Anzeige

Polizei beendet zu laute Party

Blaulicht

Gäste zeigten sich uneinsichtig - vorübergehend in Gewahrsam.

Braunschweig, 07.11.2016.

Eine Party mit ca. 60 Gästen musste die Polizei in den frühen Sonntagmorgenstunden in der Braunschweiger Innenstadt mit Zwangsmaßnahmen beenden.

Gegen 22.30 Uhr wurden die Beamten zu einer Ruhestörung durch eine Feier in der Leonhardstraße gerufen. Nach einem Gespräch mit dem Verantwortlichen stellte dieser zunächst die Musik leise.

Gegen 0.30 Uhr war es an gleicher Stelle erneut so laut, dass die eingesetzten Kollegen die Party beendeten und die anwesenden Personen gebeten wurden, nach Hause zu gehen.

Die Gäste zeigten sich uneinsichtig, beleidigten die Polizisten und leisteten zum Teil erheblichen Widerstand gegen die Maßnahmen. Drei Personen (33, 33 und 32 Jahre alt) wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. Die entsprechenden Strafverfahren wurden eingeleitet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.