------------------------

Schwerer Verkehrsunfall in Bredelem

Goslar. Am 13.11.2015, gegen 17:00, kam es in Bredelem auf der L515, Kreuzung Palandsmühlenweg, zu einem schweren Verkehrsunfall. Die 29-jährige Fahrerin eines Daimler-Benz übersah beim Einfahren vom Palandsmühlenweg auf die L515 einen dort fahrenden VW Polo. Es kam zum Zusammenstoß, bei welchem der Daimler der 29-jährigen Fahrerin auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen kam. An beiden PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Alle Unfallbeteiligten wurden bei dem Unfall, zum Teil schwer, verletzt.

---------------------------------------------------------

Täter ohne Erfolg

Goslar. Zwischen dem 08.11.2015 und dem 13.11.2015 versuchten bisher unbekannte Täter in der Kornstraße, Goslar, die Haustür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Der Versuch misslang.

---------------------------------------------------------


Zeugenaufruf nach Körperverletzung

Goslar. Am Morgen des 14.11.2015, gegen 03:40, schlugen zwei bisher unbekannte männliche Täter bei der Diskothek Zicke in Goslar auf ein minderjähriges männliches Opfer ein. Dieses erlitt Verletzungen im Kopfbereich. Beobachtungen zum Taterhergang oder Hinweise auf die Identität der Täter bitte an die Polizei Goslar unter der Tel.: 05321-3390.

---------------------------------------------------------

Kennzeichendiebstähle in Goslar, Jerstedt und Jürgenohl

Golsar. Bisher unbekannte Täter entwendeten in der Nacht vom 13.11.2015 auf den 14.11.2015 das hintere Kennzeichen eines in der Ortelsburger Straße, Goslar, abgestellten PKW. Im Zeitraum vom 11.11.2015 bis 14.11.2015 werden des Weiteren beide Kennzeichen eines in der Lauenburger Straße, Goslar, abgestellten PKW entwendet. Wer hat zu diesen Taten mögliche Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Goslar unter der Tel.: 05321-3390.

---------------------------------------------------------

Fundhund

Goslar. 11.2015 wird durch eine aufmerksame Bürgerin ein herrenlos auf dem Marktplatz in Goslar laufender Hund, ca. 30 cm Rückenhöhe, Farbe: fuchsbraun, Rute kupiert, aufgegriffen. Ein Halter konnte nicht ausfindig gemacht werden. Das Tier wurde zum Tierheim Goslar verbracht.


---------------------------------------------------------

Peine, 14.11.2015.

Schäden durch Sturm

Die Windböen, die seit dem späten Freitagabend im Landkreis Peine auftraten, richteten einige Schäden an. So wurde die Baustellenbeschilderung auf der Kreisstraße 20 zwischen Stederdorf und Mödesse durcheinandergewirbelt. Eine Funkstreifenbesatzung aus Edemissen baute alles wieder auf.

In Hohenhameln wurde Im Meierkamp die Umzäunung eines Gartencenters umgeweht. Hier übernahm die Polizei Ilsede die Absicherung bis der Eigentümer erreicht werden konnte und vor Ort erschien.

Zwischen der Panzerkurve und dem Ortseingang Edemissen fuhr in den frühen Morgenstunden des Samstags ein Pkw in ein auf der Fahrbahn der B 444 liegendes Strohbund, welches wohl von einem landwirtschaftlichen Anhänger geweht war. Hier entstand zum Glück lediglich Sachschaden. Von dem Radweg der B 65 zwischen Dungelbeck und der Einmündung nach Schmedenstedt räumten Polizeibeamte einen größeren Ast, der eine Gefahrenstelle bildete.

---------------------------------------------------------

Zwergkaninchen entwendet

Am Freitagnachmittag nahm die Ilseder Polizei den Diebstahl eines Zwergkaninchens in der Elbinger Straße in Hohenhameln auf. Unbekannte Täter waren am Vortage auf ein Gartengrundstück gelangt und hatten aus einem gesicherten Stall das Tier entwendet. Hinweise an die Pst. Hohenhameln unter: 05128/ 245.


---------------------------------------------------------


Blutproben wegen Alkohol- und Drogenfahrten entnommen

Ausgerechnet an seinem 22zigsten Geburtstag wurde ein Groß Ilseder in den frühen Morgenstunden des Samstags von der Polizei erwischt, nachdem er unter Alkoholeinfluß seinen Pkw geführt hatte. Dem Mann wurden zwei Blutproben entnommen, sein Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt. Am Samstagnachmittag wurde auf der Pelikanstraße in Vöhrum ein 29jähriger Peiner mit seinem VW Passat kontrolliert. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Mann sein Fahrzeug unter Drogeneinfluß geführt hatte. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen.

---------------------------------------------------------

In Gaststätte mit Dolch rumgefuchtelt

Die Polizei wurde am späten Freitagnachmittag zu einer Gaststätte in der Peiner Innenstadt gerufen. Dort hatte ein 50jähriger Peiner mit einem größeren Dolch rumgefuchtelt und die Theke beschädigt. Die anwesenden Gäste sahen sich bedroht und flüchteten teilweise aus dem Lokal. Gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten leistete er mehrfach Widerstand und musste zur Verhütung weiterer Straftaten in den Polizeigewahrsam verbracht werden. Auf richterliche Anordnung wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen, da er unter Drogen- und Alkoholeinfluß stand. Später musste noch der kassenärztliche Notdienst hinzugezogen und der Mann in das AWO-Psychiatriezentrum in Königslutter eingewiesen werden. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass der Mann bereits am Freitagmorgen auf der Mörickestraße einer Frau vor dass Auto gesprungen und dieses beschädigt hatte. Es wurden letztendlich mehrere Strafanzeigen gefertigt und der Dolch sichergestellt. Zum Glück wurde niemand der eingesetzten Polizeibeamten bei den Widerstandshandlungen verletzt.

---------------------------------------------------------

Hochwertige Fahrräder entwendet

In der Nach zum Samstag wurden bei einem Einbruch auf dem Gelände von FIPS, >Hagenstraße in Peine, 2 hochwertige Fahrräder entwendet. Unbekannte Täter hatten das Schloß des dortigen Fahrradschuppens aufgebrochen und zwei, ebenfalls mittels Schlösser gesicherte, Fahrräder entwendet. Hinweise bitte an die Polizei Peine unter: 05171/ 999-0


---------------------------------------------------------

Salzgitter, 14.11.2015.


Diebstahl von Alu-Felgen

Salzgitter, Lebenstedt, Neißestraße 220. In der Zeit zwischen 18:10 Uhr am Donnerstag und 09:20 Uhr am Freitag kam es zu einem Diebstahl von vier Reifen samt Alufelgen. Diese wurden durch die bislang unbekannten Täter von einem dort abgestellten PKW abmontiert.

---------------------------------------------------------

Diebstahl einer Handtasche aus einem PKW

Salzgitter, Lebenstedt, Zum Salzgittersee. Am Freitag, 13.11.2015 zwischen 13:30 und 17:25 Uhr wurde durch bislang unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten PKW eingeschlagen. Aus dem Fahrzeuginnenraum wurde eine Handtasche mit diversen Papieren und Bargeld entwendet.

---------------------------------------------------------


Versuchter Enkeltrick-Betrug

Salzgitter, Lebenstedt, Kattowitzer Straße 216. Bereits am 06.11.2015 kam es gegen 12 Uhr zu einem versuchten Enkeltrick-Betrug. Eine unbekannte Anruferin hatte sich als Enkelin ausgegeben und um 15000 Euro für einen Autokauf gebeten. Ein Schaden entstand der 93 Jahre alten Dame nicht.

---------------------------------------------------------


Sachbeschädigung an PKW

Salzgitter, Lebenstedt, Feldstraße. Während der Streife beobachteten zwei Beamte am 13.11.2015 um 21:43 Uhr einen Mann, der eine unbekannte, übel riechende Flüssigkeit über parkende PKW verteilte. Insgesamt waren bereits sieben Autos durch den Mann beschädigt worden. Die Identität des Mannes wurde festgestellt, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte entlassen.

---------------------------------------------------------

Fahrt unter dem Einfluss von Kokain

Salzgitter, Lebenstedt, Bessemerweg. Am 14.11.2015 um 03:15 Uhr wurde im Bessemerweg ein 40 jähriger Seat-Fahrer kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Kokain stand. Dem Fahrer wurde eine Blupprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde untersagt.


---------------------------------------------------------

Wolfenbüttel, 14.11.2015.

Kind auf Fahrrad von Pkw erfasst

Eine 35-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Freitagmorgen die Ahlumer Straße in Richtung Kreisverkehr Am Rodeland. Nachdem sie in den Kreisverkehr eingefahren war, erfasste sie einen 11-jährigen Fahrradfahrer, der von der Straße Am Rodeland in Richtung Doktorkamp fuhr und gerade einen Fußgängerüberweg überqueren wollte. Der Junge wurde auf die Motorhaube aufgeladen und kam auf der Straße zum Liegen. Das Fahrrad wurde durch den Pkw überrollt. Der Junge wurde glücklicherweise nur sehr leicht verletzt. Er klagte über leichte Schmerzen im Bein und wurde vor Ort durch Rettungssanitäter versorgt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.

--------------------------------------------------------


Pkw mit Farbe beschmiert

Der Pkw eines 79-jährigen Anwohners der Ringstraße wurde am Freitagvormittag durch unbekannte/n Täter mit beiger Farbe beschmiert. Teilweise lief die Farbe auch auf die Straße. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizei WF Tel. 05331-9330
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.