Anzeige

Peine: Toter trieb im Mittellandkanal

Polizei vermutet tragisches Unglück

Peine, 11.05.2016.Am Mittwochmorgen wurde durch einen Zeugen der Polizei mitgeteilt, dass im Mittellandkanal bei Peine, im Bereich der Kanalbrücke zwischen den Ortschaften Rosenthal und Vöhrum eine Person im Wasser liegen würde. Durch die alarmierte Feuerwehr konnte die Person geborgen werden.

Der mit dem Rettungshubschrauber vor Ort eingesetzte Notarzt konnte nur noch den Tod des 48-jährigen Mannes aus Peine feststellen. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei deutet alles auf einen tragischen Unglücksfall hin. Der Mann scheint nach bisherigen Erkenntnissen krankheitsbedingt in den Kanal gestürzt und dort ertrunken zu sein. Nach Zeugenaussagen wurde er gestern Abend noch auf seinem Fahrrad gesehen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.