Anzeige

Noch keine heiße Spur

Braunschweig, 29.01.2014.

Trotz einiger Hinweise auf mögliche Tatverdächtige nach dem sexuellen Missbrauch von zwei acht und neun Jahre alten Mädchen am vergangenen Mittwoch, hat die Polizei noch keine heiße Spur.
Nach Angaben der Kinder hatte ein etwa 30 Jahre alter Mann sie am späten Nachmittag auf ein Hinterhofgelände eines Grundstücks am Hopfengarten gelockt und sich dort an ihnen vergangen (die nB hatte am Sonntag über den Fall berichtet).

Zuvor hatten sie im Bereich Georg-Westermann-Allee Kontakt zu dem Fremden bekommen. Der etwa 1,70 Meter große, dünne Mann dürfte sich zwischen 16.30 Uhr und etwa 18 Uhr im dortigen Umfeld aufgehalten haben. Bekleidet war er mit dunkler, nicht glänzender Lederjacke und dunkelblauen Jeans. Die Polizei geht davon aus, dass er dort von Zeugen gesehen worden sein muss.
Eine nach Angaben der Mädchen gefertigte Phantomzeichnung soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden und bei der Fahndung helfen.
Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 4 76 25 16 entgegen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.